von Christian/Fritz | 26.04.2012 | eingestellt unter: Warhammer 40.000

Chapterhouse Studio: Heresy Era Schulterpanzer

Chapterhouse veröffentlichen Bruderkriegs-Schulterpanzer für Terminatoren.

 

Hello Chapterhouse Studios customers and fans,

Five new shoulder pad options have just been added to the store.  The pads are tailored to fit on Space Marine Terminators and are modeled after the earlier style that was present during the Heresy Civil war.

Each set comes with 2 matching pads and they are available for $2.00 a set – components come as unpainted pewter.  These have been specially designed to fit on the shoulders of terminator models with nothing but superglue, no modifications are neccesary.

Quelle: Chapterhouse Studio

 

Christian/Fritz

bald 32 Jahre alt, Einstieg ins Hobby erfolgte mit Hero Quest vor nunmehr bald 19 Jahren. Bevorzugt Skirmish-Spiele. Aktuelle Projekte: Warte sehnsüchtig auf den Hell Dorado Inferno Kickstarter KRam, Freebooter's Fate, diverese Kleinbaustellen.

Ähnliche Artikel
  • Necromunda
  • Warhammer 40.000

Forge World: Kopfgeldjäger und Astraeus Panzer

20.11.20177
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

Angebot der Woche: Rund 20% auf Games Workshop

15.11.2017
  • Necromunda
  • Terrain / Gelände
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

GW: Necromunda, Gelände und Warhammer Quest

11.11.201729

Kommentare

  • Hm, das vierte geht so halbwegs, aber allgemein sehen die mir zu “draufgeklebt” aus. Sind sie natürlich, aber sieht man eben. Und ein Satz neuer Schultern macht aus ner normalen Terminatorrüstung noch keine archaische Bruderkriegs-Rüstung.

    Mein Ding isses nicht 🙂

  • Also darf Chapterhouse jetzt offiziell mit GW Zubehör und sogar deren Miniaturen als Basimodell werden?

    Insgesamt wohl eine gute Idee, aber wie schon angedeutet: Archaische, den Rüstungen der römischen Legionäre nicht unähnliche Schulterpanzer ergeben noch keinen überzeugenden Bruderkriegsterminator.

    • Warum sollten sie es nicht dürfen? D&W wirb ja auch damit, das die Felgen an einen VW Golf passen. Zubehör ist Zubehör, egal ob Auto oder Space Marine.

      • VW hat aber auch keine Tochterfirma bei der ein großer Teil des Sortiments aus Felgen für den Golf besteht. Es ist gesundes Eigeninteresse von GW, wenn sie andere Firmen zumindest was Werbung angeht einschränken wollen. Dass ihnen da nur der Weg über die eingetragenen Marken bleibt scheint mir logisch.

        Hab den Chapterhouse-Prozess nicht wirklich verfolgt und somit keine Ahnung wie’s da momentan steht, scheint aber zu Gunsten von Chapterhouse zu sein, sonst würden die wohl kaum diese Schulterpanzer rausbringen.

      • Wie kann denn die Existenz oder Nicht-Existenz einer Tochterfirma die Rechtslage ändern? Zubehör darf ich für alles herstellen. Hier gibr es ausreichend Beispiele.
        GW muss hier einfach die Marktsituation akzeptieren, was sie aus meiner Sicht auch früher oder später tun werden, wenn sie es nicht sogar schon getan haben.

      • Der Fall ist recht vertrackt und mit rechtlichem Halbwissen und wilden Mutmaßungen schwer zu fassen. Wäre die Rechtslage so einfach wie von dir vermutet, würde sich die Sache nicht schon gefühlte Ewigkeiten hinziehen.

        Da Beiträge mit Links in andere Blogs und in Foren hier gern gelöscht werden, empfehle ich dir zwecks weiterer Informationen der Suchmaschine deines Vertrauens einfach mal “chapterhouse games workshop lawsuit” anzuvertrauen. Das ist gewiss erhellender als eine OT-Diskussion mit Leuten, die von britischem und amerikanischem Recht ebenso wenig Ahnung haben werden wie du.

        Und zum eigentlichen Thema: Stimme tigr absolut zu. Neue Schultern machen noch keinen “alten” Terminator.

      • Dein Vorwurf, dass hier prinzipiel Fremdlinks gelöscht werden ist ziemlich hanebüchen. Bei euch auf der Facebook-Seite wurden auch schon diverse Inhalte gelöscht, daher würde ich mich da auch nicht so weit aus dem Fenster lehnen …

      • Sorry, hab ich mich wohl schlecht ausgedrückt. Dass die Rechtslage dadurch nicht anders wird war und ist mir klar.
        Ich wollte nur sagen dass GW mit der Tochterfirma Forgeworld im Gegensatz zu VW einen wirklichen Anreiz hat, Zubehörhersteller so stark einzuschränken wie nur möglich. Effektiv kann man den ganzen Chapterhouse-Prozess ja als versuch von GW betrachten, die Rechtslage zu ihren Gunsten zu klären.

  • Also eigentlich wirken diese Schulterpanzer immer ganz gut, zumindest bei den Minis die ich bisher im Netz gesehen habe. Aber hier wirken sie wirklich komisch. Liegt vielleicht am Modell, oder der Bemalung.

    Wenn man wüsste wie die an den neuen FW Termis wirken würden, und ob die passen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen