von BK-Christian | 07.02.2011 | eingestellt unter: Warlord Games / Bolt Action

Warlord Games: Schwedische Kavallerie

Neue Truppen für den Dreißigjährigen Krieg.

Warlord Games Swedish Cavalry Boxart

Warlord Games swedish cavalry 1 Warlord Games swedish cavalry officer Warlord Games swedish commanded shot

Das Set kostet 24 Pfund und enthält 12 Kavalleriemodelle (darunter zwei Metallminiaturen) und 6 Musketenschützen.

Quelle: Warlord Games

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Warlord Games / Bolt Action

Bolt Action: Belgier

10.10.20181
  • Warlord Games / Bolt Action

Bolt Action: Fallschirmjäger Tropenuniform

09.09.20181
  • Warlord Games / Bolt Action

Bolt Action: Battle of France

20.08.20181

Kommentare

  • Tja… so ganz erschließt sich mir der Sinn da nicht. Klar, bei der Infanterie mussten vor allem andere Helme und mehr gerüstete Pikeniere her (was aber nut zum Teil realisiert wurde). Aber bei der englischen Reiterei ist doch nichts, was nicht 1:1 zu den schwedischen Reitern passen würde. Und was die 6 Schützen in der Box sollen, ist mir auch nicht klar.

  • Hm, werd’s mir wohl bestellen 😀

    @Sir Leon / Schützen:

    Auf deiner einen Seite wohl die Säbel (sind nicht so in der Standardbox), und die Schützen stellen wohl die für schwedische Kavallerie typischen abgestelleten Musketiere dar, die sich unter die Reihen gemischt haben um Feuerunterstützung zu geben. Die schwedische Taktik basierte eher auf Nahkampf mit dem Säbel / Pistole auf sehr kurze Distanz, und nicht wie die von den kaiserlichen praktizierte Karakole. Ich empfehle dieses Buch:
    http://www.amazon.de/Die-Armee-Gustav-Adolfs-Infanterie/dp/3877486495

    🙂

    • Man sieht wieder, wie wichtig ein Diskurs bei sowas ist. Das Buch habe ich sogar. 🙂
      Sehe den Punkt mit den Musketieren auch ein, wobei ich die Säbel jetzt weniger als zwingend empfunden hätte.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.