von Dennis | 01.02.2012 | eingestellt unter: Historisch

Fireforge Games: Teutonische Ritter

Auf Facebook zeigt Fireforge Games erste Bilder der bemalten teutonischen Ritter.

Fireforge Games - Teutonic Knights Cavalry Fireforge Games - Teutonic Knights Cavalry Fireforge Games - Teutonic Knights Cavalry

Es handelt sich um einen Plastikbausatz im 28mm Maßstab. Das dazugehörige Regelwerk Deus Vult wird im April auf der Salute vorgestellt.

Quelle: Fireforge Games bei Facebook

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Napoleonisch

Perry Miniatures: Neue Portugiesen

12.12.2017
  • Kickstarter
  • Wild West

Knuckleduster: Gunfighters Ball auf Kickstarter

11.12.2017
  • Historisch

Perry Miniatures: Pre-Painted ACW

10.12.20176

Kommentare

  • Hmm, die volle Einheit sieht mit ihrem Sturmgelopp schon gut aus. Allerdings finde ich manche der Helme und Reiterposen echt merkwürdig. Reitet man so vorgebeugt in den Kampf?

    Ich hoffe mal auf ein Review von euch, vor allem mit einem Größenvergleich zu den GWschen Bretonen- und Imperiums-Rittern…

  • Und einmal mehr: Wieso nur auf Facebook und nicht auf deren eigener Firmenseite?

    Aber schick sind sie auf alle Fälle.

  • Jeah, Ritters.. 😀
    Davon kann ich nie genug haben.
    Die gefallen mir gut.
    Auf einen Größenvergleich bin ich auch mal gespannt.
    Und jetzt noch ganz schnell Landsknechte machen..bitte. 🙂

  • Wunderbar, freue mich auf die Brückenkopf-Review 😉 Könnten die ersten Plastikritter werden, die ich mir einfach nur so besorge.

    Freilich: es sind und bleiben Deutschordensritter… “Teutonische Ritter” ist doch ein arg schiefer Ausdruck…

  • Wenn da nicht diese hässlichen in Kampf vollkommen unützen Helme wären.
    Kannm ich nicht erinnern DRO Ritter mit derartiger Helmzier gesehen zu haben.

    HAt spontan jemand austausch Köpfe im Hinterkopf?

    • Das mit den Helmen ist im Vorfeld lang und breit diskutiert worden. Ich bin da auch kein Fan von.
      Es gibt im Gussrahmen allerdings genug Helme ohne Helmzier, um die Ritter auszurüsten. Und die Helmzier sollte sich in den meisten Fällen auch ohne größere Schwierigkeiten entfernen lassen.

    • Ich weiß zwar nicht wo du Deutschritter gesehen haben willst, aber wenn dir diese Helme nicht geläufig sind, hast du nicht richtig recherchiert, denn es gibt genug Quellen die die Verwendung solcher Helmzier (die übrigens nicht aus Metall war) bestätigen.

  • mh… ich fand die im gussrahmen auch sehr nett. so jetzt wirken sie irgendwie als gäbe es ein ziemlich schräges verhältnis zwischen ritter und pferd… größentechnisch meine ich. irgendwie wirken die viecher wie ponys und die ritter erinnern mich auf dem bild an playmobil. O.o verstehe gerade das massiv positive feedback nicht, aber ich will mal auf weitere bilder warten…

  • Topfhelme waren eben sehr groß. Da war noch deutlich Abstand zwischen Helm und Gesicht und der Helm ging auch vorne weiter nach unten als Kinn oder Hals (sieht man gut bei dem zweiten von Rechts in der ersten Reihe). Die Spitze ragt oft bis auf das Brustbein. Dadurch wirken die Köpfe überproportional groß, was sie aber eigentlich nicht sind. Da dort der Fokus drauf liegt, erscheinen auch die Pferde kleiner.

  • Der Preis ist Super
    Grössenvergleich würde mich auch brennend Intressieren, wobei mir besser gefallen würde, das sie zu meinen Mantic Untoten passen
    damit ich eine passende Menschen Armee ausheben kann 😉

  • Ich muss sagen, dass mir die Jungs wirklich gut gefallen.

    Die Helmzieren sind zwar auzthentisch, aber etwas zu groß ausgefallen. Die Größe der Helme selber ist vollkommen in Ordnung.
    Schließlich trug man darunter eine Polsterhaube, dann eine Kettenhaube, eine Hirnhaube und dann den Topfhelm für den Berittenten Angriff drüber. Ging es dann ins Handgemenge wurde der Topfhelm abgesetzt, weil man zu wenig durch sieht und zu wenig Luft bekommt.

    Und die richtig groß gezüchteten Schlachtrösser kamen dann auch erst langsam auf.

    Gruß
    Lukas

    • Danke für den Link.
      Ich finde es einigermaßen enttäuschend, dass die Deutschritter nicht Warhammer-kompatibel sind (zumal das bretonische Schlachtross ja eines der älteren Generation ist, die neueren sind ja nochmal ein Stück größer).

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen