von BK-Christian | 25.07.2012 | eingestellt unter: Dropzone Commander

Dropzone Commander: Regelbuch und Karten

Hawk Wargames präsentieren pünktlich zum Beginn der Auslieferung ein paar Previews zum Regelbuch und den Spielkarten.

HW_Dropzone-Commander-Regelbuch HW_Dropzone-Commander-Regelbuch-Preview-1 HW_Dropzone-Commander-Regelbuch-Preview-2 HW_Dropzone-Commander-Regelbuch-Preview-3

HW_Dropzone-Commander-Karten-Post-Human-Republic-1 HW_Dropzone-Commander-Karten-Post-Human-Republic-2 HW_Dropzone-Commander-Karten-Scourge-1 HW_Dropzone-Commander-Karten-Scourge-2

HW_Dropzone-Commander-Karten-Shaltari-1 HW_Dropzone-Commander-Karten-Shaltari-2 HW_Dropzone-Commander-Karten-United-Colonies-of-Mankind-1 HW_Dropzone-Commander-Karten-United-Colonies-of-Mankind-2

Auf der deutschen Homepage von Dropzone Commander wurde außerdem der Downloadbereich eröffnet, der in den kommenden Tagen stetig weiter befüllt werden soll.

Dropzone Commander wird in Deutschland über den Verlag Martin Ellermeier vertrieben

Quelle: Dropzone Commander

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Dropzone Commander

TTCombat übernehmen Hawk Wargames

25.10.201747
  • Dropzone Commander

Dropzone Commander: UCMS Avenger wird verkauft

30.07.201712
  • Dropzone Commander

Dropzone Commander: Zweite Edition

22.07.20175

Kommentare

  • Das Regelbuch scheint nach den Bildern ein optisch modernes Layout zu haben. Mal schauen, das Buch lege ich mir wohl sicher zu. Das System ist mir insgesamt leider etwas zu teuer geraten, um nur mal so einzusteigen.

    Die Spielkarten erinnern auch stark an die Herkunft des Entwicklers aus dem Hause Spartan Games. Sowas kennt man ja schon von Uncharted Seas und Co.

    • Ich würde sagen, dass der Einsteig bei anderen System vergleichbar ist vom Preis. Für WH/WH40k benötigt man eine Streitmacht-, oder Grundbox + Codex/Armeebuch, was mindestens gleichwertig, oder teurer ist. Bei Frebooters Fate benötigt man auch das Regelbuch und eine Startermannschaft und ein Spielkartendeck, wenn man die Amazonen spielt, sogar noch das Depp Jungle Buch. Soviel günstiger dürfte das dann auch nicht sein. Einzig Infinity bildet da vllcht eine Ausnahme, von den System welche mir auf die Schnelle einfallen, da man die Regeln kostenlos erhält und nur eine Starterbox bräuchte. Bei Warmachine braucht man entweder eine Battebox/Warpack und ein Regelbuch oder eine 2 Spielerbox.

      Ich empfinde DZC also nicht zu teuer, was den Einstieg betrifft, sondern eher auf Augenhöhe mit vielen anderen Systemen.

      @ Preview; Das sieht alles super aus! Ich warte nur auf die dt. Version und schlage dann auf jeden Fall zu. Die WH40k 6. Ed. kann einpacken :P!

      • Ich wollte auch eigentlich keine Preisdiskussion beginnen (ich weis, dann hätte ich es lassen sollen), sondern nur meine Gedanken aufschreiben. Bei mir hat sich nach der großen Euphorie nach den tollen Previews leider Ernüchterung breit gemacht, als die website live gegangen ist…

        Dennoch wünsche ich dem System natürlich Erfolg. Schauen wir mal, wie das zum Jahresende aussehen wird…

      • Dafür braucht man bei Infinity jede Menge Gelände, was auch nicht gerade wenig kostet. (ob nun Zeit oder Geld)

  • Bin ja mal gespannt wie der entsprechende Themen/Demotisch auf der nächstjährigen Tactica ausfallen wird – oder der Salute. Da wirds bestimmt einen geben, bei der allgemeinen Begeisterung (ich vermeide bewußt Hype, weil ich das System selbst gar nicht bewerten will).

    Die Bilder von den Städten im Buch und von den Herstellern selbst sind schon wirklich toll. Ich frage mich, ob da so schnell viele Spieler mithalten werden können. Und auf der üblichen grünen Fläche wirkt das Spiel vermutlich halb so gut.

    • Sehe ich auch so. Die Minis wirken eingebettet in die Strassenschluchten echt top. Vorm inneren Auge sehe ich schon blockbuster-typische Filmszenen diverser Aliens-attackieren-die-Erde-Filme.

      Noch mehr Gelände, hmmpf.

      Aber zum Glück sind wir hier einige Jungs, die mehrere verschiedene Systeme spielen. Der eine sammelt dann eben Infinity und Mercs Gelände, der andere was natürliches für Fantasy / 40 K,….

      Aber so günstig wirds dann zusammen mit dem DZ Gelände auch wohl nicht.

    • Hm, auf einer grünen Fläche sieht eigentlich KEIN System wirklich gut aus … 😉

      Ich denke, dass man gerade für Dropzone Commander problemlos jede Art von Gelände wird verwenden können, da die Scourge in der Zukunft ja die gesamte Erde erobert haben. Daher gehen mittelalterliche bzw. “Fantasy-“Städte (adieu Rothenburg) ebenso wie WWII-Landschaften (yupp, die Aliens sind auch in der Normandie) oder dichte Wälder oder Zukunftsgebäude … und man muss dazu noch nicht einmal den Fluff verbiegen.

      Ob das mit dem Maßstab hinhaut ist eine andere Frage, das hängt sicherlich davon ab, welche weiteren (kleinen) Systeme bei den Leuten schon vorhanden sind.

      • Ich finde, dass Warmachine / Hordes auf kleinen Platten mit wenig Landschaft bereits unheimlich gut zur Geltung kommt. Bei den Größenverhältnissen passt auch ein Scharmützel auf einer grünen Wiese, vllt. mit einem Stück Feld, Weg oder Mauer auch gut und sieht gut aus. Also, es gibt schon Systeme, bei denen das geht und auch den Spielspaß nicht so stark mindert!

        Aber im Grunde gebe ich dir Recht, bei der großen Masse von Systemen ist das nicht schön.

  • Das ist das erste mal, dass ich passendes Gelände zu einem Spiel habe, bevor ich auch nur eine Figur, oder die Regeln besitze 😉 Auf jeden Fall habe ich eine etwas andere Wahrnehmung der Preise im TT Bereich, nach dem ich die Preise für Modelleisenbahnen gesehen habe 😀

    Zum Regelwerk: Ich hoffe darin sind nicht nur Fotos der Modelle, sondern auch Art Works enthalten, durch die man ein Gefühl für die Welt und die verschiedenen Fraktionen bekommt.

    • Wie kommts dass du ausgerechnet in dem Format bereits Gelände hast? Oder hast du schon vorgebaut?

      • Wie gesagt, aus dem Eisenbahnmodellbauladen. Da habe ich mich mit Spur N Gebäuden, Straßen und Fahrzeugen eingedeckt.

      • Ich habe viel auf Ebay geguckt. Vor allem für die Ausgestaltung gibt es da gute Händler. So habe ich für 50 Autos 15€ bezahlt, im Laden kosten die Markenprodukte 3€/Stuck und bei dem Maßstab sieh man auf dem Tisch keine Qualitätsunterschiede mehr.
        Bilder mache ich, wenn alles mal fertig ist.

    • Oh, das ist genau Spur N! Das ist ja cool. Das macht das Spiel gerademal noch viel interessanter. 😀

  • Was mir (immernoch) fehlt ist ein tieferen Einblick in die Regeln. Da werd ich wohl die ersten Reviews abwarten…

    • Ja geiler Scheiss!

      DAS ist mal fair und damit heimst DZC wieder einige Pluspunkte ein in meinen Augen!

      Und danke für den Tipp, FerroMetall!

  • Wer nicht sofort soviel Plastik und Resin Gebäude hat, kann sich unter downloads ganze Straßenzüge herunterladen und ausdrucken.

    • öhm vergesst meinen Beitrag, der sollte eigentlich vor 3 std hier auftauchen. Kommentar abschicken Button wohl nicht gedrückt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen