von BK-Christian | 22.08.2012 | eingestellt unter: Science-Fiction

Defiance Games: Marine Hardsuit

Defiance Games präsentieren den Hardsuit mit Raketenwerfer.

UA Marine Hardsuit with Missile Launcher

Quelle: Defiance Games

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Science-Fiction
  • Star Wars

Star Wars Legion: Boots on the Ground

18.12.20174
  • Infinity

Infinity: Druze Bayram Security Sectorial

18.12.20174
  • Science-Fiction

Diehard Miniatures: Walter the Warbot Preview

18.12.2017

Kommentare

    • Hatte genau den gleichen Gedanken.

      Als Render sieht es aber ok aus. Jetzt müssen die Minis noch was taugen.

  • Wenn ich’s richtig verstehe ist das n Exoskelett für ein 28mm System. Also ne Marine-Rüstung. Und diesmal passt sogar ein Mensch rein! 😀

    Gefällt mir echt gut!

  • Eine im Render sehr detaillierte Miniatur. Mir sind allerdings die Reketenpods etwas zu groß geraten – oder alternativ etwas zu fragil am Oberkörper befestigt.

    • Des glaube ich weniger denn es ist hier eher von der Form her Rund und Organisch. Des passt so schon besser als wenn da jetzt noch was Eckiges dran wäre.
      Denke mal des hat der Designer schon so richtig gemacht.

  • Ich habe jetzt einmal bei dem “Kopf” einen niedlichen Drachenkopf mit zähnenbesetzten Maul gesehen. Ich kann die Figur nicht mehr anders sehen…

      • Er bekommt im zweiten Buch einen Anzug mit Drachen/Dämonen Hologramm, deswegen.

        Invasion ist gut … aber ich habs lang nicht mehr gelesen und zuletzt wurde mir Ringo zunehmend unsympatisch.

        Woher kommt Belakors idee wirklich?

    • … und bei den kleinen Füßchen fällt der schnell um.

      Die Richtung gefällt mir, die Details dann leider weniger.

    • Jetzt wo du es sagst, fällt mir das auch auf. Aber das Problem haben auch sämtliche Battlemechs ohne Arme. Eventuell hat der Notfalldüsen, um sich wieder aufrichten zu können, sollte er fallen.

    • Ich habe mal experimentell geprüft ob man ohne Armeinsatz aufstehen kann, aus der Rückenlage kein Problem, nur mit den Magazinen kann er sich nicht rollen, wenn er auf dem Bauch landet….

      • Sicher haben sie gefragt der Künstler gehört zu DG.

        Abgesehen davon die version mit Humanuioden Armen haben sie schon vor ner ganzen Weile vorgestellt.

      • Sicher das er zum Team gehört? Ich meine es ist ja leider üpblich seine Webseite nicht aktuell zu haben aber auf der Team seite von Defiance Games finde ich ihn nicht.
        Die Art der ersten Präsentation schrie für mich nach “auf Google gefunden”.
        Aber das ist ein anderes Problem.

        Eigentlich freue ich mich sehr das seine Konzepte in Miniaturen umgewandelt werden. Seine Mechadesigns gehören zu den Besten.
        Nur kenne ich persönlich zu viele Künstler deren Werke geklaut wurden und dann iin irgendeiner weise Verkauft wurden (meistens T-Shirts oder andere bedruckte Textilien).

  • Hm, gar nicht mal so übel…
    Und tät man die Rakwerfer nach unten schwenken…würde es vieleicht besser aussehen..?
    😉

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen