von Dennis | 28.05.2012 | eingestellt unter: Avatars of War

Avatars of War: Zwergenarmee Kickstarter

Avatars of War versucht sich auch an einer Communityfinanzierung über Indiegogo mit einer Zwergenarmee.

Warthrone - Dwarf Army Campaign

Avatars of War Dwarf Army funding campaign!

With our upcoming wargame, Warthrone, round the corner, Avatars of War has switched from doing only heroes, to developing full fantasy armies.

AoW is still a small company and developing a full fantasy army is a very big project. Thanks to the development of the WarCast medium, we can create multipart plastic regiments with a very reasonable investment, however, our investing capability allows us to sculpt and produce only a small fraction of what would be a totally complete Dwarf army.

We have created the Dwarf Army funding campaign with the goal of being able to create and release an awesome & complete full Dwarf Army!

If you’d like to help us with the Dwarf Army project check out the Dwarf Army funding campign at Indiegogo.com here:

http://www.indiegogo.com/aow-dwarfs?a=586327

Mit der Finanzierungskampagne möchte Avatars of War die erste Armee für ihr kommendes Tabletopsystem Warthrone aufbauen.

Avatars of War Miniaturen gibt es u.a. bei unserem Werbepartner Radaddel und Fantasy In.

Quelle: Avatars of War

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Avatars of War

Avatars of War: The FeliX FILES

23.07.20173
  • Avatars of War

Angebot der Woche: 30% auf Avatars of War

30.01.2017
  • Avatars of War

Avatars of War: Hartplastik Gargoyles

22.09.201630

Kommentare

  • Oha, ich wusste gar nicht, dass AoW auch ins TT Geschäft jenseits ihrer Arena-Regeln einsteigt. Da bin ich mal sehr gespannt.

  • Finds klasse dass:

    1. Die Hersteller Kickstarter entdeckt haben
    2. Ihr das mit Posts/artikeln würdigt.

    Gerne mehr von beidem! Gerade für die kleinsthersteller wie eben Avatars of Wars ist so eine Vorfinanzierung einfach der Traum!

  • Ehrlich gesagt geht mir das ganze Crowdfunding momentan etwas auf die Nerven, weil es sich so sehr häuft.
    Gerade bei gestandenen Firmen wie Mantic und AoW, die ja schon bewiesen haben, dass sie auch ohne dieses Mittel etwas auf die Beine stellen können, frage ich mich, ob das wirklich sein muss. Insbesondere bei einem so überfrachteten Projekt wie dem hier.
    Man muss immer im Blick behalten, dass die Firma hier ihr Risiko auf die Kunden umlagert. Bei Projekten, die eigentlich ein fertiges Produkt haben und nur die Anschubfinanzierung brauchen, um es zu produzieren, hält sich dieses Risiko im Rahmen. Aber wenn als einziges ein paar Skizzen gezeigt werden, kauft man die Katze im Sack.

    • Das Crowdfunding wird von Firmen wie Mantic und Co auch eher dazu benutzt um schneller an liquide Mittel zu kommen. Die Kapitalbindung bis diverse Bausätze ihr Geld wieder eingespielt haben, dauert eben deutlich länger, zu mal hier auch bei den Umsätzen aufgrund einer stärkeren Einbindung eines externen Händlernetzes eben entsprechende Margen abzuziehen sind.

      Achja und “gestandene Firmen”, Avatars of War ist eine 2,5 Mann Bude, die sich gerade so selbstträgt, weil da noch andere Projekte betreut werden. Hier haben manche ein völlig falsches Bild von dem, was im Miniaturengewerbe verdient wird. Ein Großteil macht das nur Nebenberuflich oder mit starken Einschnitten im finanziellen Rahmen.

      Die Unternehmen haben eben noch keine Cashcows im Produktportfolio mit denen sich jeden Monat 1-2 Plastikboxen mal eben so finanzieren lassen. Man darf natürlich weiterhin bei Kickstartern kritisch bleiben, finde aber die grundsätzliche Option / Möglichkeit durch aus attraktiv. Obgleich das ganze auch nur außerhalb von Deutschland gut funktioniert. Denn was der Bauer nicht kennt, …

      • ich finde das auch ne gute sache, immerhin ermöglicht es noch viel mehr wunderschöne miniaturen das licht der welt zu erblicken. oh. aow ist eine 2,5 mann klitsche? woah. muss man schon so sagen. aber das erklärt, weshalb sie die zusammensetzung ihrer hordes of apoc box in der zusammensetzung heruntersetzen mussten 😉 so viele einzelteile zu verpacken wird ja ewig dauern, wenn man erstmal ein paar tausend vorbestellungen hat. schade, dass ich verpasst habe, rechtzeitig zu zuschlagen… nunja…

        abgesehn davon, weil es ja oben auch angemerkt wurde: ich würde (der fairnesshalber) mir wünschen, dass auch der kickstarter von mantic mit einem post bedacht wird… dürfte auch für nicht wenige hier interessant sein…

      • Mantic sind auch nur ein paar Leute mehr und selbst Rackham hatte zu Hochzeiten nur max. 50 Festangestellte. Selbst PP hat zur Zeit nicht 50 Festangestellte.

  • Ich finde es auch ganz gut, so können einfach mehr Projekte realisiert werden was uns als Spieler und Sammler letztendlich nur zu Gute kommen kann.
    Die Idee ist so simpel wie gut: Gibts Leute die das Produkt kaufen wollen wird es gemacht, wenn nicht, dann eben nicht.

    Die Zwerge an sich finde ich auch sehr schick und könnte mir durchaus vorstellen eine Armee davon aufzubauen, wenn sie denn zu Stande kommt, für welches System auch immer….

  • Die werden sicher schick…. und wenn das alles so kommt, wie die Jungs sich das erhoffen, dann werde ich mir aus dem Kram ne Zwergenarmee für Kings Of War bauen. Jo, darauf kann man sich freuen

  • Mir gefallen solche Projekte. Denn hier hat man als Spieler/Sammler die Möglichkeit, jene Firmen zu unterstützen, die man mag. Man hat ja auch etwas davon 1.) das Projekt wird umgesetzt 2.) man bekommt Miniaturen/Sonstiges dafür. Quasi ist es so eine Art Vorbestellung noch bevor es in Produktion geht.
    Bei AoW oder Mantic kann man darauf vertrauen, dass das Geld nicht in den Sand gesetzt wird. Allerdings finde ich persönlich das gesteckte Ziel von AoW für den Anfang zu hoch. Hier hätte man kleiner anfangen sollen. Hoffe das geht nicht in die Hose. Bisher haben noch nicht viele unterstützt.

    Und der es nicht mag, braucht ja auch nicht mitmachen. 😉

    Wirklich schade das es so etwas noch nicht für Europa gibt.

  • Sorry, mein Englisch ist sehr schwach. Wie versteh ich das jetzt, wie groß wird die vorbestellte Armee sein, wenns klappt und wie viel soll das dann kosten?

    • für 190dollar kreigst du 100 Modelle aus REGIMENTSBOXEN (also keine Einzelmodelle). Entspricht demnach 5*20er Boxen

      Kannst du auf der rechten Seite nachlesen. Ist preislich ok, aber ist halt hauptsächlich eine Unterstützung des Herstellers.

  • Hab im AoW Forum nachgefragt. Man ist nicht nur an Zwerge gebunden.

    Aus dem AoW-Forum:
    About the perk, yes you can chose from the Apoc range. This will be released from next month on, and pricing will be the same through all ranges.

  • Sauber! Eisenbrecher – und Hammerträger-Äquivalente sind in Planung und kommen dieses Jahr definitiv raus, da warte ich doch noch mal damit, mein Zwergenarmeeset von Warhammer zu verkaufen. Mit den Truppen von den Sculptors könnte man die endlich vernünftig ausbauen! 😀

    • Euphoria, Euphoria… Natürlich wird es auch spannend, was danach noch kommt. Ist ja nicht so, dass die Zwerge das einzige Volk wären, das vereinzelt dringend neue Truppenboxen gebrauchen könnte – je nachdem wird sogar das Regelwerk von Warthrone eine echte Alternative, wer weiß? Ich freue mich auf jeden Fall auf weitere Nachrichten von AoW. mMn mit die schönsten und preiswertesten (im wahrsten Sinne des Wortes) Miniaturen in dem Segment. Könnte sich GW echt mal ne Scheibe von abschneiden.

  • schade, über kickstarter wäre es sicher etwas schneller gegangen.
    wenn ich mir überlege, wieviel mantic schon zusammenbekommen haben innerhalb weniger tage. hier siehts ja eher schwach aus.

    • Denke ich auch, Kickstarter hat deutlich mehr Publikum… 4.720 $ in 5 Tagen für so geile Miniaturen ist leider echt schade. Überleg mir fast noch nen 2. Beitrag zu leisten, aber was soll ich mit 200 Figuren???

  • Echt Wahnsinn das diese Qualität in Sachen Design und Material nur von ner 2,5 Mann Bude gemacht wird. Ich hoffe sehr das das eigens entwickelte Startsystem einschlagen wird wie ne Bombe denn wenn ich deren artworks sehe sind die echt Hammergeil.
    Hier wird GW Kunden verlieren wenn ihnen nicht bald was einfällt und sie ebenso altgediente Armee mit neuen Frischen Minis bedienen.
    Aber echt verdammt tolle Idee so für eine gewisse Spielergemeinschaft frische schöne und klasse designte Minis raus zu bringen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen