von BK - André | 19.05.2012 | eingestellt unter: Historisch

Forged in Battle: 1946 Ratte

Forged in Battle zeigt auf Facebook Previewbilder der P1000 Ratte.

ForgedInBattle_Ratte

Just a quick look at our up-gunned P1000 Ratte with more guns! We took this crazy behemoth to the next level with a variety of new AA turrets, anyone for twin 88mm guns. Checkout the crew models, we think this really gives a sense of scale, which is 15mm by the way.

Quelle: Forged in Battle

BK - André

Aquen/André, Brückenkopf Redakteur. Seit 2003 im Hobby. Erstes Tabletop: Herr der Ringe Aktuelle Projekte: Infinity (Tohaa)

Ähnliche Artikel
  • Napoleonisch

Perry Miniatures: Neue Portugiesen

12.12.2017
  • Kickstarter
  • Wild West

Knuckleduster: Gunfighters Ball auf Kickstarter

11.12.2017
  • Historisch

Perry Miniatures: Pre-Painted ACW

10.12.20176

Kommentare

    • Gegenfrage: was hätte das Ding machen sollen, wenn es von der Fabrik aus irgendwohin gesollt hätte? Nur den Parkplatz vor dem Werkstor verteidigen?

      • Was anderes wäre vermutlich käum möglich gewesen. Bei dem Gewicht wäre es vermutlich in jedem Schlachtfeld, dass man nicht vorher ersteinmal meterdick betoniert hätte, hoffnungslos versunken. Wie das Teil sich dann durch russische Sümpfe in einer Gegenoffensive vorkämpfen sollte, wird wohl für immer ein Rätsel der Entwickler bleiben. Dass man gleichzeitig ja zum Entwicklungszeitraum kaum mehr genug Resourcen hatte, die eigenen Fahrzeuge zu betanken und ab und an ein paar Jäger zu starten zeigt ja eigentlich, wie völlig verzweifelt die obersten Kommandanteure zu dem Zeitpunkt waren – oder wie Irre!

      • Wobei Dinge wie die Ratte und die H-48+ Schiffe nie wirklich als reale Umsetzung geplant waren. Das waren Designstudien bei denen sich die Entwickler austoben konnten und wenn dabei was für den realen Gebrauch abfallen konnte (neue Konstruktionsweisen, etc.) umso besser. Die Maus war das höchste der Gefühle und die E-Serie wäre eher der reale Entwicklungsweg gewesen (Mündete ja schließlich auch in die Entwicklung des Leopard I, der sehr viel daraus übernommen hat.)

        @Modell
        Selbst bei einem doppelt großen Tisch hätte ich echte Probleme das Teil in ein Spiel einzubinden. Die Mid War Monster waren noch brauchbar integrierbar, aber das hier…

  • Wobei die Bewaffnung hier noch eher harmlos ist !
    Es gab auch Pläne, für die Kettenvariante eines Eisenbahngeschützes, das größte Problem dieser “Landschlachtschiffe” war nach Ansicht der Konstrukteure die Überquerung von Gewässern, alles andere hätte man damit schließlich einfach platt fahren können…

    “Kommandant, was war das für ein Knirschen ?”
    “Nur ein Dorf, nichts weiter…”

  • Gefundenes Fressen für jeden Jagdbomber!
    Aber auf dem Spieltisch sicher beeindruckend…muss aber dann ein großer Spieltisch sein um die Reichweite des Hauptgeschützes nutzen zu können ;D

  • Wo ist das Problem? Der Baneblade wird ja auch benutzt und dafür war der Ratte ja auch die Vorlage.

    • Nur sind die Größenunterschiede zwischen einem LR und einem Baneblade auch nicht so groß wie zwischen einem Tiger und dem Teil da oben.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen