von Dennis | 09.06.2012 | eingestellt unter: Avatars of War

Avatars of War: Zwergenarmee Kickstarter

Der Kickstarter von Avatars of War ist zur Hälfte bereits finanziert.

Warthrone - Dwarf Army Campaign Avatars of War - Dwarf Artwork Avatars of War - Dwarf Artwork Avatars of War - Dwarf Artwork Avatars of War - Dwarf Artwork

Avatars of War Dwarf Army funding campaign!

With our upcoming wargame, Warthrone, round the corner, Avatars of War has switched from doing only heroes, to developing full fantasy armies.

AoW is still a small company and developing a full fantasy army is a very big project. Thanks to the development of the WarCast medium, we can create multipart plastic regiments with a very reasonable investment, however, our investing capability allows us to sculpt and produce only a small fraction of what would be a totally complete Dwarf army.

We have created the Dwarf Army funding campaign with the goal of being able to create and release an awesome & complete full Dwarf Army!

If you’d like to help us with the Dwarf Army project check out the Dwarf Army funding campign at Indiegogo.com here:

http://www.indiegogo.com/aow-dwarfs?a=586327

Mit der Finanzierungskampagne möchte Avatars of War die erste Armee für ihr kommendes Tabletopsystem Warthrone aufbauen.

Avatars of War Miniaturen gibt es u.a. bei unserem Werbepartner Radaddel und Fantasy In.

Quelle: Avatars of War

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Avatars of War

Avatars of War: März Neuheiten

08.03.20188
  • Avatars of War

Avatars of War: The FeliX FILES

23.07.20173
  • Avatars of War

Angebot der Woche: 30% auf Avatars of War

30.01.2017

Kommentare

  • Btw, das ist nicht Kickstarter sondern Indiegogo. Der “korrekte” Begriff für die übergeordnete Art der Finanzierung is Crowdfunding.

    Ansonsten würd ich mich sehr sehr freuen wenn die Jungs zumindest die 20.000 vollkriegen würden.

  • ich finds echt schade, dass kickstarter nur us unternehmen zulässt oder halt mit einschränkungen, wie mantic oder mcvey.
    bei kickstarter hätten die jungs bestimmt schon jede menge zusammenbekommen, bei indiegogo scheint es eher schleppend zu laufen.

  • Auf jeden Fall sind die Konzeptzeichnungen klasse und dürften vermehrtes Interesse für das Konzept wecken. Eigendlich bin ich ja kein Zwergen-fan, denn meist sehen die Figuren aus wie Wurstmännchen in Blechdosen und Bart. Wenn AoW die Figuren so umsetzt, wie auf den Artworks, wär das schon toll.

  • Einerseits schade, dass das Projekt so schleppend verläuft, und durchaus erstaunlich, wenn man es mit den gleichzeitig laufenden Kickstarter-Projekten einiger Konkurrenten vergleicht.
    Andererseits ist es vielleicht gar nicht so schlecht, wenn man bedenkt, wie sehr AoW mit der Produktion ihrer Warriors of Apoc hinterherhinkt. Wenn sie nun all das auf einen Schlag machen müssten, was sie in ihrem Crowdfunding-Projekt angekündigt haben…keine Ahnung, wie das funktionieren soll.

    • Ich war Mittwoch zu Besuch bei Avatars of War in Barcelona und konnte mal hinter die Kulissen blicken.

      Die Produktion der Warriors hängt hinterher, das stimmt. Aber wenn man überlegt dass die Gesamtzahl an Bestellungen einen erstaunlichen 4-stelligen Wert erreicht ist das für Tabletopverhältnisse der Hammer (andere Boxen die nicht von GW stammen träumen davon.). Außerdem wird der Inhalt jeder Box kontrolliert und von Hand abgepackt, das dauert, sorgt aber dafür dass die Fehlerquote sehr gering ist und nur Miniaturen ohne Gussfehler ausgeliefert werden.
      Außerdem ist es ein kleines Unternehmen mit 5-6 Mitarbeitern, die rund um die Uhr arbeiten. Die meisten haben erst gegen 23-24 Uhr das Büro verlassen und Felix ist weiterhin dort geblieben. Die Finanzspritze würde da sicherlich helfen, das Team etwas aufzustocken.

      Darüber hinaus hatte ich die Gelegenheit ein paar der kommenden Neuheiten, WIPs und Artworks zu sehen. Kurz gesagt, es wäre sehr schade, wenn das Geld nicht zusammen kommen würde, denn da erwartet uns noch einiges, sehr gutes aus Spanien.

      • Um so erstaunlicher finde ich es, dass die finanzielle Unterstützung so schleppend anläuft. Man weiß ja, dass AoW qualitativ gute Arbeit leistet, wie du selbst schreibst, wird viel bestellt. Ich dachte wenn AoW eine ganze Armee ankündigt, dann wird ihnen das aus den Händen gerissen.

      • Ich denke, was da fehlt, sind die Boni für die Unterstützer.
        Was man z.B. bei Zombicide oder jetzt beim Mantic-Kickstarter als Unterstützer zusätzlich “kostenlos” obendrauf bekommt, ist schon beeindruckend und verleitet leicht dazu, den Beitrag zu erhöhen.
        Ohne diesen Anreiz denken sich vermutlich viele, dass sie die Sachen einfach kaufen können, sobald sie tatsächlich prodziert sind und man sie auch sehen kann.

      • Das ist es, man “kauft” so ja schlichtweg die Katze im Sack, das wird viele abschrecken, kann ich mir vorstellen.

  • Schade, hätte gedacht, es wäre beliebter 🙁 – der McVey Kickstarter explodiert ja unmäßig 😀

  • Oh ich hoffe sehr das es bald für dieses Team weitergeht. Und endlich die nächsten Boxen aus dem Zauberhut geholt werden.
    Denn wenn man sich an die Letzten Boxen erinnert sie die schon echt der Hammer und nicht wirklich mit denen Teilweise da von Gw zu vergleichen die sowieso hier und da einiges an Potenzial verschenken in dem sie manche Armeen eben nicht mit neuen frischen Re-Designs versorgen.
    Aber ich will nicht meckern ich freue mich hier schon echt riesig auf diese Sachen und ich hoffe auch bei all dem Geld was Mantic übers Crowdfunding einnimmt das sie endlich sich von Avatars of War oder dem GW Design mal mindestens drei Scheiben abschneiden.

  • Erstaunlich ist, dass all die großen Packs, also 1500$ + alle noch verfügbar sind. Bei den Kickstarter-Projekten die ich bisher verfolgt habe gingen gerade die großen “Spenden” immer zügig weg. Wenn ich ne coole Idee für ein Zwergendesign hätte, würde ich mir den 1500$ Deal ja fast überlegen, aber Kreativ ist nicht mein zweiter Vorname 🙁

  • Was mich so sehr wundert ist: warum Zwerge? Die mit weitem Abstand meistverkaufte Warhammer-Fantasy-Armee sind Hochelfen. Würde man dann nicht da anfangen? Oder ist das (inzwischen so gut wie komplett in Plastik erhältliche) GW-Hochelfen-Sortiment einfach qualitativ so gut, dass man sich damit nicht anlegen will?

    Denn für Firmen wie AoW ist doch der Haupt-Kundenstamm immer noch GW-Spieler, die keine GW-Modelle benutzen wollen, oder?

    • Hochelfen sollen die meistverkaufte WHFB Armee sein? Wer erzählt denn sowas?
      Auch die Aussage “mit weitem Abstand”, erscheint mir unrealistisch. Bei WHFB liegt der Absatz deutlich näher beieinander als bei 40k.

    • Dass die HE die meistverkaufte Fantasy Armee sein sollen, halte ich ebenfalls für weit hergeholt.
      Warum Zwerge? Ich denke das ist die persönliche Vorlieben von Felix, dem Designer und Chef von AoW. Für die Zwerge gibt es auch schon eine Menge Heldenfiguren und eine Plastikbox.

    • Sagen wir einfach ich habe meine Quellen.
      Hat schon für viel Belustigung gesorgt, wenn man die Absatzzahlen mit dem ganzen “iiieh, Hochelfen” verglichen hat, das man immer so hört. 🙂

      Eine persönliche Vorliebe würde das erklären, ja. 🙂

  • @ Lameth was du geschrieben hast wissen die die sich Aow beschäftigen es geht hier grade eher um die Frage weshalb nicht Hochelfen.
    Meine antwort darauf ist das das meiste sehr gut abgedeckt ist nicht wie bei Zweregen die grade bei GW sehr vernachlässigt werden.
    Es würde mich auch in sachen Dunkeleflen oder Bretonen nicht wundern wenn da noch iwann was von Felix kommt.

  • Die Frage warum das nicht so gut läut wie bei Kickstarter ist doch recht klar.

    Indigogo hat weniger Besucher/Mitglieder als Kickstarter
    Schaut euch eben einfach den US Markt an, oder was Kickstarter im letzten Jahr an Gelddurchfluss hatte, das sind riesige Summen.

    Durch die Location Spanien, sind eben auch gerade die “teuren Pledges” die sonst oftmals sachen wie Tour, bemalte Armee, Wochenede mit Essen und co etc beinhalten, relativ unattraktiv.

    AOW hat Null Sculpts, wenigstesn 1 oder 2, oder irgendwas so in die Richtung schadet nie.
    AOW ist in Spanien, und ist dort eben nicht so bekannt wie in der EU.
    Der Versand nach USA macht das ganze deutlich unattraktiver.

    Der Amerikaner ist bei Bestellungen im Ausland eh eher zurückhaltend, besonders wenn seine Kreditkarte involviert ist.

    Dazu noch die momentane Schwemme an TOP TT Kickstarter Sachen IN den USA,
    da wird eben eher das gepusht.

    Verstehe nicht wieso sich AOW nicht irgendwie nen USA Bank Account besorgt hat, für Kickstarter, oder irgendwie zusammenarbeit mit CMON oder ähnlichem.
    Liegt eben wieder evtl daran dass sie sehr klein sind.

  • ich wollte ja auch erst geld “spenden”… aber es gibt ja echt keine anreize, dass zu tun. 190 $ für 100 und 95 $ für 50 zwerge, ergo: es gibt ja nicht mal ne ermäßigung oder etwas dergleichen für nen großkauf, obwohl man ja schon miniaturen zahlt, die man nicht kennt und wohl erst in einem jahr in die flossen bekommt (schätz ich jetzt mal).
    bei software-produktionen ist es zu mindest so, dass man da bei crowdfunding einen deutlichst reduzierten preis für das eigentliche produkt erhält, hier wirkt es eher wie eine viel zu lange vorbestellung.

    ps dabei liebe ich die minis von aow, aber hier hätte ich mich irgendwie über den tisch gezogen gefühlt. dennoch drück ich dem projekt ganz fest die daumen

  • Ich kann mir nicht vorstellen, dass AoW die restlichen 10k $ in den verbleibenden 15 Tagen auch nur im entferntesten schafft… Schade eigentlich, hatte mich so auf die Zwerge gefreut. Naja, vielleicht sehen Sie es ja ein und starten im Nachlauf auf Kickstarter nochmal neu, eben auch mit dem Winkelzug wie alle anderen Firmen, was da heißt Zweitniederlassung oder Kooperation.

    Die Zwerge haben ordentlich Potential, wäre echt schade drum.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen