von BK-Christian | 24.09.2012 | eingestellt unter: Veranstaltungen, Warhammer 40.000

Games Day UK: Mehr Bilder

Mit zahlreichen Bildern vom beeindruckenden Hauptdiorama des Games Day beginnen wir den zweiten Teil der Berichterstattung.

Dark Future Games Games Day 1 Dark Future Games Games Day 2 Dark Future Games Games Day 3

Dark Future Games Games Day 4 Dark Future Games Games Day 5 Dark Future Games Games Day 6

Dark Future Games Games Day 7 Dark Future Games Games Day 8 Dark Future Games Games Day 9

Quelle: Dark Future Games

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Veranstaltungen

Szenario 2018: Noch wenige Wochen

09.12.20171
  • Veranstaltungen

Bitbox SüdWest: Dieses Wochenende

15.11.20172
  • Community
  • Veranstaltungen

Ad Arma Tabletop Convention 2018

14.11.20172

Kommentare

  • Ich hatte ehrlich gesagt auf Bilder oder neue Gerüchte der Tau gehofft, die ja angeblich in nicht allzu ferner Zukunft erscheinen sollen…

  • Ach echt, Dennis? Dadurch, dass ich GW seit Jahren den Rücken gekehrt habe hab ichd as in der Tat nicht mitbekommen. Ich habe lediglich, nachdem ich nach langer Zeit wieder mal in der GW Fanworld vorbeigeschaut habe gelesen, dass evtl heuer, aber spätestens im Jänner die neuen Tau kommen sollen. Da das meine einzige 40k Armee ist, die ich noch immer gerne mag, hab ich mich da auf erste Bilder eben gefreut. Gerade bei den ganzen Fliegern und neuen Fahrzeugen der letzten Codices bin ich schon sehr gespannt, was die Tau da neues bekommen werden. Ich bezweifle zwar, dass ich mir viel neues holen werde (dazu spiel ich erstens zu wenig 40k, nämlich seit Jahren schon nicht mehr und zweitens stehen zu viele andere interessante Releases von Spartan an)…

  • Hab ich was nicht mitbekommen oder wurde die Deutung des Begriffs Diorama in den letzten Jahren geändert?

    Für mich sieht das eher nach einer Spielplatte aus, oder?

    • Wenn du mal das gute, alte Sturm-auf-den-Imperialen-Palast-Diorama nach dem Transport aus England reparieren durftest, weisst du, warum GW schon seit Jahren die meisten großen Dioramen mit gebasten Miniaturen macht.

      Dazu kommt noch, dass dann nach der Show die Frage ist: “Wegwerfen oder lagern?” Hier wirft man (wenn überhaupt) die Platte weg, kann aber die Miniaturen noch für irgendwas benutzen.

      Klar ist n “richtiges” Diorama schöner, aber eben auch um ein Vielfaches teurer. Und für Wegwerfgesellschaft bin ich eh nicht zu begeistern.

  • Hmm..habe schon bessere Dioramen gesehen. Wenn das ein Diorama ist, warum zum Henker haben die Figuren Einzelbases, oder ist das ein Demospiel, oder was übersehe ich da?

  • An dieser Stelle noch mal aller höchsten Respekt an meine ganz persönlichen GW-Helden:
    die Verantwortlichen für der Änderung der ursprünglichen Legionsfarben aus dem Quellenbuch der 2ten Edition!

    Das neue Schwarz der Erz-Legion und der Psycho-Krieger ist also für erstere eine Melange aus Krankenhaus-Minze und Pistazie und für zweitere Titanweiß mit Himmelblau, um sie als die einzig wahren Schlümpfe bei 40K auszuzeichnen.

    Aber passt ja – die Story musste schließlich auch entzaubert und zu eier Farce von Seifenoper umerfunden werden…

    *in den Rechner beiß*

    Die ganzen alten Rüstungen und Gerätschaften finde ich aber super!
    Das Gelände sieht auch ziemlich schick aus (Diorama kann man das Arrangement a nicht nennen mit bloß drauf gestellten Miniaturen). Obwohl einige Gefallene negativ auffallen: sollen das Death Guardler darstellen (die oben sehen ganz anders aus) oder sind es tatsächlich nicht fertig bemalte Minis?

      • Ggf habe ich mich missverständlich ausgedrückt…
        Konnte zwar schonmal beide Realm Of Chaos-Bücher komplett durchblättern, jedoch nichts lesen. Daher ist die älteste mir bekannte Beschreibung der Legionen in den dt. Grundbüchern der 2ten Edition, wo auch die Farben der Legionen gelistet sind – u.a. Lunar Wolves und World Eaters mit Schwarz. Zu der Zeit bin ich in 40K eingestiegen und daher gehören die für mich auch schwarz.
        Mal ganz davon abgesehen, dass diese anderen Farben Assoziationen mit Minzbonbons und Schlümpfen begünstigen (sollte das ein Scherz der Designer sein, gehört das stärker betont). Ist ja nicht so, dass sich nicht auch geschicktere Farbstiche finden ließen…
        Dass im Lexikanum zum Bruderkrieg nahezu ausschließlich auf die neueren Romane baut, wo doch durchaus auf spitzfindige Kanon-Divergenzen hingewiesen wird und nicht wenig über die älteren Publikationen zu finden ist, bleibt mir ein Rätsel.

  • was ich nicht verstehe.

    Ok sie wollen die Minis wiederbenutzen, aber wieso dann nicht die bases in der platte versenken, da reicht es pro mini kurz die fräse mit nem gescheiten kopf hinzuhalten.

    Ist kein riesenaufwand und sieht gleich 10mal besser aus

      • Fräse kann sein dass funzt, macht die Platte dann aber für andere Zwecke unbrauchbar.

        So wie ich das sehe sind das die Studio-Modelle von Forgeworld, die für offizielle Photos, etc. benutzt werden, da werden die nicht extra für’s Diorama die Bases ummalen.

        Ganz ehrlich, Leute, ich glaub es gibt wichtigeres, als sich über Bases in nem Diorama aufzuregen. 😉

  • Die Energieklauen des Sergeanten sind die besten die ich bis jetzt gesehen habe.
    Die Größe und Haltung. . .
    Da paßt einfach alles . . .

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen