von BK-Christian | 14.08.2012 | eingestellt unter: Firestorm Armada

Firestorm Armada: Zahlreiche Neuheiten

Spartan Games präsentieren kurz vor der Veröffentlichung des Kampagnenbuchs gleich eine ganze Latte interessanter Neuheiten.

Den Anfang macht eine weitere Corporation aus dem Zirkel des Directorate: OmniDyne.

Firestorm Armada OmniDyne – Foundry Class Dreadnought

Although the Directorate is dominated by the trio of economic hyperpowers, beneath them are many smaller corporations jostling for position within the hierarchy of the corporate state. These many companies provide goods and services to the major powers of the Directorate and to outside buyers.

Omni-Dynamics Systems, or OmniDyne, stands upon a knife-edge between overwhelming success and utter devastation. A failed project left the company hugely in debt to Works Raptor, but if Chief Executive Officer Asger Nerivar can achieve a corporate takeover of the Rift’s economy by supplanting the Syndicate, the company stands to enjoy unprecedented prosperity.

Und dann gibt es da noch die Gegenspieler von Omnidyne: das Syndicate.

SG_Firestorm Armada The Syndicate - Modular Way Station 1 Firestorm Armada The Syndicate - Modular Way Station 2 Firestorm Armada The Syndicate - Modular Way Station 3

Firestorm Armada The Syndicate – Phantom Class Battleship Firestorm Armada The Syndicate – Spur Class Heavy Cruiser

The ruthless Vylia’sal Syndicate has dominated the volatile and wild region of space known as the Rift for more than fifty years. Once it was simply another player in the turbulent underworld of the lawless area. But through guile, patience and merciless violence, it grew in size and power to such an extent that it is now the closest thing the Rift has to an actual government.

The Syndicate was founded by the devious Aquan former diplomat Tauris Vylia’sal and a handful of compatriots from the Sebrutan. Over time it has come to count a great many other races, most notably humans, amongst its membership. The Syndicate’s members are less concerned with species loyalty than they are with turning in a healthy profit by the easiest means.

The Syndicate either controls or at least has interests in almost every aspect of the Rift’s legal and illegal business. It runs protection rackets, smuggling operations, counterfeiting rings, gun-running agencies and illegal narcotics factories. It even holds the Rift Traders League in thrall, giving it effective control of most merchant traffic in the region.

Und zu guter Letzt gibt es noch Bilder dieser ominösen, mutierten und verzerrten Relthoza-Schiffe… irgendwas ist hier ganz gewaltig schief gegangen.

Firestorm Armada Pathogen X9-V Infected Battleship SG_Firestorm Armada Pathogen X9-V Infected Escort

Spartan Games Produkte sind unter anderem bei unseren Partnern Fantasy Warehouse und Fantasyladen erhältlich.

Quelle: Spartan Games

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Dystopian Wars
  • Firestorm Armada
  • Uncharted Seas

WarCradle: Übernahme der Spartan Games Spiele

27.09.201741
  • Dystopian Wars
  • Firestorm Armada

Spartan Games: Update zur Insolvenz

31.08.201752
  • Dystopian Wars
  • Firestorm Armada

Break: Spartan Games sind pleite

25.08.201749

Kommentare

  • Die OmniDyne sind wohl die ex-Marauders.
    Denke das Schiff wird ein must-have für mich.

    Die Syndicate sehen auch nicht schlecht aus. Bin mal gespannt ob sie für Firestorm nachdem der Erweiterungsbuch erscheint auch mal einen ganzen Schwung an neuen Minis raushauen (Wie es bei DW zum Teil der Fall ist) oder obs bei dem Trofenweise 0-3 pro Monat bleibt.

    Ich habe zwar Relthoza aber von dem Pathogen bin ich nicht wirklich so überzeugt. mal sehen wie die sich das vorstellen.

    Vor lauter neuen Fraktionen hoffe ich, dass die Vo’Nar nicht gestorben sind.

  • OmniDyne sc heint wohl auch die Schiffe der ersten Marauders hergestellt zu haben. Zumindest ist das der gleiche Antrieb und ein ähnliches Design.

    Die Schiffe des Syndikats erinnern mich hingegen etwas an die glattpolierten Noobian-Raumschiffe aus der Star Wars-Prequel Trilogie.

    Die Raumstationen sind auch allesamt sehr schick, allerdings will ich bei der Größe nicht wissen, was die dann kosten werden – geschweige denn, wo man so große und fragile Gebilde am Ende hinstellen soll.

    Die “Floodifizierten” Relthoza Schiffe finde ich auch erstmal komisch. Mal schauen was das sein soll und warum gerade diese Rasse sowas bekommt.

    • Ich glaub eher, dass OmniDyne die Marauders ersetzt und jetzt den entsprechenden Hintergrund liefert. Das heißt, die anderen Schiffe werden dann auch als OmniDyne released werden.

  • Ich hoffe zwar auch, das OmniDyne die die Marauders ersetzt, glauben tu ichs aber nicht. Die Marauders haben wohl einfach OmniDyne Schiffe gekapert. Was aber wohl heißen wird, dass ich meine Marauderschiffe eher für eine OmniDyne FLotte verwenden werde. Außerdem glaube ich, dass diese neuen Fraktionen nur Allianced sind und nicht Volle Fraktionen werden.
    Das Pathogen schaut für mich eher nach dem Chaos-Pendant in diesem Universum aus. Eine Substanz die Schiffe befällt und Technologie mit biologischen Elementen verbindet. Keine Ahnung was sie draus machen wollen. Einfach bisherige Modelle mit Bissl Tentakeln versehen wär doch sehr billig. Ne eigene Fraktion wird das hoffentlich nicht werden…

    • Wieso keine eigene Fraktion?

      Eine biologische Fraktion fehlt noch und über die Infektionsvariante würden sie sich die Erklärungsversuche ersparen, warum es derartig große Organismen geben sollte, die im Weltall überleben. Fänd ich eigentlich ziemlich gut. Zumal diese Fraktion dann quasi infizierte Schiffe aus jeder anderen Fraktion übernehmen könnte.

      • Eigene Fraktionen halte ich nicht für völlig abwegig. Die RSN ist inzwischen auch eine eigene Fraktion, obwohl sie zunächst nur eine Allianzflotte war.

  • Also diese “infizierten” Schiffe erinnern mich doch sehr an Homeworld Cataclysm. Dort gab es ebenfalls einen Virus, welcher Schiffe infizieren konnte.

    Bin mal gespannt, was da noch kommt.

  • HW Cataclysm, das waren noch Zeiten 🙂

    Das Spiel gefällt mir langsam, die Schiffe werden immer besser. Nach Dystopian Wars wohl das zweite System für mich, seit dem ich mit GW abgeschlossen habe.

  • Die Syndicatsschiffe sind doch keine Kriegsschiffe. Das sind intergalaktische Luxusyachten!

    Aber YAAAAY! für mehr FS:A Unterstützung.

  • Das àndert lieder nichts an der Tatsache das die Regelànderungen im neuen Regelbuch das Spiel nicht gerade gebogen haben.

    • Die FSA Regeln sind genauso Geschmackssache wie die Minis.
      Ich finde die Regeln für FSA nicht schlechter als das andere was so auf dem Markt ist. MMn sind die sogar besser als das meiste.
      Raum für Verbesserungen gibt es immer. Bei SG sehe ich aber das Bestreben solche auch im Sinne der Spieler um zu setzten. Auch wenn es mal länger dauert als geplant.
      Andere Firmen liefern da ganz anderen Mist zu wesendlich höheren Preisen ab und denen wird ihr Zeug teilweise auch aus den Händen gerissen.
      Ein Argument gegen die Minis von SG können die FSA Regeln also eigentlich nicht sein.
      Wenn einem die Regeln nicht zusagen bleibt die Möglichkeit auf die Verbesserungen und “Mods” aus der Community zuruck zu greifen oder andere Regeln zu benutzen. Oder man kauft sich die Minis für die Vitrine wenn sie einem gefallen.

      Die Minis sind mMn wirklich gut. Nicht nur die für FSA. Auch die für DW. Die Preise sind für die Qualität und die Größe sehr angemessen.

      • Das Problem ist, dass die letzten Master Regeln für FSA eher als schlechter Witz in der gesamten Community aufgenommen wurden.

      • Diese Einschätzung teile ich ehrlich gesagt so nicht.

        Es gibt einen Teil der Community die das so sieht. Ein anderer ist neutral und es gibt sogar einen Teil der die Regeln so mag. Ich würde wohl auch vermuten, daß er letzte der kleinste Teil ist aber ich glaube nicht das der erste der größte ist.

        Ich finde die Regeln auch nicht so den großen Wurf. Aber so schlimm wie es oft dargestellt wird ist es mMn bei weitem nicht.
        Wie schon gesagt da leisten sich andere Hersteller/Verlage mitunter ganz andere Klopper. Ich habe etwas den Eindruck, daß die Ansprüche, die an SG gestellt werden höher sind als bei anderen Communities.
        Die Meinungen wie das Spiel sein sollte gehen bei FSA mMn auch deutlicher auseinander als bei anderen Systeme. Die einen wollen im Endeffekt BFG von SG und andere wollen genau das nicht. Die nächsten wollen wieder was ganz anderes.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen