von Dennis | 03.03.2012 | eingestellt unter: Darklands

Banelegions: Shaaroc Reviled Draackox

Shaaroc, reviled Draackox, erhebt sich im April für die Banelegions.

Banelegions - Shaaroc Banelegions - Shaaroc Banelegions - Shaaroc Banelegions - Shaaroc

Baalor has always sought to subvert those creatures above the sea, the humans’ beasts of burden and war, the monstrous denizens of the wastes and the wildernesses, but none have proved as ardent for him as Shaaroc. An ancient, colossal Cawrdraig – what the Fomor call Draackox – of the crags deep within Eryri, that wild and mountainous place the Romanii never conquered, Shaaroc saw the implacable advance of the tribes from the east as well as the incursions of the Érainn and the Ysians and the Norse from the coasts as proof of the weakness of the Brythons. Their increasing dependence upon the dragons and their blind faith in the false power of the cross proved to be the lever that Baalor needed, for insidious thoughts planted in him by the servants of the Eye in the Ice served to turn Shaaroc’s concern at the death of so many dragon-kin to anger and hatred at the betrayal of his kind by the sons of Cunedda. Promises, he saw clearly for the first time, were never kept, oaths were increasingly broken and pacts forgotten, until he could serve Cadfan ap Iago and the Brythons no longer: he broke faith with them, along with others of his kind, and finally saw the world as Baalor knew it to be. Like the Fomor have understood for centuries, Shaaroc now understands that the blights of the world are caused by humans and humans alone, and their death or slavery is ultimately preferable to the death of the lands and the seas and the skies. It is thus that he carries his ancient weapon to battle, that he now drives his primeval, monstrous strength against the humans and their mindless beasts, and why he has become so reviled by those who once called him an ally and a friend.

Es handelt sich um einen Resinbausatz im 28mm Maßstab.

BaneLegions und BaneBeasts sind in Deutschland bei unserem Partner Radaddel erhältlich.

Quelle: BaneLegions

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Darklands
  • Kickstarter

Darklands: Savage Hordes IV Kickstarter

28.08.201714
  • Darklands
  • Kickstarter

Mierce Miniatures: Darkholds

23.07.201714
  • Darklands

Darklands: Neuheiten im Juli

22.07.20176

Kommentare

  • Gut gemacht wie die meisten Miniaturen aber die Haltung wirkt irgendwie etwas…. sagen wir mal komisch. Bin auf jeden Fall mal auf eine bemalte Version gespannt.

    • Gefällt mir wie schon angesprochen ausser der Körperhaltung auch sehr gut. Das ganze sieht auf dem Artwork viel besser aus. Siehe linker Vorder’fuss’ , der müsste eigentlich ein wenig in der Luft hängen und auch der Oberkörper ist auf dem Artwork nicht so weit nach hinten gebeugt. Was ich aber beeindruckend finde, ist die Größe des Modells.

      • Das kann ich unterstreichen – die Sache mit der linken Vorderpfote ist mir auch sofort aufgefallen.

  • Was mir missfällt, ist dass der Kopf der Figur nach Oben schaut. Der dürfte doch nicht so oft auf größere Gegner treffen, mir wäre ein gerade nach vorne, oder ein nach unten geneigter Kopf hier lieber gewesen.

  • Leute! Er holt gerade zu einem mächtigen Hieb aus, den gesammten Schwung seines Oberkörpers nutzend, um reihenweise kleine Gegner niederzumähen wir der Bauer das Korn.
    Wie dem auch sei, schick ist sie geworden.

    • Es gibt eine Sache, die du im Kampf nie machst. Ob du ein Mensch oder ein Zwerg, ein Löwe oder ne Hyäne, ein Goblin oder ein Drachenoger-Shaggoth bist: Den Feind aus den Augen lassen.

      Ja, der linke Vorderfuß steht seltsam “relaxed”, anstatt für maximalen Halt die Klauen in den Boden zu graben (Mitten im Schlag!!), aber dass das Vieh in eben diesem Moment wegguckt, finde ich mehr als unpassend.

      Mich stört auch, dass der Unterleib/Rücken, also der Bereich zwischen vorderem und hinterem Beinpaar irgendwie ein bischen “gestreckt” wirkt. Die Länge passt zwar, aber irgendwas an der Proportionierung stört mich.

      Nichts desto trotz ist dies ein sehr schickes Modell, dem GW-Äquivalent um Meilen voraus und mal wieder ein Beispiel dafür dass Banelegions zwar nicht perfekte, aber sehr, sehr solide Monster-Modelle produzieren.

  • Wow, das ist mal ein Drachenoger 😉
    Den Kopf kann man vielleicht auch anders bauen wenn man möchte.

    • Würde ja mal sehr genial aussehen, wenn jmd in der Tat einen anderen Kopf draufbaut, um eine Shaggoth-Conversion zu machen. Da der Oberkörper ja noch voll geschuppt ist, müssten die dann bis zum Hals gehen und so eine Art Kragen bilden, aus dem der mit normaler Haut bezogene Kopf hervorbricht. Wenn man das hinbekommt, sieht es bestimmt super aus.
      Lust, anyone? 🙂

  • Seit langer Zeit mal wieder eine Mini von denen, die mir nicht gefällt. Dafür kann man aber den Namen aussprechen.

  • Eigentlich tolles Modell, nur wie fast immer…das Artwork ist besser. Aber ich musste dabei irgendwie an Kholek Sonnenfresser denken, der sieht auf seinem Bild auch irgendwie komplett geschuppt aus. Nur die Waffe müsste man noch umbauen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen