von Dennis | 18.01.2012 | eingestellt unter: Historisch

Forged in Battle: Januar Neuheiten

3 neue Sets mit Panzern bringt Forged in Battle im Januar heraus.
Forged in Battle - StuG SUPPORT VEHICLES Forged in Battle - Skorzsenys Panzer Brigade Forged in Battle - Sd251c Command Set

  • P-01 StuG Battery Support Vehicles (1x Sd253 observation vehicle 2x ammunition vehicles) – 15,00 GBP
  • P-09 Skorzseny’s Panzer Brigade 150 (1x disguised Panther, 1x disguised StuGIIIG, 1x Sd251c, 1x Sd250a with american crew) – 19,50 GBP
  • P-93 Sd251c Command Set (2x Sd251c/3 radio, 1x Sd251c/11 telephone line layer, 1x Sd251 c/8 ambulance) – 19,50 GBP

Es handelt sich um Miniaturen im 15mm Maßstab aus Resin und Zinn.

Link: Forged in Battle

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Historisch

Rubicon Models: Jagdpanther Preivew

20.09.20171
  • Historisch

Test of Honour: Neuheiten

19.09.20173
  • Terrain / Gelände
  • Weltkriege

Sarissa Precision: Flugplatz

19.09.20173

Kommentare

  • Ich finde es immer wieder erstaunlich, was es da alles für Fahrzeugvarianten im 2. Weltkrieg gab und das sich viele Firmen überhaupt die Mühe machen, so was darzustellen. Ich wäre beispielsweise nie auf die Idee gekommen, die Versorgungsfahrzeuge einer StuG-Abteilung zu modellieren. Gleiches gilt auch irgendwie für die Kommando- und Kommunikationsfahrzeuge einer Panzergrenadierdivision.

    Lustig sind aber vor allem die als US-Panzer getarnten deutschen Fahrzeuge. Das gab es wirklich und sieht echt urig aus. Und damals konnte man sich von sowas wohl noch recht einfach täuschen lassen.

  • Och im historischen Bereich wird bei WWII eigentlich alles modelliert, was bei 3 nicht auf den Bäumen ist. Nur hat da jeder Hersteller so seine Vorlieben und man sieht bestimmte Typen früher auftauchen als bei der Konkurrenz. Gleicht sich aber im Mittel bei allen aus.

    Nur scheint FiB eines nicht zu lernen: Proportionen der Fahrzeuge.
    Wenn das Bild nicht arg verzerrt ist, dann stimmen die wie üblich mal wieder nicht.

  • Den Panthern wurde außerdem die Müdungsbremse abgesägt, damit sie mehr nach M10nern aussehen. Aber sonst: kewl.

  • Bei den UNternehen Greif gabs nur die Panther als getarnte M10, ansonsten gabs nur erbeutete Amifahrzeuge wie 2 Shermans und einzige Jeeps LKWs & M3 Halbketten, die SdKfzs und das StuG sind “Fantasy”.

      • Nein, wie man in entsprechenden Quellen (Bundesarchiv, etc.) nachlesen kann waren dies keine Beutepanzer, sondern gehörten der Täuscheinheit an. Aber schon wenn du ein wenig im Netz googelst, wirst du Bilder finden, die recht deutlich erkennen lassen, dass das hier keine umgepinselten Beutepanzer sind.

        Warum sollte man außerdem deutsche StuGs die auch schon auf deutsche Seite unter Munitionsmangel litten einsetzen? Zum täuschen würde man sie nicht nach Ami aussehen lassen. Und mangels ausreichend Munition konnte man sie auch nicht sinnvoll als Ersatz für die eigenen M10 und Co verwenden, und von denen hatte man ja eh massig.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen