von BK-Christian | 02.10.2012 | eingestellt unter: Carnevale

Carnevale: Indiegogo-Kampagne

Indiegogotag beim Brückenkopf. Auch Carnevale soll auf diesem Weg verstärkt werden.

Konkret geht es um dieses Modell hier, das durch die Kampagne finanziert werden soll:

Carnevale morgraur miniature 1

Carnevale is skirmish miniature game set in a fantasy version of XVIII century Venice. We are a tiny and passionate company that launched this game one year ago, and we’ve been working really hard to keep producing some of the best and most original miniatures of the maket, and pursuing our goal of putting out something new in the world of toy soldiers. Also our game was nominated as Best miniature rules of the year in the Origins Awards 2012. You can download the rules for free at www.vesper-on.com

We are trying to raise some funds to help us produce our biggest and most spectacular model so far. We detail the reasons for us to ask for your help at the bottom of this page, but we belive that we should show you the project that we’re trying to Crowdfund right here and now.

Quelle: Kampagne bei Indiegogo

Link: Vesper-on-Games

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Carnevale
  • Kickstarter

Carnevale: Verzögerung und Gav Thorpe

25.01.20184
  • Carnevale

Carnevale: Beta 3.0 Regeln Download

23.10.2017
  • Carnevale

Carnevale: Produktionsupdate

22.08.20172

Kommentare

  • So beeindruckend das Vieh ja auch ist, aber eine Crowdfundingkampagne für eine einzige Figur? Langsam wird´s übertrieben, finde ich.

    • Nein genau dafür sind Crowedfunding Kampangen da.

      Um das Finanzielle Risiko bei Projekten zu reduzieren und um sich von den Banken und deren Willkür unabhängig zu machen.

      Kommt das Geld zusammen hat man alle Kosten für die Produktion eingenommen und muss nicht selber Vorfinanzieren da man sein Produkt ja schon verkauft hat. Ist also vom Risiko befreit evtl. auf Halde zu Produzieren.

      Kommt das Geld nicht zusammen weiß man wenigstens, dass der Markt am Produkt kein Interesse zeigt und hat vorher nicht n-Produkte produziert die man dann nur um keinen Verlust zu machen irgendwann zum Herstellungspreis raus dumpen muss.

      Alles in Allem sind Crowedfundings nur dazu da das Unternehmerische Risiko zu senken. Nicht dafür Kunden tolle Einkaufserlebnisse zu bieten.

      • Jaa, hast ja recht. Wahrscheinlich bin ich nur von den extrem übertriebenen Crowdfundings der letzten Monate etwas verblendet. Da wirkt sowas kleines total ungewohnt^^

  • Kennt ihr den koreanischen B-Movie „The Host“? Da haben die Lümmels die Idee her… Trotzdem ein hübsches Püppchen.

  • Eigentlich ist crowdfunding nichts schlechtes, solange es seriös gemacht wird.

    Ich denke mal bisjetzt hat die hohe vernetztheit der TT community untereinander größere Probleme verhindert, aber ich denke mal, wenn es den ersten Betrugsfall gibt, der früher oder später leider irgendwann kommen wird, wird man sehen wie es weitergeht.

    Gerade bei kleinen crowdfundingprojekten ist ja der vorteil gegeben, dass die Wartezeiten zwischen „geld weg von konto“ und „paket in der hand“ recht gering sind.

    Ich sehe das zumindest im hinblick auf meine ca 400€ die in diversene Kickstartersachen (Shadowrun game, diverse TT sachen etc) hängen und die frühestens Februar 2013 rauskommen doch als positiven Faktor.

    Wenn man zb auf Kickstarter schaut, gibt es zig kleine Projekte (die tauchen natürlich oft gar nicht in der übersicht auf,) wo jemand eben 500$ für ne Gussform braucht etc.
    Nur sind solche Kickstarter eben für Europäer unrentabel, die dann zur 4$ Mini, die oftmals auch die 4$ wärt währe, nochmal 10$ versand dazupacken müssten,
    was es dann wieder unattraktiv macht.
    Vom EUST gar nicht zu reden wenn man pech hat

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Tracking & Analyse):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies zur verbesserten Nutzung der Website zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück