von BK-Christian | 24.11.2012 | eingestellt unter: Herr der Ringe

Der Hobbit: Flucht aus Goblinstadt

Games Workshop haben die Vorbestellungen zum neuen Hobbit-Strategiespiel online gestellt und wir widmen dem Grundset einen eigenen Vorschauartikel.

Hobbit Flucht aus Goblinstadt – Limited Edition 1 Hobbit Flucht aus Goblinstadt – Limited Edition 5

Die Limited Edition von „Der Hobbit: Flucht aus Goblinstadt” enthält 56 Citadel-Miniaturen: Gandalf den Grauen, Bilbo Beutlin, Thorin Eichenschild, den limitierten Radagast den Braunen, Oin den Zwerg, Gloin den Zwerg, Nori den Zwerg, Ori den Zwerg, Kili den Zwerg, Fili den Zwerg, Dwalin den Zwerg, Bombur den Zwerg, Bofur den Zwerg, Bifur den Zwerg, den Goblinkönig, Grinnah, den Goblin-Schreiber, den Goblinhauptmann, 36 Goblinkrieger und die Plattform des Goblinkönigs. Außerdem sind enthalten: ein 48-seitiges, vollfarbiges Einsteiger-Booklet, 1 Spielreferenz, ein 112-seitiges, vollfarbiges Regelbuch, 8 Würfel und 1 Messstab.

Hier einige Bilder der Miniaturen:

Hobbit Flucht aus Goblinstadt – Limited Edition 2 Hobbit Flucht aus Goblinstadt – Limited Edition 6 Hobbit Flucht aus Goblinstadt – Limited Edition 3 Hobbit Flucht aus Goblinstadt – Limited Edition 7

Die Limited Edition enthält außerdem eine Plastikminiatur von Radagast dem Braunen:

Hobbit Flucht aus Goblinstadt – Limited Edition 4

Radagast der Braune ist ein prächtiges Herzstück für diese atemberaubende Sammlung von Citadel-Miniaturen. In nicht zusammenpassenden Stiefeln steigt er – beinahe gleitend – in fröhlicher Weise über umgefallene Baumstämme. Seinen Igelbegleiter Sebastian hat er unter einen Arm verstaut. Die Miniatur trägt einen langen Bart, eine verkürzte Hose und einen lumpigen, aber verzierten Mantel zur Schau, der mit unglaublich fein aufmodellierten Mustern daherkommt. Eine Umhängetasche voller Blätter hängt an seiner Seite, und er trägt einen ungewöhnlichen Hut sowie einen astähnlichen Stab. Es ist eine außergewöhnlich detaillierte Miniatur, die nur in dieser Limited Edition erhältlich ist.

Und so sehen die Gussrahmen aus:

Hobbit Flucht aus Goblinstadt – Limited Edition Gussrahmen Hobbit Flucht aus Goblinstadt – Limited Edition Gussrahmen Hobbit Flucht aus Goblinstadt – Limited Edition Gussrahmen Hobbit Flucht aus Goblinstadt – Limited Edition Gussrahmen Hobbit Flucht aus Goblinstadt – Limited Edition Gussrahmen Hobbit Flucht aus Goblinstadt – Limited Edition Gussrahmen Hobbit Flucht aus Goblinstadt – Limited Edition Gussrahmen

Das Set kostet exakt 100 Euro und kann ab sofort vorbestellt werden.

Herr der Ringe Miniaturen sind unter anderem bei unserem Partnern Fantasy Warehouse erhältlich.

Quelle: Games Workshop

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Herr der Ringe

Forge World: Khamûl the Easterling

12.12.201718
  • Herr der Ringe
  • Warhammer 40.000

Games Workshop: Dark Angels und Hobbit Modelle

09.12.201723
  • Herr der Ringe
  • Warhammer 40.000

Forge World: Red Scorpions und Zwerge

04.12.201714

Kommentare

    • hat aber auch mit der Produktionsfirma(en) von “Der Hobbit” zu tun….NLC und Warner

      wollen ja auch Merchandising

  • Hmhm, HdR spricht mich (als Spiel) zwar überhaupt nicht an, aber das Set und der Inhalt sehen ordentlich aus. Gerade die Gesichter der Zwerge scheinen gut getroffen, nicht so wie manch andere HdR-Klumpgesichtfigur.
    Trotzdem sind, was ja zu erwarten war, 100€ für die Figuren, Softcoverbuch und nen bissel Krimskrams nen stolzer Preis.
    Gerade für Einsteiger, denn denke mal, eigentlich soll diese Box ja Leute ins Hobby locken…

      • Ja, leider.
        Ich finde das Aussehen der Zwerge ziemlich grauenhaft, wofür GW zugegebenermaßen nichts kann. Das haben andere verbrochen.

        Trotzdem könnte ich mir durchaus vorstellen, bei der Starterbox schwach zu werden, wenn mich – wider Erwarten – der erste Film beeindruckt.
        Gut, dafür muss ich abwarten und auf Radagast verzichten, aber die alberne Pose wird auch durch den lustigen igel in seiner Hand nicht wettgemacht, von den zwei unterschiedlichen Schuhen ganz zu schweigen.
        Der Gute scheint was anderes in seiner Piepe zu haben als Pfeifenkraut.

  • Das Set ist in der Tat ziemlich attraktiv… Der Preis liegt zwar höher als bei anderen Grundboxen, aber der Inhalt gefällt mir. Aus den Zwergen könnte ich ein schickes Diorama bauen und die “Goblins” geben fantastische Seuchzombies für eine meiner Warpath-Armeen ab… Ein paar Kabel und Schläuche dran und schon ist die Sache fertig.

    Regelbuch und Gelände taugen auch, vielleicht findet die Box tatsächlich ihren Weg zu mir. Preislich ist sie in jedem Fall das beste aus dem neuen Release.

    • Und 2 davon Sind einfach nur Bretter 😉
      die Zwerge sind ganz witzig, aber um Gotteswillen nicht für den Preis.
      Zumal das meiste einteilige Plastikminis sind. Zu den Preisen außerhalb der Grundbox äußere ich mich erst gar nicht.

  • Ich werde mir im Laden mal die Regeln umreißen lassen, wenn es raus ist, und mir die Figuren genauer ansehen. Je nachdem, wie groß und gut die Änderungen im System ausfallen mögen, kann ich mir die Anschaffung dieser Box überlegen, da mir hier die Minis noch wirklich gut gefallen und ich Horden und Armeen ohne Ende im Schrank stehen habe. Die Zwerge sind toll getroffen, und der Preis… Ja. Zu hoch, ja, aber womöglich werd ich doch schwach. Der HdR-Fanboy in mir erwacht.

  • Find die MInis und die Box recht gelungen. Was mittlerweile schon sehr lustig ist, ist GWs inflationärer Gebrauch von “limitiert” 😀 Ist ja alles limitiert, von Kampagnenbüchern zu Grundboxen bis hin zu Würfelsets.

  • Meine Güte, was ist eigentlich mit den Modellieren bei GW geworden? Die Figuren von HdR schaun seit ca. zwei Jahren so aus, als würden nur noch die Azubis drangelassen. Und die neuen “Figuren” scheinen diesen Trend nur noch weiter zu treiben…

    Wo hier allerdings richtig gelegen wird, ist das Design, für das GW kaum was kann. Die Film-Zwerge waren ja schon gewöhnungsbedürftig, aber was Jackson mit den Orks gemacht hat, find ich grad hart an der Grenze. Was den GW-Figuren natürlich bincht wirklich zugute kommt…

  • In Tolkiens Buechern sind Orks/Goblins schwarzbepelzte Individuen mit roten Augen und Zungen. Die Filme und die Buecher haben mmn nicht viel miteinander zu tun. Ich mag sie aber beide und versuche beim Ansehen der Filme die Buecher aus meinem Kopf zu verbannen.
    Und die Preise von GW sind einfach zu hoch, vielleicht kommt da irgendwann mal eine Einsicht, das man so Kunden verliert.

    • Ich wage mal aus der Tolkien Enzyklopädie zu zitieren:
      Orks: “Es waren gedrungene, kurzbeinige, gebeugt gehende Geschöpfe. Ihre Arme waren lang und stark wie die der Affen des Südens, und ihre Haut war schwarz wie vom Feuer versenktes Holz. Die spitzen Fänge in ihren Mäulern waren gelb, ihre Zungen rot und dick und ihre Nüstern platt. Ihre Lider glichen engen Schlitzen, hinter denen die Augen wie glühende Kohlen brannten.”

      “Goblins” ist eine Umschreibung der anderenVölker für die schwächsten Unterarten der Orks, kleiner und weniger kräftig, und Uruk-hai sind die stärksten, menschenähnlicher, der Orkrasse. Alle haben aber in etwa das oben zitierte Erscheinungbild gemein.
      Peter Jackson hat eben viel abgeändert und umgestaltet für seine Filme. Eben seine Version des Herr der Ringe. Es sind eben Minis zum Film und nicht zum Buch 😉

  • Wie schon von mir erwähnt, diesmal kann GW mich vollständig überzeugen. Ich hoffe, das Geld zusammenkriegen zu können…aber der allgemeinen Meinung nach werden wohl nicht so viele davon verkauft werden…;-) Nur um eines nochmal klarzustellen und Irrtümer zu vermeiden: HdR ist nicht gleich Hobbit, also vom System her etc.

    • Das bezweifle ich aber ganz stark. Schließlich bekommt man das hdR-Regelbuch nun nicht mehr, es wird also durch den Hobbit ersetzt.

      • Kann ich denn mit den Armeebüchern (die erst vor kurzem rausgekommen sind, also “die freien Völker” etc.) noch weiter nach den Hobbit Regeln spielen, oder kommen da dann wieder andere Werte? Das wäre extrem ärgerlich….

      • Achso, das hatte ich nicht überprüft, ich bin von der WD-Aussage ausgegangen. Da stand was von HdR UND Hobbit, aber so…Mich wunderts, dass sie das ganze System umbenennen und nicht einfach “Adventures/Battles of Middle-earth” schreiben, denn was sollte im gelinde gesagt sehr unwahrscheinlichen Fall, dass “Die Kinder Hurins” verfilmt und GW die Modelle dazu rausbringt, geschehen? Das ganze System in “Die Kinder Hurins” umbenennen?

  • Geht es nur mir so, oder gibt’s noch andere, die die limitierte Box nicht kaufen würden, weil Radagast einfach nur verdammt lächerlich aussieht?..

    Ansonsten gibt’s von meiner Seite nicht viel zu sagen, für den Preis ist die Qualität und die Quantität einfach nicht zufriedenstellend.

    • Vom Outfit her find ich Radagast eigentlich ziemlich cool. Das alte Modell war zwar auch in Ordnung, aber das hier hat noch mehr Charakter. Aber diese Pose…

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen