von Dennis | 19.07.2012 | eingestellt unter: Dust Tactics / Dust Warfare

Dust Tactics: SSU Panzer und Infanterie

Die SSU darf sich über 2 neue Infanterieeinheiten und die beiden Varianten des schweren IS-5 Panzers freuen.

Dust Tactics - SSU Red Guards Anti-Tank Squad Dust Tactics - SSU Red Guards Command Squad   Dust Tactics - SSU IS-5 B “Vladimir Lenin” Dust Tactics - SSU IS-5 A “Mao Zedong”

Fantasy Flight Games is proud to announce the upcoming release of three heavy-hitting new SSU units for Dust Tactics!

No other army has suffered as much as the SSU since the beginning of the war. The years following the Axis invasion of the Motherland have seen devastating losses in both men and equipment. Now, the SSU responds by unleashing the Red Guards Anti-Tank Squad, Red Guards Command Squad, and IS-5 Heavy Tank.

Dust Tactics ist unter anderem bei Fantasy Flight Games erhältich, dessen Vertrieb bei Heidelberger liegt.

Link: Fantasy Flight Games

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Dust Tactics / Dust Warfare

Dust: Cthulhu Starter und mehr

02.12.201713
  • Dust Tactics / Dust Warfare
  • Pulp

Dust: Neuheiten

29.11.20177
  • Dust Tactics / Dust Warfare

Dust: Operation Hellgate Previews

16.11.201729

Kommentare

  • Interessante Panzer. Mit einer Mischung aus verlängerten Ketten eines T-34, der Wanne eines IS-2 und dem abgewandelten Turm eines KV-1 eindeutig als sovjetische Panzer zu identifizieren. Auch wenn mir Dust sonst nicht zusagt – diese Panzer sind echt schick geworden.

  • Die Panzer sehen echt fantastisch aus. Die Russen sind zwar im Gegensatz zum Red Blok ned meins, aber diese Panzer sehen weit besser aus als die Hubschauber…

  • Hmmmmpf, Klugscheisser! 😉

    Ich persönlich lege bei einem Pulpspiel nicht all zu viel Wert auf historische Korrektheit. Naja, auf politische auch ned 😉

  • Soviel zu meinem Plan nicht mit der SSU anzufangen… Äh… Die 300 Punkte auszubauen… Die Panzer will man einfach auf die Axis loslassen. 🙂

  • Nach langem hadern gestern die ersten paar SSU-Einheiten bestellt und dann kommt direkt sowas, war also doch ne gute Entscheidung 😀

    Wobei ich mich frage, ob das rückwertig angebrachte MG ein Hinweis auf Panzerregeln a la “Nur in grader linie Bewegen” oder “Eingeschränkter Feuerbereich” ist…oder einfach nur ein cooles Gimmik das man hier und da sogar brauchen kann

    • Schwere sovietische Panzer wie die der KV Serie oder der IS-2 hatten ja auch wirklich ein MG an der Rückseite des Turms um feindliche Infanterie abzuwehren, die von hinten auf den Panzer zu klettern versuchte. Ich denke, dass FFG dieses für sovietische schwere Fahrzeuge typische Design halt auch in seinen DUST Fahrzeugen wiedergeben wollte, damit der Wiedererkennungswert höher ist.

      Der IS-5b gefällt mir; das ist mal ein schöner “Bunker Buster” ^.^

      • Wie FerroMetall schreibt sind MGs im Turmheck recht typisch für sowjetische Panzer von der Vorkriegsära bis in die Mitte des 2. Wk.
        Allerdings hat das nicht direkt damit zu tun, daß man Soldaten abwehren will die auf den Panzer klettern. Das klappt alleine schon deshalb nicht weil Infantristen, die so nah an einem Panzer rangekommen sind, sich im toten Winkel aufhalten. Die Besatzung kann die gar nicht mehr sehen. Wie sollte sie dann auf die schiessen.
        Die Idee mit mehrern MGs die in verschiedene Richtungen aus dem Turm zeigen stammt noch aus der Durchbruchsdoktrin und den dazugehörigen Theorien aus den ’20 und ’30 Jahren. Mehrer MGs aus einem Turm ist billiger und leichter stark zu Panzern als viele kleine MG-Türme (was zB der T-28 hatte). Man dachte damals das MG wäre die Hauptwaffe des Panzers, da Infantristen der Hauptgegener sind und wenn man nur genug Stahl in die Heide hämmert werden schon alle Infantristen den Kopf unten halten und nicht gegen die Panzer kämpfen.
        Das hat dummerweise in der Realität gar nicht funktioniert.
        Später haben die schweren Panzer das eine zeitlang beibehalten, weil die Turmdrehgeschwindigkeit sehr gering war (gilt vor allem für die KV Serie). Somit war die Chance doppelt so hoch das man wenigstens ein MG schnell in die richtige Richtung bekommt.
        Die IS-2 hat das zwar auch noch aber bei der dreht sich der Turm schon recht zügig. Ausserdem hat man zu diesem Zeitpunkt erkannt, daß es einfach unsinnig ist und es in den späteren Panzern abgeschafft.
        Der T-34 hatte nie ein MG im Turmheck.

  • Gott wie Hässlich genau solche habe ich noch von meiner Kindheit aus Japan hier rum fliegen . Die sehen genau so aus, also Sorry das sieht ja mehr aus wie billiges Spielzeug als alles andere.

    • Ich finde die Panzer großartig. Ein wenig Trash ist bei Dust halt immer mit dabei und macht sicherlich auch einen guten Teil des Charmes des Spiels aus.
      Hey, hochfeine Resinminis kann inzwischen anscheinend ja jeder, aber klobiges Weichplastik, das muss man sich erst einmal trauen 😉

  • Hehe, da freuen sich meine Russen! Hier steht der KV-2 beim Turm eindeutig Pate. Natürlich wurde das noch übertrieben. Passt! Auch die Infanterie finde ich wieder gut gelungen!

  • Hm schicke neue Sachen ich hoffe mal das da oh mehr kommt aber bitte jetzt wieder was für die Axis

  • Der Flakpanzer ist irgendwie seltsam. Ich meine warum packt man auf so ein schweres Chassis und in einen so massiven (langsamen) Turm ein FLAK-Geschütz???
    Der Panzer mit dem kurzen Geschütz hingegen ist sau heiß, ob man den als Leman Russ Variante für Valhallaner oder Vostroyaner nehmen kann? Ich erinnere mich da gerade an die KV2 Umbauten…

    mfg
    Tobias

      • Design bei einem Tabletop muss nicht immer logisch sein!
        Letzlich muss überhaupt nichts logisch sein oder Sinn machen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen