von Burkhard | 29.07.2012 | eingestellt unter: Science-Fiction

Fantasy Flight Games: X-Wing Preview

Fantasy Flight Games haben einen umfassenden Einblick in das neue X-Wing Brettspiel veröffentlicht.

X-Wing™, the miniatures game of thrilling Star Wars space combat, is coming this summer at Gen Con Indy 2012. With its tense dogfights, intuitive rules, and stunning miniatures, X-Wing brings the magic of the movies’ most dramatic space battles to your tabletop.

In our earlier X-Wing previews, we’ve reviewed the rules for combat and explored how the development team’s commitment to detail led to the stunning sculpts for the game’s starfighters, including a TIE fighter produced accurately at scale for the first time in the industry. Today, we’ll take a look at some of the ways you can customize your experience.

FFG_X_wing_boxFFG_X_wing_karte_1FFG_X_wing_karte_2

FFG_X_wing_karte_3

X-Wing ist bei Fantasy Flight Games erhältich, dessen deutscher Vertrieb bei Heidelberger liegt.

Link: Fantasy Flight Games

Burkhard

Brückenkopf-Maskottchen, Todesrennen-Rennleiter und Aushilfsbespaßer. Im Zweifelsfall mit irgendeinem Diorama beschäftigt.

Ähnliche Artikel
  • Science-Fiction
  • Star Wars

Star Wars Legion: Boots on the Ground

18.12.20174
  • Infinity

Infinity: Druze Bayram Security Sectorial

18.12.20177
  • Science-Fiction

Diehard Miniatures: Walter the Warbot Preview

18.12.2017

Kommentare

  • Schon cool, aber …
    Ich finde es seltsam daß ein Imperialer Pilot von der Akademie einen niedrigeren “Pilot Skill” hat als ein “X-Wing Rookie” 🙂

    • ist doch verständlich, im schnitt waren alle x-wing piloten ehemals auf der imperialen akademie oder sonst welche erfahrernen piloten

      • Luke war ein absoluter Noob, als er den Todesstern zerstört hat. Es ist wirklich etwas komisch, daß die Imperialen Piloten schlechter sein sollen.

      • Luke war kein absoluter Noob! Er flog mit seinen Freunden in seiner Kindheit mit der T-16 durch die Wüsten und hat damals schon mit diesen Fliegern, die keine Präzisionswaffen waren, Wombratten, die keine 2 Meter groß sind, abgeschossen.
        Folglich ist er alles andere als ein absoluter Noob 😉

      • Und die Macht war mit ihm, was ja noch mal ordentlich den skill boostet. Das Telent hatte er sowieso. Sein Vater war Podracer!
        LOL XD

  • außerdem hatte Luke die Macht auf seiner Seite, wodurch es ihm wohl möglich war, unbewusst schneller zu reagieren als ein normaler, nicht in der Macht unterwiesender Mensch. Aus diesem Grund dürfte er auch trotz eventueller Mangelhafter Erfahrung etwas überlegen gewesen sein (sein Vater war ja einst der beste Pilot, vlt. wurde da etwas “vererbt”)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen