von Dennis | 16.05.2012 | eingestellt unter: Science-Fiction

Debauchery: Killerbeast

Die deutsche Death Metal Band Debauchery bietet selbst eine Miniatur des Killerbeasts an.

Debauchery - Killerbeast Debauchery - Killerbeast Debauchery - Killerbeast Debauchery - Killerbeast Debauchery - Killerbeast

Die Miniatur aus Resin kostet inkl. T-Shirt 50,00 Euro. Die Miniatur steht auf einer 60mm Base.

Link: Debauchery

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Science-Fiction

Star Trek Attack Wing: Sneak Peeks

12.12.2017
  • Science-Fiction

Victoria Miniatures: Neuheiten

12.12.2017
  • Warhammer 40.000

Adventskalender: Tür 11

11.12.20179

Kommentare

  • Fünf nackte, verstümmelte Frauenleichen auf dem Monster sind ja schon ziemlich abstoßend.
    Aber “Butcher of Bitches”?
    Sorry, Leute, das ist echt nicht mehr ok. Wir können uns ja hier streiten, ob das Gorrillamonster X unbedingt Klöten braucht oder ob es nun nötig war, Dämonette Y unbedingt unten ohne zu modellieren. Das ist dann eben Geschmackssache.

    Aber solche Miniaturen in so einem Kontext? Ich möchte die Redaktion bitten, mal drüber nachzudenken, welche Altersgruppen hier auf diese Seite kommen und wie wichtig es ist, uns über diese “wundervolle” Miniatur und ihren menschenverachtenden Namen zu informieren, wenn man’s auch einfach hätte sein lassen können.

    Was kommt als nächstes, Vergewaltigungs-Dioramen aus Japan? Das wäre eure Gelegenheit gewesen, zu sagen: “Sorry, aber die Verstümmelung und Entwürdigung von Frauen glorifizieren wir hier nicht”. Stattdessen sagt ihr “klar, her damit.”

    • Naja zumindest sind der Großteil der Leichen (oder sollte ich sagen die großen Teile) am Killerbeast optional und ich muss schon sagen daß das Killerbeast an sich doch eine ganz gut gelungene Miniatur ist.

      Aber, und das ist ein großes aber, diesen “Butcher of Bitches” finde auch ich absolut unpassend, insbesondere für diese Website. Mag ja ein schönes Werbefigürchen für die Band sein, aber müsste ich von der Figur auf eben jene schließen vermute ich mal das die mir so schnell nicht in die CD Sammlung wandern werden.

      Auch ich bin der Meinung das man sich überlegen soll ob man solch eine Figur hier bewerben möchte. Mir ist klar das es ein schmaler Grat ist was man vorstellt und was nicht aber hier, finde ich, wurde über das Ziel hinausgeschossen.

    • Stimme voll zu. Es gibt eine “Linie im Sand” die man nicht überschreitet. Das hat nichts mehr mit Hobby zu tun. Einfach widerlich.

    • Das hatte ich mir damals bei Appetite for Destruction schon gedacht. Gut, da war es keine Figur sondern das Cover, aber es geht in die Richtung.

      Stimme Dir voll zu. Auch was das Gefühl der Häufung solcher Minis angeht.

    • Immerhin haben die Mädels nette Brüste 😀

      Sorry aber als ich vor ein paar Tagen beim dieser Rattenmini mit der toten Frau auf dem Rücken gesagt habe das es eklig ist bin ich da auf völliges Unverständnis gestoßen. Jetzt sinds 4 Tussis mehr auf einer Mini und dann ist es widerlich?

    • Du vergisst, dass es sich immer noch um ein Kunstwerk handelt. Es ist eben Ziel des Modellierers gewesen das Böse und Brutale darzustellen. Das heißt nicht, dass er die Schändung von Frauenleichen propagiert.
      Von vielen klassischen Künstlern gibt es Darstellungen von Leichenbergen oder sodomistischen Orgien in der Hölle und trotzdem hängen sie im Louvre.
      Die reine Darstellung enthält eben noch keine Wertung.

  • Also ihr regt euch auf, wenn da ein paar Leichenteile rumbaumeln, spielt im Gegenzug aber ein Spiel, dessen Hauptziel es ist, Schädel zu sammeln *Dramaturgieoff*. Und wieso hat sich eigentlich niemand über den Frauenkörper bei dem Rattenviech von BaneLegions aufgeregt? Was wäre eigentlich, wenn dort Männerkörper baumeln würden?
    Lasst euch das mal durch den Kopf gehen.
    @Topic: Hammer Model. Werd mir sicherlich eins holen. Und wenn man für das T-Shirt 15,- € berechnet ist der Preis auch nicht mehr so groß.

    • Ja, die Leichenteile sind optional, was deren Vorhandensein aber immer noch zutiefst geschmacklos macht. Nur ist, wie ein bischen lesen zeigt, vor allem die zweite Figur und deren Name das, was vielen hier zu weit geht.

      Deine anderen Punkte hab’ ich mir “mal durch den Kopf gehen” lassen…
      Erstens stören hier niemanden “ein paar Leichenteile”, davon gibt’s auf jeder vierten Mini-Base genug. Was hier einige stört ist die sexualisierte Darstellung von verstümmelten Frauenkörpern und die Glorifizierung eines “Butcher of Bitches”. Denn make no mistake, diese Death-Metal-“Maskottchen” sind alle in einem Kontext des “Antihelden” präsentiert. Und das sauge ich mir hier nicht aus den Fingern, ich höre seit fast 20 Jahren Death Metal. Und auch wenn ich verstehe, dass man sich auch mal was von ner Band mit fragwürdigen Ideologien anhört, wenn die Musik gut ist, so muss ich noch lange nicht mitmachen, wenn die ihre Frauen-/Menschenverachtenden Gewaltphantasien dann auf T-Shirts drucken oder als Miniatur rausbringen.

      Zweitens habe ich auch bei dem angesprochenen Banebeast die unnötig sexualisierte Frauenleiche kritisiert.
      Drittens würde ich mich auch aufregen, wenn da Männerleichen hängen würde, die alle mit einer Erektion ausgestattet wären.

      • Also zwischen entblößten Brüsten und erigierten Penissen sind ja wohl doch noch Unterschiede.
        Das eine sind sekundäre, das andere sind primäre Geschlechtsorgane.
        Das eine sieht man in jeder drittklassigen Pseudo-Doku bereits nachmittags (für Kinder frei zugänglich) und das andere (hoffentlich) nur in Pornos, die mal eben nicht so frei zugänglich sind.
        Und wie es schon weiter oben stand: es gibt genügend Bitz und Bases (1 Set habe ich mir auch auf der RPC zugelegt) mit Schädeln, abgerissenen Leichenteilen etc., auch Dioramen, z.B. Tyraniden die gerade Imps schon enthaupten inklusive herausgerissener Wirbelsäule etc.
        Was wird daran schlimmer, wenn es weibliche Leichenteile betrifft? Ja, mir ist schon bewusst, dass man bei einem nackten Frauenoberkörper mehr sieht als bei den meisten männlichen 😉 Aber das liegt mal in der Natur der Dinge.

    • Kritik deshalb infrage zu stellen, weil sie nicht schon früher kam ist etwas seltsam. Manchmal schweigt man lange Zeit aus Höflichkeit, bis etwas zu weit geht. Auch ich finde, die Figur verletzt den Anstand.

      Ich selbst hab übrigens bestimmte “Marktführer” nie gespielt, weil ich diese Leichenorgien schon immer unanständig fand.

  • Erinnert sich eigentlich noch jemand an das Cover von “Smell the Glove”? Damals gab’s da auch so einen Riesenärger drum…

    Aber “Butcher of Bitches”, das alliteriert, das klingt doch eher witzig, findich gut..

  • Hauptsache was zu meckern….

    Die Miniatur gefällt mir und sie passt auch gut zum Kontext von Debauchery. Eine durchaus witzige Death-Metal Band, die sich selbst nicht zu ernst nimmt. 50€ ist natürlich ne Ansage, aber mit Tshirt und für die Größe schon okay. Mir gefällts 😉

  • Ich finde die Mini – genauso wie die Band – sehr, sehr geil und ich finde es außerdem sehr cool, das mal eine Death Metal Band zu ihrem doch eher geekigen Hobby nicht nur in den Texten (z.B. Blood for the Blood God), sondern auch mit ihrem Hobby an sich steht.
    Allerdings würde ich das Tierchen etwas umbauen, denn der Riesenpizzaschneider finde ich etwas seltsam.

  • Eine Mini von den deutschen Six Feet Under? Wäre der Preis nicht so hoch, würde ich sie mir auch holen. Blood for the Bloodgod!

  • den Butcher of Bitches hab ich auch schon hier liegen und ich denke das Bloodbeast wird auf jedenfall den Weg in meine Sammlung finden 🙂

    ich sach nur BLOOD FOR THE BLOODGOD!!!

  • @ sackratte : Danke !!! Dann muss ich das nicht mehr schreiben

    Das gleiche Spiel wie bei der Wet Nurse etc. Ich finde die Miniatur genial. Sie erzählt ein Story, polarisiert und hat den Mut zu provozieren. Ich ziehe den Hut vor dem Sculptor. Er hat sich etwas getraut und eckt jetzt an. All jene die sich hier beschweren wie Geschmacklos das ist sollten sich nochmal Gedanken über ihre Beiträge über ein Resin Spielfigürchen machen. Und zum Thema Kinder auf der Website:

    Ein Kind das sich von sowas beeinflussen lässt hat andere Probleme. Das Muckieren der Moralaposteln hier DAS ist widerlich. Und tigr scheint sich ja schon fast persönlich angegriffen zu fühlen. ” Verstümmelung und Entwürdigung von Frauen” xD get a Life

    • Ich stimme dir zu. Obwohl ich durchaus nachvollziehen kann, dass sich nicht jeder diese Mini in den Schrank stellen würde, sehe ich da doch zwei Seiten: Die reine Information, dass es eine Miniatur gibt. Die kommt in gewohnt guter und neutraler Art vom Brückenkopf und das ist gut so. Und dann die moralische Würdigung und die muss dann jeder mit sich selbst ausmachen, dann es kann nicht Aufgabe eines Mediums wie diesem sein, hier irgendwelche Selbstzensur vorzunehmen.

  • Zu geil, die deutschen und ihre Doppelmoral. Aber dafür verantwortlich sein, dass jeden Tag ECHTE Menschen unnötigerweise sterben und tausende Tiere gequält werden, damit ihr jeden Tag eurer billig Fleisch essen könnt. Naja da sieht man dann einfach weg und regt sich stattdessen über eine Miniatir auf, weil man ja so “korrekt” ist.

    Finde die Miniatur etwas heftig, aber recht gut gemacht.

  • Kleine Stellungnahme:

    Hui, ganz schön viel Wind am frühen Morgen. Wie es scheint, haben wir das Konfliktpotential der Miniaturen (und insbesondere des “Butcher of Bitches”) etwas falsch eingeschätzt. Ich kann hier nur für meine Position sprechen, möchte aber ein bißchen was dazu sagen: Als alter Metal-Fan kenne ich Debauchery und ihre überzogen-satirischen Art schon eine Weile, weshalb sie mich nicht so ganz schockt (auch wenn ich damit selbst nichts anfangen kann).

    Als Dennis mir gestern die News gezeigt hat, habe ich mir deshalb auch nicht viel dabei gedacht, allerdings war das wohl eine Fehleinschätzung. Ich kann verstehen, dass die relativ krasse Mini einigen Leuten sauer aufstößt, eine Tatsache, die wir hätten berücksichtigen sollen (bei der Wet Nurse gab es damals ja bereits ähnliche Diskussionen).

    Wo für den einzelnen die Grenzen des guten Geschmacks liegen ist sicher eine Frage der individuellen Ansichten, wir haben als Newsportal, das auch von Minderjährigen gelesen wird, aber eine gewisse Verantwortung, weshalb wir die Miniatur inzwischen aus der News entfernt haben.

    Ich möchte an dieser Stelle auch all diejenigen ansprechen, die jetzt laut die Worte Doppeolmoral und Kindergarten in den Thread brüllen. Zum einen hat die Tatsache, dass es noch andere, schlimmere Probleme auf der Welt gibt, in keiner Weise etwas mit diesem Thread zu tun (mit diesem Allerweltsargument wird leider allzu oft versucht Debatten im Keim zu ersticken). Und zum anderen ist es wie bereits oben geschrieben eine Frage der Persönlichkeit wo man die Grenzen zieht, und als Newsportal sind wir zu einem gewissen Maß zur Rücksichtnahme verpflichtet. Es mag sein, dass viele Leser kein Problem mit der Mini haben, eine große Zahl hat dies allerdings anscheinend doch. Das müssen und das werden wir künftig berücksichtigen.

    Vielen Dank für Eure offenen und ehrlichen Meinungen, alle weiteren Diskussionen mögen bitte von persönlichen Angriffen und Polemik absehen, bisher lief das hier nämlich weitgehend erfreulich gesittet und so soll es auch bleiben.

    Freundliche Grüße

    – Christian / Darkover

    • Danke für diese Erklärung (und insbesondere für den vierten Absatz, ich wollte gerade selbst so etwas schreiben).

    • Das ist eure Seite und eure News, ihr seit keinem was schuldig…

      [Editiert von der Redaktion: Danke für den Zuspruch, aber bitte keine Beleidugungen gegen Leser, die eine andere Meinung zu diesem Thema vertreten, sonst muss ich löschen. Gruß, Christian]

      • Absolut unötiger, unreflektierter und in seiner Wortwahl unangebrachter Kommentar! Da ist Christians Appell ja mal auf unfruchtbaren Boden gefallen!

        Und bevor ich auch in die vermeintliche Biedermeier-Ecke gestellt werde: Ich mag die Figuren!

    • Danke Christian / Brückenkopf. Ich finde diese Stellungnahme und Positionierung gut und richtig. Doppelmoral hin oder her, als Betreiber eines Newsportals trägt man Verantwortung über den eingestellten Inhalt. Außerdem zeigt es eine gewisse “Reife” und Professionalität, wie mit der Kritik und vor allem dem eigenen Anspruch an die hier aufbereiteten News umgegangen wird.

      @Inkibbon: das was du mit “fanatisch-korrekten Gutmenschen” und “weinerlichen Biedermeiern” bezeichnest, nennt man einfach nur “verantwortungsbewusster Umgang”.

    • Danke für Deinen Kommentar. Ich bin auch gegen Zensur, wundere mich aber, dass in letzter Zeit vermehrt Figuren auftauchen, die eine für mich nicht mehr nachvollziehbare Ästhetik vertreten. Die Freiheit, das zu sagen, nehme ich mir, lasse aber jedem auch seine, die Figuren zu mögen.

    • Sachen aus einem Blog löschen ist irgendwie uncool. Wenn man was veröffentlich steht man auch dazu. Ein Blog hat nunmal auch Ecken und Kanten.

  • Die Antworten zeigen eine seltsame Einseitigkeit: Wer sich in seinem moralischen Geschmack verletzt fühlt, drückt das bezogen auf die Figur aus, fällt aber nicht beleidigend über diejenigen her, die sie schön finden.

    Andes einige Befürworter der Miniatur: die schrecken nicht davor zurück, die Meinung anderer direkt zensieren zu wollen und diese als dumm darzustellen. Dabei sind sie sogar so intolerant, den anderen Intoleranz unterzustellen.

    • Es gibt halt richtig und falsch. Es ist richtig die Miniatur gut zu finden und es ist falsch sich drüber zu empören.

      einfaches prinzip
      Beispiel: Regel 2

      • Wow, ziemlich einfaches Prinzip, dass mir erstaunlich gut gefällt, da es auf sehr Vieles passt. 😉

      • Wie kann man so geschmacklos sein sich über das Christentum lustig zu machen! Ich bin empört, peinlich berührt und werde die Christenfront mobilisieren. 😉

        Hehe, sehr schöner Einspieler! Amen!

      • Aha, und was richtig und falsch ist, definierst Du für uns alle. Danke für die Denkhilfe.

        Neuerdings definieren ja auch die Gesetzesbrecher, was in unserer Gesellschaft verurteilt werden darf mit dem Argument, “Kritik unerwünscht, mir gefällts!”

  • Ja, aber ehrlich: dann müsste man fast die gesamte DeathMetal Schiene abartig finden und verurteilen. Cannibal Corpse und Konsorten….
    Songtexte, Cd-Cover, Bühnenshow…..
    Und Debauchery gehen da wenigstens noch mit einer gewissen Selbstironie und herrlichem Hang zur maximalen Übertreibung ans Werk, was ich persönlich ja wieder sehr witzig finde.
    Für viele wie mich ist das aber auch nur Unterhaltung, wie auch Zombiefilme und Co. Ich komme mir deswegen nicht besonders cool vor, ich habe es in meinem Alter auch nicht mehr nötig, mich über so was zu definieren.

    Splatter, Gore und Horror finde ich einfach als Themen cool, aber sie dienen mir nicht als Egostütze.

    Ich habe mich weiter oben eher daran gestört, dass bei manchen Kommentaren dieser erhobene Zeigefinger rauskam nach dem Motto “Nana, das darf man nicht!” im Sinne von KEINER darf das. Ich finde eher, jeder darf es für sich abartig finden, aber bitte nicht die Leute, denen es nicht so geht.

  • Was ich mich jetzt aber viel mehr interessiert: Werden ab jetzt News absichtlich hier nicht mehr veröffentlicht, weil die Miniaturen in den Augen der Redaktion zu blutrünstig/menschenverachtend/sonst was sind? Gibts sinnlose Altersabfragen oder bestimmte Meldungen nur noch für geprüfte volljährige Mitglieder?
    (Ich weiß, das hört sich jetzt gleich wieder viel zu übertrieben an, es liegt natürlich auch im Ermessen der Redaktion sowas zu tun, ist ja schließlich ihre Website) Ich hoffe nur, dass sowas nicht passiert, sonst muss man sich am Ende noch eine alternative Quelle für News suchen, was ich bisher für nicht nötig hielt.

    PS: Wurde die Meldung jetzt eig. gelöscht? Ich kann sie nämlich noch immer sehen.

    • Wir haben ein bestimmtes Bild aus der Meldung entfernt, die Meldung an sich (und die Diskussion dazu) bleiben erhalten.

      Wie wir künftig in ähnlichen Fällen (die ja sehr selten sind) verfahren weiß ich noch nicht, eventuell fügen wir einfach einen kleinen Hinweis ein.

      Grüße!

      • Vielleicht könnte man ja wie in manchen Foren eine Art “Spoiler” Verdeckung drüber machen. Achtung explizite Grafik, oder ab 16 / 18 oder dergleichen?

        Dann hättet Ihr Euch abgesichert, und die, die sich an expliziten Darstellungen stören, können die Meldung lesen ohne von den Bildern belästigt zu werden. Der Rest “klappt’s einfach auf”.

      • Man könnte einfach einen kleinen Blutklecks in das Bild auf der Hauptseite einfügen, so weiß jeder das es Explizit-Content gibt.

  • Na, das ist doch mal was!

    Zur Miniatur:
    Zweifelsohne gut gestaltet, Detailreich, blutrünstig… wie man sich ein Killerbeast eben vorzustellen hat! Die verstümmelten Frauenkörper sind natürlich hart an der Grenze, aber wenn man den Hintergrund der Band berücksichtigt und die Menschen dahinter kennt, kann man es eher mit einem Schmunzeln hinnehmen (zudem sind sie ja optional).

    Zur Diskussion:
    Wie oben bereits erwähnt wurde: Wer Debauchery und ihre Musik kennt, kann sicherlich besser mit dem dargestellten Thema umgehen. Die Jungs sind nette Kerle, die sich selbst und ihre Musik teilweise ad absurdum führen und nicht immer wirklich Ernst nehmen. Zudem ist ihre Hauptthematik aus dem Hobby, nämlich alles rund um den “Blutgott”. Auch lastet dem Death Metal natürlich das Bild der gewaltverherrlichenden Musik an, und gerade aus dem Grunde übertreiben die Jungs mal gerne in Sachen Gewaltgrad, um das ganze in Braindead-Manier eher zu belächeln als zu verurteilen.

    Es ist einfach Geschmackssache, wie fast alles. Mir gefällts, und kann mir den auch gut als großen Dämon des Khorne vorstellen.

    Und wem’s nicht gefällt, soll eben Elfen spielen 😛

    • Ich bin selbst in einem artverwandten Genre musikalisch unterwegs und spiele auch öfters mit Bands aus der Thrash-, Gore-, wie auch immer Richtung. Ich weiß, dass die meisten mehr Spaß an ihren Erzeugnissen haben, als viele Fans vermuten würden.

      Wie weiter oben schon geschrieben, habe ich zur Zeit nur das Gefühl, dass ähnliche Figuren vermehrt auftreten.

      Und ja, ich mag die Elfen und spiele bei Hordes auch die Baumknutscher… 🙂
      (aber auch Chaos und Cryx…)

  • wenn man die figur hier verbieten würde, müsste man sämtliche andere fiktionale darstellungen von gewalt (ob jetzt mit nackten [zerstückelten] frauen, oder ohne) aus dem öffentlich zugänglichen bereich verbannen! …was somit filme, cd-covers, etv. beinhalten würde, die andererseits auch wieder mit altersbeschränkungen versehen sind!
    …andererseits darf sich mamas jüngling im zarten alter von 8 jahren zb. den leichenkarren von gw kaufen, der von nicht weniger zerfledderten zombies gezogen wird!

    im großen und ganzen ist es wirklich hart, hier eine grenze zu ziehen, aber ich denke, nachdem es sich hier eindeutig um etwas handelt, daß kaum mit der realität verwechselt werden kann, ist es nicht mit der vollen härte zu beurteilen! (…nicht so wie etwa computerspiele, die zu amokläufen führen!! 😉 )

  • Oh nein, als 40K-Spieler bin ich inzwischen so abgestumpft, dass ich die verstümmelten Leichenteile gar nicht mehr wahrgenommen habe^^. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich krampfhaft nach Schädeln gesucht habe ;).

  • Schöne Figur. Debauchery ist zwar nicht so meine Band, aber die Mini hat durauch eine sehr gute Qualität. Erinnert ein wenig an ein Doom-Monster oder Duke Nukem-Bossgegner o.o

    • Ich würde meinen sie haben den Rancor einfach ein bissl aufgepeppt und ihm eine Rüstung und Waffe verpasst.

  • Ich versteh die Grundmotivation hinter dem Aufriss nicht ganz:

    Wenn der Butcher of Bitches Chaossymbolik drauf hätte und die Leichen sichtbar als Sororitas gekennzeichnet wären gäbs jetzt keine Probleme?

    Oder liegt das Problem eher darin dass hier Frauen abgemurkst und zur Schau gestellt werden und nicht wie sonst bei solcherlei Symbolik männliche Soldaten/Zivilisten?

    Es gibt ne ganze Latte an Minis/Panzern und Co. an denen in der Art und Weise Leichen und Körperteile zur Schau gestellt werden, es sind halt immer Soldaten und Aliens, selten weiblich.

    • Es kommt auf den größeren Kontext an, in den man das Gezeigte einordnen kann.
      Für mich ist es ein deutlicher Unterschied, ob ein Kämpfer gezeigt wird, der Gegner getötet hat, die vermeintlich ebenso zum Ziel hatten, ihn zu töten (unabhängig davon ob männlich oder weiblich), oder ein Mörder, der, wie es aussieht, hilflose Frauen abschlachtet, weil es Frauen sind.

      • Mh, ich muss sagen, dass ich diesen Punkt bisher gar nicht beachtet habe. Für mich waren Leichenteile (an Minis natürlich) bisher nur Leichenteile. Ob der Ziergegenstand sich nun gewehrt hat, angegriffen hat, geflohen ist oder gar Zivilist war, kam bisher nicht in meinem Horizont vor. Eigentlich erscheint es mir nach wie vor noch nicht wirklich wichtig.
        Ich mein, der bitterpöse Chaosdämon mit Riesenaxt wird diese Axt vermutlich auch benutzen. Wenn nun aber dargestellt wird, dass er diese Axt benutzt, dann ist das schon wieder zu brutal. Und wenn die Leichenteile (Schädel etc.) plötzlich weiblich sind und dadurch vermeintlich unschuldiger wirken ist es gleich noch schwieriger? Ich weiß nicht, irgendwie erschließt sich mir der eigentlich anstößige Punkt an diesem ganzen Thema nicht.

        Versteht mich bitte nicht falsch, mir liegt es fern nicht stänkern. Mich interessiert ehrlich, wo bei einem großen Dämon der Anstoß liegt und beim gen manipulierten Krieger mit Kettensäge in der Hand nicht.

        Beste Grüße

        Dhark

      • Die Sache ist tatsächlich sehr kompliziert, wenn man anfängt, darüber nachzudenken.
        Sicher könnte man mit einem Achselzucken sagen “Ist doch nur eine Mini” und die Sache auf sich beruhen lassen. Aber ich vermute mal, es wird jedem etwas einfallen, das er nicht in Form einer Miniatur abgebildet sehen möchte bzw. als schlechten Geschmack empfinden würde. Insofern machte man es sich mit dieser Herangehensweise zu einfach.
        Dann könnte man sagen “Gewalt ist Gewalt und ist immer gleich schlecht, egal wen sie aus welchem Grund auch immer trifft.” Auch hier würde ich nicht zustimmen; die Unterscheidung zwischen Mord aus Vorsatz und Tötung als Notwehr zum Beispiel halte ich nicht für unwesentlich. Das gilt ebenso für die Realität wie für deren künstlerische Abbildung.
        Dass sich viele bei dieser Miniatur und dem Butcher daran stören, dass die Opfer weiblich sind, ist für mich auch nicht überraschend. Schließlich gehört es seit einigen tausend Jahren zu unserer kulturellen Identität, dass Frauen besonders zu schützen seien und im Krieg nichts zu suchen haben. (Daran ändert auch der Umstand nichts, dass diese kulturell festgeschriebene Grenze häufig überschritten worden ist.)
        Zusätzlich kommt in den Beispielen hier eine Sexualisierung der Opfer (durch die Betonung der Brüste) hinzu, die für mich der eigentliche Grund sind, weshalb ich die Sachen für geschmacklos halte. Dass die Opfer nackt sind, streicht deren Unschuld und Hilflosigkeit zusätzlich heraus. Und der Name “Butcher of Bitches” macht die eine Miniatur vollends zur Manifestation der Misogynität.

  • Grundfrage wie so oft bei jedem Witz, Film etc.:

    Welche Personengruppen dürfen politisch korrekt getötet und beschimpft werden? Bei welchen nimmt man es schulterzuckend hin, bei welchen fühlt man sich gleich angewidert?

    Spielt mal das nackte Leichenteilszenario der Figur oben mit verschiedenen Vertretern von Bevölkerungsgruppen durch und Ihr werdet selbst feststellen, Ihr seid nicht frei von Wertungen. Macht es für Euch einen Unterschied, ob:

    – welche Hautfarbe dargestellt wird (klar, das hat auch zu einem starken Teil von der Bemalung ab)
    – welche ethnische Zugehörigkeit das Opfer hat
    – Erwachsen oder noch ein Kleinkind / Säugling
    – Mensch oder Tier
    – und schließlich Mann oder Frau ?

    Im Endeffekt sind alles Menschen bzw. Lebewesen (Tierbeispiel mit einbezogen). Da sehe ich nicht den Grund, warum Gore A schlimmer als Gore B ist.

    Warum ist beispielsweise “imperiale Bastarde” ok, aber “bitches” nicht?

    MEINE Meinung: das ist zu gut gemeinter Feminismus.

    • …und in zusammenhang mit fantasy und fiction sicher auch ein wenig deplaziert! …aber wie schon so mancher vor mir geschrieben hat: jedem seine meinung!! 😉

      • Ich verstehe nicht, wieso deplatziert? Und seht Euch mal die Kommentare zum Eden Broodmaster an, der schleppt ebenfalls Leichenteile an sich rum. Da gings aber nicht so ab.

        Ich will mich nicht streiten, lediglich dazu lernen und das zweierlei Maß begreifen.

      • deplaziert im sinne von: wo fängt man an und wo hört man auf? …da müsste man jeden manga comic wegen falscher darstellung von weiblichkeit verreissen! …i finde sowas durchaus zum hintergrund einer zerstörten und apokalyptischen (natürlich fiktiven) welt passend!! …auch, wenns bei der mini keinen entsprechenden backround gibt!! …aber irgendwie erinnert mich das teil ein wenig an die mad max streifen!!! 😉

  • Herrlich, das hier ist ja noch besser als in der Kartenspiel-News 😀

    Finde BTW beide Minis ziemlich cool. Alleine der Name “Butcher of Bitches” amüsiert mich schon 😀 Die Minis sind mir allerdings zu teuer für einfach nur so…

  • Die hälfte hier die die Minis für abstoßend und für schlecht haltenfinden warscheinlich 40k “obergeil”

  • die mittlerweile entfernte mini wird meinen neuen Leichen Karen veranstalten wenn Sie von der Grösse her paar mal sehen wer die mini dann noch artig findet.

  • Wir brauchen noch ne Mini von ner kettensägenschwingenden Frau mit nackter Männerleiche, dann ist wieder alles ausgeglichen!

    Erwachsenen Menschen sollte man nicht vorschreiben, was sie privat machen oder gucken dürfen, den in unserem humanistischem Weltbild gehen wir davon aus, das mündige Bürger Fantasie und Realität unterscheiden können. Solche “Ablaßventile” sorgen wahrscheinlich für mehr gesellschaftliche Ruhe und Ordnung als alles zu verbieten.

    Erotische Minis habe ich bei Brückenkopf noch kaum gesehen, was aber wohl mehr daran liegt, dass das mehr Sammlermodelle sind. Andererseits sind die Minis in dieser News auch keine TT-Figuren.

    Aus Jugendschutzgründen macht über zu krasse Sachen halt ein Bälkchen drüber, aber die News selber sollte man nicht unterdrücken.

  • Na dann sollten wir aber alle ganz schnell mal ein Zeichen setzen und an unsere Schränke gehen, und sämtliches Artwork von Adrian Smith aus unseren Antiken Regelbüchern und WDs rupfen. Ratet mal alle, wer den B.o.B. zu Papier gebracht hat 😉

  • Ich bin von den Minis sowohl angeekelt als auch faszinert. Die Miniaturen zeigen uns wer im Krieg am meisten leidet. Nicht die Soldaten und Offiziere, sondern die Zivilisten die allen Parteien hilflos ausgeliefert. Darum finde ich grade die starke Polarisierung die die Minis hervorrufen und die daran anschließende Diskussion wirklich sehr gut.
    Letzten endes fröhnen wir alle einem kriegsverherrlichenden Hobby (auch wenn es nur in Modellform und Geschichten der Fall ist), wodurch wir aber auch eine gewisse Verantwortung übernehmen. Die Miniaturen zwingen uns auch diesen wirklich schlimmen und grausamen Aspekt eines Krieges vor Augen und zu reflektieren.

    Zum Abschluss an die Brückenkopfredaktion:
    Ich kann mich Phillip und Papa Nurgle nur anschließen: Bitte lasst solche Meldungen nicht aus, genzeichnet sie bitte nur deutlich als schockierend

  • Wobei ich trotzallem nicht verstehe, wieso die Leichenteile, egal on Mann oder Frau übrigens, nackt sind. Ich meine, es stört mich nicht so wie andere, aber warum reist das Beast erst seinen Opfern die Kleider vom Leib oder hat es seine Beute beim Baden erwischt. Oder wurden die von irgendwelchen Gefolgsleuten oder dem Erschaffer drangetackert. XD

    Ist halt genau die Frage, wie warum bei Werwölfen die Kleidung immer mitwächst ^.^

    @ Duriel

    Na ja, das können ja auch ehemalige Soldaten sein 😉

    • Auf die Zivilisten kam ich wegen der fehlenden Kleidung. Die verstärkt den Eindruck eines hilflosen Opfers immens. Aber natürlich hast du recht.

    • Entkleiden soll ja auch wahrscheinlich als Demütigung verstanden werden. Und sich mit den geschändeten Überbleibseln seiner Opfer zu behängen soll ja auch demoralisierende Wirkung auf den Feind haben.

  • Ein bisschen naiv, aber zum Kontext passend. Ich stelle immer wieder für mich fest, dass ich am liebsten die edlen, für Gerechtigkeit kämpfenden Krieger hätte. Als ich zum ersten Mal den einzelnen Menschen verachtenden Hintergrund von 40k las, wollte ich eigentlich nichts mehr mit dem Spiel zu tun haben. Mir ist klar, dass ich ein Kriegsspiel-Hobby habe, aber irgendwie will ich halt doch den moralisch vertretbaren Supergau…

    Z.B. Eldar, sollten überPC sein, bei Blodd Bowl haben sich nach dem Spiel alle lieb. Klar, wird so nicht sein, aber meine Welt wäre so. Da sind Ragga Lieder auch nicht homophob…

  • Mann, is das hier ein Affentheater. Ich denke der Sculpter oder der Käufer solcher Miniaturen hat weit mehr Tassen im Schrank, als jemand, der tatsächlich solche Anstoß daran nimmt, dass er sich hinsetzt und aufschreibt wieviel Anstoß er daran nimmt und wem das bestimmt oder vielleicht schaden könnte.
    Wer sich da irgendwie “obszön” attackiert fühlt, hat offensichtlich ein Problem Realität und Fiktion zu unterscheiden… DAS sollte einem Sorgen bereiten.
    Ich halte mich für den weniger gestörten Kerl, wenn ich mir sowas ansehe, und nicht angeekelt bin. Ich kann gut genug unterscheiden zwischen nem komischen Echsenwesen mit Rasierblattaxt aus Resin oder nem Möchtegern-Hellraiser-Dämon, der Teile einer Frauenleiche mit sich herumträgt, und Bedrohungen, die es tatsächlich geben könnte.
    Ja, ich weiß, jetzt is irgendwer wieder versucht zu sagen: “Aber nur weil es fiktiv ist, mindert es nicht seine moralische Abscheulichkeit” …also da kommts immer noch drauf an, wie ernst es derjenige meint, der den Quell des Anstoßes geschaffen hat. Und der meint das in über 99% der Fälle kein Stück ernst. Und zweitens kann man ja auch einfach mal die Klappe halten und seine Empörung zum Wohle aller verbergen, wenns sich um ne Sache auf rein fiktiver Ebene handelt. Keine akkute Gefahr. Für niemanden, Auch nicht für Kinder. Und wenn ihr Kinder für so dämlich haltet, dass sie aufgrund des Anblicks einer solchen Miniatur gleich nen Nervenzusammenbruch erleiden oder Amok laufen, dann will ich hoffen, dass von euch Querköpfen keiner jemals ein Kind erziehen soll.
    Und am Ende bleibt noch zu sagen, dass ein guter Grund in solchen Fällen einfach mal still zu sein, auch darin besteht, dass Sichtweisen sich nunmal unterscheiden und das eine für den einen “obszön” ist, für den anderen “völlig egal” und für manche dann wieder “nachvollziehbar” oder “zu befürworten”.

    Ist wie mit Religion, find ich auch obszön. Ich halt mich die meiste Zeit aber damit zurück den Leuten die Ohren zuzuquatschen wie hirnverbrannt ich ihre Fokussierung auf ihr fiktives Seelenheil und die damit verbundenen Irrwege im Diesseits finde.

    • > … Und zweitens kann man ja auch einfach mal die Klappe halten und seine Empörung zum Wohle aller verbergen, wenns sich um ne Sache auf rein fiktiver Ebene handelt. …<

      Und warum erfüllst Du deine eigene Forderung nicht?
      Muss wohl ein schönes Gefühl sein sich so aufregen zu können, oder?

    • Unterschreibe ich so. Ich bin ja normalerweise hier nicht der Zensurkönig, möchte allerdings alle Beteiligten darauf hinweisen, dass hier ein gewisser Umgangston zu pflegen ist und im Zweifelsfall vermutlich doch niemand von der völlig gegenteiligen Meinung eines anderen überzeugt werden kann. Sollte das hier im Spam versinken, werde ich einige Leuten ersteinmal das Schreibrecht in den Kommentaren entziehen müssen. Tut mir den Gefallen und lasst es nicht so weit kommen.

  • Ich finde das Modell geil. Wäre es nicht so teuer, würde ich das Ding ernsthaft für meine Echsenmenschen in Betracht ziehen. Allerdings mit einer anderen Waffe und ohne dieses Klimbim aus Leichenteilen. Haben unzählige andere Figuren auch, deswegen verstehe ich den Aufschrei sowieso nicht. Aber ich mag so etwas einfach nicht und finde so etwas eher hässlich (aber nicht verwerflich bei einer Figur aus Plastik, Metall, Resin oder etwas in der Art).

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen