von BK-Christian | 25.04.2012 | eingestellt unter: Schicksalspfade

Exklusiv: DSA Schicksalspfade – Tag 1

In Zusammenarbeit mit Ulisses Spiele werden wir Euch in den kommenden Tagen nach und nach immer mehr Details zum neuen Fantasy-Skirmish aus der magischen Welt Aventuriens enthüllen.

Schicksalspfade Logo Preview

Tag 1: Schicksalspfade – Was ist das eigentlich?

Die meisten von euch werden es schon vernommen haben. Vor etwa anderthalb Jahren begann im Auftrag der Ulisses Spiele GmbH die Arbeit an einem neuen Miniaturenspiel vor dem Hintergrund der bekannten Das Schwarze Auge-Lizenz. Schicksalspfade, so der Name, tritt an als Hybrid zwischen Brettspiel und Tabletop, wobei natürlich auch auf die reichhaltigen Möglichkeiten des Rollenspiels zurückgegriffen wird. Aus diesem Grund wird es von uns Entwicklern einfach als Miniaturenspiel bezeichnet. Das zentrale Entwicklerteam besteht neben mir selbst aus Christian Bürger und Michael Wischermann sowie zahlreichen weiteren Freunden und Ulisses-Mitarbeitern, die wahrhaftig ihr Herzblut in die Sache investieren, egal ob sie nun vorher mit der Welt des Schwarzen Auges zu tun hatten oder nicht. Jeder von ihnen hat jahrelange Erfahrung in mindestens einem der drei Bereiche und so ist es unser erklärtes Ziel, alle drei Genres um etwas Einzigartiges zu bereichern.

Doch was macht das Spiel aus, was ist neu und innovativ daran?
Diese und andere Fragen werde ich euch gerne in dieser mehrteiligen Artikelserie beantworten, die in loser Abfolge hier exklusiv auf dem Brückenkopf erscheinen wird.

Schicksalspfade ist ein Skirmish-Spiel, bei dem wir ins Zentrum der Handlung die aventurische Abenteurergruppe rücken. Diese besteht aus üblicherweise vier Charakteren, die ein Spieler aus verschiedenen Charakter-Archetypen auswählen kann. Nach aktuellem Stand der Planung werden wir 28 abwechslungsreiche Archetypen in der Grundbox von Schicksalspfade vorstellen, die fünf verschiedenen Fraktionen angehören, wobei eine die allseits gewohnten Söldner sein werden. Wir nennen sie allerdings Helden & Schurken Aventuriens.

Heute darf ich Euch erst einmal einen kurzen ersten Blick auf einen Teil des Covers von Schicksalspfade ermöglichen. Im nächsten Teil geht es dann weiter mit den Miniaturen.

Christian Trinczek

Link: Ulisses-Spiele

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Schicksalspfade

Schicksalspfade: Miniaturen eingestellt

10.06.201523
  • Schicksalspfade

Schicksalspfade: Tchak Chekrai

11.02.20152
  • Schicksalspfade

Schicksalspfade: Tjalva Garheltdottir

04.02.20155

Kommentare

  • Hi,
    ich höre von dem Ding seit Jahren immer mal wieder und jetzt wird es tatsächlich mal konkret???
    Könnt ihr schon verraten welcher Maßstab es wird und ob die alten DSA/Armalion Figuren von der Größe passen?

    Mein Alptraum ist im Moment so ein Unfug wie das Mutant Chronicles Collectible Game…

    mfg
    Tobias

  • Das hört sich auf jeden Fall interessant an, vor allem der Mix aus Rollenspiel und Tabletop. Gibts denn schon einen ungefähren Erscheinungstermin?

  • Ich persönlich fand die alten DSA Minis absolut grausam, selbst für damalige Verhältnisse. Ich hoffe das hier nicht auf Retro-Design, sondern auf schicke, zeitgemäße Figuren gesetzt wird. Sollte das der Fall sein werd ichs mir bestimmt holen.

    Am tollsten fänd ich es wenn es auch aventurische Persönlichkeiten enthalten würde.
    Für Pardona mit Grakvaloth in McVey-artiger Qualität würd ich beide Nieren verkaufen! ;-D

  • Wird bestimmt ein interessantes Spiel. Aber das Figurenpreview zeigte einen meiner Meinung nur durchschnittlichen Ritter-brauchbar aber auch nicht mehr. Sieht für mich jedenfalls nicht nach Qualität á la McVey oder Corvus Belli aus.

  • Cool, DSA war vor über 25 Jahren mein Einstieg in unser schönes Hobby. Die Figuren waren damals wirklich grausam. Ich glaube, ich habe noch einen Zwerg rumfliegen… So Anfang der 90er bin ich aber wieder ausgestiegen. Da wird´s wohl einen Auffrischkurs brauchen 🙂

  • soooo grausam waren die Figuren nicht alle.
    Die Dunglum ist gelungen, einige Adlige sind gut modelliert, das Einhorn ist erstklassig und die Elementare sind schick gewesen. Der Novadi hat ein schönes Modell.
    Aber ja, in Summe waren da mehr unglückliche Modelle dabei

    • Dem würd ich (als Armalion-Mini-Sammler) zustimmen. Sind vor allem die frühen DSA-Figuren ziemlich misslungen (noch dazu mit absolut katastrophaler Studiobemalung), wurde die Qualität gegen Ende der 90er/Anfang der 2000er immer besser. Zwar gibts auch da immer noch einige Gurken , aber auch viele Sachen, die sich selbst heute noch sehen lassen können. (Man kann sie ja auch immer noch bei Ral Partha bekommen)

      Umso schöner wär es, wenn die Maßstäbe gut zusammenpassen würden. Dann könnte man auch einige der alten Figuren in Schicksalspfade mit aufnehmen oder umgekehrt die eigenen Armalion-Armeen etwas aufstocken.

      Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt auf Schicksalspfade. Da ich inzwischen in unbemalten Minis ertrinke, wollt ich mir dieses Jahr eigentlich keine neuen Figuren mehr anschaffen. Aber dafür würd ich dann doch ne ausnahme machen

  • Darauf freue ich mich rießig.

    Ich bin ja als Mordheimspieler sowieso ein Riesenfan von Tabletops mit Rollenspielelementen.

    Und die Welt Aventurien habe ich auch schon mit diversen Charakteren als Pen und Paper oder als Computerrollenspiel besucht.

    Die Bücher oder Boxen sind schon gekauft.

    • Im Aventurischen Boten waren schon Bilder vom Krieger (bemalt) und vom Gladiator (unbemalt) drin. Die werden hier aber bestimmt auch demnächst auftauchen.

  • Ich habe heute mal in den DSA Foren geguckt. Dort heißt es 32mm TrueScale und Hexfelder.

    IMHO ne blöde Wahl, die alten Figuren sind irgendwas zwischen 25mm und 28mm je nachdem wie alt die Figur ist, 32mm ist ja schon deutlich größer.

    mfg
    Tobias

    • Das ist schon mit Absicht so gewählt, man will ja Neues verkaufen. An gleichem Problem krankt Hell Dorado, da ist zuviel Altbestand verfügbar.

  • Das kann man nicht wirklich miteinander vergleichen, die alten Helldorado Minis sehen gut aus und sind Bestandteil des Sortiments. Bei Dsa gab es nur wenige wirklich gute Figuren. Von den Dsa Minis sollte man nichts behalten wollen, sprich es wäre Schade, wenn sie zum geplanten Figurenbestand gehören sollen.

  • Ich spreche dem ganze ja höchsten die “Liebhaber”-Nische zu. So wie es sich anhört wird es kaum Konkurrenzfähig werden zu all den anderen TTPs.
    Aber ich lasse mich auch gerne überraschen und warte gespannt auf die Veröffentlichung.

  • @Nebelreiter,
    leider kann man gerade die Sachen die gesucht sind eben doch nicht mehr bei Ral Partha bekommen 🙁

  • also LIebhaber Niesche würde ich nicht sagen, es ist ein System das aif einem Funktionierenden Hintergrund aufbaut und die Spielwelt existiert schon ewig
    also ist eine identifikation sehr leicht, man bedenke alleine die vielen Bücher etc.
    ich glaube eher das viele auf dieses Spiel nur warten.

    • Darauf wollte ich mit Liebhaber Niesche eigentlich hinaus. Das Spiel wird sich wohl hauptsächlich an bekennende DSA Freunde verkaufen und weniger an Spielerinnen und Spieler ohne DSA Kenntnis.
      Bin mal gespannt. Ich selbst will das Spiel jedenfalls fertig auf dem Tisch sehen und antesten bevor ich mich entscheide. Denn ob ich nun Aventurien mag oder nicht, das Spielprinzip ist mir am Ende dann doch der entscheidende Punkt.

  • Sicher mal ein Blick wert, bei den Miniaturen hoffe ich das mich (uns) positiv überraschen. Damit meine ich, ein oder zwei hübsche Vorschauen sind nett, aber eine ganze Reihe in brauchbarer Qualität ist was anderen……

    Abwarten und was trinken, wie so oft! 😉

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen