von BK-Christian | 22.11.2012 | eingestellt unter: Terrain / Gelände

Castle!: Neuer Kickstarter

Es werden immer mehr! Diesmal gibt es einen interessanten Geländekickstarter für alle Burgenbauer da draußen.

You want Castle! for your gaming table. Your minis want it. It looks amazing right out of the box. It even feels amazing. It is modular and infinitely interchangeable. It stacks. Even better, it unstacks. You can easily remove the various floors of your Castle! and put them back on as you move up and down during gameplay. You can build an awesome Wizard’s tower as tall as yourself and game all the way up. Then you can break it down, box it up, take it to a friend’s house and build something completely different, but just as awesome. Then do it again.

Castle Kickstarter Explosionszeichnung

Quelle: Kampagne bei Kickstarter

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Terrain / Gelände

Adventskalender: Tür 12

12.12.201719
  • Terrain / Gelände

GamersGrass: Neue Tufts

11.12.20171
  • Terrain / Gelände
  • Zubehör

Kraken Wargames: Neuheiten und Previews

11.12.20176

Kommentare

    • Aber sowas von. Ich habe letztes Weihnachten das Prinzessinnen-Schloss meiner kleinen Schwester zusammengebaut. Das war irgendwie ziemlich ähnlich.

  • findet noch jemand die vorstellung, dass sich ein paar burgenbegeisterte geeks für 12 jahre in ihren keller zurückgezogen haben um das perfekte loch-steck-system zu designen etwas amüsant? 😉

    abgesehn davon interessant. vor allem, weil offenbar die interessenten (siehe kickstarter) bereit sind, schlagartig mehrere hundert dollar in die hand zu nehmen um ihren traum von der perfekten burg in wenigen klicks und sekunden zu verwirklichen… ;o)

  • Hmm.. Burgen sind eine ziemliche Herausforderung für jeden Spieltischbauer, die Idee das modular so zusammenzustellen wie einem gefällt hat schon etwas. Das Problem ist nur, auf einem normalen Spieltisch ist ja kaum genug Platz für eine richtige Burg, und wenn man die da feste einbaut, hat man am Ende einen Tisch, auf dem man nur Skirmish spielen kann – auch eher unglücklich.

    Andererseits – eine Burg ist eine Burg ist eine Burg… Ich werde das mal im Auge behalten…

  • Sehr coole Idee, aber verdammt teuer. Ich fürchte sogar fast das es zu teuer sein könnte. Vorallem das dass ganze auchnoch bemalt ist treibt den Preis in die Höhe. Ne unbamalte, und dafür günstigere Version währe mir deutlich lieber.

  • Playmobil hat praktisch das gleiche System bestimmt schon seit über 12 Jahren.^^ Jetzt haben die armen Teufel über eine Dekade das Rad neu erfunden. Ich wünsche ihnen ja, dass sie da keine rechtlichen Probleme bekommen.

    Wenn sie recht bald von den rechten Winkeln wegkommen und stumpfe- bis spitze Winkel ermöglichen, kann man wirklich schöne Festungen bauen. Ich sehe schon großes Potential in dieser Idee. Selbst wenn man eine Grundplatte hat, auf der nur ein Grundmauernverlauf steckbar ist, könnte man (die richtigen Teile vorausgesetzt natürlich) eine Burg vom Neubau bis zur totalen Ruine verfallen lassen. Derart zerstörbares Gelände wäre doch was für alle TT bereiche.
    Mir wäre der Preis auch zu teuer, aber es gibt ja genug Leute, die unglaubliche Geldmengen in dieses Hobby pumpen.

  • Eine sehr gute Idee ne Art LEGO/Playmobil mit realistischen Texturen zu schaffen, wirklich toll (für Mortheim und Co)! Nur ist der Preis wie immer wohl der Kasus-Knaxus an der Sache.

    Btw was fürn Material soll das werden? Muß ich irgendwie überlesen/-hört haben (die Steckis sind ja vermutlich ein legomäßiges Hartplastik) bei Resin für ein Highend-LEGO bin ich raus…

    • Sie schreiben es sei eine: Durable, high quality resin cast construction…die man dennoch weder mit Bulldozern, Panzern noch mit grünen Superhelden bearbeiten sollte…

  • Eine geile Idee, aber für die Preise kann ich mir 5x soviel Gelände aus Styrodur und Balsaholz selber bauen. Da ists dann auch egal das es nicht sooo modular ist.

  • Hallo,

    sieht echt gut und durchdacht aus, leider ist es preislich nicht ganz ohne.

    Und ein kleines optisches Problem habe ich auch noch:

    Das ein oder andere Mauerelement hätte noch eine Schießscharte oder einen kleinen Erker (á la Abtritt o.ä.) vertragen – gut könnte man sich mit entsprechenden Bitz behelfen und sorgfältig sein, dass es nicht zu aufgesetzt wirkt.

    Sind zwar Kleinigkeiten, aber es wundert mich, dass es bei einer derart durchdachten und aufwendigen Konstruktion (noch) nicht berücksichtigt wurde.

  • Ich finde die Idee extrem gut besonders für viel Spieler. aber der Preis ist echt bääää.
    Aber die Amis kaufen es eh, die spielen auch warmachine listen mit 7 colossals. Von daher denke ich der Kickstarter wird erfolgreich ^^

  • Eh nicht interessant, da man aus Europa nur die teuersten Optionen wählen kann. Wahrscheinlich wäre das Porto viel zu hoch bei den Anderen. Die Idee ist interessant, denke aber nicht das es sich dursetzen wird. Für Leute wie mich mit viel zuwenig Zeit wäre es aber eine wirkliche Option.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen