von Burkhard | 09.03.2012 | eingestellt unter: Dust Tactics / Dust Warfare

Dust Tactics: Neues für SSU und Achsenmächte

Fantasy Flight Games haben einige weitere Einheiten vorgestellt.

Die SSU erhält Unterstützung durch eine Kommissariatseinheit, die mit Raketenwerfern und Maschinengewehren zu jedem Sturmangriff bereit sind.

FFG_Commissars

Weiterhin bekommen die Russen Luftunterstützung durch den “Airborne Walker Transport” und den normalen Ground Attack Helikopter, der mit verschiedenen Waffenoptionen bestückt werden kann.

FFG_Walkertransport FFG_Burner

Auch für die Achsenmächte gibt es etwas neues, die Kampfläufer III Erweiterung. Der Standard Luther kann nun mit Flammenwerfern, Laserkanonen und schwerer Panzerung ausgestattet werden.

FFG_flammen_luther_wotan

Diese Erweiterung sollte Mitte/Ende 2012 erhältlich sein.

Quelle: Fantasy Flight Games

Dust Tactics wird von Heidelberger vertrieben.

Burkhard

Brückenkopf-Maskottchen, Todesrennen-Rennleiter und Aushilfsbespaßer. Im Zweifelsfall mit irgendeinem Diorama beschäftigt.

Ähnliche Artikel
  • Dust Tactics / Dust Warfare

Dust: Cthulhu Starter und mehr

02.12.201713
  • Dust Tactics / Dust Warfare
  • Pulp

Dust: Neuheiten

29.11.20177
  • Dust Tactics / Dust Warfare

Dust: Operation Hellgate Previews

16.11.201729

Kommentare

  • Nicht mein Ding. Die Helis sehen für mich irgendwie nach Toys”R”Us aus… Die Proportionen im Kindchenschema sind nicht mein Ding. Die Läufer und die Infanterie sind aber cool.

    • Allerdings bauen die Russen wirklich Helis die so aussehen. Von daher recht nah am Original.

      @Kommissariatseinheit
      Dös sind keine Bullen sondern Politkommisare ;). Also Kommisareinheit.

      @Läufer
      Das ist kein Upgrade sondern der Läufertyp III mit Ausrüstungsoptionen für mehrere Varianten.. Der Rumpf ist deutlich massiver als bei den bisherigen Typ II

      • >>These Dust Tactics expansions will be available late second quarter 2012.<<
        Außerdem werden sie gegen Ende des zweiten Quartals 2012 erscheinen.

  • Ja es stimmt zwar, dass mil runde formen einsetzt, aber die sehen dennoch nicht so knuffig aus… Wobei der Transporter ok ist (hat aber kein Leitwerk). Außerdem sind gegenläufige Rotoren typisch für Kamov und die sind nun gar nicht knuffig.

    Falls jede Nation jetzt Hubschrauber im landestypischen Design erhallten sollte kriegen die Amis sikorsky hauptrotor Heckrotor und die deutschen gegenläufig nebeneinanderliegende Rotoren entweder seitenausleger (focke) oder ineinandergreifend (wie bei flettner) letzteres wäre cooler

    • Die Deutschen bekommen bestimmt Ufos. Das würde dem fluff und einigen kreativen Verschwörungstheorien am nähsten kommen. Ist natürlich Wunschdenken. Allerdings setzt die SSU so massiv auf Helis, dass es schon schade wäre, wenn man ihnen da massiv Konkurrenz machen würde. Ich hoffe, das man noch Alternativen findet. Flugzeuge fallen leider für Dust weg.

    • Na ja Kamov finde ich schon recht knuffig.
      Google mal nach den beiden.

      Kamov Ka-26 “Hoodlum”

      Ka-25 Hormone

      Für mich sehen die Helikopter nach einer Kreuzung von Mil und Kamov aus, Formen von Kamov, Cockpit von Mil geht für mich in OrdnungA.

      • Vom Cockpit her wirken die eher wie die – aus Rambo bekannte – Mil Mi-24. Die ist allerdings deutlich schnittiger vom Design her…

      • Wobei die Helis bei Rambo keine Mil, sondern umgebaute Aérospatiale Super Puma und Aérospatiale Gazelle waren.

      • Das musste ich jetzt tatsächlich nochmal nachschauen, aber wirklich, die haben wohl keine Mi-24 von den Russen bekommen für ihre Dreharbeiten – macht irgendwie Sinn… Gut, ich korrigiere, es sollte in Rambo 3 nur eine Mi-24 dargestellt werden… 😉

  • Ich finde die Hubschrauber auch voll daneben.
    Die sehen nach billigem, geschmacklich “speziellem” Spielzeug aus chinesischer Produktion aus und die Proportionen sind völlig daneben.

    Russische Hubschrauber sind sicher alles aber sicher nicht niedlig oder knuffig. Jeder der mal eine Mi-24 oder Mi-28 in der Realität gesehen hat weiß das.
    Mal abgesehen davon, daß so ein Ding wirklich groß ist sagt seine Form “Du wirst gleich einen schlechten Tag haben” und nicht “ich gehöre in eine Mobilé über einem Kinderbett oder nach Entenhausen”.

    Den Läufer und die Infantrie finde ich allerdings gelungen.

    • Wir hatten hier erst vor ein paar Monaten die zivile Version eines russischen Helis hier und das Teil sah aus wie eine Seifendose mit Flügeln, jetzt bist du dran… 😉

      Russen legen deutlich mehr Wert auf praktischen Nutzen als Optik, von daher sehen deren Helis öfters mal sehr plump aus, sind aber dennoch sehr leistungsfähig.
      Und die Mil 24 und 28 sind nur zwei von mehreren hundert verschiedenen russichen Typen die im Lauf der Zeit gebaut wurden.

      • Das Ding da obe will aber erst noch eine Seifendose mit Flügeln werden.

        Plump und praktisch sieht das Teil auch nicht aus. Das hätte ich ja sogar gut gefunden.

      • Und wie Gesagt, wenn man sich die Modelle K-25 und K-26 anschaut, ist dieses “niedliche” Design nun wirklich nicht soweit von der Realität entfernt. o.o

    • Also ich hab mal im Technik- Museum eine Mil-24 gesehen, ich war echt überrascht wie klein das Ding ist, ich dachte zuerst es wäre eine 75%-Replika. Klar, sah fies aus, aber echt klein.

  • Ich denke, dass man mit etwas filigraneren Waffen und einem anständigen weathering den Heli leicht aufwerten kann

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen