von Dennis | 25.06.2011 | eingestellt unter: Warhammer / Age of Sigmar

Warhammer Fantasy: Sturm der Magie Gussrahmen

Und natürlich auch die Gussrahmen der Neuheiten des Sturm der Magie.

Schwarzer Drache.
Warhammer Fantasy - Drachengussrahmen Warhammer Fantasy - Drachengussrahmen

Manticore.

Warhammer Fantasy - Manticor Gussrahmen Warhammer Fantasy - Manticor Gussrahmen

Chimäre.

Warhammer Fantasy - Chimäre Gussrahmen

Und die 4 Zauberer aus Plastik (!).

Warhammer Fantasy - Nekromant Gussrahmen Warhammer Fantasy - Dunkelelfen Gussrahmen Warhammer Fantasy - Chaoszauberer Gussrahmen Warhammer Fantasy - Tzeentch Gussrahmen

  • Hochgeborener der Dunkelelfen auf Schwarzem Drache (Box, Plastik) 40,00 EUR
  • Chaosgeneral auf Manticor (Box, Plastik) 40,00 EUR
  • Chimäre (Box, Plastik) 32,50 EUR
  • Nekromant der Vampirfürsten (Blister, Plastik) 10,50 EUR
  • Erzzauberin der Dunkelelfen (Blister, Plastik) 10,50 EUR
  • Meisterzauberer des Chaos (Blister, Plastik) 10,50 EUR
  • Meisterzauberer des Tzeentch (Blister, Plastik) 10,50 EUR

Die Modelle erscheinen am 09. Juli 2011.

Quelle: Games Workshop

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Warhammer / Age of Sigmar

Age of Sigmar: Malign Portents

15.12.20177
  • Terrain / Gelände
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

Games Workshop: In Nomine Imperatoris und Weihnachtsboxen

25.11.201724
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

Games Workshop: Weihnachts-Previews

24.11.201752

Kommentare

  • ich sag mal so, das modell kostet dann wenigstens nicht 15€ als finecastadequat 😛 ich finds ehrlich gesagt ok (für derzeitige maßstäbe)

  • Mal ganz von den Vorlieben (Zinn vs Plasik) abgesehen: Warum sind die Magier überhaupt aus Plastik? Wenn ich GW-Plasik höre habe ich Bausätze vor Augen mit diversen Bitz verschiedenen möglichen Posen usw und das scheint hier nicht gegeben zu sein. Warum sind das also nicht reguläre Zinnminis oder meinetwegen auch Finecast?

    • Naja das Konzept hinter GW verstehe ich dabei auch nicht. Ich persönlich habe keine Probleme damit das die Minis aus Plastik sind, wundere mich allerdings auch das der Cockatrice aus Resin ist und alle andere Monster aus Plastik.

  • Gegenvorschlag: Je kleiner die Gussrahmen desto mehr sollten sie kosten, denn um so wertvoller sind sie. Hier wären an die 20€ angebracht, denn schließlich sind das saugeile Minis und kommen im Gegensatz zu Fineecast (würde um die 15€ kosten) auch Fehlerfrei daher. Und solch Qualitätsware sollte einem schon was wert sein. Jegliche Relation ist da nur störend.

  • Sie bleiben Charaktermodelle, weswegen der Preis logischerweise nach oben steigt. Das ist ja meistens eine One-Shot-Produktion pro Spieler, wer kauft sich schon 5 mal das gleiche Charaktermodell? Dadurch sind die Verkaufsrate ja wieder drastisch, wobei der Preis zum Decken der Kosten erhalten bleibt.

    Natürlich hätte man ja beim Plastik ein paar mehr Extras (in Hinsicht auf Bitz und Co.) bei legen können, um zu variieren.

    Stephan

  • Also ich persönlich hätte mir den Umstieg der Einzelmodelle in Kunstoff direkt gewünscht.

    Ich finde den Ansatz bombastisch. Denn ich bin alles andere als ein Fan von Metallminis. (Ich hasse es wenn mal wieder Farbe abplatzt, ich weiß ich vorsichtiger mit den Minis umgehen, aber wenn ne Einheit stirbt nehm ich die geschlossen vom Tisch und wenn Metall an Metall kommt geht das nun mal nicht ohne Schaden. Klar könnte ich es anderes machen, aber es sind halt Spiel Minis und keine Vitrinen Modelle…)

    • Ich stimme dir zu.

      Wundert mich, das niemand was zu den Bases der Zauberer sagt. Ich finds gut, das ich hübsche Bases jetzt einfach noch bemalen und “begrünen” muss. Hoffe das ist ein Trend der fortgesetzt wird.

      • Die Bases find ich auch gut.
        So sehr sogar, dass sie meine kritische Haltung gegenüber den Plastik-Helden für diesen Preis etwas relativiert haben.

    • ernsthaft ?? naja muss sagen ich bevorzuge klar zinn….. zumindest wenn es um einzelminiaturen geht… bei ein heiten muss ich aber zustimmen….is iss schon arg lästig jede miniatur einzeln und vor allem ” vorsichtig” vom tisch zu entfernen….

      die Bases find ich klasse…. ich überlege sogar mir den nekromanten zuzulegen….

      aber naja zum preis wurde schon genug gesagt

  • Also, das Konzept, was nun Resin oder Plastik werden soll, verstehe ich auch nicht mehr. Und früher gab es 8 Plastikzauberer für 20 DM (!!!).

    Aber: Ich hab nix dagegen. Sollen sie ruhig alles in Plastik machen und auf Metall und Resin sch…en – und den Preis etwas senken! Dann würde die Sache langsam wieder interessant werden.

    • Das war eine Sonderausgabe der 8 Plastikmagier aus dem WD#4. Würde ich so nicht vergleichen, denn eigentlich hat jeder Magier 7,50 DM gekostet. Die Box kam erst viel später. Vor allem, weil es sich damals um einteilige Plastikklumpen handelte, die von der Qualität her einfach nicht mit den neuen mithalten können.

      • Da bin ich geneigt zu widersprechen. Einige dieser “Plastikklumpen” sind grandiose Miniaturen, die Dunkelelfenzauberin zum Beispiel.

      • Gut. Der Chaosmagier, der Feuerzauberer und der Bernsteinmagier sind extrem daneben. In jedem Fall sind aber alle – auch die alte DE-Magierin – nicht vergleichbar mit den fein modellierten neuen Zauberern mit gestalteten Bases. Ich finde den Vergleich in allen Belangen abwegig. An Qualität sind die neuen Figuren den alten weit überlegen und s ganz nebenbei liegen da 16-17 Jahre und eine Währungsreform zwischen. Die Preise lassen sich ja nun wirklich nicht vergleichen. Es ist ein gänzlich anderes Prdukt zu einer gänzlich anderen Zeit.

  • Meiner Meinung nach ein richtiger und wichtiger Schritt, jetzt sollten sie nurnoch den Freiraum des Gußrahmen nutzen um noch einige Bitz und Optionen mitzuliefern. Dann wird GW sicherlich auch wieder Aufwind bekommen und die ganzen Nörgler dürften sich etwas beruhigen.

  • Ich würde mal darauf tippen, dass GW hier bewusst keine Extra-Bits reingepackt hat und dass die Posen auch bewusst unflexibel gestaltet wurden, da man sonst vielleicht auf den Charaktermodellen aus Resin sitzen bleibt. Denn mal ehrlich, die neuen Charaktere hier aus Plastik machen schon was her.

  • zwei zauberer gussrahmen sind ein bissl älter als “neu”… 2010 als pressdatum aufm gussrahmen, oO

    • Produktionsvorlauf.

      Ich kann es überhaupt nicht verstehen wieso die aus Plaste sind ich mein ich freue mich aber ich verstehe es nicht das macht so gar keinen sinn.

  • Ich fände es toll, wenn GW wieder richtige Plastikboxen für die Charactermodelle rausbringen würde, die dann möglichst alle optionen abdecken.
    Würde sich vor allem bei 40k anbieten, da gäbe es mit Einheitenausrüstung auch für die meisten der übrigen Optionen noch Abnehmer.
    Bei Fantasy hätte man damit wenigstens etwas Abwechslung, wenn man einen Helden mit unterschiedlicher Ausrüstung öfter aufstellt. Evtl könnte man damit sogar eine Art WYSIWYG bei WHFB einführen, zumindest für sich selber.

  • Ich bin wirklich positiv überrascht wieviel verschiedene Arme und Optionen der Reiter in den Monsterboxen drin sind. Hätte ich nicht damit gerechnet.
    Dass die Charaktermodelle aus Plastik sind kann und will ich auch nicht verstehen, freue mich einfach nur, dass es so ist und hoffe das wird weitergeführt.

  • Wenn ich das so sehe wünsche ich mir schon fast, das die zukünftig einfach alles aus Plastik machen.

  • I stand corrected… wow… wirklich tolles Sachen. Und tatsächlich kein Finecast bei den Chars, sondern “echtes” Plastik.

    Ich freu mich drauf

    Andy

  • Ich finde ja den schwarzen Drachen echt schick, aber irgendwie sieht das Modell zu zerbrechlich aus um es für Spiele durch die Gegend zu karren.

  • Nochmal zu den Zauberern:
    Das Material ist schon ok aber das sie keine Mulitpart Plastic Kits draus gemacht haben ist ja wohl ein schlechter Scherz. Das sollte eigentlich Standard sein, schließlich ist in den Rahmen genug Platz für einen alternativen Kopf, Arm, whatever. Beim Imperium geht es doch auch, das ist einer der genialsten Rahmen überhaupt. Warum jetzt wieder dieser Rückschritt, GW?

    • Ich denke auch, dass je nach Modell ein anderer Kopf oder eine andere Waffe das Produkt stark aufgewertet hätte.
      Nicht nur für den Kunden, sondern auch für den Hersteller, da dadurch der Anreiz dagewesen wäre, ein Modell vielleicht auch mehr als einmal zu kaufen.
      Die Figuren sind schick, aber das Potenzial wurde nicht ausgeschöpft.

  • also mir gefällt der Nekromanten Gussrahmen richtig super der müsste mit dem vom Leichen Karren voll kompatibel sein und bei den Beiden Chaosmagiern kann man so wies aussieht auch ohne Probleme die köpfe tauschen und für den Rest gib es die Bitzbox und das Bastelmesser.

  • Naja zu den Zauberen ist meine Meinung nicht wirklich positiv, bin ein alter Verfechter der Zinnmodelle, aber das tut hier nichts zur Sache.

    was mich an diesen Veröffentlichungen am Meisten stört, ist die Tatsache, dass die Chimäre in einen (!!!!) Gussrahmen passt und man dafür 32,50 hinlegen soll!?
    MFG

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen