von Dennis | 06.04.2011 | eingestellt unter: Warhammer / Age of Sigmar

Warhammer Fantasy: Gruftkönige Vorbestellungen

Gestern bereits bei uns, heute offiziell bei Games Workshop. Die Vorbestellungen der Gruftkönige von Khemri.
Warhammer Fantasy - Gruftkönige Armeebuch Warhammer Fantasy - Gruftkönige Kriegssphinx Warhammer Fantasy - Gruftkönige Necrosphinx Warhammer Fantasy - Gruftkönige Necrosphinx

Warhammer Fantasy - Gruftkönige Nekropolenritter Warhammer Fantasy - Gruftkönige Grabjäger Warhammer Fantasy - Gruftkönige Nekropolenritter Warhammer Fantasy - Gruftkönige Gruftwache

Warhammer Fantasy - Gruftkönige Gruftwache Warhammer Fantasy - Gruftkönige Kampfmagie

  • Warhammer Armeebuch – Gruftkönige – 29,25 EUR
  • Kriegssphinx / Nekrosphinx (Plastik, Box) – 40,00 EUR
  • Nekropolenritter (Plastik, Box) – 43,00 EUR
  • Gruftwache (Plastik, Box) – 32,50 EUR
  • Gruftkönige Magiekarten

Die Produkte erscheinen am 07. Mai 2011.

Quelle: Games Workshop

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Warhammer / Age of Sigmar

Warhammer Underworlds: Card Library verfügbar

19.01.201814
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

GW: Weitere Neuheiten für Anhänger des Nurgle

13.01.201812
  • Tutorials
  • Warhammer / Age of Sigmar

Tutorial: Khorne Berserker

13.01.201810

Kommentare

  • Nette Modelle, aber irgendwie habe ich das Gefühl das sich WH immer weiter von seinen Wurzeln entfernt. Neuerdings scheinen nur noch riesige Monster und massiv überproportionierte Einheiten zu erscheinen. Es scheint mir nicht mehr das System zu sein, für das ich seinerzeit mein Herz verlor… Ein wenig hoffe ich, dass sie damit auf die Nase fallen und hoffentlich ihr Konzept neu überdenken.

    In jedem Falle aber nette Miniaturen.

    • Da bin ich ziemlich deiner Meinung. Ich habe auch vermehrt das Gefühl, das man das Armeebuch um die Neuheiten herumbaut und die Regeldesigner eigentlich nur noch Marionetten der Marketingabteilung sind.

      Also, Neuauflage, was brauchen wir? Monströser Bausatz 40 EUR aufwärts – check. Eliteeinheit 10er Box für 32,50 EUR – check. Irgendwas wildes, monstermäßiges als 3er Box für 30-40 EUR – check.
      Bastelt das mal ins Armeebuch, aber mit gut Sonderregeln, wir wollen das Zeug ja auch los werden …

      Ich weiß, es kling reißerisch. Ist aber nicht abwegig, schließlich will man als Firma Geld verdienen. Das ist auch nicht verwerflich, man sollte nur irgendwo gewisse Grenzen kennen, bevor es peinlich wird. Das gilt im übrigen auch für die Kunden.

      • Kann ich irgendwie nur zustimmen. Schade nur, dass es irgendwe keine richtige Konkurrenzmarke zu WHF gibt, zu der man ausweichen könnte. Irgendwie traut sich da so wirklich keiner ran mit eigenen Regeln und ordentlicher Miniaturpalette.

      • Komisch, mir fallen gleich ungefähr ein Dutzend Sachen ein, die ich als richtige Konkurrenz betrachte.

      • @ Archaonix
        Mir fallen auch einige Sachen ein die wirklich eine Konkurenz sind. Im Laufe dieser oder nächster Woche soll das neue MightyArmiesFantasy erscheinen und sie arbeiten mit Splintered Light zusammen 🙂 (der richtige Maßstab für Massenschlachten)

        Zu den Figuren und Preisen:
        Ich verstehe nicht warum immer wieder die Preisdiskussion aufkommt. GW ist teuer. Ende. Dafür kriegt man in der Regel bei GW auch einiges für sein Geld, angefangen von sehr schönen detailreichen Figuren bis hin zu einer guten Verfügbarkeit der Miniaturen.
        Das Design der Figuren gefällt mir persönlich immer weniger. Zu überladen, die Sphinxen find ich grausam häßlich und die Schlangenreiterdinger einfach nur albern.

      • Lol ok, also mir fällt da spontan nix ein, jedenfalls in der Größenordnung…Might Armies Fantasy? Muss ich mich mal drüber informieren.^^

      • Ich stimme euch nicht zu. Mir gefällt der Trend zu diesen großen Modellen und mehr Variation in der Armeeliste ist imho nie falsch sofern die Regeln interessant sind. Aber wie immer, jedem Tierchen sein Pläsierchen. Egal was GW macht, sie machen es halt immer falsch. Ist die eine Hälfte der Fans glücklich, salbadert die andere. ^^

      • Also mir gefallen die neuen Khemrie sehr gut und auch der neue trend das jede Armee auch ein Großmodell bekommt.

        Was wieder nervt ist das hier nur rumgeheult wird und es hört sich immer so an als nur ex Warhammerspieler oder berufs Nörgler am werk sind

  • Ich versteh ja immer noch nicht wirklich, warum sich jeder daran stört, dass man große Monster spielen kann, man kann sie ja auch weglassen, wenn sie einem nicht gefallen.
    Die Preise sind auf jeden Fall unter aller Sau, da ändert die Tatsache, dass mir die Modelle immer besser gefallen auch nicht wirklich was. Komisch allerdings, dass kein einziger Blister dabei ist, kommen die alle in einer zweiten Halbwelle Mitte Mai?

    • Das mit den Blistern ist uns auch aufgefallen. Allerdings könnte hier einer der Gründe in der Tat eine Sortimentsumstellung von Games Workshop sein.
      Dazu morgen aber mehr.

    • Ich kann zwar große Monster in meiner Armee weglassen, aber auf die Armee meines Gegenspielers habe ich ja gewöhnlich wenig Einfluss.
      Dabei stören mich die großen Monster gar nicht per se, sondern mich stört, dass die Armeen offenbar immer stärker einander angeglichen werden, indem sie nach dem gleichen Schema “nachgerüstet” werden.

  • Die Sphinx finde ich nur geil. Hammer!

    Grabwaechter und die Heinis auf den untoten Schlangen sind okay, aber hauen mich jetzt nicht vom Hocker.

    Aber da es scheinbar keine neuen Skelette gibt, ist die Armee eh nicht wirklich interessant.

    • So seh ich das auch. Mir gefallen die alten Skelette nicht die ich ja als Kerneinheiten spielen will. Wenn mir der Kern der Armee schon nicht gefällt fang ich mit dem rest auch nciht an.

  • Naja, wenn man große Schlachten spielen wollte, könnte man ja auch zu Warmaster greifen (was ja leider nicht mehr unterstützt wird, das hat auf jeden Fall gut funktioniert)….ich mag lieber gar nicht nachrechnen, was man bei WH für eine Khemriarmee auf den Tisch legen müsste.

    • Das hatten wir ja bereits in der Review zur 8. Edition geschrieben. Warhammer ist im Grunde ein Spiel für 10 – 15mm, das auf 28mm “gezwungen” wird.

      Weil grundsätzlich ist das mit riesigen Regimentern und Monstern auch eine schicke Sache, aber in 28mm wirkt es so forciert und ausladend. Man hätte da einfach in eine taktischere Richtung gehen sollen, anstelle dieses “Action”-Spiels.

      • Dazu kommt das es fast unmöglich ist große Spielflächen zu schaffen. Sei es wegen Platz oder einfach wegen der zugänglichkeit der Platte.

  • Die Preise waren leider abzusehen, wobei ich bei dem Sphinxbausatz mit mehr gerechnet habe. Ich bin aber mittlerweile auch etwas ernüchtert, dass Gw bei den meisten der letzten Fantasy-Releases vor allem auf neue Einheiten und große Monster setzt und dabei die Kerneinheiten, die jeder braucht, mitunter sträflich vernachlässigt werden – siehe zB die Hochelfen oder jetzt die Gruftkönige.

    @Keine Blister:
    GW wird nach Gerüchten auf Resin umstellen und braucht denn wohl ein paar Monate vorlaufzeit um alle alten Minis in dem neuen Material gießen und verpacken zu können…

    • echt? wo ist denn (d)eine quelle? würde mich freuen, denn dann könnten auch fw modelle doch endlich mal ihren weg in die läden finden. ich kaufe nämlich lieber im laden, als im netz. bin da konservativ. der detailgrad bei resin ist höher aber die verarbeitungsmöglichkeiten (der fertigen mini) schwieriger und das argument mit der gesundheitgefährdung zählt mMn auch. dann sind gwprodukte wohl demnächst ab 16 oder so …^^

      • Ich kauf mir meine Sachen auch viel lieber im Laden. Wenn man FW bald über GW beziehen könnte wäre das ein guter Schritt, auch um mehr Leute in die Läden zu locken.

      • die Sprühdose und der Sekundenkleber sind schon ab 16 Jahre. darauf wir aber eim Verkauf in den Filialen nicht geachtet!

  • Eigentlich sollte es mich ja nicht mehr überraschen, aber die 43€ für die Schlangenviecher hauen mich grad echt vom Hocker.

    • Und hab mich gerade neben dich gesetzt, als ich den Preis für die neue Streitmachtbox gesehen habe, 100€.
      Für 20€ Mehrkosten bekommt man 8 zusätzliche Skelettkrieger. Der Inhalt besteht nun aus insgesamt 40 statt vorher 32 Skelettkriegern, 3 Streitautos und 5 Skelettreitern.

  • Kann ich mir nicht vorstellen, das Resin eine Alternative zum Metallguss ist. Braucht man da nicht auch andere Formen. Sind da die Investitionskosten nicht doch sehr hoch. Resin ist ja auch nicht gerade billig. Obwohl kann man ja alles auf den Kunden umschlagen. Nachteil bei Resin ist, ist alles viel zerbrechlicher (wobei ist auch wieder gut für GW. Schwerter die mal verbiegen sind mir lieber als abbrechende. War doch viel einfacher die steigene Materialkosten auf den Kunden umzuschlagen. Soviel Offtopic.

    • Die Materialkosten für Resin sind im Vergleich zu Metall sehr gering.
      Andere Formen braucht man zwar, aber die kosten nicht die Welt.

      • Naja, ist eine Spekulation mit dem Resin. Die Bearbeitung ist ja aber auch nicht ganz ohne, sobald man das was schleift oder sägt, bräuchte man schon eine Atemmaske um evtl. gesundheitlichen Risiken vorzubeugen. Weiss nicht ob GW das mit den Kiddies vorhat 😉 Der große Vorteil ist in meinen Augen der bessere Detailgrad.

      • Naja wenn die das richtige Resin benutzen wären die Verarbeitungsmöglichkeiten zwischen Plastik und Metall zu vergleichen.

  • Und schon sind die Ushabti nicht mehr bei GW bestellbar… Ich will ja jetzt nichts sagen aber: HAB ICH DAS NICHT GESAGT?! ^^
    Oje, die Schlangendinger haben ja 50x100mm-Bases! >>FACEPALM

  • @Brückenkopf
    Alternative für WHF
    Schaut euch mal das Regelwerk Armies of Arcana an. Es handelt sich dabei um ein generisches System (Armeen (Codex) darf man selber erstellen). Man darf alle möglichen Miniaturen verwenden. Das System scheint ausgeglichen zu sein. Ergo man darf sich selber fluffige Armeen zusammenstellen mit den Miniaturen die man mag. Ich selber habe es mir geholt, bin aber nie wirklich zum zocken gekommen.

  • Nun ja über preise sollte man sich bei GW nicht mehr wundern,die waren abzusehen

    und das GW, auf Fluff/Hintergrund/Story nen dicken Haufen macht natürlich auch, geht halt nur um Geld….und das GW nen noch dickeren Haufen auf seine “Hobbyisten” legt so das die bis zum Hals in scheiße stecken, ist denke ich mal ne gute Taktik. Den so können sie nicht weglaufen und haben das ganze Fiasko direkt unter der Nase, und weil das alles soooo gut riecht, können sie ja auch nur gut davon sprechen…

    Ich für mein teil finde das unverschämt, und frage mich wie lange GW das noch durchziehen kann…

    Warum berichtet eigentlich der Brückenkopf nicht mal über so lustige Sachen wie, das man für ein Spiel in der tollen GW Halle im HQ in Nottingham immer 2 Pfund zahlen muss, oder das eine Warhammer Ancient Battles spiele Gruppe, die den Raum nach Ladenschluss immer gemietet hatte, wo kein anderer drinnen war, jetzt nicht mehr dort spielen darf weils kein Hauptsystem von GW ist. Die haben auch dafür bezahlt!!…. die miete für den Raum und jeden Tisch den die nutzen wieder die 2 Pfund pro Spiel.

    ich frage mich wo das noch kundenfreundlich ist? Und wo da die Hobby schien noch vertreten wird die gw gerne hätte..

    • Ob man nun in Nottingham 2 Pfund Tischmiete zahlen muss oder in China der sprichwörtliche Sack Reis umfällt, der Nachrichtenwert dürfte für die meisten Brückenkopf-Leser der gleiche sein.

      Ich bin übrigens dafür, dass GW in allen Läden Geld für die Nutzung der Tische verlangt, wenn ich, der ich noch nie in einem GW-Laden gespielt habe, diese Einrichtungen dann nicht mehr über den Preis der Produkte subventioieren muss.

      • Guter Punkt, wird nur nicht rentabel sein, sonst wäre es schon Standart. ABER vllt kommt beides :D, Ladengeschäft mitfinanzieren und Tischgebühr. In beiden Fällen ein Gewinn für den Lokal Game Shop >:).

        Mich intressieren solche “trivialen” News, wie von divinus gepostet, allerdings ist es mMn nicht Aufgabe des BK diese zu posten. Könnte schnell als Hetze gewertet werden.
        Dennoch verdienen solche Firmensauereien Gehör!

  • Brückenkopf sei dank, werden uns ja zum Glück hier nicht nur GW-Sachen präsentiert.
    Gibt es ja auch noch viele andere Systeme, die man mal ausprobieren kann. Kann mich nicht beschweren. War bei aktuellen Edition am überlegen einzusteigen. Betonung liegt auf war.

  • GW ist schon mit Epic:40k auf die Schnauze gefallen. Ich erinnere da mal an NetEpic.

    Vielleicht hört Ihr mal auf zu meckern uns pielt halt nach älteren Regeln oder bastelt euch in einem Forum einen eigenen Regelsatz.

  • Hm. Wo sind die Metallblister? Bei den Helden gibt es jetzt eigentlich nicht viel neues – wobei mir neu ist, dass man Settra auch einzeln kaufen kann. Aber ansonsten hab ich da nichts neues entdeckt.

    Die Preise kommen auch nicht unerwartet, die Sphinx finde ich im Vergleich zur Spinne oder zum Mumak preislich auch gar nicht so schlecht.

    Tja, schade, aber die Boxen kauf ich dann wohl erstmal nicht. 🙁

  • Meine Güte, man kann doch auf die Marketingstrategie von GW eine Wurst drauf legen… Wenn man eine Liste die mehr den Klassikern gewidmet ist will, soll man sich eine machen. Nur wiel GW den Focus mehr auf den Oschis legt, muss man ja nicht automatisch das selbe tun. Würde Gw nur Standarteinheiten rausbringen, oder unspektakuläres Zeugs, würden alle auch nur meckern…

  • Ich bin zum größten Teil echt zufrieden mit GW!
    Ja sie sind teuer, sammel ich halt ein paar Jahre an einer Armee.
    Ja die neuen Armeen erhalten eigentlich alle Großmodelle und Modelle auf 40er Bases, freut mich weiter so.
    Ich persönlich habe kaum Probleme damit größere Schlachten zu organisieren und zu spielen. Die Preispolitik von GW mag nicht schön sein aber sie ist konstant und wenig überraschend, außerdem lässt sich abgesehen von ausbrechern (Codex Grey Knights)nicht abstreiten das die Qualität immer weiter zunimmt und der Detailgrad nur von wenigen anderen Firmen erreicht oder übertroffen wird (nicht das es nicht vorkäme aber halt nicht sooo oft).
    Ich sage immer wieder man bezahlt für das was man bekommt und lieber zahl ich ein paar Euro mehr und habe dafür ein handfestes System bei dem ich nicht alle paar Wochen fürchten muss das es Konkurs anmeldet als das es anders kommt.
    Ich spiele übrigens auch Classic Battletech und was da in den letzten Jahren abging war für mich erheblich schlimmer als alles was GW in den letzten fünf Jahren gebracht hat.

    • Also wenn dein Papa dir jeden Abend eine Backpfeife gibt, mag das auch nicht schön sein, aber sie ist konstant und wenig überraschend.

      • Schöner vergleich auch wenn er bei meinem Alter doch ein wenig unpassend ist 😉

        Klar verstehe ich das GW vielen zu teuer ist aber niemand ist gezwungen GW Produkte zu kaufen. Das bedeutet wenn man das Geld für GW Produkte ausgibt macht es nicht viel Sinn danach über den Preis zu meckern, die Preise werden ja nicht heimlich und meist auch nicht sonderlich überraschend erhöht.

      • @ divinus

        Unnötiger verbaler Leberhaken, wenn du unbedingt willst, dann machs sachlicher und mit Argumenten. Gut, dass Silver so ruhig geblieben ist, das spricht sehr für ihn

        @ Silver

        Ich möchte dir widersprechen, mMn findet sich deutlich ein Aufwärtstrend bei Gw (Umverpackung der Kerneinheiten hinsichtlich auf die 8., damit einhergehend unterschiedlich teure 10er Boxen, die Blistererhöhung, 10er Eliteeinheiten für 32,50). Einzeln für sich, wäre das Ganze vllt auch noch ok, was mich besonders daran stört ist die Inkonstanz, das Preissystem wird nicht konsequent gefahren, sondern es gibt regelmäßig Abweichungen nach oben oder unten, beispielsweise auch hier die Schlangenreiter, hatte ich eher im 35-40 Sektor angesiedelt.

        Ich denke man kann schon von schleichenden Preiserhöhungen reden, die drastischen umfassenden in der Vergangenheit hatten vllt zu starke Umsatzrückgänge zu folge.

      • verbaler Leberhaken? Sehe ich anders, dass war das einzige wo ich nicht mit ihm drüber einstimmen kann. Das andere sind subjektive Meinungen über die ich gar nicht diskutieren will, aber zu meinen, dass etwas ok ist weil es halt so schon immer gemacht wird ist nun mal bescheuert und nicht richtig.

        fand einen lustigen Vergleich besser als trockene Argumente

  • In Sachen Alternativen werfe ich mal in eigener Sache KINGS OF WAR in den Raum… zusammen mit Tabletop Insider 05 (sollte ab Mitte/Ende Woche im Laden erhältlich sein bzw. ab Montag bei uns direkt) gibt es gratis die deutschen Regeln als 32 Seiten Booklet mitsamt den kompletten Armeelisten für Elfen, Zwerge, Untote, Zwerge des Abgrunds. Die Betaliste für die Menschen ist dann in TTI05 direkt zu finden.
    Man kann also risikolos einfach testen – egal, welche Miniaturen dafür nimmt…

    • Man was ich mich schon freu auf den neuen Tabletop insider!!!!!

      Zu den Figuren: Die Schlangenviecher sind total albern.
      Die Krieger würde ich gerne mal vergleichen mit den Skeletten von den Vampirfürsten sehen.
      Das große Kampfvieh find ich gelungen, ist mal was anderes.

    • Boar, seid langer Zeit seid ihr nicht mehr so krass von der Topic abgeschweift.

      Aber merkt ihr was? Auf jeden vierten der sich ärgert (aber außer meckern nichts tut) kommt einer dem es gefällt. Wenns euch nicht gefällt, dann schreibt doch bitte, bitte eine Gemeinschaftsbeschwerde. Ein versuch wäre es werd.
      Ich persönlich mag die großen neuen Modelle, und wie schon erwähnt wurde, nur weils neu ist, muss mans ja nicht gleich kaufen.
      Euch wird ja nicht vorgeschrieben wie ihr eure Armeen zu spielen habt, außer ihr last euch von einem GW Mitarbeiter vorort einlullen.

      Generell empfand ich das ganze hier äußerst amüsant was hier geschrieben wurde.

  • So auf den zweiten Blick erinnern mich die Schlangenreiter und die Sphinx an Actionfiguren aus der Spielzeugkiste meines kleinen Bruders. Hoffentlich liegt das nur an der Bemalung…

  • So eine Art Votingsystem à la CMON wäre ein nettes Feature (auch wenn das Offtopic ist und mit den konkreten News nix zu tun hat, könnte aber ein “greifbareres” Meinungsbild erzeugen). 😉

  • Alter Falter. Was wird hier gemeckert. Ist immer das gleiche. Zu groß, zu teuer, zu anders bla bla. Kaum wer der mal sagt das GW auch was leistet.

    Fakt ist das GW Qualität liefert und diese sich seit einiger Zeit immer weiter verbessert. Die neuen Modelle und Bücher sind wirklich gelungen. Man bekommt was für sein Geld und Warhammer bietet eine Fülle an Fluff und Minaturen die kein anderes Spielsystem hat. Von wegen Konkurrenz Mantic oder dergleichen. Kann ich überhaupt nicht nachvollziehen was hier kritisiert wird. Große Monster machen doch eine Armee interessanter, sind Blickfänge und, und das ist das wichtigste: sie sind optional. Klar ist das Marketingstrategie und kurbelt Verkäufe an, aber ich sehe es als Win Win Sache. Wir bekommen großartige Bücher, Miniaturen und ein langlebiges spannendes System und die Firma verdient ihr Geld. Die Preispolitik ist sicherlich auch mir ein Dorn im Auge, keiner will 43€ für ne Box Schlangenreiter hinlegen. Jedoch bei genauer Betrachtung kosteten bei GW Ogergroße Modelle schon immer ca 12-15 € pro Stück und bei dem Bausatz hat man eine Menge optionale Teile. Die Zeiten ändern sich eben und die Qualität steigt, nicht nur der Preis.

    Wer das nicht will oder braucht oder einfach nur dagegen ist, der soll die hinterher hinkende Konkurrenz kaufen.

    • Dann erklär mir mal, wieso Ogerbullen 5€ pro Stück kosten, so ein Schlangenvieh aber knapp dreimal so viel.

      • Wenn du etwas darüber nachdenkst kommst du vielleicht darauf das Oger billiger sind.

        Schon mal einen Rahmen von denen in der Hand gehabt?

      • Ja, reichlich.
        Den Gussrahmen der Schlangenreiter allerdings nicht, aber da kann auch ganz einfach nichts dranhängen, was den dreimal so hohen Preis rechtfertigt.

  • Hauptsache groß und protzig.

    Ich weiß nicht, die Skelettkrieger und -Reiter hätten sie neu machen können.

    Also die Sachen sehn ja nett aus, aber irgendwie so “over the top”…

    • ich find es stylish, und das gewisse “it” für die Armee, nach filmen wie “Clash of the Titans” erwarte ich sowas auc irgendwie einfach^^
      aber mal ganz nebenbei, glaube ich das GW sich an so sachen wie kerntruppen noch ran machen wird, denn wenn ich mir z.B. die releases der Darkeldar etc. in letzter Zeit so ansehe hab ich das gefühl das sie beabsichtigen dauerhaft neue Sachen für die Völker zu produzieren, und nicht alles rauszuhauen, und dann 5 jahre bis zum nächsten Armeebuch dem Volk beim aussterben zuzusehen. Also alles wird Gut….Davon abgesehen mag ich die Streitwagen/Krieger 😀

  • mh. um gefallen oder nicht geht es ja nicht, mir persönlich sagen diese komischen schlangenritter überhaupt nicht zu. umso irritierter bin ich von dem preis. ein 50×100 base. mh. seltsam, so groß sehen die gar nicht aus, ich frag mich, was da für bits drin sein sollen, dass ich für 3 hanseln soviel geld auf den tisch legen soll. ka, ich meine die preise bei gw sind schon immer hoch gewesen aber 43 für 3 spastis zieht mir echt die schuhe aus O.o das ist ja total wirr. von den 30 für 10 hansel muss man gar nicht reden, daran ist man schon gewöhnt. im vergleich dazu ist die sphinx ja schon ein schnäppchen 😉 abgesehn davon finde ich khemri ausgesprochen stylisch und cool. naja, mal sehen… falls ich mal wieder zeit und geld hab ^^

    • Ich muss zugeben das mich die 43 Euronen für die Schlangen jetzt auch wundern (hatte bei den neuen Trollen und Minos nen anderen Preis im Kopf). Ich vermute das sie den Preis mit der “Größe” rechtfertigen wollen.
      Auf der anderen Seite muss man sagen das der Preis der einzelnen Schlangen damit immernoch unter dem durchschnittlichen Preis von 17,50 liegt den “monströse” Modelle sonst so an den Tag legen.

      Ich muss dennoch sagen, umso öfter ich sie mir ansehe umso besser gefallen mir die neuen Modelle und eigentlich sind die vielen Neuerungen und der gewisse Stilumbruch bei einer Armee die solange kein Update erhalten hat wenig verwunderlich. Man betrachte sich nur die Dark Eldar welche nun wirklich komplett anders aussehen.
      Aber natürlich sind alle hier geäußerten Meinungen rein Subjektiv und auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen ist eher unwahrscheinlich.

  • Also mir gefallen die Minis, bis auf eine Sache, aber die störte mich schon bei den Vampirskeletten….Hornist als Musiker (ich glaube die werden so bezeichnet, wenn nicht sorry)…Trommler währen meiner Meinung nach, auf Grund des nicht vorhanden Lungenvolumen, sinniger gewesen. Mag sein dass Mumien und Lichs auf Grund ihrer magischen Natur sprechen können, aber der 0815 Standardreanimierte ist da eher außen vor.

    • das ist genauso mit skinks und blasrohren. ohne lippen gehts nicht und skinks haben keine.

      Trotzdem würde ich sie kaufen, weils mir egal ist.

  • Wie wär es wenn sich der Preis für die Schlagen durch die Vielfältigkeit des Bausatzes rechtfertigt?
    Zudem gilt nach wie vor: Wers nicht mag, muss es nicht kaufen…
    und: meckern kann jeder, loben nicht…

    • Die Vielfältigkeit des Bausatzes ist eine artifizielle Größe.
      Wenn GW wegen dieser Vielfältigkeit den Preis so hoch ansetzen muss, haben sie ganz einfach was falsch gemacht. Die Vielfältigkeit des Bausatzes bedeutet ja nichts anderes, dass man nachher Teile übrig hat, die man teuer bezahlt hat, aber nicht verwenden kann. Im Unterschied dazu hätte man auf Optionen wie die Reiter verzichten können, die keiner vermissen würde (weil keiner, wenn es sie nicht gegeben gäbe, mit ihnen gerechnet hätte).

  • Es ist mal schön zu sehen, dass GW mal was anderes anstatt Space Marines rausbringt. Eigentlich sehr nette Minis. Mit der Sphinx lässt sich bestimmt viel Schabernack machen. Die Schlangenreiter/Demischlanger sind auch nett. Die Grabwächter sind ok, aber für einen Platikbausatz viel zu überteuert.
    Zu Schade aber, dass ich die Minis nicht auf dem Schlachtfeldern sehen werde. Ich schätze mal, die Sachen kriegen tolle und spektakuläre sonderregeln. Aber sollen sich die WHF-Spielerschaft mal darum streiten und zig tausend diskussionen über “balancing” machen.

    Farzit: Es ist schön neues vom GW zu sehen und wie hoch ihre Qualität an Minis sich steigert. Aber, wie man hier in den Disskusionen lesen kann, tritt mal die Preispolitik mal wieder sauer auf.

  • Was dieser Tophic eindeutig widerlegt:

    Über Geschmack lässt sich sehrwohl streiten 😀

    By the way, Ich finde die Schlangenfiecher sehr gelungen und freue mich besonders auf eine schwere Kav die meine Könige zwischen den Streitwagen nach vorne ziehen können.

  • 43 Euro….

    43 !

    woraus sind die Dinger ? aus Gold ?

    ich meine hey ich kann ja verstehen dass einige sich gerne abziehen lassen
    und ich kann auch verstehen dasses leute die die Kohle ma eben über haben einen feuchten kericht kratzt wie viel die koste

    aber meine fresse …. es kann doch nicht angehen dass Leute diese Abzocke auchnoch rechtfertigen und für OK erachten !

    traurig was für kleingeistige Konsumenten einige Hobbyisten zu sein scheinen

    ernsthaft…..ich kann ja nchvollziehn das GW die leute abzieht…isses OK ?? Nein ….Können ses machn ? sicher !… Iss es berechtigt ?? NEIN!!! mal ohne witz bei einigen leuten hier kann ich nur den kopf schütteln

    so und nun dürft ihrmich gerne wegen meiner Rechtschreibung anfeinden *seufsz*

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen