von BK-Christian | 07.06.2012 | eingestellt unter: Allgemeines

Dystopian Wars: Die Macht des Zaren

Spartan Games stellen die nächste Fraktion für Dystopian Wars vor: Die Russische Koalition.

Dystopian Wars Russian Coalition Naval Battlegroup farbig

Zunächst stellen wir die Seestreitkräfte der White Navy vor:

Dystopian Wars Russian Coalition Naval Battlegroup Skizzen Dystopian Wars Russian Coalition Kostroma Carrier Skizze Dystopian Wars Russian Coalition Kostroma Carrier farbig

Dystopian Wars Russian Coalition Naval Battlegroup Dystopian Wars Russian Coalition Kostroma Carrier Dystopian Wars Russian Coalition Tambov Gunship Dystopian Wars Russian Coalition Rostov Destroyer

Zu Land sehen die Russen so aus:

Dystopian Wars Russian Coalition Land Battlegroup farbig Dystopian Wars Russian Coalition Kursk Land Dreadnought farbig

Dystopian Wars Russian Coalition Land Battlegroup Skizzen Dystopian Wars Russian Coalition Kursk Land Dreadnought Skizze Dystopian Wars Russian Coalition Tyumen Repair Vehicle Skizze

Dystopian Wars Russian Coalition Land Battlegroup Dystopian Wars Russian Coalition Kursk Land Dreadnought Dystopian Wars Russian Coalition Tyumen Repair Vehicle

Und neben den lustigen Bombern gibt es bereits einen weiteren Flieger:

Dystopian Wars Russian Coalition Saramsk Skyship

Spartan Games Produkte sind unter anderem bei unseren Partnern Fantasy Warehouse und Fantasyladen erhältlich.

Link: Spartan Games

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Brettspiele
  • Kickstarter

HATE: Previews und Infos

11.12.20177
  • Allgemeines

Copplestone Weihnachtsmann & Schneemänner

11.12.20171
  • Kickstarter
  • Wild West

Knuckleduster: Gunfighters Ball auf Kickstarter

11.12.2017

Kommentare

  • Ich hatte überlegt, mit der neuen Fraktion bei Dystopian Wars einzusteigen.
    Die Schiffe gefallen mir auch alle recht gut und die Bomber finde ich klasse.
    Nur leider sagen mir die Landeinheiten und die Skyships gar nicht zu.

    • Na ja, sie müssen sich ja keine Landarmee aufbauen, wenn sie nicht wollen. Die meisten Spieler sind mit den Landeinheiten nicht so zufrieden, so dass sich der Fokus vor allem auf Luft und See konzentriert.

      Das gute bei Dystopian Wars ist ja u. a. auch, dass alle drei Elemente auf dem Feld zusammenspielen können, also Land-Streitkräfte z. B. gegen See-Streitkräfte kämpfen können, sofern ein für beide Seiten geeignetes Gelände vorhanden ist. In dem Fall stellt die Schlacht z. B. eine Küstenverteidigung dar oder aber findet in einem Fjord statt.

      In dem Fall kan man halt auf die Elemente, die einen nicht gefallen einfach verzichten.

  • Ich muss sagen, die Russen gefallen mir wirklich gut. Sogar die fliegenden Bolzen haben was… passt zum allgemeinen Design. Irgendwie werde ich jedoch mit den Landeinheiten nicht ganz grün…

  • Weiss nicht… bei den anderen Fraktionen hatte ich mehr das Gefühl dass die so ein eigenes Design haben, man also auch sofort erkennt, was es darstellen soll. Es ist ganz offensichtlich, dass die Zeppeline und so preussisch sind, dass diese Häuschen auf den Schiffen japanisch sind, dass die freaky-science Antarctica is.

    Bei den Russen finde ich, ist der Zusammenhalt innerhalb der Armee nicht so stark, und auch finde ich sie nicht so “eindeutig russisch” irgendwie.

  • Ui, die Russen finde ich klasse.
    Das Design der Luft und Landeinheiten ist sehr eigenwillig, aber mir gefällts.

  • Ich mag das Design auch nur die Bemalung finde ich noch ein bisschen langweilig. Wenn ich an Russland denke hab ich immer diese kitschigen bunten türme vor Augen

  • Ich denke aber, dass man wie bei allen AModellen von SPartan Games ne Menge durch die Bemalung machen kann.

    So, und nu geh ich mal in den Keller und schau nach den Kohlen.

  • Jap, die Russen sehen ganz interessant aus. Insgesamt bin ich aber weniger begeistert wie von den Franzosen. Insgesamt schon sehr brauchbar, aber irgendwie sehe ich das russische jetzt nicht so ganz…

    Alleinstellungsmerkmal ist auf jeden Fall dieser asymmetrische Brückenturm, der wohl entfernt an die eine Kathedrale in Moskau erinnern soll, aber eher wie eine kleine Raffinerie aussieht…

  • Sehr schön. Das wird meine zweite Fraktion werden und ich hoffe dann auf Modelle für das Polnisch-Litauische Commonwealth.

  • Ich find die toll, steampunkiger gehts fast gar nicht mehr!

    Auch die Idee mit den Walzenrädern ist super, da hat man ne Menge zum trockenbürsten.

  • Warum mussten sie nur diese eckige front-Panzerung an die Skyships machen, ich glaub ohne wären die 10 mal besser.

    Die Schiffe finde ich allesamt gut gelungen. Kompliment, sonst ist normal immer was dabei was nicht so schön ist oder abweicht. Wenn ich wenigstens mal meine CoA bemalen würde, könnte ich mir vorstellen ein paar Russenschiffe zu kaufen.

    Die Landeinheiten sind nicht so meins, auch wenn ichs gut finde, dass es ein Reperaturfahrzeug gibt. Ein Hinweis darauf, dass insgesamt auch Landarmeen etwas mehr Varianz bekommen sollen.

  • Mift, mein KoB Starter ist jetzt schon da und CoA ist unterwegs. Die Russen gefallen mir durchweg sehr gut. Vielleicht werd ich die Briten wieder los. ^^ Mal schauen, wie die sich spielen werden.

  • Ich finde die minis klasse, die Rundboote sind zwar gewöhnungsbedürftig aber wird einem guten Spiel nicht im weg stehen. Schade ist nach wie vor das es hier in süd-BW anscheinend nur festgefressene Warhammer zocker gibt die nicht für alternative systeme zu begeistern sind 🙁 So überlege ich stark ob ich mir DW zulegen soll, wenn ich jedesmal ne Stunde fahren muss um ein Spiel bestreiten zu können

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen