von BK-Christian | 19.12.2012 | eingestellt unter: Warhammer / Age of Sigmar, Warhammer 40.000

Games Workshop: Gerüchte 2013

Auf Bell of Lost Souls sind einige Gerüchte zu den GW Releases im kommenden Jahr aufgetaucht.

Warhammer 40.000 - Regelwerk 6. Edition

Zum einen gibt es einen möglichen Releaseplan für 2013:

  • JAN: Dark Angels
  • FEB: Dämonen (möglicherweise sowohl Fantasy als auch 40k)
  • MRZ: Ergänzungen (Der Hobbit, Krieger des Chaos, 40k), Orks (buggy, wartrack, updated Battlewagon, coptas, flashgitz, and tankbustas)
  • APR: Hochelfen
  • MAY: Tau
  • JUN: Sommer Wave (40k,Erweiterungsbuch für 40k), Flieger fürEldar, Tau, Tyraniden, Dark Eldar
  • JUL: Echsenmenschen
  • AUG: Mystery Box
  • SEP: Erweiterungswelle
  • OKT: ???
  • NOV: Eldar
  • DEZ: ???

Darüber hinaus mehren sich derzeit Gerüchte über ein neues 40k Apocalypse Buch. Bell of Lost Souls hat dazu folgende Informationen:

Forge World - Imperial Armour Apocalypse II

All of the Apocalypse formations have been pulled from the Games Workshop website (though available if you join the Apocalypse40K forum).  And various GW employees have said they were removed as they are obsolete and about to be replaced.  This is typical of GW upcoming releases: pull all the old merchandise from the shelves and get ready for the new wave.

Apocalypse is certainly the most successful GW expansion ever.  It has created a whole sub category of gamers, like myself, who only play big games now, and ever the average gamer has the ability to play in bigger games on special occasions.  More importantly to Games Workshop, is that Apocalypse is a huge driver of sales.  Games beef up their forces to ridiculous levels (I have have 25,000 points each of Space Marines and Imperial Guard now) and that means buying lots of models.  In fact Forge World has been singularly focused on creating models that were, up until recently, available to play with only in Apocalypse games.  Forge World was basically the Apocalypse model maker.
This year Forge World released the second edition of Imperial Armour Apocalypse.  It updated data sheets for lots of models and it also created a system that noted which models were acceptable in regular games of Warhammer 40,000 and which models were only available in games of Apocalypse.  So now an average gamer can add specific models from Forge World to their regular 40K forces.  Obviously this expands the game of 40K, but it also helps drive sales to gamers who previously only bought models they could use in regular 40K games.
Quelle: Bell of Lost Souls
Link: Games Workshop
BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Terrain / Gelände
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

Games Workshop: In Nomine Imperatoris und Weihnachtsboxen

25.11.201724
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

Games Workshop: Weihnachts-Previews

24.11.201752
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

Angebot der Woche: Rund 20% auf Games Workshop

15.11.2017

Kommentare

  • Gibts irgendwann auch mal wieder was für Zwerge, Bretonia und die anderen vernachlässigten Armeen?
    Bedeuted “JUL: Echsenmenschen” ein neues Armeebuch oder nur neue Miniaturen um die Range zu vervollständigen?
    “MRZ: Ergänzungen” sind wieder White Dwarf einlagen für neue Miniaturen?

    • Zu Juli: Wenn wir mehr wüssten, würden wir es schreiben. 😉

      Zu März: Es steht doch in Klammern dahinter was erwartet wird. Es soll sich um ergänzende Miniaturen dieser Ranges handeln.

  • Wenn die Gerüchte stimmen fände ich es von GW nicht so toll gelöst, daß ausgerechnet Armeen, die kürzlich eh erweitert wurden, wieder neue Releases bekommen. Zwei Dämonenwellen, Hochelfen und Echsenmenschen gab es nun schon, da wären z.B. bei den Zwergen mal ein paar Elitetruppen und vielleicht ne coole neue Kriegsmaschine bei mir eher willkommen.
    Space Orks, Tyraniden und Dark Eldar ist jetzt auch nicht so lange her, die Tau finde ich vom Design her aber sehr interessant (noch), das zumindest könnte also spannend werden.
    Handelt GW nun eigentlich danach, Völker die sich gut verkaufen (Zwerge?) nicht so stark zu pushen und eher die Ladenhüter einer Überarbeitung zu unterziehen?
    Manche ganz nette Releases wie die Seuchenhüter waren auch nicht gerade nötig, da nicht besonders alte Modelle (2008) verplastifiziert wurden.
    Naja mal abwarten, wenigstens der Hobbit wird höchstwahrscheinlich die ein oder andere Mini spendiert bekommen (vermute ich mal so) 😉

    • Zwerge, Bretonen und Waldelfen verkaufen sich gut, während Hochelfen, Chaos und Echsenmenschen Ladenhüter sind?

      GW’s Strategie ist: “Lass mal mehr Entwicklungszeit in das Zeug stecken, das schon die letzten 10 Jahre lang keiner wollte”, nicht: “Das verkauft sich gut, davon machen wir mehr!”?

      Bist du sicher? 😉

      • Na wenn man es so dreht, ok. Ich hab allerdings immer mal gehört das die Zwerge z.B. relativ gut gehen (ohne jetzt Zahlen zu haben). Die Oger allerdings sollen vor ihrem neuen Armeebuch die am schlechtesten gehende Armee gewesen sein (sind 2006 angeblich auch nicht so gut gestartet) – und haben nun ein neues Armeebuch sowie Plastikbausätze bekommen.
        Meine Frage war ja auch, handelt GW wirklich so? Wer weiß ob es fürs Geschäft gut ist wenn zwischen dem Support der einzelnen Armeen riesige Lücken klaffen. Ist natürlich auch die Frage ob man den Verkauf bei einer sehr gut gehenden Armee noch großartig steigern kann, bei einer wenig erfolgreichen ist da mMn mehr drin. (Und “gar nicht” verkauft sich bei GW eh kaum was, armeentechnisch gesehen.) Eine beim Support von Ladenhütern ist natürlich frischer Wind im Spiel 😉

  • Die Auswahl im Fantasybereich wär wirklich für viele Spiele eine herbe Enttäuschung. Bretonenspieler tun mir langsam leid. Ich hätt sie längst verkauft.
    Aber war nicht zum Beispiel auch eine Neuauflage für Blood Bowl geplant? Von der hätt ich mir jetzt eher erhofft zu erfahren wann sie erscheint.

      • Scheint so.
        Ich hatte auch dieses Jahr darauf gehofft. Aber anscheinend ist ihnen der zweijährige Rhythmus einer “Mystery Box” (Space Hulk/Dreadfleet/hoffentlich Blood Bowl) wichtiger als ein solches Jubiläum.

      • Wieso?

        Witzige und tolle Figuren gibt es auch von vielen anderen Herstellern (Bunnies and nuns, anyone?), das von Fans (Leute, die SPASS am Spiel haben + Ahnung) weiter vorangetriebene Regelbuch gibts kostenlos im Netz, und alternative Spiele (Elfball, Dreadball etc.), die AKTIV unterstützt werden ebenso.

        Warum sollte man dan eine neue Einmalbox kaufen?

      • Ich habe genug Teams alternativer Hersteller (auch von Shadowforge, nur die genannten Bunnies und Nonnen finde ich sch****), nur leider fällt mein Spielbrett allmählich auseinander, und da halte ich die Matten u. ä., die man bekommen kann, nicht für einen adäquaten Ersatz.
        Außerdem bin ich, trotz aller berechtigten Kritik an GW, davon überzeugt, dass sie eine wirklich beeindruckende Box rausbringen können, wenn sie denn wollen.
        Blood Bowl ist ein großartiges Spiel, und so sehr ich (einige) der Alternativhersteller schätze, darf von mir aus der Erfinder auch gerne etwas daran verdienen. Und eine neue Starterbox dürfte mehr neue Spieler ansprechen, als wenn man sich die nötigen Materialien irgendwo in weniger bekannten Webstores zusammensuchen muss.

      • Da kann ich mich nur anschließen – die Mystery Box ist hoffentlich Blood Bowl. Es ist mir ehrlich gesagt worscht, ob es Elfball oder Dreadball gibt. Das sind sicherlich tolle Spiele, aber eben nicht Blood Bowl.

        Auch bei den Teams der anderen Hersteller sag ich nichts, da gibt es durchaus beeindruckende und sehr qualitative Angebote (obwohl Bunnys und Nuns sicher NICHT dazu gehören), ABER alle diese Teams sind aus Zinn und ganz ehrlich, ich habe aus Bausätzen der GW Reihe ebenso gute Teams herstellen können, wie jene die es aus Zinn gibt. In einem Spiel wo die Figuren derart oft angegrabbelt werden, gibt es einfach unheimlich schnell Abrieb oder abgeplatzte Farbstellen.

        Neue Plastikteams und neues Spielzubehör, sowie eine schöne, gedruckte Fassung der Spielregeln sind für mich durchaus ein Kaufgrund.

        Amen.

      • Ihr überseht dass ein neues BB als Mystery Box NICHT weiter unterstützt werden würde – also bekommt ihr 2 neu designte Teams (im besten Fall 4) und das Zubehör…

        Klar, wer noch keine Box hat, kann zugreifen. Aber wenn ich sehe was andere für Teams anbieten, dann muss GW da schon ordentlich Gas geben oder die “ich bin deutlich billiger”-Karte ziehen, um an Willy Miniatures oder das Necrom Amazonen-Team ranzukommen.

      • Hoffentlich nicht. GW soll nur ruhig das LRB zum Download anbieten, vom Rest die Finger lassen. Auf BB-Figuren aus Finecast (glaubt ihr wirklich an Plastik?) kann ich auch sehr gerne verzichten.

        Wäre eher interessant, inwieweit andere Specialist Games möglicherweise neu herausgebracht werden könnten. Bei BFG und Epic glaube ich nicht dran, braucht die Spielerschaft auch nicht. Bei Warmaster wirds wohl dasselbe sein, bei den anderen kenne ich mich zu wenig aus.

  • Hm, die Armeen die es imho am nötigsten hätten (Bretonia, Waldelfen) sind wieder nicht dabei. Als alter Hochelfenspieler hoffe ich das es im Rahmen der Veröffentlichung mal neue Kerntruppen gibt. Da würd ich evtl. nochmal zuschlagen, einfach um die Sammlung abzurunden.
    Ansonsten bin ich mal gespannt ob sich der Trend zu monströsen Modellen und überdimensionierten, wackligen Kriegsmaschinen fortsetzen wird.

  • Ich würde diesen Gerüchten nicht so viel Beachtung schenken. Abgesehen vom Januar und Februar, eventuell noch März ist das doch alles Kaffeesatzleserei bzw. ein Stochern im Nebel von sogenannten Insidern.

    Ansonsten sehe ich das wie die anderen: Die Armeen, die es nötig hätten sind nicht aufgeführt – für Fanatasy wären das vor allem Bretonen und Waldelfen und für 40k die Sororitas. Gut immerhin kommen mit Tau und Eldar die danach ältesten Codexbücher in der Liste vor. Aber dass die kommen glaube ich erst, wenn es eine Woche vor Release im Netz die ersten Bilder gibt.

    • Naja, da bin ich mir nicht so sicher. GW hat das nächste Jahr bis auf Kleinigkeiten garantiert schon fertig geplant. Die Vorlaufzeit bei den Projekten ist ja entsprechend hoch, gerade weil weiterhin auf dem WD bestanden wird. Damit ist es auch durchaus möglich, dass jemand nen Sneak Peek in diese Pläne bekommen und sie dann veröffentlicht hat.

      Erst muss beschlossen werden, welche Miniaturen gebraucht werden.
      Dann werden Entwürfe gemacht.
      Dann wird der Entwurf modelliert.
      Dann wird ein Testmodell gemacht.
      Funktioniert das (hier ist Zeit für ein “nein!” eingeplant), geht das Ganze in Produktion.
      Die ersten Prototypen werden ans Bemalstudio gegeben.
      Dann werden die fertig bemalten Modelle abgelichtet.
      Die Photos kommen in entsprechende WD-Artikel.
      Der WD geht in Druck.
      Wird verschickt.

      Alleine am WD-Ende der Sache gehen gut und gerne zwei Monate drauf.

      • Ist schon klar, GW wird das Jahr 2013 auch intern schon im Großen und Ganzen fertig geplant haben. Ich meinte ja auch eher die Gerüchte, die eventuell wahr sein können, es aber nicht müssen.

        Nachdem in den letzten zwei Jahren fast alle verlässlichen englischen Quellen versiegt sind bzw. erst ein bis zwei Wochen vor Release überhaupt was glaubwürdiges ausspucken, würde ich dieser Liste über den März hinaus nicht unbedingt trauen…

  • Meine ersten Armeen bei Warhammer Fantasy waren (in dieser Reihenfolge) Bretonen, Waldelfen und Zwerge.
    Entsprechend bin ich ob der stiefmütterlichen Behandlung dieser Völker nicht besonders glücklich; gerade Waldelfen brauchen unbedingt ein neues Buch, nachdem die 8. Edition Plänkler so ziemlich wertlos gemacht hat. Und alle drei Völker könnten ein paar neue Einheiten vertragen.
    Alles, was hier aufgeführt wird, bis auf die Echsenmenschen, lässt mich so ziemlich kalt. Schade.
    Aber das ist ja nicht ein Stein gemeißelt. Vielleicht gibt es ja noch die ein oder andere Überraschung.

  • Für mich sind vor allem die neuen Modelle zum Hobbit und die Box im August interessant. Ich hoffe nur, dass es nicht wieder sowas wie Dreckfleet wird oder wie das nochmal hieß…

  • eine neuauflage von warhammer quest für den august, bitte! 😉
    blood bowl fände ich nicht so spannend, das jubiläum haben sie ja dieses jahr versäumt und die lücke hat ja annährend mantic mit dreadball geschlossen.
    gebt uns warhammer quest! 🙂

  • Also gerade bezüglich der Zwerge bin ich inzwischen eher bei AoW gelandet und warte darauf, dass die durch den Kickstarter finanzierten Truppen, die zu 80% als Proxies bei Warhammer verwendet werden können, rauskommen. Ich hoffe mal, dass ab irgendeinem Pumkt auch von den Jungs dann Streitmachtsbundles herauskommen werden, und dann bastel ich mir meine Zwergenarmee aus denen zusammen, auch für Warhammer. Wobei die Frage nach einem neuen Armeebuch dabei ‘türlich bleibt, aber es soll mit Warthrone ja auch ein neues System rauskommen. Bin da sehr gespannt.

  • Ich habe Waldelfen gespielt, aber die Regeln sind mir zu blöde geworden. Also habe ich jetzt eine Armee rumstehen ohne System *seufz* Mir bringt da höchstens noch was wie “Ankündigung: Neue Edition!” 🙂

    Hoffe auch auf Warthrone, dass da vll Waldelfen vorkommen. Miniaturentechnisch bin ich bedient, wobei ich immer Ausschau halte meine Truppen zu erweitern, wer weiß was Mantic mit der “Armee der Natur” noch bringt, wobei bis jetzt Mantic mich garnicht überzeugen konnten, weder vom System her noch von den Miniaturen (Ausser vll die neue Trolle die mal gezeigt wurden)

    By the Way gibts es derzeit ein brauchbares Warhammer Ersatzsystem? EIn taktisches? Gerne auch was generisches.

    Ansonsten haut mich bei den News nichts aus den Socken, ausser vll dass ich schleunigst mein 40k Zeug loswerden sollte, bevor noch neue Eldar kommen und keiner mehr die alten will xD

  • Vor zwei Jahren habe ich meine Bretonen das letzte mal ausgepackt. Diese Jahr waren noch Gerüchte für die Bretonen da, fürs nächste Jahr nicht einmal mehr das Gerücht.
    Von daher möchte ich mich bei GW bedanken, bleibt die Armee weiterhin in der Kiste und ich brauche kein weiteres Geld darein stecken.
    Ich spiele mittlerweile viel Freebooter, Dystopian und andere Brettspiele.
    Freu mich schon auf Dreadball und Freebooters Legends und wenn alles gut geht habe ich ein schönes neues Spiel von Kingdom Death im Dezember 🙂

    Nokia war auch mal Marktführer und hat über alle anderen gelacht. Wieviele kennt Ihr jetzt noch die ein Nokia haben ????

      • Same here^^ Ich hab eins, das noch nicht mal einen Touchscreen hat. Ich kann nicht ins Internet, aber es funktioniert und funktioniert und funktioniert…

  • Was habt ihr denn mit den Bretonen? Gerade mit dem Speedgrail gab es doch vor kurzem noch ein sehr nettes One-Trick-Pony. Zumindest ich habe damit aus reiner Neugierde mal wieder gespielt und durchaus viel Schaden auf zwei Turnieren angerichtet.

    Ansonsten würde ich tatsächlich zu einer älteren Warhammer Edition raten (Wir spielen ab und nach der 6. Edition), Hordes of Things oder Kings of War.
    Oder die Bretonen einfach bei historischen Tabletops einsetzen – mache ich zumindest mit meinen Bretonen, da ist aber bis auf die Körper der Pegasi alles aus der 5. – 6. Edition, sprich bevor die Inzucht und die “Warhammerisierung” einsetzte.

    Gruß
    Tobias

  • Kaum Überraschungen bei dem, was da so steht. Imho dürfte ja auch recht offensichtlich sein, dass im Dezember noch was neues für “The Hobbit” rauskommt, vermutlich inkl. neuem Regelbuch u. Spielset. Die DE-Flieger (bzw. wohl eher DER) könnte interessant werden, mal schauen, was sie aus dem Voidraven machen. Ansonsten hilft nur, das beste zu hoffen und gebetet zu haben (Vorlaufzeiten). Aber auf die Echsenmenschen bin ich auch gespannt, genauso auf den Tyranidenflieger.

    • Ich könnte mir vorstellen, dass es bei vielen Bretonen-, Zwergen- und Waldelfenspielern einfach zu Frust führt, da ihre Armeen links liegen gelassen werden.

      Unabhängig der Spielbarkeit, wünschen sich die Anhänger einer Fraktion neuen Fluff, neues Artwork, neue Minis, neue Einheiten.

      GW läst gerade die Bretonen einfach nur Ausbluten.
      Es gibt keine frischen Impulse und Ideen. Als würde man ein totes Pferd reiten (LOL den konnte ich mir nicht verkneifen :-P)

  • ..hm an und für sich ganz nette Gerüchte ABER etwas unwahrscheinlich.Da der Hobbit draussen ist und damit ein Haufen Zwerge und bei Forge World “Battle of the Black Fire Pass” auch Zwerge auf dem Plan stehen warum sollte GW die Welle nicht nutzten??Ich hab mir der Hobbit jetzt schon 3 mal angesehen und gerade die Anfangsszenen der Zwerge sind fantastisch und beleben den Wunsch wieder mit meinen Dawi in die Schlacht zu ziehen.
    Kurzum Zwergenwelle also sollten auch Zwerge demnächst erscheinen.

  • 3 Worte: Sisters of Battle…

    die haben es meiner Auffassung mehr nötig als jede andere Armee im 40k Bereich. Sind nurnoch im 3er Pack zu kaufen, voll Zinn und es gibt keinen Codex(Ich weigere mich den White Dwarf Artikel als Codex anzusehen). Tau hat zumindest Plastikmodelle und sind noch alle käuflich erwerbbar.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen