von BK-Christian | 07.11.2012 | eingestellt unter: Warhammer 40.000

Black Library: Horus Heresy graphic novel

Lange hat es gedauert, aber jetzt ist es bald soweit. Die Black Library hat mit Macragge’s Honour eine Graphic Novel aus der Zeit des großen Bruderkriegs angekündigt.

Graphic Novel Heresy Incoming Graphic Novel Heresy ship

Written by Dan Abnett and illustrated by Neil Roberts, Macragge’s Honour will weigh in at a hefty one hundred pages. The full-colour graphic novel explores the epic naval battle that starts in Know No Fear when Kor Phaeron escapes in the Infidius Imperator and Chapter Master Marius Gage gives chase.

After the announcement, editor Christian Dunn held a short Q&A session. One of the questions was: ‘Will you go back and re-tell the Horus Heresy in this format?’

Christian said ‘no’ and went on to explain that while Macragge’s Honour would just be the first in a range of new Horus Heresy graphic novels, they would be focusing on telling new stories. Though he did drop some hints about revisiting key battles (specifically Prospero) and exploring different view-points on certain events. The names Gav Thorpe and Karl Richardson may also have been mentioned…

Zunächst wird das Buch als limitiertes Hardcover erscheinen, später folgt dann der reguläre Release.

Quelle: Black Library

 

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Warhammer 40.000

Adventskalender: Tür 11

11.12.20179
  • Herr der Ringe
  • Warhammer 40.000

Games Workshop: Dark Angels und Hobbit Modelle

09.12.201723
  • Warhammer 40.000

Forge World: Türen und T-Shirts

09.12.20177

Kommentare

  • Wenn Dan Abnett hier Federführend ist, kann es ja was werden 😀
    Bin auf jeden Fall mal gespannt… Vor allem auf den Preis.

  • Ich bin gespannt. Neil Roberts hat ja anscheinend bislang eher Buchcover gemacht, mal sehen wie er mit “Massenfertigung” klar kommt.

    Karl Richardson hat schon die alten 40K-COmics gemacht, da freue ich mich drauf. Der Stil ist zwar recht eigen, aber nicht schlecht.

    Letztendlich steht und fällt aber auch ein Comic mit der Geschichte, die er erzählt. Die alten Compilations (die hier von Panini rausgebracht wurden) überzeugten nicht gerade durch Tiefgang und Kreativität.

    Einen Blick wird es mir aber auf jeden Fall wert sein.

    • Hm joa, ich fürchte dass sie sich bei den Rüstungen nicht an die kanonischen MK II-IV Vorgaben gehalten haben ….. was dem ganzen einen bitteren Beigeschmack gibt ….

  • Auch wenn ich mit 40k nicht mehr groß was am Hut hab, interessiert mich das schon ein wenig. Die Coverarts der Horus Heresy Reihe sahen schon sehr gut aus. Mal schauen was der Preis des regulären Release sagt. Ein Schnäppchen wirds aber wohl sicher nicht werden.

  • Was mich absolut nicht überzeugt sind die 2 Beispielbilder. Sieht viel zu sehr nach Computer aus. Schade…

    • Liegt womöglich daran, dass heutzutage fast alle Comics am PC gezeichnet werden. Ein Trend, den ich größtenteils beführworte – zugegeben: es gibt auch die negativen Beispiele. Anhand der zwei Beispielbilder würde ich dieses Comic jedoch nicht unbedingt dazu zählen.

      Aber wie Archon sagte, die Sprechblasen finde ich auch etwas grobschlächtig.

  • Ich finde ja die Sprechblasen etwas unschön. Als Comicfetischist achtet man halt auch auf sowas. Aber am meisten stört mich, dass es ein Story ist, die man schon aus dem Buch kennt – was soll das denn bitte?

    • Das klingt aber nicht so, oder? 😉

      “Christian said ‘no’ and went on to explain that while Macragge’s Honour would just be the first in a range of new Horus Heresy graphic novels, they would be focusing on telling new stories. ”

      Würde mich aber auch stören wenn es einzig Neuaufgüsse in Comic-Form werden würden

    • Wer sagt, dass sie die Story genau wieder so erzählen. Ein anderer Blickwinkel ist doch auch etwas feines. Wäre in der Horus-Heresy-Reihe auch nicht das erste mal.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen