von BK-Christian | 13.12.2012 | eingestellt unter: Fantasy

Dark Lands: Weitere Neuheiten

Aus dem Hause Mierce Miniatures kommt wieder einmal allerlei seltsames Getier…

Arthyen of Carn Maen, Ax-Drune Champion

There are many Ax-Drunes of Kernunnos, muscled killers in closed helms of iron and horn that reside in Kernow and Ys, but those of Carn Maen are particularly suited to the savage, brutal life amongst Carrowek’s armies. Raised – as Arthyen was – within Carn Maen upon the westernmost part of the mainland and exposed to the unforgiving, savage seas and gales around that wicked coast, the Ax-Drunes from that fortress are almost a breed apart from the Kernowek, let alone other humans. Tough and uncompromising, wicked and ruthless, Arthyen epitomises such warriors for he is one of their champions: a slab-muscled, cold-hearted murderer who thinks nothing of slaughtering man, woman or child. If the Horned God wills Arthyen and those of Carn Maen follow, however base the task, for Kernunnos will not be denied.

Uuthüll, Risen Kraacken

Around the cold coasts of the north and west of Eriu lurks Uuthüll, one of the eldest of Conand’s creatures: a mighty scaled and slimed monster arrayed with unearthly limbs and snapping jaws, encrusted with parasites and hardened skin and possessing an implacable, malign intelligence that even Baalor himself fears. Uuthüll’s dark renown ensures many wild tales are told of it, tales of ships and their crews pulled beneath the waves by a tentacled, evil-smelling leviathan and shieldwalls shattered by a lumbering monstrosity from the deeps that has no right to walk upon the land. Yet most such tales are no myth, for like all stories the truth is there for those that are willing to see, and when Uuthüll rises against the enemies of the Fomoraic and devours them bodily those tales are remembered and finally understood for the dire warnings they are.

Naegannwg, Tândyndraig of Gwaelod

The Dyndraig that lend their brutal blades to Cadwaladr, the famous Red Dragon of Teyrnas Gwynedd, are mighty allies indeed. Their numbers may be limited but the strength in their limbs and the unquenchable fire in their hearts ensures the Dyndraig are rightly feared by the enemies of the Brythoniaid, enemies who once thought, perhaps, that dragon-kind was finished. Naegannwg and his fire-standard demonstrates otherwise, for where a White Banner of Gwaelod is raised the Dyndraig stand with it and the dragons themselves are not far away, for all dragon-kind rise from the fires of the west and the bonds of kinship are yet strong for them all. It is Naegannwg’s honour – as a Tândyndraig – that he may call the greatest of them to battle, Dyndraig and Cawrdraig and even Draig, and whilst the immeasurable power of the other dragon-kin may be claimed elsewhere the Dyndraig, of course, will always answer that call if there is breath in their lungs.

Hirakoth, Pentarch of Ýdron

A Pentarch of Ýdron may be a nominal rank within the unstable, chaotic hosts of the Hydrar yet it is still a position that ensures respect for its heritor, for any Hydrar who commands others of his race does so by being stronger, faster and more malignant than the rest. Thus, Hirakoth commands because he is greater in almost every aspect than those who follow him, a prospect that is deeply frightening to any who have fought the Hydres before and lived for their spite and ferocity in battle is legendary. Hirakoth himself is simply a warrior with few peers, a brutal killer of anything that crosses his path, a whirlwind of destruction made yet more deadly by the Hydrar that fight with him.

Clundwr, Dyndraig of Gwaelod

The fires of Gwaelod, despite the assaults upon that land by the Norsemen and the Érainn and the Fomoraic, rage still. Indeed, the Dyndreigiau defend their islands so effectively that Gwyddno Garanhir can afford to lend the blades of his kindred – of which the mighty Clundwr is but one – to Cadwaladr of Gwynedd, the Red Dragon, who takes to the field so that the Brythoniaid survive. Such is the might of just one man-dragon only Clundwr would be enough to turn the tide of battle, should he face mere humans: yet the hosts of Cadwaladr’s enemies contain foes that can trouble even a Dyndraig, and so Clundwr faces Jötunn and Brute and Gúthbera and Srónax alongside his kin, thus forming an impenetrable wall of iron-hard skin and savage strength and the unquenchable fire within all those of Gwaelod.

Preislich sehen die Modelle so aus:

  • Arthyen of Carn Maen, Ax-Drune Champion – 8,99 Pfund
  • Uuthüll, Risen Kraacken – 71,99 Pfund
  • Naegannwg, Tândyndraig of Gwaelod – 26,99 Pfund
  • Hirakoth, Pentarch of Ýdron – 22,49 Pfund
  • Clundwr, Dyndraig of Gwaelod – 22,49 Pfund

Dark Lands Miniaturen sind in Deutschland bei unserem Partner Radaddel erhältlich.

Quelle: BaneLegions

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Fantasy

Ludus Magnus Studio: Preview Renzo

13.12.2017
  • Fantasy
  • Kickstarter

Cartoon Miniatures: Mouse Adventure Kickstarter

13.12.2017
  • Herr der Ringe

Forge World: Khamûl the Easterling

12.12.201718

Kommentare

  • Herrlich, herrlich. Es gibt paar Dinge, von denen es nie genug geben kann:

    – Tentakel
    – Titten – pardon, Brüste
    – Würfel
    – und noch mal Tentakel

    • Dabei finde ich die Dichte an Brüsten und Testikeln bei dieser Welle erschütternd mager. Nuja, immerhin gibt es wenigstens Tentakel.

  • Meine Entscheidung, von diesem fadenscheinigen Verein nichts mehr zu kaufen, fällt dankenswert leicht, wenn die so einen nutzlosen Krempel veröffentlichen.

    • Deine Meinung akzeptierend, wüsste ich ja gerne warum du “fadenscheinig” anführst? Schlechte Erfahrungen mit denen?

      Abgesehen davon lässt sich über Geschmack und Verwendung ja auch gerne streiten…
      😉

      • Die Miniaturen, die jetzt von Mierce Miniatures vertrieben werden, gehörten ursprünglich einem großen englischen Versandhändler, der kürzlich Pleite gegangen ist und dabei viele Kunden verprellt hat. Interessanterweise wurden die DarkLands-Miniaturen, damals noch unter dem Namen BaneBeasts, ein paar Monate vorher ausgegliedert und an diese neue Firma verkauft, die allerdings denselben Besitzer hat wie besagter Versandhändler.
        Genauere Details kannst du in so ziemlich jedem Tabletop-Forum nachlesen.

      • Ach das sind die neuen BaneBeasts! Kamen mir gleich so bekannt vor.

        Dann werde ich wohl gleich mal eine Bestellungsmail, verbunden mit der Bitte dies einfach gegen die noch ausstehende Maelstromgameslieferung iHv 80€ zuverrechnen. Bin gespannt was da rauskommt …

        Nur so als Tip: Keine Dark Lands Minis kaufen, wenn diese mit einem “Lagerräumungsrabatt” angepriesen werden!

      • Das wichtig aber was nicht erwähnt wurde außer dem Namen Maelstorm damit auch die wissen worum es geht die nicht jedes Thema lesen. Ist das Sie weltweit sehr viele treu und neue Kunden über 3 Monate wenn nicht sogar 6 Monate abgezockt haben!

        Indem Maelstrom alles weiterverkauft haben aber zum sehr großen teil nicht geliefert haben und Kunden Monate lang mit Ausreden abgespeist haben da sie schon längst den Weg zu Insolvenz angetreten haben.

        Das man die noch unterstützt und hier auch noch Werbung macht verstehe ich nicht
        Da der Besitzer von dem neuem online Laden „Eye of the Storm“ und von „Mierce Miniatures“ genau der gleiche ist.

      • Ha, auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen, meine ausstehende Bestellung denen in Rechnung zu stellen… Ist aber sicher alles fein säuberlich nach dem Gesetz getrennt 🙁

      • @ Belakor
        Kannst du versuchen, solltest du dich an einer der “Neuen Firmen” wenden werden die dir aber nur sagen das sie mit “MAelsotrm nicht zu tun hbaen und eine völlig “neu” “andere” Firma sind

      • @mf: sorry, wollte Dich nicht beleidigen. Aber Deine Sätze lesen sich teilweise sehr anstrengend.

        Und ein Nichtdeutscher bin ich auch nicht.

  • Du kannst das Kind auch beim Namen nennen, da der Name sogar in der Verlinkung vorkommt: Maelstromgames hat die ursprünglich vertrieben und ist nun Pleite. Deshalb der neue Vertrieb.

    • Richtig aber Robert Lane ist immer noch der Besitzer Er steckt hinter “Mierce Minatures” und ob man so was unterstützen sollte, na ja? Egal ob über Drittanbieter oder nicht das Geld fließt in die gleiche Tasche!

      Einer wird reich und die “dummen Kunden” von ehmalig “Maelstrom” jetzt MAUNSFELD GAMING LTD (ie. Eye of the strom) beliben auf ihre Bestellungen weltweit sitzen!

  • So Leute, und jetzt halten wir mal ein wenig den Ball flach. Ich gehe nicht davon aus, dass irgendjemand auf dieser Plattform einen umfassenden Überblick über die Vorgänge bei Maelstrom / Mierce Miniatures hat und deshalb wäre ich mit Anschuldigungen jeglicher Art sehr vorsichtig.

    Darüber hinaus steht es jedem frei, ob er sich die Minis in England bestellt, oder bei unserem Partner Radaddel, wo er sie nicht nur sicher kriegt, sondern auch noch einen deutschen Ansprechpartner hat.

    So long!

      • Jupp, der Fall ist mittlerweile ziemlich eindeutig. Da muss ich nicht bei denen aufm Schoß gesessen haben um zu erkennen das da kriminelle Energie im Spiel war

      • Wenn man sich mal MGs-Außenstände ansieht (kann man googlen), plus den öffentlichen Bekanntmachung von Wayland Games (die ja als eine Art Weißer Ritter eingesprungen sind) und dann noch die Live-Schaltung der Mierce-Seite kurz vor Maelstroms geschäftlichen Herzstillstandes berücksichtigt, bekommt die causa Maelstrom schon ein gewisses Geschmäckle!
        Bin einfach nur froh, dass mir mein CC-Anbieter alle nicht von MG bedienten Überweisungen erstattet hat!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen