von BK-Christian | 11.08.2012 | eingestellt unter: Herr der Ringe, Warhammer / Age of Sigmar

Games Workshop: Finecast und Neuheiten

Games Workshop präsentieren neben einem neuen Schamanen der Tiermenschen auch jede Menge Modelle, die auf Finecast umgestellt wurden.

Großschamane der Tiermenschen Plastik Großschamane der Tiermenschen Plastik 2

Der Schamane kostet 11,50 Euro.

Die Finecast-Modelle betreffen Warhammer Fantasy und Den Herrn der Ringe. Preislich laden die neuen Sets durchaus zu Diskussionen ein.

Tuskgor-Streitwagen der Tiermenschen Finecast Centigor-Herde der Tiermenschen Finecast Teclis Finecast Höhlendrache Finecast Gandalf der Graue Finecast

Warhammer Fantasy ist unter anderem bei unserem Partner Fantasy Warehouse erhältlich.

Die vollständige Übersicht findet Ihr unter folgendem Link: Games Workshop

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Herr der Ringe

Forge World: Khamûl the Easterling

12.12.201718
  • Herr der Ringe
  • Warhammer 40.000

Games Workshop: Dark Angels und Hobbit Modelle

09.12.201723
  • Herr der Ringe
  • Warhammer 40.000

Forge World: Red Scorpions und Zwerge

04.12.201714

Kommentare

  • Nice und direkt wieder einmal ordentlich oben drauf geschlagen. 🙁

    Das ist nicht mehr lustig und ich bin froh, den Absprung von HdR geschafft zu haben.

    Würde mich nicht wundern, wenn es in zwei Jahren Premium-Fincast oder etwas ähnliches gibt. Das sind dann immer noch die gleichen Figuren, aber endlich fehlerfrei oder direkt aus Plaste. Dafür kosten die dann aber direkt noch mehr.

    Wen wollen die den bei dem Preisniveau mit dem “Hobbit” neu zum Hobby bringen?

    Madness? This is Games Workshop!

  • Nach einem Jahr hatte ich gehofft sie bringen ihr Finecast in den Griff.

    Von wegen! Seitem heißt das Zeug bei mir Warpcast oder Dryoutcast.

  • Der Schämen ist sehr hübsch geworden. Das wird dann kein fünfter Magier für die Kinder des Chaos 😎
    Von HdR hab ich keine Ahnung, aber die Tiermenschen aus Resin sind gar nicht teurer oder nur marginal angehoben worden? Ist doch also okay. Ist leider auch ne Außenseiterfraktion, hab ich im Gefühl, da kann man das machen… 😛

  • Der Schamane ist wirklich eine schöne modernisierung seiner Vorgänger und noch aus Kunststoff obendrein.

    Hm interessant, da sind sogar Sachen billiger geworden bei diesem Finecast Durchgang.

      • Also aufgefallen ist mir der Gnargor und Teclis. Dieser war 22,50 und ist nun 21 Euro und Teclis wurde von 17,50 zu 15,50.

      • was für ein Schnäppchen 😀

        ich sammle ja tm, aber ich frage mich ernsthaft, wieso dieser Schamane so existiert… also in Plastik. sieht nett aus, ist besser umzubauen und trallala, aber soweit ich das im gussrahmen sehen, gibt es keine xtrabits, nur eine Variante zum zusammenbauen und noch dazu das ganze für 12 euro.. -.- find ich schon jetzt eher uncooll… und dieser gw-newsletter, der gross von Neuheiten redet, dann aber nur 1(!) neue Figur bringt und beim rest die preise erhöht, dass ist schon ne krasse Form von Dreistigkeit… -.-

  • Also ich finde den Schamanen auch cool und das einige Sachen aus Finecast billiger geworden sind stimmt so Kosten z. B. 4 Kroothunde 19.50 € statt früher 2 Modelle 11,50€
    und bei den Khymären der Darkeldar ist der Unterschied viel großer, so kosten die neuen aus Finecast mit 2 Modellen 15,50€ und früher je Modell 11€ 🙂

  • Scaut ja nett aus der Schamane,allerdings ist der Preis heftig.Kein extra Bitz mehr,keine Waffenoptionen mehr im Gußrahmen.Erinnert mich ein wenig an die ersten Plastikboxen von GW und die Snap-Fit Modelle nur etwas mehr gestückelt.

    • Das Problem ist, dass Kombi-HQ-Boxen ala Magier des Imperiums oder Captain der SM’s zwar für die Umbaufraktion richtig RICHTIG geil waren, jedoch ein Großteil der Leute, die Umbaufaul sind und mit umbemalten Armeen spielen (sry, aber wenn ich mal in nen GW Hobbycenter geh, ist meine Armee meistens eine der wenigen [gut/überhaupt] bemalten Armeen), und die haben sich wenn überhaupt 1x so ne Box geholt. Die neuen Plastik Helden sind also Quasi so wie die alten Zinn Helden (und darüber können wir froh sein, Hauptsache kein Failcast …)

      • Als Ergänzung vielleicht noch:

        Aus meiner Zeit als Mitarbeiter eines Händlers weiß ich, dass sich diese Boxen nicht oder kaum rentiert haben, weshalb es nur die paar gibt. Das war seinerzeit (viele Jahre her) die Aussage von GW direkt, und damals waren die Boxen preislich noch okay und GW war mit solchen Infos recht zuvorkommend. Ich denke, nicht ohne Grund gibt es von diesen Boxen nur die paar (1 x Orks, je 2 x Helfen und Imperium).

  • Die Bemalung des Schamanen ist top. Das Modell selbst finde ich aber grässlich. Man sieht es des Plastikmodellen einfach ganz deutlich an, aus welchem Material sie sind. Ich kann es echt nicht verstehen, weshalb neuerdings gerade die Charaktermodelle aus Plastik gemacht werden. Die Plastikmodelle gefallen mir vom Design her einfach gar nicht. Für Einheiten ist sowas ja ok, weil man mehr Freiheiten mit den Posen hat und das geringere Gewicht für eine Armee echte Vorteile bringt. Aber die Blickfänge der Armee sollten dann doch schon aus Metall oder, wenn’s halt nicht anders geht, aus Resin sein – nicht wegen den Materialeigenschaften, sondern wegen dem Design.

    • Das heißt, dein Kommentar ist eine Kritik an den für die neuen Charaktermodelle angesetzten Designern!?
      Das Material hat doch mal gar keine Aussagekraft über das Design!
      Und solch luftig wehende, aber immer noch dünn gegossene Mäntel bekommst Du aus Metall nicht so leicht (oder so oft) hin. Gelobt sei Plastik!

      • Das Material hat schon eine Aussagekraft über das Design, weil in Plastik wegen der festen Gussformen manche Sachen nicht möglich sind, die bei Metall oder Resin dank flexibler Gussformen gemacht werden können. Stichwort “undercuts”.
        Aber ich muss zugeben, dass ich ein Fan der Plastik-Charaktermodelle bin, weil diese die bisherigen Grenzen der Herstellung von Miniaturen aus Plastik ein ganzes Stück weit verschieben. Das Design, nicht unbedingt das künstlerische, aber das technische, finde ich bisweilen schlichtweg genial, d. h. die Art, wie die einzelnen Teile zusammengefügt werden, um ein Ganzes daraus zu machen.
        Trotzdem ist 11,50€ für ein Plastikpüppchen sehr grenzwertig.

      • Wenn gescheit designt wird, sind Undercuts auch bei Plastik kein Problem. Sieht man schon an der Banshee.

        Beim Schamanen sind ein paar Details für meinen Geschmack eher zu einfach modeliert worden. Wenn, dann wäre also der Designer zu kritisieren.

  • Ich bin etwas verwirrt. Warum bringen die denn den alten Teclis in Finecast? Find diese Version zwar sowieso hübscher als den neuerern, seltsam bleibt das ganze trotzdem.
    Zu den Preisen will ich nix sagen, außer das Reapers “Bones” Kickstarter mittlerweile bei unter 1 US pro Figur angelangt ist ;-D

    • Warum sie das machen? Weil sie die Kosten für die Gussform vermutlich nach dem Verkauf von zwei oder drei Teclissen wieder raus haben. Es dürfte sich also finanziell lohnen.
      Generell finde ich es begrüßenswert, wenn ältere Miniaturen wieder zugänglich gemacht werden.

  • War zwar nicht begeistert von dem Teclis-Modell der 6. Edition, aber sorry Jungs, diesem sieht man es mehr als deutlich an, das es aus den guten alten Tagen stammt.
    Geht mal garnicht…

    • Wenn du ein Modell finden kannst, bei dem die Speichen der beiden Räder alle gerade und Fehlerfrei sind… dann viel Spaß!
      Die Chance dafür dürfte so 1:1000 stehen.

      Finecast ist einfach unzumutbar.

      • Amen. Ich erinnere mich da nur an den Versuch Speerschleudern zu bekommen, die nicht wie Korkenzieher wirkten. Da hilft nur noch den Gebrauchtmarkt nach den Metall vorgängern abgrasen.

  • Ob ich dem Modell nun je einen Arm mit Handwaffe und Schild ankleben muß oder mit je einer Handwaffe,das ist für mich kein großartiger Umbau. Und 11,50 für eine Plastik Mini hinblättern ist schon heftig.

  • Irgendwie habe ich das Gefühl das Brückenkopf teilweise immer mehr zum Treffpunkt von GW Hater wird.

    • GW macht es einem aber auch nicht sehr einfach alles kritiklos gut zu sehen (= kein GW Hater zu sein, denn sobald man etwas kritisiert ist man ja automatisch ein Hater 😉 ).

      Das fängt bei GWs Resinqualität an und hört mit einer gewissen Qualitätserwartung auf, die mit GWs Preisen verbunden sind.

      Auch die Neuauflage von Miniaturen aus der 4. Edition in Resin sind für mich unverständlich, da es da z.T. Neuauflagen gibt.

      PS
      Persönlich empfinde ich das eine neue Modell designtechnisch mittelmaß, preislich überteuert.

  • ÖHM…. merkwürdig, das jeder Kommentar in dem GW nicht in den Himmel gelobt wird, einen gleich als GW-Hater outet? GW hat verdammt viel für das Hobby getan und ich hab auch einige Jahre (größtenteils) gern für die Firma gearbeitet ABER die Umstellung von Zinn auf Finecast war in meinen Augen ein unausgegorener Schnellschuß und die Preispolitik ist zumindest “diskussionswürdig” . Wenn ich dazu jetzt noch sage das mir die 6. Edition Warhammer besser gefallen hat als die Aktuelle und deswegen derzeit kein Warhammer spiele, müßte mich das ja zum Megahater machen.

    Merke: gerechtfertigte Kritik kann niemals schlecht sein.
    Und Tatsache ist, das es genug Mitbewerber von GW gibt die vergleichbare Modelle zu günstigeren Preisen anbieten.

    • Ob Finecast ein “Schnellschuß” war, darüber lässt sich streiten.
      Ich persönlich denke, es war eine Art “Notbremse”!

      GW geht es mit Sicherheit schlechter als sie zugeben.
      Woher ich das weiß? na, ich würde sagen logisch denken, beobachten und daraus Schlußfolgern, dann kommt man zu diesem Ergebnis.

      GW betet sicherlich jeden Tag zum Imperator, das “Der Hobbit” genauso ein großer Erfolg für sie wird wie damals die HdR-Triologie.
      Aber da dürften sie in den Ar…. gekniffen sein!

      Bin schon sehr gespannt auf die Zeit NACH der Hobbit-Triologie….

      • Immer schön, wenn Leute eine Meinung haben … 😉

        http://investor.games-workshop.com/wp-content/uploads/2012/07/Final-group-accounts-3-June-2012.pdf

        Ansonsten denke ich nicht, dass der BK zur Spielwiese von GW-Hatern verkommen ist. Es stimmt allerdings, dass es hier einige User gibt, die bei jeder Erwähnung der Stichworte “Games Workshop” oder “Finecast” das immer gleiche Programm abfahren.

        Bei aller berechtigten Kritik an beidem ist das inzwischen ziemlich mühselig (da es jede Diskussion zur Sache verkleistert) und langweilig (da die immer gleichen Argumente kommen, wieder und wieder und wieder und …).

  • Keine Angst GW geht es nicht schlecht. Finecast war ein Schnellschuß, weil das Produkt nicht ausgereift war als es auf den Markt kam. Aber egal, wie mein Vorredner schon gesagt hat, es ist mühselig.

    Brückenkopf lockt viele Spieler als Informationsplattform, die über den GW-Tellerrand hinaus schauen. Es werden auch andere Hersteller und deren Produkte kritisiert, aber GW ist nunmal der Branchenführer, da gibt es auch am meisten Diskussionsmaterial.

  • GW geht es ganz sicher nicht schlecht – Wenn eine Firma einen eindeutigen Kurs einschlägt und ihn nicht verändert, ist dies ein Zeichen dass die Strategie funktioniert. GW wird uns sicher alle noch überleben, ob es dir gefällt oder nicht 😛

    • ” Wenn eine Firma einen eindeutigen Kurs einschlägt und ihn nicht verändert, ist dies ein Zeichen dass die Strategie funktioniert.”

      Genau. Frag mal bei Lehman Brothers oder Schlecker, um nur zwei prominente Beispiele zu nennen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen