von BK-Carsten | 11.12.2012 | eingestellt unter: Brettspiele, Pulp

Am Horizont: Rivet Wars Kickstarter

Ted Terranovas Rivet Wars Figuren bekommen ein Brettspiel.

Teds Figuren erblickten zuerst als handgemachte Designer Spielzeuge das Licht der Welt. Ted druckte seine Designs am 3D Drucker aus und fertigte selber Resin-Abgüsse an.
In Zusammenarbeit mit Cool Mini or Not hat er jetzt ein Rivet Wars Brettspiel entwickelt, das demnächst als Kickstarter starten wird.

rivetwars_box_1_sml

Ted Terranova Art rivetwars_2

The game came about when Cool mini contacted me after seeing some of my
work. They wanted to carry the rivet wars line. I had some great talks
with David Doust about the line and potential and he had the great idea to
make it into a board game. David, Chern Ann and Kevin Clark and the rest
of the team at cool mini are really the reason that this is coming about.
It’s been amazing working with them and I feel really fortunate that they
made that initial contact.

Map_of_Rivet-01

Rivet Wars spielt in einer Welt die irgendwo zwischen Steampunk, Erster Weltkrieg und Technologie auf der Schwelle zum 20. Jahrhundert angesiedelt ist.
Im Spiel soll es nicht nur darum gehen seine Truppen einfach gegeneinander auflaufen zu lassen sondern geschickt auf die Züge des Gegners zu reagieren. Je nachdem welche Bereiche des Spielfeldes man kontrolliert, kann man während des Spiels Reservetruppen aufstellen und so die Spielweise des Gegners kontern. Dazu geben bestimmte Einheiten, wie Anführer, Boni, wenn sie mit den Truppen in den Kampf ziehen.

rivetwars_allied_walker Ted Terranova Art
Die Modelle auf den Bildern sind teilweise noch Prototypen.

Genaueres zum Gameplay und Spieldesign soll im Kickstarter-Video erklärt werden. Der Start ist für nächste oder übernächste Woche angepeilt.

Link: Rivet Wars

BK-Carsten

Carsten, Brückenkopf Redakteur. Im Hobby seit Adam und Eva. Erstes Tabletop: Warhammer 6. Ed. Aktuelle Projekte: Blood Bowl, Pulp, Fantasy Skirmisher..., Malen und Modellieren

Ähnliche Artikel
  • Brettspiele
  • Kickstarter

HATE: Previews und Infos

11.12.201715
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Rambo The Board Game: Kickstarter angekündigt!

10.12.201719
  • Brettspiele
  • Fantasy

Legend of the five Rings: Battle for Rokugan Release

08.12.20175

Kommentare

    • Die Karte ist, technisch gesehen, nicht gedreht. Im All gibt es kein oben und kein unten, also daher kann man Karten nach belieben drucken.

  • Puh, ich bin fast froh, dass mir die Minis nicht so gefallen, der Kickstarterwahnsinn muss ja mal ein Ende haben. Ich bin mal gespannt ob sich diese Art der Finanzierung dauerhaft etabliert oder ob diese Welle irgendwann wieder abflaut (wenn die erste Schmiede ihre Versprechen nicht erfüllen kann?)

    Zu den Minis: Handwerklich gut gemacht, aber diese Männekes erinnern mich zu sehr an diese Körperteile die man den Überraschungseihülsen anstecken konnte die ich als Kind hatte. So weit geht meine nostalgische Ader dann doch nicht das ich dahin zurück müsste.
    Im Übrigen ist das Thema Steampunk für mich mittlerweile schon ziemlich ausgereizt. Ich mein den Monowheel und die Tanketttes gibt es doch fast genau so (bald) für Distopian Legions, oder?
    Das mit der invertierten Weltkarte ist aber schon ne witzige Idee.

  • Tja, ich muss leider auch sagen, dass mit die Miniaturen trotz hohem Detailgrad nicht so gefallen. Starke Verfremdung und Kindchenschemata bei Tabletop-Minis waren noch nie so mein Fall. Nun, ich hoffe dennoch, dass die Jungs erfolg haben, denn an sich sieht das Projekt vielversprechend aus.

    Ach ja, wie Dennis finde ich die umgedrehte und nur leicht verfremdete Europakarte auch etwas schwach.

  • Hmm, mir gefallen die Idee und die Figuren (leider) ziemlich gut, ich mag beim Tabletop halt auch die optische Abwechslung. Wenn CoolMiniOrNot da mitmischt, dann könnte der Kickstarter wieder eine Bonusorgie werden, der ich mich wohl nicht werde entziehen können …

  • Die Püppchen sind niedlich und das Setting ausreichend kreativ (trotz der gedrehten Karte). Klingt für mich von der Beschreibung her ein bisschen nach Risiko. Ich hoffe mal da wird mehr draus. 😉

    Allerdings lassen einen diese ganzen KS ein bisschen den Überblick verlieren. Man freut sich ja während des KS auf das Produkt, welches meistens erst Monate später ankommt. Viel der Freude ist bis dahin leider schon verflogen und muss sich erst wieder angelesen/-schaut werden.

    Mal so in die Runde gefragt: Was dürfen wir denn dieses Jahr für ein Spiel von GW erwarten? Kommt denn Blodd Bowl oder nicht? Nur damit ich etwas besser planen kann … 😀

    • Auch wenn es off-topic wird:
      Von GW erwarte ich momentan nicht mehr viel. Die letzten 3 Releasemonate haben mich allesamt sehr kalt gelassen, gekrönt aktuell von den (dank Lizenzen) unversämt teuren Miniaturen zum Hobbit-Film.

      Ob es bei GW im Herbst wieder ein Stand-Alone Spiel geben wird, bleibt dabei abzuwarten. Das könnten wir bis ca. einen Monat vor Release eh nicht wissen. Und wenn, ist alles möglich. Klar, Blood Bowl würde sich anbieten, vor allem, da sich das Spiel ja einer kleinen und momentan sogar leich wachsenden Fangemeine erfreut, die sicher begeistert wäre von schicken neuen Miniaturen.

      • Hm, offizieller Winteranfang ist der 21. Dezember, noch hat GW also Zeit eine olle Kamelle … ähn, ein supertolles Spiel mit perfektem Support auf den Markt zu werfen lol
        Wobei ich grundsätzlich nix gegen etwas frisches Blut für Blood Bowl, Mortheim oder gar Necromunda hätte …

      • Ein Remake von Mortheim oder Necromunda fänd ich natürlich auch sehr geil, aber dieses Jahr ist doch das 25-jährige Jubiläum von Blood Bowl. Ich dachte echt da würde was gehen …

      • Ich meinte ja auch den Herbst 2013. Das dieses Jahr nichts neues und unbekanntes mehr kommt, sollte ja wohl klar sein…

      • Okay, dann brauch ich also keine 120EUR in diesem Jahr für Blood Bowl mehr reservieren und kann diese in irgendwelchen KS versenken …

  • Gefällt mir sehr gut. Sowohl von der Optik, als auch vom cmon-Hintergrund. Die von denen unterstützten Projekte fand ich immer sehr ansprechend. Der grafische Stil ist echt cool.

  • mir gefallen diese Modelle! Was ich auch toll finde, dass sie dem 1. WW/Steampunk-Stil angepasst sind. D.h. man kann sich ruhig die “deutschen” nehmen, ohne blöd angesehen zu werden 😉

  • erinnert mich an eine steam Variante von den Warheads- diesen englischen kopflastigen Rittern -also Geld zurücklegen und abwarten

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen