von BK - André | 10.10.2012 | eingestellt unter: Fantasy

Confrontation: Phönix-Edition kommt

Im Internet ist eine neue Website bezüglich des Skirmishers Confrontation aufgetaucht.

Confrontation_PhoenixEdition

Wann neue Inhalte auf die Seite kommen ist noch nicht bekannt.

Link: Confrontationphönix

BK - André

Aquen/André, Brückenkopf Redakteur. Seit 2003 im Hobby. Erstes Tabletop: Herr der Ringe Aktuelle Projekte: Infinity (Tohaa)

Ähnliche Artikel
  • Herr der Ringe

Forge World: Khamûl the Easterling

12.12.201712
  • Blood Bowl / Fantasy Football
  • Kickstarter

Santa CHAOS: Modulares Football Team

12.12.20171
  • Fantasy

Fantasy Flight: The Lord of the Rings Living Card Game

12.12.20172

Kommentare

  • Die Rückkehr von Confrontation wäre wirklich schön. Die Miniaturen waren zu ihrer Zeit verdammt schick und das Spiel gehörte mit der hohen Kartenkomponente unter den Tabletops zu einem der ersten.

    • Geht ganz sicher um die Neuauflage des alten Confrontation auf Basis von 3.5 . Vertrieben dann durch Cool Mini or not. Auch wenn ich das Spiel an sich mag und auch einen ganzen Haufen Minis habe, bin ich mir nicht so sicher ob das Spiel jemals wieder ganz nach oben kommt, die Konkurrenz ist jedenfalls in den letzten Jahren ganz schön gewachsen.
      Freuen tut’s mich trotzdem und ich werd mir denk ich (bei angemessenem Preis) auch das Regelbuch kaufen.

  • Solange die Minis einfacher zu beziehen sein werden bzw. vor allem die Preise sich wieder so gestalten, dass ich nicht gleichzeitig einen Lach- und Heulkrampf bekomme bin ich dabei…

  • Nein, es handelt sich nicht um das verkorkste PC-Spiel. Geplant ist tatsächlich ein Wiederaufleben von Confrontation durch Cool Mini or Not auf Basis der 3.5-Regeln. Allerdings denke ich nicht, dass die Minis wieder zu dem selben, günstigen Kurs wie damals angeboten werden. Sieht man sich CMoN-Miniaturen, insbesondere die Dark-Age-Reihe an, dann kann man sich ein relativ gutes Bild der Preisstruktur machen. Es ist auf jeden Fall schön, dass die Minis dann wieder einfacher erhältlich sind. 🙂

  • Ganz ehrlich? Bei aller Liebe zu Confro (das immerhin mein Einstieg ins Tabletop war):

    Lasst die Toten ruhen! Bitte!

    Verkorkste Remakes/Relaunches haben wir genug:

    Helldorado, das dafür gesorgt hat dass bei Cipher Studios der Anima Tactics Nachschub noch seltener wurde. Und wo sind wir jetzt? Kickstarter. Und hat einer mal das deutsche Regelbuch gesehen, das angeblich schon fertig sein soll?

    Alkemy, das von Studio38 eingekauft wurde und alle Schaltjahr mal ein Modell heraus kommt, dann aber ohne Profilkarten.

    Urban War, das immer wieder aufploppt, nie ganz tot ist aber auch nie wirklich lebendig war.

    Ich wünsche ja denen, die durchgehalten und nicht wie ich schweren Herzens ihre Miniaturenbestände dieses Spiels veräußert haben, dass dabei etwas sinnvolles heraus kommt. Andererseits bin ich nach wie vor überzeugt, dass sich cthulhuide Verhaltensweisen eben nicht auf TT-Systeme übertragen lassen (zumindest nicht für die Hersteller), denn das ist tot, was ewig liegt.

    • Ach, zur Not hat man schicke Minis, mit denen man Songs of Blades and Heroes spielen kann. mehr Minis sind aus Kundensicht immer besser. Aus Firmensicht muss man sich natürlich halten können.

      • Aber das mit den Minis ist doch die Crux, siehe Helldorado.

        Warum braucht denn Cipher nun einen Kickstarter? Weil all jene, welche die Minis schon hatten und sie behalten haben keine neuen gekauft haben. Cipher hat ja erstmal den bisherigen Bestand neu auf den Markt geworfen. Und die, die sich neu dafür interssiert haben, haben eben nicht die 30 oder so Tacken für einen Starter bei Cipher Studios gelöhnt sondern im Internet auf dem Schleudermarkt eine der alten Boxen zu einem Bruchteil dieses Preises erworben.
        Ergo hat Cipher jede Menge Minis produziert, aber ich kann mir gut vorstellen, dass die Verkäufe weit hinter den Erwartungen zurück geblieben sind.

        Und genau die Gefahr sehe ich auch hier, zumal die Figurenpalette bei Confro um ein vielfaches größer ist, genauso wie die Restbestände. Es ist einfach zu viel Zeit vergangen als dass ich dem Relaunch Chancen in Aussicht stellen möchte.

      • @ Andarion:

        Was Cipher da gemacht hat war ganz großer Schei*. Aber das hat man schon von Anfang an gesehen. Die Releasepoitik war unsinnig und sie haben sich damit einfach total übernommen.

        CMON spielt da, in meinen Augen, in einer ganz anderen Liga. Es scheint auch so als wenn CMON da einen anderen Weg geht. Das Regelwerk soll zeitnah verfügbar sein und es werden erst die seltenen/nicht mehr erhältlichen Minis produziert. Neue Minis sind wohl auch schon in Plannung.

      • Confrontation war super und die Modelle sind großartig.

        Aber dieser Relaunch ist in meinen Augen sinnfrei, das sehe ich wie Andarion.

        Die neu aufgelegten Modelle sind sackteuer und zielen eindeutig auf Sammler und Vitrinenmaler. Die brauchen aber kein Regelwerk. Und Leute, denen das Spiel gefallen könnte, werden sich bei diesen Preisen keine Minis kaufen, womit das SPiel zur Totgeburt verdammt ist.

        Wenn das Ding wirklich Erfolg haben soll, dann mit billigeren Miniaturen (beispielsweise im Mantic/Privateer/Battle for Alabaster-Resin) und einer verbesserten Verfügbarkeit. Falls das nicht klappen sollte, sehe ich pechschwarz…

      • Ich hatte es so verstanden, dass diese Neuauflage sich NICHT an den Preisen der Legacyreihe bei CMON orientieren wird. Die Modelle sollen deutlich GÜNSTIGER erhält sein.

        Das bei den Preisen niemand mit dem System anfangen wird/kann ist sicherlich jedem klar. Die Legacyreihe ist ja fast so teuer wie GW. 😉

  • Wenn sie zuerst die seltenen Modell bzw. neuen, die es bereits gibt auf den Markt werfen, wäre das sicher gut für alle. Ich hoffe nur, dass die Modelle nicht so teuer bleiben, denn dann seh ich schwarz, ich glaube es aber eh nicht (auch wenn es ein Schlag ins Gesicht für die Leute ist, die bereits die völlig überteuerten Modelle gekauft haben. Diese dürften sich aber eh in Grenzen gehalten haben). Mir als in erster Linie Maler und Sammler geht es aber eh mehr um leistbare neue Modelle für Cadwallon und Daikinee…

  • Wenn ich damit leichter Leute finde, mit denen ich wieder Confrontation spielen kann, dann immer her damit. Confrontation war auch mein Einstieg ins Hobby, und nach langer Pause haben ich vor ein paar Monaten mal wieder in Dogs of War reingeschnuppert. Unheimlich wieviele Fertigkeiten ich mal auswendig kannte, und dann doch wieder vergessen habe…

    Die 3.5 Regeln könnten ein bisschen Streamlining vertragen, aber ohne das Balancing zu sehr beeinflussen, bitte. Das war bis auf ein-zwei Ausnahmen nämlich ziemlich gut, in Anbetracht der Menge an Skills, Zaubersprüchen und Fraktionen.

  • Ich warte einfach mal ab was wirklich kommt. Bei Dark Age läuft es ja auch etwas besser und ich denke das der Preisrahmen in etwa so aussehen wird.

    Die Legacy Miniaturen waren mir auch alle zu teuer.

  • Am Ende werdens prepainted Klumpen aus Finecast. Schauen wir mal was da wirklich kommt.
    *Trotzdem mal auf dem Dachboden nach den alten Minis such*

  • Wenn die die Qualität der alten Minis halten können
    und auch endlich ein vernünftiges Regelwerk hinkriegen….

    Dann ist mir jetzt der Preis von den Minis erstmal sowas von schnurzpiepegal…
    (das nennt man dann wohl: “kaufmännischen Selbstmord”) 😉

  • Wenn das dazu führt, dass man Confro Minis auch wieder abseits von ebay beziehen kann: Party hard!

    Das Spielsystem selbst war mir immer schon schnuppe…

  • Um den Spekulationen mal ein wenig mehr Nährboden zu geben, solltet ihr mal hier vorbeischauen. Da sind schon ein paar Details zu möglichen Anpassungen des Systems (Beta) durchgesickert.

    http://www.conf-federation.org.uk/forum/index.php?topic=16507.0

    Ein paar Auszüge:

    “Hi guys, this is Matthew Hope with Blackball Games. Still recovering from GenCon where we had a great experience demoing the beta rules for Confrontation Phoenix. I’d like to take this chance to introduce myself and answer a few questions.

    Duncan Huffman and I formed Blackball Games a few years ago to provide game design services to the industry as well as find an outlet for our own projects. Since our inception we’ve provided contract game design for Soda Pop Miniatures with Relic Knights, Cool Mini Or Not with Wrath of Kings as well as a number of other companies. I am the lead game designer for AE-WWII and AE-Bounty and Duncan has years of experience in the organized play and marketing with Privateer Press. We have been avid Confrontation fans since the early days of C2 and are honored to have been given the opportunity to tackle Phoenix.

    CMON will be launching the Phoenix website in the next week or two and, once live, we will be using it as our vehicle to provide information and answer questions. We will also be looking for members of the community to help us in the monumental task of testing Phoenix with the hundreds (if not thousands) of reference cards, spells, miracles and artifacts out there. So keep an eye out for the website to go live where we will be able to address the questions and concerns that are already pouring in. I can hit a few of the questions from this thread.

    – There is no release date planned for Phoenix. The rules are still in beta, so there’s a lot that’s still in the air.
    – We’re rolling back the rules and setting to the C3 book we know and love, while making some changes that focus on balance, streamlining rules and speeding gameplay.
    – The plan is to stick with square bases.
    – Some models will see a (sometimes significant) increase in AP value, though some costs will decrease.
    – We have not finalized what factions will be released or any other decisions regarding release schedule, etc.
    – The cards used in the demo are early versions and do not necessarily represent the final copies.

    Keep an eye out for the Phoenix website to go live – join our Facebook page for updates. We are so honored to be working on a game that so many of us loved so passionately. I think we have a great opportunity to bring back a game that was truly great. Thanks for your patience and support!”

    Und Details zu den Änderungen am Kampfsystem:

    “As a quick example to make sure I understand this right:

    Model A has ATT 5, STR 7 and DEF 4, RES 7
    Model B has ATT 3, STR 4 and DEF 1, RES 5

    Model A wins initiative
    Model B puts 1 die into defense and 1 into attack
    Model A puts 2 into attack

    Model A strikes and rolls a 3 for a total of 8
    Model B defends and roll a 5 for a total of 6

    Model A adds the difference between his attack and his opponent’s defense, and applies this to his strength, giving him a total of 9
    Model B’s resilience is then subtracted from that total for a final result of 4

    This is referenced against a simple linear chart to determine the severity of the wound incurred

    Model B now strikes and rolls a 6. He decides to chain and rolls a further 3, giving him a total of 12 (-x for wound penalties I assume)
    Model A has no defense so his total is equal to his DEF stat, so 4

    The difference between the two is 8 in Model B’s favor. 8 added to Model B’s STR is 12
    Subtract resilience to arrive at the wound level and you get a final result of a 5

    Is this roughly how it works? Is there another d6 roll in there I have missed?

    Matt says

    Quote
    You’ve got it right except that Model A does not receive their Defense, only Resilience. The new wound chart looks like this:

    <0-3 = Stunned
    4-7 = Light Wound
    8-11 = Serious Wound
    12-15 = Critical Wound
    16+ = Killed Outright"

    Weitere Details:

    – Punktekosten werden an die neuen Regeln angepasst
    – der Schadenswurf wird entfernt für eine einfachere Spielmechanik und ein schnelleres Spiel
    – es gibt keine Patzer mehr, für ein schnelleres Spiel und mehr Spass
    – Wundern und Zaubern entschlackt, verbesserte Manawiedergewinnung, vereinfachtes Kontern, Zaubersprüche und Wunder überarbeitet
    – Figuren in Unterzahl schlagen nicht mehr jeden Gegner einmal bevor der Gegner dran ist, sondern nur noch einen der Gegner
    – Furcht überarbeitet, Terror hinzugefügt

  • Klingt mit der ganzen Rechnerei auch ned gerade flüssig, aber doch besser als das alte Wundensystem. Wie wird das ganze dann mit den Karten aussehen? Wirds da hoffentlich dann ein gesamtes Deck mit den Überarbeiteten Profilen geben? ICh meine was würden sonst die Leute machen die bereits einen Haufen Modelle zu Hause haben, aber neue Karten brauchen? o.O

  • Abgesehen davon, dass die Magie irgendwann waaaahnsinnig unübersichtlich war, war ich ein riesiger Fan von C2. Eines meiner liebsten TTs ever. Wenn sie es schaffen, ein aufgeräumtes Regelwerk zu einem reinen Skirmisher (hier, nix Einheiten bilden und Schlachten mit 50 Modellen austragen…) zu veröffentlichen und die Minis zu einem akzeptablen Preis einigermaßen flächendeckend anzubieten, wäre ich vermutlich wieder an Bord. Was aber auch daran liegt, dass ich ungefähr ALLE Wolfenmodelle noch mein Eigen nennen darf =)

    Jaja. Lasst mich träumen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen