von Dennis | 11.05.2012 | eingestellt unter: Darklands

BaneLegions: 4 neue Modelle

Die BaneLegions wurden um vier weitere Charaktere ergänzt.

BaneLegions - Ygerna BaneLegions - Svrill BaneLegions - Aanchuth the cursed BaneLegions - Blunt-claw

The first of four BaneLords to be released in June (due to popular request!), Ygerna is the second Sword-Melusine drawn up by Christophe Madura and sculpted by James van Schaik. Without further ado…

The second of four BaneLords to be released in June, Svrill is an awesome addition to the Gorgonars and a cracking complement to Vilthiss. Drawn up by the amazing Christophe Madura and sculpted by the immensely talented Stéphane Simon, Svrill is a wielder of the magicks of Khthon, a sorcerer of incredible power with the ability to crack stone and raise lava.

The third of four BaneLords to be released in June, Aanchuth is something we’ve been working on for a while – a Warlock of the Gabrax, infused with the icy powers of the Fomorians. The concept has been drawn up by the simply superb Stefan Kopinski and the miniature has been sculpted by the prolific Benoît Cosse. Watch out for more Gabrax soon…

The final BaneLord of four to be released in June, Blunt-Claw is Stefan Kopinski at his finest: taking an idea and creating a supremely characterful concept, a concept that sculptor Benoît Cosse leapt upon as soon as he saw it!

Es handelt sich um einen Resinbausatz im 28mm Maßstab.

BaneLegions und BaneBeasts sind in Deutschland bei unserem Partner Radaddel erhältlich.

Quelle: Bane Legions

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Darklands
  • Kickstarter

Darklands: Savage Hordes IV Kickstarter

28.08.201714
  • Darklands
  • Kickstarter

Mierce Miniatures: Darkholds

23.07.201714
  • Darklands

Darklands: Neuheiten im Juli

22.07.20176

Kommentare

  • Ygerna überzeugt, wie ihre Schwester zuvor auch schon, leider nicht. Die Arm- und Beinhaltung ist einfach zu unlogisch, das ganze Design ist nicht stimmig.
    Die anderen drei gefallen mir ganz gut, bis auf Kleinigkeiten, wie das barbusige Standartenopfer des Rattenmenschen oder die Zacken am Schwert des Tiermenschen.

  • Der Schlangen- und der Tiermensch sind ziemlich hübsch. Zweiterer wär natürlich schöner mit Bierbauch und ohne all diese komischen Muskeln, aber trotzdem echt nett.

    Die Barbarin find ich jetzt nicht so wahnsinnig schön, aus diversen Gründen. Der Rattenkoch ist ansich lustig, aber was macht die für ihren Zustand etwas zu knusprige Nackte auf seinem Rücken? Das ist so in etwa der Punkt wo “dark und edgy” zu “zu bemüht und campy” wird.

    Ich halt mich ehrlichgesagt fast lieber an die BaneBeasts-Reihe. Das ist was die Burschen echt gut können. Die BaneLords sind für mich öfter miss als hit.

  • Hey, tolle Charaktermodelle. Die blinde Schwertkämpferin hat schon was, nicht nur wahnsinns Beine ;). Das felllose Rattenwesen ist gekauft. Geil finde ich auch den Herold, leider habe ich keine Echsen.
    Beim Tiermenschen muss man einfach zuschlagen.

  • Hm, zuerst kommt der Eden Typ mit umgeschnallter Leiche, jetzt ein Skavenverschnitt. Ich weiß nicht, das würde ich mir nicht auf´n Tisch stellen. Der Tiermensch gefällt mir gut.

  • Den Schlangenmagier und den Tiermenschenhäuptling find ich richtig gut, dem Rattenmenschen hätte mMn modelliertes Fell wirklich gut getan. Die Trophäe sollte man beim Zusammenbau einfach weglassen können (gefällt mir ebenfalls nicht).

    Was gar nicht geht, ist die Schwert-Trulla. Sowohl Design als auch Skulpt sind mMn nicht so gut wie sonst von Banelegions gewohnt. Die freiligenden Brüste und Schambereich finde ich einfach albern und insgesamt sieht die Melusine so aus, als ob sie gleich vornüber fallen würde. Ich verstehe einfach nicht, warum die Jungs von Banelegions noch eine davon rausbringen mussten…

    • Ach stimmt ja, dass ist ja ne zweite Version!? Naja, irgendwer wird sie schon kaufen, sonst würden sie ja nicht gleich noch eine davon rausbringen.

  • Schwertkuschlerin? Die sieht aus, als würde sie sich aufstützen … nur worauf?

    Die Echse ist mMn uninteressant, der Beastmen und die Ratte sind okay bis auf die Trophäe – ja nee, mag zwar “realistisch” sein (auch nicht wirklich, weil die Fette hätte er wohl verwertet), aber nackige Brüste auf nem totem Torso finde ich schon ätzend.

    • Genau. Ich bin ja nun echt nicht prüde. Die Juan-Diaz-Dämonetten sind vielleicht meine Lieblingsmodelle von GW. Aber das ist eben noch ne ganz andere Art von Geschmacklos als all die anderen, völlig unnötigen Geschlechtsteile and den diversen Bane-Modellen…

      Die Schwert-Trulla ist von vorn bis hinten ne Katastrophe, an dem Modell gibt es nicht eine gute Sache.
      Der Schlangen-Typ ist hammerfett von vorn bis hinten, an dem fällt mir so gut wie nichts schlechtes auf.
      Der Tiermensch ist solide, die Waffe muss man austauschen und die Beinhaltung eben ignorieren, wenn man sie nicht fixen kann, aber sonst ganz hübsch. Küsten-Tiermensch, auch mal interessant.
      Der Nager ist eigentlich auch ein gutes Modell, wenn sie sich nur endlich diesen “wir sind ja so hardcore”-Kinderkram sparen würden. Die Klöten sind so unnötig wie die sexualisierte Frauenleiche abstoßend ist.

      Ihr macht so tolle Monster, liebe Leute, jetzt müsst ihr nur noch erwachsen werden. -.-

      • Ist es nicht eher erwachsen, dass das Gehänge einfach Teil der Mini ist, als es einfach unrealistischerweise wegzulassen?

        Der Torso, okay… ich versteh zwar euer Problem damit nicht wirklich, aber kann akzeptieren, dass die Grenzen des guten Geschmacks eben bei jedem woanders liegen. Ist aber immer wieder erstaunlich, dass die Deutschen da irgendwie empfindlicher sind als andere.

        Mal zum Them BaneLords / Beasts – das soll kein System werden, oder doch? Wollen die irgendwann eigentlich auch Truppen rausbringen oder immer nur solche Einzelmodelle?

  • was mich am tiermensch irritiert (den ich abgesehen von dem schwert eigentlich ganz gut finde) ist der nashornkopf… da augen und haut zu sehen sind, ist es kein schädel, aber dann sieht es so aus, als wäre der kopf teil des umhangs, was wiederum so aussieht, als wäre der umhang aus nashorn-fell gemacht… O.o das ist komisch. ansonsten nett.. ich verstehe aber nicht, weshalb die schlange ihre kopf so hält, wie sie ihn hält, vlt schaut sie gerade in den himmel, wer weiß…

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen