von Burkhard | 07.08.2011 | eingestellt unter: Warmachine / Hordes

Warmachine: Starterset Preview

No Quarter berichtet von einem Special Erstverkauf der neuen Zweispielerboxen von Warmachine:

We’ve just received a special airlift of Two Player Battle Boxes direct from Privateer HQ! These awesome starter sets are so fresh that they’re in special packaging for the show and will be available in limited quantities at Privateer’s booth #1901 beginning tomorrow morning at 10AM! These pre-releases will go fast so be sure to get here bright and early to be among the first to own the digest-sized WARMACHINE rulebook, dice, and two great armies for new Khador or Protectorate of Menoth players!

Das Set scheint somit ähnlich dem Warhammerstarterset der “Schlacht auf der Blutinsel” zu sein.

In Deutschland werden die Privateer Press Produkte über Ulisses Spiele vertrieben und sind unter anderem bei unseren Partnern Fantasy Warehouse und TinBitz erhältlich.

Quelle: Privateer Press – No Quarter

Burkhard

Brückenkopf-Maskottchen, Todesrennen-Rennleiter und Aushilfsbespaßer. Im Zweifelsfall mit irgendeinem Diorama beschäftigt.

Ähnliche Artikel
  • Warmachine / Hordes

Warmachine / Hordes Dezember Releases

07.12.201714
  • Warmachine / Hordes

Hordes: Northkin Hearthgut Hooch Hauler

06.12.20172
  • Warmachine / Hordes

Hordes: Dracodile Preorder

29.11.20173

Kommentare

  • Hmm, man sieht ja jetzt nicht viel…

    Das Set ist aber vorgemerkt, da ich einige der Modelle da drin noch brauche und es definitiv zulegen werde, wenn ich sie so in etwa zu selben Preis bekommen als wenn ich sie mir einzeln kaufen würde…

  • Regelwerk (kleines), Marker, SChablonen und vor allem 2 Fraktionen (Armeen) mit 1 Caster 2-3 Jacks und ner 5er medium based Infantery.
    Man kriegt quasi die hälfte umsonst dazu 🙂

  • Bisher hatte ich mich von Warmachine ferngehalten, um nicht noch ein System anzufangen, das ich nie zu spielen Gelegenheit habe.
    Aber so ein Starterset für den Einstieg…

  • Kommander Sorscha Kratikoff
    1 Juggernaut
    1 Destroyer
    5 Man-O-War Shocktroopers
    High Exemplar Kreoss
    1 Crusader
    1 Vanquisher
    1 Repenter
    5 Exemplar Cinerators
    WARMACHINE digest-sized rulebook
    No Quarter Promotional Issue #1
    Quick Start Rules
    Introduction Guide to Steam-Powered Miniatures Combat
    4 Privateer Press Dice

    • Die Minis sind schon recht brauchbar, wobei die Zusammenstellung nicht unbedingt die Beste ist. Spielbar allemal, aber Khador Schocktruppen und Sorscha bilden eben nicht die beste Synergie. Aber das sind eben die beiden Starterboxen Khador und Menoth + jeweils 40mm Base-Modelle. Und wenn man mal rechnet, was man alleine für Regelbuch und 1 Startebox zahlt und (aktuell) für 5 Schocktruppen, dann handelt es sich um ein riesen Schnäppchen! Da ist die komplette Menoth Fraktion mehr als Umsonst enthalten.

      • Abseits von suboptimalen Synergien, kann man damit drauflos spielen?
        Oder müsste man die Truppe noch erweitern (und was würde das gegebenenfalls kosten)?

      • Klar, man kann in Warmachine eigtl. mit allen möglichen Varianten von Einheiten spielen; mal mehr und mal weniger effektiv 😉
        Ich weiß jetzt nicht wie genau die Erweitern auslegen möchtest… Also eine Einheit Schocktruppen kann entweder 3 oder 5 Mann groß sein, also hat man da z.B. schon eine volle Einheit und muss da nichts mehr dazu kaufen.

        Ob die 5er Einheiten in dieser Zusammenstellung sinnvoll sind ist da schon eher die Frage. Sicherlich wird man sich, wenn man sich für eine der Armeen entscheidet, die Einheiten sowieso kaufen wollen; nur ist z.B. Sorscha nicht unbedingt optimal mit den Schocktruppen, ggf. sollte man sich dann gleich noch einen 2ten Warcaster dazu kaufen, wie Karchev, Butcher oder Irusk (Beide letzteren so um die 8-10 Euro). [Anm.: Irgendwann wird man sowieso mehr Warcaster haben, denn jeder Warcaster lässt die vorhandene Armeen anders spielen!]

        Aber wie erwähnt, zum lernen des Systems kann man das so lassen, zur not nimmt man erstmal die beiden Einheiten raus und spielt nur mit den übrigen Figuren, die auch so in den Startersets vertreten sind. Unbrauchbar ist davon nichts!

        Enthalten sind wie ich das sehe pro Seite 20 Punkte. (11 Starterset, 9 Einheit) Im Regelbuch werden Schlachten für 15 Punkte (kleines Spiel), 25, 35, 50 (Standard) 75, 100+ empfohlen. Aber solange du dich mit deinem Gegner einigst, ist es eigtl. egal ob 11, 20, 32 Punkte… Spaß machts schon mit 11 Punkten Starterset 😉
        Aber im Regelbuch (wenn es identisch zum “normalen” ist) sind noch ein paar weitere Einheiten jeder Fraktion mit Profil und Kosten enthalten, da kann man auch nachschaun wenn man schnell auf eine bestimmte Punktzahl kommen will.

        Vielleicht noch die Anmerkung, dass man als zusätzliche Kosten vielleicht Neodym-Magnete einrechnen sollte und gleich von Anfang an seine Warjacks “magnetisiert”. Sollte man sich eine Warjackpackung kaufen (4in1 Set – 1 Chassis und Bewaffnung von 4 Warjacktypen) so kann man durch das Magnetisieren die Waffen immer so austauschen, dass man immer einen anderen Warjack spielen kann. Zudem noch 1 Whiteboard-Stift und Hartplastik Puzzlehüllen (für Ü-Ei-Puzzel) bzw. die billigeren CardSleeves (für TCG-Spiele) um die Profilkarten zu schützen und drauf rummalen.

        Für weitere Infos kann ich das BattleCollege empfehlen (einfach mal googln) und auch die Videotutorials von Miniwargaming.com (unter der Rubrik MWG Shows und dann Game Reviews and How to Play)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen