von BK-Christian | 25.11.2012 | eingestellt unter: Blood Bowl / Fantasy Football

Fumbbl: Kickstarter

Manche Kickstarter sind etwas seltsam – dieser hier gehört irgendwie dazu.

Fumbbl Würfel Kickstarter

Ok, so FUMBBL is a site based on an online adaptation of the tabletop game Blood bowl.

Since the site couldn’t use images of the original dice used in the game (for copyright reasons), Whatball designed a new set for use in the online client used to play the game on the site. Over time, people have been asking if the dice depicted on the front page of the site (and used in the client) are available for real so they could use them when playing the game on the tabletop as well. This kickstarter project is a way to get the dice created, and into the hands of people who like and want to support the site or simply just want a new set of dice for their copy of the tabletop game.

Die Pledge-Levels bieten allesamt relativ wenig fürs Geld, insbesondere die reinen Boni für die Website machen das ganze wohl eher für Leute attraktiv, die ohnehin auf Fumbbl unterwegs sind.

Quelle: Fumbbl Dice Kickstarter

Link: Fumbbl

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Blood Bowl / Fantasy Football
  • Kickstarter

Santa CHAOS: Modulares Football Team

12.12.20172
  • Blood Bowl / Fantasy Football

Greebo Games: Alastoran Previews

12.12.20171
  • Blood Bowl / Fantasy Football

Greebo: Hydra und Abominius und Preview

07.12.20172

Kommentare

  • Die Würfel finde ich schon schick, die mehrfarbige Gestaltung ist was Besonderes.
    Aber 25 Dollar für ein Set ist mir zu viel, zumal ich fumbbl nicht nutze und entsprechend die bisherigen Boni absolut keinen Wert für mich haben.

  • Hm….Würfel crowdfunden für die digitale Variante eines Brettspiels. Warum dann nicht gleich das Brettspiel neu auflegen und dieses funden? Würde in meinen Augen mehr Sinn machen.

    • Weil Blood Bowl GW gehört.
      Kann mit dem Kickstarter auch recht wenig anfangen. Solche Würfelprojekte wurden in diversen Communities schon angeleiert, so ein Aufwand ist da meiner Meinung nach garnicht nötig. Das scheint eher eine Masche zu sein, um diese Goldaccounts in großem Stil an den Mann zu bringen.

      • Man muss es ja nicht Blood Bowl nennen. Im Grunde genommen funktioniert das schon. Positionen lediglich neu benennen oder die Eigenschaften. Aus einer Mumie wird dann ein “Mumifizierter”, aus Bewegung “Mobilität”. Aber so einen Kickstarter zu machen ist natürlich eine Herkulesaufgabe und da muss sich erst mal jemand finden…

  • Ganz ehrlich, wir schaffen das hier im Club problemlos mit 5-10 Leuten uns eigene Würfel machen zu lassen bei Chessex, ohne Kickstarter und Co. Das hier ist doch Bauernfängerei um wie oben schon angemerkt irgendwelche Abos an die Leute zu verkaufen.

  • Ich traue der Kickstarter Sache mittlerweile sehr wenig. McVeys haben Auslieferprobleme und bis ich nicht zwei Leute entweder Dreadball oder Battle for Alabaster habe spielen sehen, bleibe ich mißtrauisch.
    Habe bislang nur “Work in Progress Bilder gesehen” oder Begründungen, warum versprochene Liefertermine nicht eingehalten werden können.
    BIn mal gespannt. Aber Vorkasse bei ungewissem Ausgang bedeutet für mich nach wie vor, dass ich mir 1000 mal Überlegen werde eine Kickstarter zu unterstützen.
    Zur Zeit glaube ich, dass das ganze mehr und mehr zu ner Masche wird um schnell an Geld zu kommmen und von vielen Mißbraucht wird, schade eigentlich…

  • @Cable,

    es gibt Zig Projekte, wo die Leute schon Produkte haben, auch im großen Rahmen.
    gerade die Tabletopkickstarter haben eben teils größen erreicht mit denen realistisch gesehen nicht zu rechnen war.

    Wenn dann noch verzögerungen wie eben beim Druck oder was auch immer dazukommen, kann man als Entwickler nunmal nichts machen, ausser Alternativen suchen.

    Kickstartet hat nunmal einfach extrem zugelegt im letzen halben Jahr, da gab es Projekte, wo Leute etwas in handarbeit herstellten und auf einmal hatten so viele Leute gepledged, da man entweder 5 Jahre warten müsste, oder Leute müssen eingestellt werden etc.

    Das früher oder später auch mal in der TT Sparte ein Kickstarter ins Wasser fallen wird, und sei es nur, weil es nen Kickstarter von ner 5 Mann Klitsche ist, die abbrennt, oder ein Ein mann Dingens, der danke fehlender Krankenversicherung auf einmal Xtausend € Schulden hat, ist abzusehen.
    Aber das wird denke ich nicht bei Sachen geschehen von einem MCvey oder Sachen die von CMON mitgetragen werden, einfach weil dort eine gute Orga dahintersteht.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen