von Dennis | 24.06.2011 | eingestellt unter: Warhammer / Age of Sigmar

Warhammer Fantasy: Sturm der Magie 2. Welle

Neben einem ersten (Teil)bild des Covers gibt es nun auch die beiden Monster der Chaoszwergen zu sehen.

Warhammer Fantasy - Sturm der Magie Rad Warhammer Fantasy - Taurus Warhammer Fantasy - Lammassu

So freuen sich Lammassu und Taurus über eine Neuauflage, beide Modelle stammen aus den 90ern und werden nun in Finecast neu aufgelegt. Das dürfte auch das Einschreiten von Games Workshop bzgl. Raging Heroes erklären.

Die alten Modelle versprühen einen gewissen Charme und sind sicherlich für Fans der alten Palette eine gute Gelegenheit an die Miniaturen nochmal heran zu kommen, aber im Rahmen der neuen Designphilosophie wäre eine Neuauflage sicherlich nicht schlecht gewesen.

Zu dem klärt sich nun, wie die Magiewinde bestimmt werden, per „Glücksrad“.

Quelle: WarSeer

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Warhammer / Age of Sigmar

AoSRPG: Isharann Tidecaster

21.08.2019
  • Herr der Ringe
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

GW: Blackstone Fortress und Kill Team

19.08.201917
  • Warhammer / Age of Sigmar

AoSRPG: Knight-Azyros

14.08.2019

Kommentare

    • sind halt oldschool 😀

      lustig wie der Hashut Taurus wider so garnich zum neuen generischen Chaosstiel der FW Zwerge passt 😀

      Konzept ??

    • Ich muss da Siam zustimmen. Bitte lasst das Gebashe. Games Workshop bringt am laufenden Band tolle neue Miniaturen heraus. Viele der jüngeren Spieler kennen nur noch die neuen Modelle mit vielen Optionen und überladenen Plastikgussrahmen.
      Ich finde es großartig, dass Games Workshop jetzt auch dem Spieler Nachwuchs die Möglichkeit gibt ein Stück GW Geschichte zu erstehen. Ein Stück fern ab von überladenen high Fantasy Designs mit zig Schnörkeln und Bimbam an den Miniaturen.
      Wieder einmal muss man also Games Workshop für eine weitere gute Idee danken.

    • Ja, jetzt kann man das Einschreiten verstehen, besonders weil das GW-Teil echt schäbig dagegen aussieht…

      • Das war auch mein Gedanke. Ich ärgere mich ein wenig, dass ich mir nicht den Raging Heroes Lamasu gekauft habe, als er noch erhältlich war.

        Naja, hinterher weiß mans immer besser, aber nachdem der Taurus von Scibor sehr geil umgesetzt wurde und der Lamasu von Raging Heroes stark verbessert wurde, stinkt GW mit seinen 90er-Minis ziemlich ab in Sachenen Design und Details.

  • Ich fand sie damals schon hässlich und die haben mit den Jahren nichts an Schönheit gewonnen, sind nur teurer geworden.
    Und das Glücksrad passt ja super ins das Konzept, hier also Hut ab für die Kongruenz ^^
    Bin gespannt ob Mantic auch einen Brief bekommt, wenn sie ihr „Abyssal Beast“ raus bringen 😉

  • Gähn ! Das ist ja mal explosiv langweilig. Bisher hat mich nix vom Hocker gehauen, was die „Brise der Magie“ so mit sich brachte.

    Es wundert nicht das GW Aragorn Marks ins Boot geholt hat, hoffe das dieser etwas Schwung in die Bude bringt.

  • Super = „Flaschendrehen“ bei Warhammer! 🙂 Die unüberarbeiteten „Monster“ sind ja der Renner! Old School vielleicht … mehr aber auch nicht – das „Lüftchen“ mag kommen!

  • Gibts da schon Preise, für diese revolutionär detailreichen Figuren, die unbestreitbar zu den besten Figuren der Welt zählen?

    • ICh würd ein wenig mit deiner Ironie aufpassen sonst kriest du nachher noch einen Sarkassmuss…ha….ha….

    • Du hast das falsch verstanden, sie zählen nicht zu den besten Figuren der Welt, es sind die besten Figuren der Welt mit einem Alleinanspruch auf dieses Merkmal!^^

  • Wär ja nicht das erste Mal in der Geschichte, dass genau das geschieht.

    GWs Firmenpolitik hätte auch wunderbar in die USA um 1900 gepasst, wo so sympathische Großkonzerne wie Standard Oil etc. jeden Emporkömmling notfalls auch mit Schlägertrupps aufgehalten haben.

  • ich find die gar nicht so schlecht ;D den lammasu eigentlich sogar richtig geil. aber ich mag die oldscoolsachen eh lieber…

  • Hab nichts gegen ein paar old school Modelle aber wenn man doch schon eine neue Version rausbringt hätte ich schon mehr erwartet. Grade Sachen wie etwas aufregendere Flügel und ein paar dynamischere Posen müsste GW doch eigentlich locker aus dem Ärmel schütteln können. So wie die Modelle jetzt rauskommen find ich die ziemlich mies, freue mich aber auf ein paar gute Umbauten und schöne Bemal-Schemata.

  • Mit aktuellem Bemalstil sehen beide Modelle unglaublich gut aus… kenne den Taurus noch als „blutrote Kuh“ 😀
    Lammassu genauso, das Gesicht ist exzellent.

    Schade das die Tage dieser „Muppets“ wohl für immer gezählt sind
    Wenn ich mir da die aktuellen Monster angucke 🙁

  • Ähhh seht ihr andere Bilder wie ich??? Was sollen die zwei Teile da darstellen links eine „Red Bull“ Variante und rechts ein Bulle mit dem furchtbarem oldschool Chaos Dwarf Design…. Jetzt kann ich nur hoffen das die Modelle in Fincost Variante detailierter aussehen :-D. GW sollte ihre Resourcen anders verwenden.

  • Mann Leute, das sind halt die ollen Reittiere der Chaoszwerge, die schon oldschool waren, als ich 1996 angefangen hab. Nur eben mit ihrem Resin nochmal nachgegossen. Die gabs ja auch noch lange Zeit über die Mail Order, bevor sie den Einzelteilservice plattgemacht haben. Mann, wenn ich daran Denke, daß man früher jeden einzelnen Kopp separat kaufen konnte. Oh mann war das noch geil….

    Und für Fans hätten sie die Reiter von den Viechern dazu packen können. Hätt ich mal gern gesehen. Ob da die „Lockenwicklerbärte“ in nie dagewesener Kantenschärfe hervorgetreten wären? 😉

  • JAAA eine neue Nachricht von GW und schon ham wa wieder über 30 kommentare. OH mann bessere PR kann sich GW gar nicht wünschen.

  • „A blast from the past“ aus den Zeiten der kriegerischen Horden…

    Dennoch, die Version von Raging Heroes hat meiner Meinung nach eindeutig die Nase vorn.

    Was jetzt weniger gegen GW spricht, da sich die Guß- und Modeliertechnik einfach weiterentwickelt hat…

  • Also, ich bin total begeistert! Den Riesentaurus werde ich mir wohl zulegen. Den fand ich schon früher klasse, nur konnte ich mit den C-Zwergen nie was anfangen.

  • finde sie nicht besonders schön nach heutigen standards, aber mit etwas nostalgie ganz cool.

    das unglaublich plumpe und dumme und in diesem fall auch einfach mal nicht angebrachte gw gebashe einiger leute ist echt ein absolutes armuts zeugnis.

  • Die Monster kosten je 30 Euro, das Buch 39 Euro. Es erscheinen auch wieder drei alte Bekannte aus der Albionkampagne der 6. Edition. 🙂

    • Oh ja, mein Umbauherz schlug höher als ich die 3 sah ^^

      Ich finds gut, auch an „Oldschool“-Modelle zu kommen…. Grad wenn man nicht schon seit X Jahrhunderten dabei is 😉

  • Wenn sie einige alte Modelle wieder neu auflegen – wieso nicht. Bei Dingen wie den Dämonetten in der Version pre-Plastik wäre ich ja selber z.B. echt happy.
    Ob man nun nen Würfelwurf macht oder an so nem Rad dreht – egal. Nur in dem Buch so integriert wirkt das für mich irgendwie etwas oll und billig. Wahrscheinlich dann nichtmehr bezahlbar, aber sowas im Stile eines richtig alten Kompass aus Messing oder so, wäre es stilvoll. Ich werde wohl wenn eher einen d8 und einen d6/2 Würfeln, wenn die Regeln Spass machen sollten.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.