von BK-Thorsten | 01.07.2011 | eingestellt unter: Warmachine / Hordes

Warmachine: Warjack Resculpts

Aus alt mach neu, aus Metall Plastik. Zwei weitere Warjacks melden sich zurück, für Cygnar und Cryx.

Zum Vergleich links die neue Variante aus Plastik und rechts die Classic-Variante aus Metall.

In Deutschland werden die Privateer Press Produkte über Ulisses Spiele vertrieben und sind unter anderem bei unserem Partner Fantasy Warehouse, Fantasy In und TinBitz erhältlich.

Link: Privateer Press
Link: Ulisses Spiele

Community-Link: page5

BK-Thorsten

Brückenkopf-Online Redakteur und Tabletop Insider stv. Chefredakteur. Spielt Infinity, SAGA, Freebooter's Fate, Kings of War, Warhammer 40k, Warzone Resurrection, Dropzone Commander, Deadzone, Dreadball, X-Wing, Konflikt '47, Bolt Action, Dead Man's Hand, Dracula's America, Beyond the Gates of Antares, Dropfleet Commander, Frostgrave, Collision, Bushido, Shadespire, Aristeia! und Warpath.

Ähnliche Artikel
  • Warmachine / Hordes

Privateer Press: Warmachine Neuheiten

15.11.20181
  • Warmachine / Hordes

Privateer Press: Dawnguard Trident

09.11.20184
  • Warmachine / Hordes

Privateer Press: MiniCrate Dezember

02.11.20183

Kommentare

  • Also der Sentinel ist ein klarer Profiteur, der Schild ist größer und feiner modelliert ohne an Gewicht zuzulegen und auch die Kanone ist „hübscher“. Nur die beiden Hühnchen verliehren durch das Universalchassis etwas an Charakter (kann aber auch an der „platten“ Bemalung liegen)

    • „Der Redeemer“ lungert wie immer in den Tiefen Necromundas herum, und macht unschuldigen Ratskins und Scavies das Leben schwer…

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.