von Dennis | 26.12.2011 | eingestellt unter: Warhammer / Age of Sigmar

Warhammer Fantasy: Vampirfürsten

Der Januar 2012 steht im Zeichen der Vampirfürsten.

Warhammer Fantasy - Vampire Counts Black Knights Warhammer Fantasy - Vampire Counts Wight King Warhammer Fantasy - Vampire Counts Vargheist Warhammer Fantasy - Vampire Counts Vargheist Warhammer Fantasy - Vampire Counts Coventhrone Warhammer Fantasy - Vampire Counts Hellstorm Warhammer Fantasy - Vampire Counts Hexwraiths Warhammer Fantasy - Vampire Counts Krell and Isabelle von Carstein Warhammer Fantasy - Vampire Counts Army Book

Quelle: Dakka-Dakka

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Terrain / Gelände
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

Games Workshop: In Nomine Imperatoris und Weihnachtsboxen

25.11.201724
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

Games Workshop: Weihnachts-Previews

24.11.201752
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

Angebot der Woche: Rund 20% auf Games Workshop

15.11.2017

Kommentare

      • Der Thron für sich ist beeindruckend, aber auf dem Tisch ist er einfach over the top.

        Beim Rest sind ein paar interessante Sachen dabei, Aber irgendwie haben sie immer eine Schippe zuviel aufgelegt.

  • Das Armeebuch und den Wight King werd ich mir sicher besorgen. Der Rest ist noch in der Schwebe. Weiß man schon wieviel die Black Knights und die Vargheists kosten werden?

  • Und bis gestern hab ich überlegt für welche Fantasy Armee ich mich wohl entscheiden könnte.
    Ich habe viele angefangene Armee, aber noch keine wo ich sage: “Das ist MEINE Armee!”
    Aber das gefällt mir alles so gut, dass ich mich jetzt wohl entschieden habe.
    Ich hoffe nur, dass sie aus den Zombies wieder was spielbares machen. Das sich ja meine gammeligen Lieblinge 🙂

  • Sieht alles insgesamt recht schick aus! Das große Geister-Konstrukt-Irgendwas ist zwar etwas abgedreht, aber mir gefällts, ist mal was anderes und macht was her. Die Reiter sehen einfach klasse aus, ebenso die Charaktere! Die Vargheist/Crypthorrors sind ok, aber auch nicht mehr.

    Kritik gibts von mir für den immer stärkenren Fokus auf besondere Charaktere sogar bei den Miniaturen und für den Kombibausatzwahn. Es ist ja nicht unbedingt per se ein schlechtes Konzept, aber wenn man es nicht nur auf passende Bausätze sondern auf einen großen Teil anwendet, dann wirkt es aufgesetzt. Die “Alternative” bei allen 3 Bausätzen hier ist ebenso unnötig wie die umgedrehte Ghost Arc der Necrons.

    Bezogen auf die Vampire freu ich mich allerdings vor allem auf neue Regeln, ich kann die kruden Ghullisten die überall gespielt werden nicht mehr sehen und mag langsam auch nicht mehr gegen sie spielen. Daher hoffe ich auf eine gute Balance-Überarbeitung.

  • Bei dem schwebenden Geister-Trohn-Ding warte ich erstmal auf 360° Ansichten, bevor ich mir ein endgültiges Urteil erlaube. SO sieht es gut gestaltet aus, ist mir aber erstmal auch etwas zu abgedreht.

    Sehr gut hingegen gefällt mir die Kavallerie. Die war aber auch endlich mal nötig.

    Die Charaktermodelle, ob in Plastik oder Finecast sind auch alle sehr gut geworden. Mir gefällt vor allem der Verfluchtenkönig. Der könnte wie auch der Sauruskrieger oder die Dunkelelfen-Zauberin den Weg zu mir finden, auch wenn ich keine Vampire spiele.

    Diese Fledermaus-Monster finde ich hingegen zu unproportioniert – zu massige Körper bei zu kleinen Köpfen und Armen.

    Und das Armeebuchcover spricht mich erneut nicht an. Der Stil der Cover der 8. Edition ist nichts für mich anscheinend (aber es zählt ja eh, was im Buch drin steht)…

  • Die gefallen mir ziemlich gut, besser als die Oger auf jeden Fall. Trotzdem schade, dass die Bretonen und Waldelfen auf sich warten lassen. Soweit ich weiß sind deren Armeebücher doch noch älter als das letzte für die vampire.

  • Ein Buch von Phil Kelly und dieses Überteil Coven Throne mit zwei hübschen Vampirinnen drauf, dazu Isabelle überarbeitet back in da hood… ich geh’ voll bonkers!
    Ich finde die Modelle alle hammermässig geil. Dieses neue große Modell ist zum Dahinschmelzen: eine echte Kampfansage fürs Basteln, Malen und sowieso fürs Transportieren. Vielleicht ist es im Spiel auch gar nicht so schlecht…. 😛
    Dauzu noch ein schöner Zombiedrache und hey, vielleicht auch die Möglichkeit auf eine reine Kavalleriearmee?
    Auf dieses Buch freue ich mich sehr. h00ray für Phil Kelly!

    PS – Ein Glück sind es keine Matthew-Ward-Fürsten. Hätte er die Vampire gemacht und die gesamte alte Welt wäre ihnen Untertan geworden, denke ich.

  • Der Thron und Isabella und auch die Kavalerie gefallen mir am besten. Die ersten beiden werd ich mir wohl holen für meine Lhamia. Hab zwar schon ewig nix mehr bei meinen Vampiren gemacht, aber das ist echt mal wieder ein Grund…

  • Ich freue mich auf jeden fall 🙂
    Denn nach dem Aktuellen Armeebuch waren die Vampierfürsten
    auch nicht mehr so gut, weil z.B. ein skelletkrieger 9 p. gekostet
    hat und darfür nichts drauf hatte.
    Die Black Knights gefallen mir sehr gut .
    Und übringens die Black Knights kosten 23.50€.
    steht ja bei den Hexweaiths.

  • Das Jahr fängt super an – trotz dem Überladenem gefällt mir alles. Ich denke ich muss eine Carstein Armee ins Feld führen!

    Mir gefallen vorallem die Plastik Ritter und die Vargeister ausgesprochen gut – die zwei Mädls auf ihrem toten Schlitten sind auch nicht zu verachten… Doch lieber Lahmia? ….

    • drei! s.o.
      Die Vanpirfürstin sitzt oben in der Mitte des Trons und ihre zwei Gouvernanten zu ihren Füßen davor.

  • Der Coven Throne/die Mortis Engine sind ziemlich abgefahren, aber selbst für mich schon ein bisschen zu over-the-top. Die Vampirinnen und der Nekromantenmeister sind fantastisch modelliert, aber diese schwebenden Geister verleihen dem Ganzen eine komische und unnötig hohe Silhouette, und lenken auch noch sehr von dem eigentlichen Konstrukt ab. Ich glaube, wenn der Throne/die Engine an sich nur zwei bis drei cm mittig über dem Base angebracht wäre und drum herum die kämpfenden Geister wie so eine Art Sanftenträger angeordnet wären, wäre das Modell immer noch dynamisch genug und dafür kompakter und reduzierter auf das Wesentliche. Naja…

    Wight King und Isabelle finde ich spitze, Krell irgendwie nichts Besonderes, genauso wie die Crypt Horrors und Vargheists, da wäre sicher noch mehr gegangen wenn man die Modelle an erfahrenere Designer gegeben hätte (Bassani und Cotrell sind noch ziemlich neu). Die Black Knights sehen ganz gut aus, auch wenn mir die ausladenden Helme wie bei den Verfluchten fehlen; ich hoffe nur, man merkt nicht zu sehr, das sie von jemand anderen als bei den Verfluchten modelliert wurden. Die Hexwraiths finde ich leider sehr schwach, die hängen mir zu 2D-mäßig auf dem Sattel und den Pferden fehlt ohne Rüstung was. Hier habe ich praktisch das neue Plastikgespenst mit wehender langer Robe auf Skelettpferd erwartet – bisschen so ähnlich wie die berittenen Nazgul von LotR.

    Die neue Titelgestaltung der Fantasy Armeebücher gefällt mir auch gar nicht. Ok, es ist das Konzept, immer einen Helden im Fokus zu zeigen, aber ganz ehrlich, Dave Gallagher kann gute Schlachtszenen malen, aber für eine Figur im Porträt ist seine Technik zu grob und seine Proportionen zu stilisiert. Da hätten sie lieber Paul Dainton oder Alex Boyd ranlassen sollen, das Oger-Titelbild geht ja einigermaßen.

  • Isabella werd ich mir holen – und auf I-Munda ummünzen. Gäbe bestimmt auch eine nette, imperiale Adelige ab. Der Rest ist eher nicht so mein Fall. Außer diese Riesenghule vielleicht, die man ganz gut für Umbauten nutzen kann.

  • Also mir gefällt das alles ziemlich super! Ist wohl ne Anschaffung wert. Die Minis gefallen mir echt alle ohne Ausnahme. Schön abgedreht. 🙂 Aber das Armeebuch-Cover gefällt mir eher mäßig. Ich fand das alte ziemlich geil aber das hier ist irgendwie kitschig.

  • Ich find die bis auf die Mini-Varghulfs echt schick, wobei ich das Riesenteil mehr für ein schickes Diorama als zum Spielen verbauen würde. Dafür ist das mMn einfach zu ausladend und schlecht zu transportieren…

  • Bei den Ogern und den Khemri war mir Vieles zu over the top, aber hier gefällt mir eigentlich alles (bis auf die Vargheists/Ghoul brethren).
    Der Coven Throne ist zwar abgedreht, dabei aber einfach nur grandios.

  • Mir gefällt das Ganze echt gut und gerade dieses Thron / Coven Modell ist sehr beeindruckend und GW nutzt hier defintiv die Möglichkeiten von Plastik so richtig aus. So schick ich das Modell finde, frage ich mich jedoch in wiefern soetwas noch spielerfreundlich ist – dank Plastik vermute ich mal, dass es noch ganz gut transportierbar ist, doch der Detailreichtum ist verdammt hoch und ob man mit schnellen Maltechniken hier zu einem zufriedenstellenden Ergebnis kommt, bezweifle ich.

  • Schöne Modelle, ich glaub nur die werden leider nichtnur design sondern auch preistechnisch eine Überraschung sein. xD

    • Die Preise sind doch auf den Bildern erkennbar. Und die einzige negative Überraschung sind die Vargheists. Die restlichen Sachen bewegen sich preislich im üblichen Rahmen, also hoch, aber nicht unerwartet.

  • “Ich hab hier das riesen coole Monster Gorbadshov, die Monsterratte.”
    “Na und, ich hab die krasse Skelett-Wolke mit Thron!”
    “Ähm, okeeeey. XD”

  • Die Neuauflage von Krell ist wirklich gelungen! Merkwürdig, aber mit gefällt mal wieder eine Neuerscheinung von GW. Der Coven Throne ist, wie alle neuen großen Bausätze, in allen Belangen lächerlich mMn, der Wight King bis auf seinen sehr linkslastigen Mantel auch noch ganz schick.

  • Was soll den das, ich hatte mal auf Verstärkung für Bretonen gehofft, oder Waldelfen, aber den overpowerten Vampieren, die ja so auf die neue Edi schimpfen mit einem neuen Buch zu belohnen, wo Bretonenspieler nicht mehr klagen weil sie schon in der letzten Edi schlecht dran waren???

    Schade.

    Und wer die neuen Modelle Toll findet, soll daran denken das sie nicht für die Vitirine sind sonder für ein Spiel und ich will mal sehen, wie diese Dinger nach dem 3-4 Turnier aussehen. Ich habe jedenfalls keine Lust gegen einen Haufen schwarz grundierten Schrott zu spielen…

  • Der Thron gefällt mir an sich gar nicht schlecht, allerdings fällt mir direkt auf, dass sie haufenweise Harry the Hammer-Teile verwurstet haben (aus dessen Base), das wirkt irgendwie etwas – seltsam. Ansonsten schöne Teile, ich muss mich allerdings manchem Kritiker in dem Punkt anschliessen, dass es echt andere Armeen gäbe, die in der Prioritätenliste weiter oben stehen sollten als die Vampire. Andererseits wird es wohl dafür verstärkt Neuheiten geben, was gekauft wird und es ist nur logisch, dass z.B. die alten Bretonen weniger gekauft werden als die neuen Untoten. Für Bretonenspieler ist das natürlich eine dumme Sache!

  • Ich finde die Modelle klasse, sogar mehr als das. Überlege schon wie i h den Thron in meine dark eldar Armee bekomme 😀

    Die Kritik von “zu überladen” und nicht transportabel finde ich Laecherlich. Ich transportiere meine minis regelmäßig und durch den Transport ist nie wirklich was zu Schaden gekommen. Man darf bei einem Modell hält nicht damit so grobmotorisch umgehen , wie man es oft beobachtet. Aber ich passe lieber auf, als mit fetten klotzminis zu spielen, nur damit irgendwelche Leute die Sachen munter durch die Gegend werfen können…

    Über das Design lässt sich sicher streiten, aber finde es hier doch sehr gelungen und im Rahmen passend:)

  • Bei dem Thron fäll mir auch auf, dass die minimale Halterung der Hauptlast des Kernmodells asymetrisch übereinander gebaut wurde. Wie eingangs schon erwähnt ist das allein schon eine Bau-Herausforderung. Aber ich möchte gar nicht erst wissen, wie schnell das Ding da abbrechen wird…
    Bin mal gespann auf diese Edition. Ich spiel ja nun schon etwas länger, so ungefähr seit der 2ten Edi, und ich muss sagen bisher waren Untote immer recht tough unterwegs. Nur nach dem letzten Armeebuch konnte man sie echt in der Pfeife rauchen, da sie in der jetzigen Edi irgendwie nicht mehr so recht aus den Gräbern kamen…

  • öhm um große modelle transportieren empfehle ich eine schicht matten klarlack, einen guten transportkoffer oder zur not magnetisiert man das modell und transportiert es in ner Metallbox/koffer
    Zu den Vampiren die neuheiten sind super, einige bastler freuen sich um andere armeen zu bereichern. Mich hingegen freut es dass krell nun regeln bekommt und Monströse Infanterie die für 37euro doch etwas teuer ist, mal sehn was die regeln sagen.

  • Wow der Coven-Throne ist ja mal sau-cool geworden. Die Variante mit den Vampi-Tussies hats mir da angetan, die geben so einen schönen Kontrast in rot zu dem geisterhaften grün… wie gut das ich keine Vampire spiele 😉 Aber Geilomat !

  • Endlich mal passable Skelettpferde.

    FInde ich alles ziemlich solide. Der Tron ist ja mal ein geiles Centerpiece.

    Ich hoffe immer noch auf ein baldiges Zwergen Update…

    • Genau!
      Vampire?? warum jetzt? das verstehe ich nicht. Was ist mit den Armee die wirklich total vernachlässigt werden. Zwerge, Woodys oder Brets?

      ne ne.

      Ansonsten winde ich die Modelle GW-Standard. bis auf den Thron der ist mal echt abgefahren. So bemalt Klasse aber für mich wäre der zu bemalen einfach unknädig….

  • verdammt… das wird ein teurer Monat 🙁 Sieht eigentlich fast alles bis auf die monst. Inf. sehr geil aus!

    das Armeebuchcover ist allerdings echt mies geworden….

  • Ich bin ja kein Untotenfan (nicht mein Ding), aber die Figuren sind durchaus schick und ich freu mich drauf, dagegen zu spielen.

    Gerade das Großmodell finde ich schwer schick. Ich kann mir gut vorstellen, wie ein Vampir so in die Schlacht schwebt, um ihn herum seine untoten Horden. Aber natürlich wie immer ein deutliches Kanonenziel für meine Imperialen. ^^

  • Ich findeden Coven Throne super.

    Warhammer geht nun mal zur Zeit in die Höhe.

    Selbst die Tunnelgräber Skaven stellen rießige Monster und Kriegsmachinen aufs Feld.
    Passt es immer?

    Nein aber diese Bausâtze sind richtige Eyecatcher, und auch bei den Vampiren wirdder Throne ein solcher sein.

    GW hat eben gelernt rießige Plastikmodelle zu modellieren (und zu verkaufen)

  • …bin ich der Einzige, der bei dem Thron sofort an die guten alten Blues Brothers mit “Ghostriders in the Sky” gedacht hat ?

    Super, dass die Carsteins wieder auferstehen. Muss ich ja glatt meine Stirland-Vamps reaktivieren…

  • Bin beim Thron noch etwas Zwiegestalten. Einerseits natürlich ein Rieseneyecatcher, andererseits aber dann doch vielleicht ein bisschen over the top. Ich gucke automatisch Imme wieder zuerst auf das Geistergewirbel auf der Base. Sicherlich nicht so im Sinne des Erfinders.
    Es sieht aber so aus, als ob da schon ein paar Sollbruchstellen eingebaut wären. Evtl. könnte man da einiges abknipsen und dann die tragenden Geister waagerecht anordnen. Dürften auf den ersten Blick kein großes Problem sein, da der ganze Zug ja ziemlich linear nach schräg oben geht. Dann den Thron waagerecht drauf platziert und man hat eine Art Sänfte uns nicht dieses massiv-explodierende Geisterungetüm. Bin mal auf die Bitzfotos gespannt.
    Die monströse Kavallerie enttäuscht hingegen auf ganzer Linie. Aufgepumpte Ghule vs. Flederbestien anno Tobac.
    Prima, dass der Monat nicht ein 100% must buy wird. Da bleibt dann noch Luft fürs hoffentlich nahende Imperium *lechz*

  • Mir gefallen die meisten neuen Modelle. Die monströse Kavallerie gefällt mir aber gar nicht.

    Ob´s jetzt wirklich die Vampierfürsten gebraucht hätte? Hm. Aus mienr Sicht hatten die bisher schon super Figuren. Allein schon die Blutritter der Vampirfürsten… Nur leider arg teuer. Zu den Regeln kann ich nichts sagen.

  • also ich bin gespannt auf die Kavallerie……..die teile gefallen
    der thron iss nen bisschen seeeehr überzogen
    und die hulkartigen Ghoule bzw Monstervampiere find ich relativ hässlich 😀

    • Geenau.. Bilder aus einem White Dwarf, bevor er erschienen ist und seltsamerweiße hat jemand die Preise entfernt. Wenns nicht bei jedem GW-Release in der letzten Zeit so gewesen wäre würd ichs ja auch für Fremdverschulden halten, aber da kann doch keiner mehr behaupten das nich GW selbst hinter den Bildern steckt.
      Diese WD-Bilder ohne Preis haben übrigens seltsamerweiße zeitgleich mit dem Ende der Blackbox begonnen 😉

      • @Krüger:

        Anstatt zu bashen hättest du dir lieber mal die Bilder angucken sollen…..sind alle mit Preisen! :-/

        Und zum Thema Geheimhaltung…..”früher” gabs Monate vor Veröffentlichung detailierte Regel- und Miniaturendetails…..jetzt gibts 1 Woche vor WIthe Dwarf Veröffentlichung Handybilder…..wohoooo! O.ô

    • @Krueger genau das was Emadil geschrieben hat mein ich eigentlich man wusste bis Montag diese Woche nicht das die Vampire ein neues AB im Jänner bekommen

      • Doch, “man” wusste das schon seit einiger Zeit, kommt nur drauf an, wo “man” die Gerüchte verfolgt.

  • man man man das wird ne Haufen Geld. Aber diese Modelle sind einfach alle so cool^^.

    Da steht das Heinrich Kemmler auch als Finecast Mini erscheint (bei dem Text zu Krell). Meinen die das alte Modell als Neuauflage oder bekommt der auch ein Neues ?

    • denke der alte wird neu aufgelegt, zumindest schließe ich das daraus dass er den gleichen Monat erscheinen soll, aber kein Bild von ihm bei den Neuheiten auftaucht… aber das heißt natürlich nicht dass ich recht habe

  • genau betrachtet ist der Thron mehr ne kutsche, 2 pferde die ihn ziehen udnhalt untotesgewribel ringsum 🙂 gefällt mri super aber cih bin sowieso AUSNAHMSLOS begeistert!
    Die Vargheists erinnern mich an “Van Helsing” als er am Ende alswerwolf gegen Drakula kämpft und zwar an die Fledermausform von Drakula.

  • Schön das Krell wieder da ist, und der Wight
    King hat mir seit einigen AB´s am meisten gefehlt.

    Ich befürchte zwar das die Vampire jetzt ein Top-
    Rating verpasst bekommen, aber das ist es wert. : ]

    Ob man wohl anständige Grotesquen aus den Riesen-
    ghulen basteln kann? Immer noch besser als Minotauren…

  • Vielleicht wäre es tatsächlich schöner gewesen, die Schwarze Kutsche als Kombi-Plastikbausatz herauszubringen.

    Aus der hätte man auch einen schönen “Reliquenschrein” als Option machen können.
    Wäre dann etwas bodenständiger ausgefallen als das Luftschloß! 🙂

  • Und somit stehen meine Vampire bei mir wieder hoch im Kurs. 🙂 Ich freu mich zu sehen dass sie eine Überarbeitung bekommen die hoffentlich auch wieder Ghulfreie Armeen spieltauglich macht. Und mit den neuen Fluchrittern werde ich mir viel Umbauarbeit sparen können, soweit also schonmal ein plus.
    Eine Frage an die Runde: kennt jemand einen Hersteller der vielleicht ein gutes Alternativmodell für männliche Vampire hat? Ich würde gerne bei meinen Carsteins belieben, aber von der Modellauswahl werden sie langsam zu Lahmien, weil es einfach mehr weibliche als männliche Vampirmodelle gibt 😀 Der Coven macht das nicht viel besser und der sieht zu geil aus um ihn nicht zu haben ^^ Und immer die besonderen Chara-modelle mitnehmen will ich auch nicht.

  • so sehr, wie ich solche Großmodelle liebe, so sehr finde ich das im Spiel immer doof. Erinnert ihr Euch noch an Nagash, gegen den kein Kraut gewachsen war? In der 6. Edition wurden Kerneinheiten gepushed… jetzt gehen wir immer mehr wieder zum Mega-Held oder Killermonster über, so dass ein Speerträger wieder schwächer wird…

    ich glaub man kann es mir in dem Punkt auch gar nicht so einfach recht machen 🙂

    Die Modelle sind wirklich nett

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen