von BK-Christian | 08.10.2011 | eingestellt unter: Warpath/Deadzone

Warpath: Bemalte Helden

Mantic Games zeigen Bilder der bemalten Warpath-Helden.

Warpath Forge Father Hero Warpath Marauder-Warlord

Mantic Games ist unter anderem bei unserem Partner Radaddel erhältlich.

Link: Mantic Games

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Brettspiele
  • Warpath/Deadzone

Star Saga: Erste Preorders

12.11.201715
  • Warpath/Deadzone

Warpath: Veer-myn Armeedeals

11.10.20178
  • Kickstarter
  • Warpath/Deadzone

Warpath/Star Saga: Neue Previews

17.09.20178

Kommentare

  • also die bemalung ist ok und wertet das ganze durchaus auf und der detailgrad der figuren ist auch echt in ordnung.
    allerdings fnde ich das design doch eher im unteren bereich, verglichen mit konkurrenz produkten (nicht nur gw, auch privateer press und corvus belli).
    die posen sehen teils einfach albern bis sehr “unrealistisch” aus, der kopf des zwergen geht meiner meinung nach gar nicht, selbst für einen gedrungenen zwerg, irgendwas daran sieht einfach falsch aus.
    der ork bist von der pose her bis zu den beinen ok aus, aber die beine sehen aus, also würde er eine schwere last auf den schultern haben und sich gerade mit mühe nach vorne schleppen und nicht wie jemand der zum angriff stürmt (was er anscheinend sein soll), dazu die eh nicht sehr glücklich gestalteten orkköpfe.
    und (was auch ein subjektiver eindruck sein kann) ist der 90er “charme” der sich durch die ganze mantic pallette zieht, der mir persönlich überhaupt nicht zu sagt.

    • Seh’ ich auch so. 🙂
      Die Bemalung holt ne Menge raus. Vor allem war mir bisher so gar nicht klar, wie hoch der Detailgrad der Modelle ist.

      Aber die unglücklichen Posen und Proportionen stören mich immer noch sehr. Schlauer Zug aber, den Ork aus einem anderen Winkel zu zeigen, aus dem nicht so sehr auffällt, dass die Beine, der Torso und die Arme in drei unterschiedlichen Maßstäben sind… -.-
      Der Zwerg ist einfach nur langweilig.

      • Das sind nicht unbedingt unterschiedliche Maßstäbe, orkische Körper sind nur anders proportioniert als menschliche. Ich finde die relativ riesigen Armee sehr passend.

  • DIe Heldenmodelle sind klasse, ein weitaus höheres Niveau als beim Rest der Truppen.

    Find ich auch gar nicht mal so schlecht, hält die Preise niedrig und in einer Massenarmee macht es nicht viel aus, wenn die Grunts nicht sonderlich gut aussehen, so lange die Helden hervorstechen.

  • Bin von beiden positiv überrascht! Den Forgefather fand ich schon von Anfang an gut, den Ork weniger. Bemalt macht aber selbst der was her. Da ist definitiv eine Steigerung im Paintjob zu sehen! Schade dass die Standard Truppen da mMn noch nicht mithalten können.

    MfG
    Ratz

  • Ich denke beide Figuren sind recht gelungen. Wegen den Proportionen beim Ork: Kann es nicht sein dass die genau so gewollt sind? Dir Proportionen eines Gorillas unterscheiden sich ja auch grundlegend verglichen mit unseren.

  • Der Detailgrad ist hoch, das Design polarisiert und die Bemalung ist technisch auf hohem Niveau.
    Beim Orx Helden fehlt für meinen Geschmack aber eine Kontrastfarbe. Der sieht mir dann doch etwas zu monoton aus.

  • Der Squa…Forgefather kommt sehr genial rüber. *habenwill* Den würde ich auch so als Steam-Fantasy-Zwerg verwenden. Der Ork aber…naja… Ein bisserl Modding und er würde einen guten I-Munda-Mutanten abgeben.

  • Steampunk? Ja bitte!
    Sci-Fi? Nein, dafür geht das Design mal gar nicht!!
    Bin sehr enttäuscht, hatte mir insgesamt für Warpath mehr erwartet.

  • Ich hab nach wie vor ein kleines Problem damit, das die Orks – ähm Marauders – die Körper der Fantasy-Orks bekommen haben. Bischen mehr kreativität wäre da schon nicht schlecht gewesen. Auch die Variationen der Posen finde ich nach den verschiedenen Publikationen doch eher mager – genau so wie die Anzahl der Zusatzteile in den Gußrahmen eher mager ist.
    Mir tun die Leute leid, die sich schon sehr früh wegen der Gimicks (T-Shirt / Tasche usw.) für eine große Bestellung entschieden haben, ohne den Inhalt der Boxen zu kennen !

    Ich tendiere dazu mir nur hier und da mal einen einzelnen Trupp zu holen als das ich da eine ganze Armee von aufstellen würde. Die würd ich dann mit ein paar anderen Bitz eher noch etwas umbauen um Sie zu anderen Systemen zuzustellen !

    Die bisher bekannten Fahrzeuge und Kanonen haben zwar Ihren Charm, aber sicher auch eher im konvult mit anderen Maschinen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen