von BK-Thorsten | 12.08.2011 | eingestellt unter: Tutorials, Warmachine / Hordes

Warmachine: Cryxian Bile Reservoir Tutorial

Privateer Press haben ein Tutorial für ein Geländestück der besonderen Art online gstellt: das Cryxian Bile Reservoir.

Link zum Tutorial (Englisch): Cryxian Bile Reservoir

In Deutschland werden die Privateer Press Produkte über Ulisses Spiele vertrieben und sind unter anderem bei unserem Partner Fantasy Warehouse, Fantasy In und TinBitz erhältlich.

Link: Privateer Press
Link: Ulisses Spiele

Community-Link: page5

BK-Thorsten

Brückenkopf-Online und Tabletop Insider Redakteur. Spielt Infinity, SAGA, Freebooter's Fate, Kings of War, Warhammer 40k, Warzone Resurrection, Dropzone Commander, Deadzone, Dreadball, X-Wing und ein wenig WM/H.

Ähnliche Artikel
  • Terrain / Gelände
  • Tutorials

Tutorial: Landungskapsel

23.09.20176
  • Bases
  • Tutorials

Tabletop Workshop: Kristallbases

17.09.20175
  • Terrain / Gelände
  • Tutorials

Tabletop Workshop: Zugefrorener See

02.09.20179

Kommentare

  • Bischen teuer wahrscheinlich wegen der Modelle, die man dafür verbaut, aber sehr, sehr schönes Geländestück! Der Guide ist auch schön ausführlich, mit jeder Menge Bilder. Sehr gut!

  • Stimmt leider, die Geländetutorials bei denen sind nicht schlecht und ich hatte auch schon eine Menge guter Inspirationen durch Sie, aber was die da an Bits verbauen ist (zumindest hier in Deutschland durch Bitshop+Porto+Zoll) einfach nicht bezahlbar

    • Ergänzende Frage, weiss jemand wie man diese Handstanzen nennt, die die immer für die Nieten im Plastikkarton verwenden und wo man die bekommt. Mein Google-fu ist leider dafür zu schwach 🙁

      • Eine Lochzange stanzt Löcher. Das Werkzeug, dass in dem Tutorial benutzt wird sieht eher nach einer verstellbaren Ahle aus….

      • In der Werkzeugliste wird es “Rotary hand sewing punch” genannt. Also das was Meldereiter schon vermutete: Eine Ahle, die wie eine Lochzange funktioniert. Kannte ich aber auch vorher so nicht.

      • Und der deutsche Name des Werkzeuges ist… Tada… eine Lochzange. Nur eben eine sehr feine. Wenn der Yogi da voll draufdrückt hat er keine Niete modelliert sondern ein Loch in der Base.

        Der Tiger hat also recht.

  • Danke für den Link. PP hat da einige schöne Tutorials, ich vergesse bloß immer wieder, mal nachzusehen ob es was neues gibt. 🙁

    BTW: Es heißt “auf englisch”, nicht “in englisch”.

  • Hmm…
    Gibt es eigentlich eine Umwandlungstabelle der P3 Farben oder auch einfach eine Liste, wo man die Farbtöne sieht? Bis jetzt konnte ich leider nur Bilder der Pötte finden und die Farbe an hand derer zu identifizieren ist recht schwer.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen