von Dennis | 19.10.2012 | eingestellt unter: Veranstaltungen

Con: Crisis 2012

Im November lädt die Crisis wieder ein, dies mal in die neue Lokation am Hanger 29 in Antwerpen.

Crisis 2012

It is time again to let you know that Crisis 2012 is on november 3rd.
Be aware that we have moved to a new venue called Hangar 29, an eventhal in Antwerp next to the river Scheldt.
Free parking as usual. Only a few minutes away from our old venue.
Open from 10.00 till 17.00 for an admission fee of 8 euro
Free figure for the first 1000 through the door. (as usual beautifully sculpted by the mega talented Paul Hicks and casted by the equally gifted Griffing Moulds.)

Be aware that the Dockx hotel is not open in November so if you have booked there, please check with them for other possibilities.

Für jene welcher der englischen Sprache nicht vollends mächtig sind eine kleine Zusammenfassung:

Parken ist kostenlos, Öffnungszeiten von 10-17 Uhr bei einem Eintrittspreis von 8€. Die ersten 1.000 Besucher erhalten eine kostenlose Miniatur.

Link: Tin Soldiers Of Antwerp

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Veranstaltungen

Szenario 2018: Noch wenige Wochen

09.12.20171
  • Veranstaltungen

Bitbox SüdWest: Dieses Wochenende

15.11.20172
  • Community
  • Veranstaltungen

Ad Arma Tabletop Convention 2018

14.11.20172

Kommentare

  • …im Optimalfall werden das 63 Verpackungseinheiten 15mm Püppchen für’n ordentlichen Messepreis. Und auf der Rückfahrt organisieren wir irgendwo ‘ne Kiste Leffe Bruin. Ick freu mir schon so…

  • Jo, werde wohl auch dabei sein. Die Crisis ist ja primär eine Messe für historische Table Tops (also für die meisten hier eher uninteressant ^.^), aber dadurch liegt der Fokus halt auch stärker auf diesem Genre als z. B. bei der SPIEL

    • Das ist doch Unsinn, da wird auch reichlich Sci-Fi und Pulp / Alternate History präsentiert. Die Crisis ist eben kein Games Day und das Fehlen von Warhammer und den Fahrwasserprodukten dürfte dem einen oder anderen nicht schmecken.

      Ansonsten gibt es da tolle Tische, verschiedenste Hersteller und Shops mit Produkten für Fantasy, Sci-Fi und historische Projekte in diversen Maßstäben.

      • Ach so, ich habe gehört, dass der Schwerpunkt vor allem im historischen Bereich liegt, von daher danke für die Klarstellung 😉

      • Der Eindruck ergibt sich wohl dadurch, dass die Crisis quasi den typischen Querschnitt des internationalen Wargamings abdeckt, der sich ganz stark vom deutschen Querschnitt unterscheidet. Historische Systeme sind da viel stärker, aber nicht unbedingt dominierend. Es erscheint einem deutschen besucher nur vielleicht erstmal so, weil er das nicht gewohnt ist.

      • hm, das kann natürlich sein; historische TT’s sind ja im Ausland sehr beliebt. Freu mich auf jeden Fall schon 😀

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen