von Burkhard | 04.08.2012 | eingestellt unter: Fantasy

Banelegions: Tundaar

Bane Legions haben ein weiteres Modell veröffentlicht: Tundaar, einen offenkundig schlechtgelaunten Bannerträger.

The human war-hosts of the Eye in the Ice are comprised, so it is said by those that oppose them, of cruel and depraved murderers, killers and slaughterers of wives and babies with little sympathy nor mercy for their fellow men, but none are as callous or as brutal as Tundaar. His murderous legend – grown through many winters of butchery and malefaction amongst the armies that assault the weakling kingdoms to the south and the east – has become self-fulfilling, a driver in itself to ever-greater heights of cruelty and barbarity in pursuit of the infamy that the title of Skull-Bearer brings, an infamy matched only by the strength that Baalor himself gives him. Few amongst the warriors of Baalor care much for his company but his reputation brings its own reward, for they and the myriad degenerate races of the Eye flock to his standard in uncountable numbers, assured of fame and glory – and perhaps, more importantly, greater strength and riches – by simple association and the chance to revel in the excesses that Tundaar promises: an association that even those warriors reckoned above Tundaar’s primacy crave.

BL_Tundaar_1BL_Tundaar_2

Das Modell kommt auf beeindruckende 8 cm Höhe, ist bisher aber nur vorbestellbar (circa 12 Pfund). Als Verkaufstermin ist der 1. September angeplant.

Quelle: Banelegions

Burkhard

Brückenkopf-Maskottchen, Todesrennen-Rennleiter und Aushilfsbespaßer. Im Zweifelsfall mit irgendeinem Diorama beschäftigt.

Ähnliche Artikel
  • Herr der Ringe

Forge World: Khamûl the Easterling

12.12.20176
  • Blood Bowl / Fantasy Football
  • Kickstarter

Santa CHAOS: Modulares Football Team

12.12.2017
  • Fantasy

Fantasy Flight: The Lord of the Rings Living Card Game

12.12.2017

Kommentare

  • wow… tolles modell… die letzten hatten mir nicht so zugesagt, dass hier ist wirklich sehr cool… *muss mich zurückhalten*

  • Wow, echt nice!

    Wenn ich überhaupt was zu kritisieren finden wollte an dem Modell, dann wäre das, dass ich wohl gern mehr Macken, Scharten und Abnutzungserscheinungen auf Rüstung und Schild hätte. Mantel und Banner sehen ja etwas mitgenommen aus, gerade das Schild aber wie fabrikneu.
    Wie gut, dass sowas schnell aufgemalt ist.

  • Puh, endlich besinnen sie sich wieder auf das, was sie wirklich können. Und das sind nicht nackte Weiber.

  • Recht schick. Der Entwurf wirkt aber besser, nicht so clean und stellenweise detailreicher/passender. ZB Mammutschädel (aber super, dass sowas überhaupt dabei ist!), Kettenschurz, (kein) Fell an den Beinen, der Schild (man darf ruhig bisschen Oberflächenstruktur modellieren)…
    Beim Modell stört mich auch der Helm etwas – gezeichnet wirkt das besser (dachte auch erst, es sei als Vollhelm angelegt).

    Man sieht aber auch, wie gut die modellieren & gießen können an all den Vertiefungen & Hinterschneidungen – zB beim losen Gürtel an den Schultern usw.

  • Stil, Proportionen, Detailreichtum – für mich stimmt so ziemlich alles an dieser Miniatur.
    Ja, ein paar Scharten etc. im Schild wären das Sahnehäubchen, aber es ist ja nicht so, als dass man das mit einem Bastelmesser nicht selbst erledigen kann. In dem Hobby sollte schließlich eigentlich jeder geschickt genug dafür sein.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen