von Dennis | 22.09.2012 | eingestellt unter: Warhammer 40.000

Forge World: Große Vorschau auf Horus Heresy

Da am morgigen UK Games Day das große Release der Horus Heresy bevorsteht, hat Forge World in den letzten Tagen eine breite Masse an Neuheiten vorgestellt.

Wer sich im Besitz des White Dwarfs befindet, kennt wahrscheinlich schon ein paar der Bilder.

Zum einen wagt sich Forge World erstmals an einen Primarchen ran (Games Workshop hatte ja bereits Leman Russ in den späten 80ern / frühen 90ern heraus gebracht).

Angron the Red Angel Primarch of the World Eaters Angron the Red Angel Primarch of the World Eaters 2  Angron the Red Angel Primarch of the World Eaters 3 Angron the Red Angel Primarch of the World Eaters 4

Auf die Terminatoren, die aussahen wie Mini-Contemptors, folgen nun auch richtige Pre-Heresy Rüstungen der Cataphractii, samt diversen Waffenoptionen.

Forge World - Cataphractii Terminators Forge World - Cataphractii Terminators Forge World - Cataphractii Terminators Forge World - Cataphractii Terminators Forge World - Cataphractii Terminators Forge World - Cataphractii Terminators

Darüber hinaus gibt es ab morgen auch den Fellblade, den superschweren Panzer der damaligen Space Marine Legionen.

Forge World - Fellblade Forge World - Fellblade Forge World - Fellblade Forge World - Fellblade

Und als wenn das zusammen mit den Sachen die wir bereits in den letzten Tagen gezeigt haben, nicht genug wäre, gibt es noch Upgrades für Fahrzeuge und Infanterie in Form neuer Türensets (erhältlich für Rhinos, Mk II und reguläre Land Raider) sowie Kommandobitz und Schulterpanzer.

Forge World - Emperors Children Doors Forge World - Death Guard Doors Forge World - Death Guard Doors Forge World - World Eaters Doors

Forge World - Space Marine Upgrade Mark 4 Forge World - Space Marine Upgrade Mark 2 Forge World - Space Marine Upgrade Mark 3

In Deutschland können Forge World Produkte unter anderem über unseren Partner Tinbitz und Fantasy Warehouse bezogen werden.

Quelle: Forge World

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Warhammer 40.000

Adventskalender: Tür 11

11.12.20179
  • Herr der Ringe
  • Warhammer 40.000

Games Workshop: Dark Angels und Hobbit Modelle

09.12.201723
  • Warhammer 40.000

Forge World: Türen und T-Shirts

09.12.20177

Kommentare

  • Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht, ob ich über das Primarchenmodell erfreut sein soll. Er sieht super aus, keine Frage, aber irgendwie nimmt man den Primarchen etwas von ihrem Zauber, wenn man sie spielbar macht. Jetzt bleibt als letzte Evolutionsstufe nur noch der Imperator selbst. Die Primarchen müssten regeltechnisch im Alleingang 10 Apocalypse-Armeen vernichten können, um ihrem Hintergrund in Ansätzen gerecht zu werden. Und da das (logischerweise) nicht geht, finde ich das irgendwie schräg.

    Für die Vitrine aber definitiv ein geniales Modell!

    • Wollte mir eigentlich alle Primarchenmodelle für die Vitrine holen. 30-40€ hätte ich ausgegeben, aber 60+€.

      Nein danke.

      Ansonsten stimme ich Christian zu, Primarchenregeln entzaubern deren Hintergrund.

      • Sehe ich ähnlich.
        Ist ein klasse Modell und wenn es halb so viel kostete, würde ich es einfach so zum Bemalen kaufen.
        Aber £50 für ein (etwas größeres) Infanteriemodell?
        Ja, Forgeworld als Premiummarke war schon immer teuer, aber das ist ein weiterer Meilenstein.

    • Sorry, aber das ist Flufftschnicher Blödsinn. Wo bitte steht das Primarchen so mächtig sind?
      Stärker als normale Space Marines? Sicher.
      Stärker als Dämonenprinzen und große Dämonen? Auch das sollte noch drinn sein.
      So mächtig das sie im alleingang ganze Armeen vernichten? Sicher nicht.
      Auch Primarchen sind immernoch verwundbare Lebewesen.

    • na ja….die letzten HH-Bücher lassen eher den Schluss zu, dass die rein körperliche Kraft eines Primarchen hintergrundtechnisch auf Höhe eines Großen Dämonen anzusiedeln ist und die körperlichen Fähigkeiten im früheren Hintergrund sehr viel übertriebener dargestellt wurden (Leman Russ legt einen Titanen im Alleingang – alles klar!).

      D.h. ein einzelne Space Marine hat im Zweikampf keine Chance und ein Primarch kann sich jeweils im Nahkampf durch einen Trupp Space Marines ohne größere Anstrengung schlagen und dabei auch größere Verletzungen wegstecken. Wie lange er das zeitlich schafft, wird nicht gesagt. Dei eigentliche Leistung eines Primarchen dürfte eher in seinen taktischen und Strategischen Fähigkeiten gelegen haben – kämpfen tun die in den HH-Büchern eher selten – das überlassen sie ihrer Legion.

      Dass man einen Primarchen mit genug Feuerkraft offensichtlich atomisiert bekommt, zeigt Vulkans Tod in “Fulgrim”, der anscheinend in Geschützfeuer stirbt.

      Insofern denke ich schon, dass man Primarchen regeltechnisch einsetzen kann – gerade weil es ja beim HH-Forgeworld Buch um Space Marines vs. Space Marines geht. Entzauberung sehe ich da nicht.

    • Ich verstehe genau was du meinst. Aber ist es nicht mit einem normalen Space Marine oder einem Ordensmeister nicht genau das selbe.

      Ein Ordensmeister ist flufftechnisch auch fast ein Gott auf dem Schlachtfeld und schwupps 2-3 Laserkanonen von einem Imperialen Soldaten und das war es mit ihm.

      Oder ein einzelner Imp schlägt einen Wolfsgardisten-Termi zu Brei. Die Geschichte würde ich gern mal in einem Roman lesen 🙂

    • Ein Primarch gegen ganze Armeen?
      Genau…
      Selbst in den Szenen wo ein Prim. kämpfend beschrieben wird kam mir nie der Gedanke das sie alleine gegen Eine Armee bestehen könnten. Gegen Gruppen mag das ja stimmen…
      Sie sind doch nur dehalb höchst effizient wegen ihres Charimas uns ihrer Intelligenz.

      Außerdem ist es die einzig logische Entwicklung das sie sie Primarchen rausbringen. Es gibt schließlich schon einige Prim.modelle auf dem Markt die man käuflich erwerben kann. Das der Preis wieder mal für den Popo ist… naja das ist man bei FW ja mittlerweile gewohnt und dürfte niemanden mehr überraschen.

      • Nunja, kommt wohl stark aufs Buch an – wenn man bedenkt, wie unverwundbar “Magnus the Red” im Battle of the Fang beschrieben wird… Den kratzen weder schwere Waffen, noch der Kampf gegen 6 Dreadnoughts gleichzeitig oder jede Menge Space Wolves…

        Hängt wahrscheinlich stark vom Schriftsteller ab. 😉 Falls man ein Primarchenmodell regeltechnisch so darstellen wollte wie in diesem Roman, wäre das sicherlich schwierig zu realisieren.

    • Nope könnten sie nicht. Alpharius (oder Omegon?) Wurde sogar von einem imperialen Gardisten verwundet 😉

      Auf Istvaan wurde Angron mehrfach von den Loyalen Truppen zurückgeschlagen, obwohl er seine WE im Rücken hatte

      etc etc

  • er sieht irgendwie unspektakulär aus. ich meine, die Primarchen gehören zu den wichtigsten Figuren des Hintergrundes. Wenn GW bzw. Forgeworld dann ankündigt, diese Supermänner erstmals als Modell umzusetzten, erwartet man irgendwie mehr als einen übergroßen (zugegebenermaßen schicken) Space Marine, der mit zwei Äxten rumfuchtelt. Die Figur sollte sagen “Seht mich an: ich bin DER Angron” und dann für feuchte Fanboy-Augen sorgen, was aber bei mir nicht der Fall ist. o.o

    Aber vlt. liegt das auch daran, dass ich halt den Erzfeind “Emperors Children” spiele und mich nie für die WE groß interessiert habe. Ein WE-Fan wird das vlt. anders sehen. Ich warte aber auf Fulgrim ^.^

  • Nur Gott kann nicht getötet werden, da der Imperator seine Gensaat verbessert hat :-), von daher kann ein Primarch gerne Spielregeln haben.
    Ich würde gerne ne Heresy Kampagne spielen, bin aber leider noch mit ganz vielen anderen Projekten beschäftigt…
    Aber vielleicht im nächsten Jahr, mir gefallen die Pre Heresy Sachen aber ziemlich gut, obwohl ich mich immer wieder an das extra klibige Design gewöhnen muss insbesondere an die Panzerketten…

    • Die World Eater sind immer noch weis-Blau!!! Sie haben seit 10.000 Jahren nur ihre Rüstung nicht mehr vom Blut gesäubert.
      Die einzige Legion die ihre Farben geändert hat sind laut Fluff die Sons of Horus und zwar in schwarz als sie zur BlackLegion wurde.

      • Das ist so nicht ganz korrekt:
        Die Word Bearers änderten ihre Farben und ihr Legionssymbol während/zu Beginn der Heresy.
        Die Thousand Sons sind ebensowenig rot geblieben wie die Dark Angels schwarz.
        Von den Noise Marines fange ich gar nicht erst an…

      • Ich sag ja auch nur was im Fluff stand, dort steht, das die einzige Legion die Ihre Farbe ändert (Verräter Legionen)
        Die Black Legion war. Das aber so gut wie jede Legion (Verräter & Loyale) sieht man ja zu Genüge von Bildern 😉
        Glaube aber, das viele Chaos Legionen nur anders bemalt wurden um sie optisch zu unterscheiden. Wie z.B. Thousand Sons und World Eater. Wären jetzt beide rot + die ähnliche Helmform.
        Selbes bei Word Bearers und Black Legion.
        Ich finde auch die ganzen Hörner und Stoßzähne bei den Chaosmodellen mehr als albern.
        Was soll das? Wer denkt den: “Ich bin böse und verdorben, mmmh… Ich sollte mir Hörner an den Helm kleben. Muuuuh!”
        Böse & diabolisch = Hörner! Wirklich?
        Die Chaos Space Marines tragen für mich die Rüstungen der Pre-Heresy und Heresy Zeit, die einfach durch Warp und anbringen von Beschlägen, Ikonen und Zeichen verändert und korrumpiert wurden.
        Daher, werde ich mir aus den Cataphractii Schema meine Chaosterminatoren machen. Gleiches gilt für die MkII bis MKV Rrüstungen aus denen ich normale Chaos Marines machen werde.
        Finde ich bei den neuen Raptoren z.B. Super, das diese endlich die Pre-Heresy Sprungmodule tragen!!!

      • Yes, die World Eaters tragen weiss-blau wie wir Bayern. Das erklärt auch die Abneigung bezüglich….

        Und nun bitte sämtliche Vorurteile bzgl. Bayern einsetzen. Und: egal, was kommt. Es stimmt!

  • Ich find die Pose super für Angron, der darf nicht in einer Pose dahstehen, die aussagt, ich bin unbesiegbar, holt mich, dass ist eher was für Fulgrim

    Angron muss mit dem Kopf durch ne stahlwand, einfach drauf zu laufen und töten 😉

  • Sehr schicke Modelle. Da freut man sich auf mehr. Nur die Bemalung (auch wenn es scheinbar den Jungs bei Forgeworld reicht) find ich einem Primarchen leider nicht gerecht. Für Fahrzeuge etc. mag sie ja reichen, diese schlichte abgenutzte Art, aber nicht für ein solches Charaktermodell. Entwertet halt ein wenig und man kann auf jeden Fall mehr dabei rausholen.

    • Sehe ich genauso…. das Angron ein psychopathischer Irrer mit einem kindheitstrauma ist, der dies mit brutaler Gewaltanwendung aufarbeitet, wann und wo immer möglich, bringt die Figur schon irgendwie rüber. Die Bemalung: sicherlich gut, aber etwas unpassend, da die Rüstung zu verwittert für einen Primarchen aussieht.

  • Die Cataphractii sind aber mal sehr cool! Herrlich Retro. Und der primarch passt auch gut, den hätte man leicht verzocken können.

  • Also Angrons Modell ist einfach nur der absolute Wahnsinn! Der Preis ist für mich absolute Nebensache.
    Wo stuft man einen Primarchen regeltechnisch ein?!?
    Also nach dem Hintergrund, wurden Sanguinius von einem Blutdämonen beide Beine gebrochen, er erschlug diesen aber dann wiederum bei der Schlacht um Terra vor den Toren des Imperialen Palastes.
    Abaddon soll laut Fluff an die Macht und Stärke von Horus heranreichen, ist Regeltechnisch aber nicht so prall. (Wenn man sich dagegen z.B. Die Regeln vom Oberschlumpf Marneus Calgar ansieht)
    An’ggrath wird wahrscheinlich regeltechnisch immer noch heftiger als nen Primarch sein oder es zumindest noch mit Ihm aufnehmen können.
    Dabei Primarchen ja auch nur für Apokalypse gedacht sind, weis ich nicht wo das Problem sein soll…

  • So, nachdem ich im Kommentarbereich der letzten Games Workshop Ankündigung ausgiebig gemeckert und meinem Ärger Luft gemacht hab, stimmt mich das hier wieder milder. Wirklich sehr nette Modelle. Und über die Preise von Forge World rege ich mich nicht auf, weil ihre Modelle ja sowieso eher was für besonders enthusiastische Spieler sind und man sie nicht braucht, um eine spielbereite Armee aufzubauen.

  • Hmm.. Bei dem Fellblade könnte ich schwach werden, aber eine Pre Heresy Armee ist einfach Sacke teuer wenn man bei Scibor die Custodes und die Cybots holt und dann noch den MK1(?) Landraider und einen Fellblade von Forgeworld… Wer soll denn das bezahlen? Ich sollte ein Kickstarter aufmachen und mich sponsern lassen…

  • Meine Schmerzgrenzen sind dank Arbeit recht hoch. Auch bin ich bereit, viel bei hohen Preisen durch allerhand Produktionskosten zu relativieren. Dass ich tendenziell Dinge eher gut als scheiße finde kommt hinzu.

    ABER 50£ FÜR DEN PRIMARCHEN!?
    Hier hört’s dann doch für mich auf. Dass isser nicht wert. Nichtmal der Drachenoger-Shaggoth oder Bjœrn Wolfsklaue, die Kriegsmachinen bei Warma/Hordes sowieso nicht. Ich hatte mich auf Fulgrim gefreut wie ein Schnitzel. Aber nicht bei rund 60€.
    Wo bleibt der Zoidberg?: Your price policy is bad and you should feel bad!
    Screw you, Forgeworld, I’m goin’ home.

  • Angron ist ganz ok. Optisch eine Wucht, aber eben doch nur ein etwas besserer besonderer Marines-Char. Na ja, ich bin denn mal auf Sanguinius gespannt…

    Die Terminatoren haben was, sind halt passend zur Zeitschiene. Ich finde es nur allgemein merkwürdig, warum die Technik zu Bruderkriegszeiten eigentlich klobiger und primitiver dargestellt wird. Ginge man nach dem Fluff müsste eigentlich die aktuelle GW Range die Heresy Modelle stellen, während die Bruderkriegsmodelle von FW die 40k Ebene und damit den Technologieverlust der letzten 10000 Jahre repräsentieren.

    Ach ja, der dicke Panzer ist schick. Ein netter Hybrid aus einem Baneblade und einem Marine Fahrzeug. Anscheinend soll das sowas wie ein Baneblade Vorgänger sein, würde ich mal vermuten…

  • Also ich muss sagen der Fellblade ist ne verdammt schicke Angelegenheit und wird direkt geholt für Apocalyse.Baneblades fürchtet euch.Also der Angron, ich muss sagen das ich da es zwiegespalten bin, einerseits bin ich nen riesen Fan von den Primarchen (wer nicht) und hätte sie alleine schon aus diesen Gründen.Aber der Preis (ich hasse es über Preise zu meckern aber es muss sein) ist schon Hammer.Wenn man bedenkt das wenn man sich alle 18 (ok 19 wegen den Zwillingen) Primarchen holt kosten die schlappe 1080 Euro.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen