von BK-Christian | 22.08.2012 | eingestellt unter: Science-Fiction

Dreadball: Cover vorgestellt

Mantic Games zeigen ein weiteres Bild zu ihrem neuen Spiel Dreadball. Es zeigt sowohl das Cover Artwork als auch einige Miniaturen.

Dreadball DreadZine Cover

Good Moooorning Sports Fans!!!

In association with VitaCarbs StimShake(tm) – the stimulating ‘shake that gets you up in the morning – we are quickly approaching the most highly anticipated, most excruciatingly exciting, most positively exhilarating event of the year – the season-opener of DreeeeeaaaaadBaaaaallll, beamed live to you by DBCN!

Mantic Games ist unter anderem bei unserem Partner Radaddel erhältlich.

Link: Mantic Games

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Science-Fiction
  • Star Wars

Star Wars Legion: Boots on the Ground

18.12.20174
  • Infinity

Infinity: Druze Bayram Security Sectorial

18.12.20176
  • Science-Fiction

Diehard Miniatures: Walter the Warbot Preview

18.12.2017

Kommentare

  • Die Idee finde ich klasse. Die Miniaturen scheinen auch okay bis gut zu werden. Wenn der Preis stimmt und die Regeln flüssig spielbar sind, dann werde ich sicherlich zuschlagen. Für ein kleines Spiel zwischendurch wirkt das erstmal sehr sympatisch.

  • Wahrlich keine neue Idee, aber auch alte, sehr trashige Konzepte können überzeugen und irgendwie mag ich si-fi/fantasy-Sportspiele.

    Nur das was man von den Figuren erkennt, lässt mich schon wieder schaudern…

  • Hm auch wenn ich mich wiederhole aber Mantic sollte statt Vielfalt, eher mal lernen auf Qualität zu setzen. ich vermute mal wenn die so weiter machen werden die es auf dem Markt bei dieser Enormen mittlerweile auch Guten Konkurrenz nicht so lange machen.
    Ist eben schade wenn die Artworks so gar nicht wirklich auch mal richtig umgesetzt werden , und satt dessen eher nur solche naja “Aldiqualität” geboten wird.
    Dennoch muss ich sagen es gab in letzter zeit ne Tolle Steigerung doch jetzt sowas, lieber die eigenen internen Kräfte der Firma für die bisherigen Miniaturen bündeln und schickere Sachen liefern. Zumal die Idee ja auch nicht wirklich weit her geholt ist (BloodBowl) denke mal vorher gab es das ja auch Mitsicherheit nicht.
    Zumindest nicht soweit wir wissen.
    Unsere Spielergemeinschaft würde sich über mehr eigenes Stimmiges Material und Design ansprechen, doch nicht wenn man hier sich so von den Ideen her bedient.
    Schade Mantic, so nicht Daumen Runter von Uns.

    • Zu diesem Spiel ist noch absolut nichts bekannt, abgesehen von den Bildern, die hier gezeigt wurden. Meiner Meinung nach ETWAS früh, um ein Urteil zu bilden. Vielleicht wird´s der größte Stuss überhaupt, vielleicht aber auch eine ernsthafte Konkurrenz für Blood Bowl, wer weiß? Aber das Spiel bereits abzuschreiben, wenn noch nichtmal ein genaues Releasedatum feststeht, das riecht für micht doch sehr nach typischem Manticgehate…

      • Es geht darum das Mantic hier wieder ein System anfängt satt eines erstmal Qualitativ richtig umzusetzen.
        Des ist keine Gehate sondern eben ein Fakt, Klar sage ich mittlerweile auch das es sich bessert, siehe die Enforcer. Das ist der richte Weg denn nur mit Qualität setzt man sich eben durch nicht nur durch Quantität. Aber dennoch muss auch genug Artwork und Kreativität für neues sein um weiter zu bestehen.
        Nur bin ich eben der Meinung das die Welt jetzt nicht unbedingt auf noch ein System von Mantic gewartet hatte.
        Daher meinen wir eben es sollte doch lieber an eine Verbesserung der Elfen im Fantasy Bereich was geschehen als jetzt des nächste System raus zu bringen.

      • Was ist denn für dich “qualitativ richtig”? Bessere Minis oder bessere Regeln?

        Und ich muss dir widersprechen: ich denke, dass die Welt sehr wohl auf ein weiteres System gewartet hat. Ob dies jetzt von Mantic kommt oder nicht, ist dabei relativ egal. Hauptsache, GW kriegt mehr Konkurrenz und wird ein wenig vom hohen Ross gezogen. Insofern finde ich es richtig klasse, dass Mantic so viel eigenes versucht, statt wie viele andere Firmen nur Minis zu produzieren, die im GW Universum verwendet werden können. Da ist es nur schade, dass viele Leute gleich ein Spiel erwarten, dass in einer Liga mit 40k oder Fantasy oder eben Blood Bowl spielt. GW hat wie lange gebraucht, um diese Systeme auf den heutigen Stand zu kriegen? 20 Jahre? 30 Jahre? Kings of War gibt´s jetzt seit weniger als 5 Jahren, Warpath sogar noch kürzer. Das kommt schon noch. Bloß: generelle Ablehnung, nur weil man noch nicht so weit ist wie der Marktführer, bringt niemandem etwas.

      • Wenn du meinst “. Insofern finde ich es richtig klasse, dass Mantic so viel eigenes versucht, statt wie viele andere Firmen nur Minis zu produzieren, die im GW Universum verwendet werden können.” kann das aber nur ein Scherz sein, oder? Sämtliche Fantasy Minis sind whf kompatibel (wenn sie nicht zu hässlich wären), sogar ganze Völker -“abyssal dwarfs” bruhaha- sind “inspiriert”. Was kommt als nächstes, ein lustiges schifferlspiel oder irgendwas mit Korridoren in einem Raumschiff?

      • Wenn du schon leckerer, sei wenigstens informiert. Den Space Dungeon Crawler gibt es bereits.

        Auf die ganzen Sachen hat GW aber auch keine Lizenz, die gibt es vermehrt im spielesektor.

      • Oh wie überraschend 🙂
        Wenn ich bei einer firma überzeugt davon bin, dass sie ausschliesslich von anderen inspirierte projekte laufen haben, warum sollte ich mich darüber informieren, dass sie das bei einem neuen projekt wieder gemacht haben da dies ja nicht die grundüberzeugung ändert?
        Dass gw keine lizenz auf auf manche sachen hat mag vielleicht stimmen, ändert aber nichts an der vollkommenen unoriginalität der mantic reihen.
        Aber sie bessern sich eh, die letzten skizzen die ich gesehen habe sind nicht mehr von gw inspiriert. Sondern von confrontation 😉

      • Da sich GW im Lauf seiner Geschichte an fast allem versucht hat, wird es auch schwer da mal was wirklich Neues zu bringen….

      • Nein, das war kein Scherz von mir. Mantic hat ne Menge eigener Sachen entwickelt. Die Forge Fathers zum Beispiel. Oder die Veer-Myn. Oder die Elfen mit ihrem griechischem Design. Oder auch die Zwerge. AoW hat im Prinzip die GW-Zwerge kopiert und ein paar Details hinzugefügt. Die Zwerge von Mantic sehen komplett anders aus. Ob einem das Aussehen gefällt oder nicht, ist erst einmal völlig egal. Mantic versucht, sich vom GW-Look abzugrenzen, und das gefällt mir.

        Ach, und: “Sämtliche Fantasy Minis sind whf kompatibel (wenn sie nicht zu hässlich wären), sogar ganze Völker -”abyssal dwarfs”” Ja, nun. Das nennt man High Fantasy. Ist ja nicht so, dass GW da alles neu erfunden hätte.

      • Also ich finde Konkurrenz zu GW und mehr abwechselung generell gut.

        Aber das ganze muss auch konkurrenzfähig sein, woran es bei Mantic ganz einfach an der mangelnden Figurenqualität (nicht unbedingt mal die Gussqualität sondern die des Designs!).

        Ich persönlich will keine Figuren haben, die schon vor 15 Jahren hässlich gewesen wären.
        Ich habe nichts gegen Heroic-Scale oder übertriebene Posen (wie bei GW), aber ich habe was gegen falsche bis absolut lächerliche Posen (siehe Mantic Orks, die Menschen oder die neuen Knie der Enforcer).

        Was die Regeln von Mantic angeht, kann ich kaum was zu sagen, aber die sind bei der großen Konkurrenz ja auch nicht das non-plus-ultra.
        Aber wenn ich ein neues System will, dann reizt mich erstmal das Aussehen, ich will mir nichts hässliches (subjektiv) ins Regal stellen und schon gar nicht stundenlang bepinseln.
        So geht es sicherlich vielen, da nützen die größten Vorsätze nichts.

        Und das “GW hatte viel mehr Zeit” -Argument ist eher schwach bis lächerlich.
        GW war, auch in den neunzigern Designtechnisch schon in führender Position.
        Außerdem das ja nur eine untergeordnete Rolle, wenn man konkurrieren will, dann muss man auch das Niveau des Konkurrenten erreichen.
        Wenn ich nen Handy kaufe, hole ich mir ja auch kein 5 Jahre altes Modell, anstatt eines Smartphones, nur weil ich den Hersteller sympathischer finde…

      • Nun, das ist deine Meinung. Wenn du die Modelle hässlich findest, kann ich da nicht groß was gegen sagen. Sowas ist nunmal Geschmackssache.

        Mein “GW hatte mehr Zeit” bezog sich eher auf das System. Wenn man zig Jahre Zeit hatte, Regeln und Hintergrund zu verfeinern, dann macht sich das einfach bemerkbar. Sowas lässt sich auch nicht so schnell aufholen.

      • Es ist ja schön wenn es unterschiedliche meinungen gibt 🙂
        Und vermutlich hängt auch viel von der positiven oder negativen herangehensweise ab. Lekoolkiwi freut sich über veer-myn weil sie für ihn was neues sind, ich ärger mich und sehe skaven im weltall. Und beide sind glücklich weil wir uns bestätigt fühlen 🙂

    • Nun ja, ich sehe das auch eher anders. Ich fände es inhaltlich zwar auch schön, wenn erstmal ein System “spielfertig” abgedeckt wäre und nicht z.B. in der KoW-Range noch viele Modelle fehlen würden, aber das macht GW ja auch nicht besser. Und gerade GW ist doch ein Beispiel dafür. wohin man kommen kann, wenn ma ein ziemlich trashiges Konzept mit mittelmäßigen Figuren produziert. Weder die Idee von Dosen im Mittelalterweltraum klingt erstmal erfolgsversprechend, noch die Idee, 100 Modelle kaufen zu müssen (die damals ja auch noch aus Metall waren). Und ein 1. Edition Landraider (oder von wann der war) unterbietet ja so ein Manticfahrzeuge um Lichtjahre.
      Wer jetzt behauptet “mimimi… das war doch alles früher!”, der muss sich nur mal Spartan Games ansehen. Die haben am Anfang auch richtigen Murks produziert, ich habe hier noch die Seemonster der ersten Generation stehen, die sind echt mies. Auch die erste Version imperial Humans taugen nix, meine Shroudmages bestehen auch nur aus gerade Flächen und glatten Rohren.
      Da muss man schon trennen zwischen “gefällt mir nicht” “ich mag Mantic nicht” und “die Modelle taugen nicht”. Das sind immerhin drei völlig verschiedene Punkte die gerne mal durcheinandergemischt werden.

  • Die Minis sind jetzt nicht DER HAMMER, aber ganz ok. Ausreichend für ein Brettspiel und schicker als die hässlichen Blood Bowl Figuren, die mich immer davon abhielten das Spiel zu kaufen. Ich warte die Spielmechaniken ab,

    • Nee… die Plastemodelle von der BB-Grundbox muss man echt nicht haben (“könnte” bei der Dreadball-Box ähnlich sein 🙁 ). Allerdings ist die BB-Community besser ausgestattet. Spielfelder gibt es zum ausdrucken umsonst im Netz (oder für versch. Preise von diversen Anbietern). Fantastische Figuren gibt es von vielen, vielen, vielen Anbietern (oder man konvertiert sich selbst welche).
      Regeln gibt es umsonst bei GW (englische Seite). Diese sind dank langjähriger Community!-Arbeit mMn das beste was man im weiteren Bereich TT finden kann (ja, das ist meine sehr subjektive Sicht 😉 ).

      Lieben Gruß
      Ralf

      • Bezüglich der Regeln widerspreche ich mal mit meiner ganz eigenen subjektiven Sicht: Für mich sind die Blood-Bowl Regeln eine einzige große Fehlkonstruktion. Spiele dauern selbst bei Profis viel zu lange und sind zu umständlich.

        Blood Bowl sollte eigentlich ein schnelles Sportspiel mit fetziger Action sein, aber das ist es nicht. Selbst Blood-Bowl Fans, die das Spiel regelmäßig spielen, bestätigen mir das immer wieder. Dass man das trotzdem gut finden kann, versteht sich von selbst. Mir gefällt es aber überhaupt nicht, und wenn Mantic da mit Dreadball tatsächlich in eine andere, schnellere Richtung gehen, dann könnte das für mich genau das sein, was ich suche.

        Und zu den Minis: Hier sieht man bisher einige wenige, sehr klein dargestellte Modelle aus einer einzigen Perspektive. Wer sich da jetzt schon über die Qualität auslässt und eine Schimpftirade startet, macht sich schlicht unglaubwürdig. Wenn diese Tiraden dann noch von den üblichen Verdächtigen kommen, die eh alles von Mantic mit ihrem persönliche Hatestorm kommentieren müssen, dann weiß ich schon Bescheid…

      • #Grundboxfiguren
        Wie ich schon geschrieben hab, mag ich die BB-Grundboxfiguren nicht.. bei den Mantic-Figuren habe ich extra “könnte” geschrieben, da ich mir erst ein Urteil über diese mache, nachdem ich sie vollständig gesehen habe 😉 Ich gestehe allerdings, dass meine Erwartungen da sehr niedrig sind, da mein Geschmack zu 95% an den bisher veröffentlichten Manticpüppchen vorbei geht.
        Wie Du in diesem Zusammenhang von Hatestorm und Manticbashern redest (shake)…

        #Regeln
        Das BloodBowl schneller gehen müsste, da gebe ich Dir recht. Wenn ich mit Profis und Uhr spiele, dauert es immer noch ca. 2 Stunden. Leider ist die Uhr bei sehr vielen Spielern verpönt, so dass Spiele ohne Uhr auch mal 3 Stunden gehen können. Das die Regeln an sich eine Fehlkonstruktion sind, sehe ich nicht… die sind wahnsinnig ausgereift und in sich sehr schlüssig… aber wie gesagt, das ist meine sehr subjektive Sicht als bekennender BloodBowl-Fan.

        Lieben Gruß
        Ralf

      • Die Aussage zur Kritik an den Figuren richtete sich nicht an Dich, sondern an andere Kandidaten hier. Da ich aber auf irgendeinen Post antworten musste, habe ich halt Deinen genommen, weil ich zuerst auf das Thema Regeln eingehen wollte und die eben von Dir angesprochen wurden.

        Also nicht den Kopf schütteln, alles halb so wild. 😉

  • Schönes Coverbild.
    Die Minis finde ich auch nicht schlecht soweit man es sehen kann, wobei ich
    das Ganze ohne Orcs besser gefunden hätte.
    Die Hexfelder lassen auch eher Gutes erwarten. Ich bin gespannt.

  • Ich hab das gestern auch im Newsletter gesehen. Und auch mir gefallen die Miniaturen auf dem Teaserbild nicht so wirklich. Aber ich warte gerne auf alternative Ansichten. Ach ja, ScFi-Football – wieso nicht? Gibt ja bis jetzt eigentlich nur Fantasy-Football im Tabletop.

  • Zu Dreadball:
    Ich bin gespannt was da so kommt. Die Erwartungen sind jedoch aus Erfahrung mit den bisherigen Produkten von Manitc niedrig. Das Gute daran, ich kann nur positiv überrascht werden 🙂

    Zu Mantic:
    Wer auf einen bestehenden Markt eintritt, der muss sich auch an der Konkurrenz messen lassen. Wenn ich zum Beispiel heute einen schwarz-weiß Röhrenfernseher auf den Markt bringe, nützt mir es nichts wenn ich sagen kann dass Sony auch mehrere Jahrzehnte gebraucht hat bis sie einen HD Flatscreen auf den Markt bringen konnten 😉

    • Mit dem letzten Punkt stimme ich völlig überein. Das ist eben Marktwirtschaft, der Beste setzt sich durch.

      Aber ich gebe auch zu, hier im Hobbybereich etwas anders zu ticken. Da drückt man bei einem sympathischen Neueinsteiger vielleicht eher mal ein Auge zu.

      • Zitat:
        der Beste setzt sich durch

        Die Märkte sind voll von Beispielen die das Gegenteil beweisen, nicht das beste Produkt setzt sich durch sonder das mit der größten und mächtigsten Lobby dahinter. Bzw die Marke die das meiste Geld locker machen kann.
        Ein Beispiel VHS vs Beta.
        Ich finde auch Mantic verdient eine Chance, und wo jetzt die Figuren von Dreadball schlechter sein sollen als beispielsweise die Kultisten aus der neuen 40K box weiß ich nicht wirklich.
        Zumal auf dem Bild nicht wirklich viel zu erkennen ist.

    • Von welchem HD Flatscreen reden wir denn hier? Ich spiele weder WH40K/WHFB noch Mantic Games, aber ich finde bei beiden Herstellern sind ca. 80% aller Minis ziemlich mittelmäßige Sculpts. Die einzigen Box, die ich mir zugelegt habe, sind die Mantic Untoten, und gegen die sieht das meiste, was GW anzubieten hat, ziemlich alt aus (im wahrsten Sinne des Wortes).

      (Das beinhaltet nicht Forgeworld sculpts, denn die spielen in einer ganz anderen Preiskategorie – und sollen ja ein ziemliches Desaster sein, was deren allgemeine Gussqualität angeht.)

      • Also wenn ich mri die Modelle der Aktuellen Skelettkrieger ansehe so hat Mantic da Design und Umsetztungstechnisch nichts der Gleichen Qualität zu bieten.
        Die betrifft weder deren möglichkeit gute Gussrahmen zu erzeugen o.ä.
        Nur das es eben bei ihnen eine sehr sehr eingeschränkte Vielfalt gibt.
        Und das was man eben auch haben möchte und ein Produkt verbessert sind Möglichkeiten etwas weiter und weiter zu Peronalisieren und zu Individualisieren.

    • Ein kickstarter ist vielleicht auch eine sehr gute Idee, für so ein “Saisonspiel”. Außerdem gibt es da sehr viele Optionen für Bits und Stretchgoals – z.B. weitere Teams, Cheerleader, Trainer, Feldsanitäter, Spielfeldgegenstände, bessere Pappe in der Box, etc.

      • Ich bin auf den Kickstarter gespannt, denn das Spiel ist ja eigentlich schon fertig. Es gab schon eine Release-Liste mit diversen Teams. Kickstarter fungiert hier also mehr als Möglichkeit zur Vorbestellung.
        Aber natürlich gibt es immer noch mehr, was gemacht werden könnte, insofern könnten die Stretchgoals interessant werden.

      • Ich befürchte, dass wenn Kickstarter wie im diesem Fall als Werbeplattform “missbraucht” wird, könnte sich das sehr schnell abnutzen. Ich finde die Kickstarter Idee super… fühle mich aber gemelkt und veräppelt, wenn es wirklich nur um Vorbestellungen geht…

        Lieben Gruß
        Ralf

  • Ich warte einfach erstmal auf bessere Bilder.
    Ein gut produziertes Spielfeld wäre mir sogar einen Ticken wichtigter als die Minis, bei letzterem kann man auch notfalls etwas fremdwildern.
    Unter einem guten Spielfeld sehe ich zB immer noch das aktuelle Blood-Bowl-Spielfeld an.
    Die Pappböden der Dungeon-Crowler von Mantic haben mir zB nicht ganz so zugesagt

    Denny Crane

  • Irgendwie, so scheint es mir, gerät Mantic Games dauernd zwischen die Fronten der Pro- und Contra-GW Fraktion hier beim Brückenkopf ^.^”

    Allerdings verstehe ich die Aufregung dann doch nicht ganz. Wie bereits richtig bemerkt gibt es ja von GW kein SciFi-Sportspiel, denn Blood Bowl ist Fantasy-Football. Auch das Design ist, zumindest nach dem, was man auf dem Cover erkennen kann, anders (so ist das Warhammeruniversum wesentlich barocker und hat nicht diesen Tronlook mit Neolinien) o.o

    • Ach bitte. Als wenn die Fanatiker sich von sowas billigem wie Fakten beeindrucken ließen, wenn es darum geht, die eigenen Vorurteile zu bestätigen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen