von Stahly | 05.04.2011 | eingestellt unter: Warhammer / Age of Sigmar

Warhammer Fantasy: Bilder der Gruftkönige aufgetaucht

Erste Bilder der neuen Plastikbausätze der Gruftkönige, die nächsten Monat erscheinen werden, sind aufgetaucht.

Es wird drei neue Plastikboxen geben. Die erste ist eine Kombibox, die je drei schlangenartige Wesen enthält, die mit Reiter oder ohne zusammengebaut werden kann und auf Streitmachtsbases daher kommt. Die zweite Box sind neue Gruftwächter, die dritte Box enthält eine Sphinx, die entweder mit Aufbau oder ohne gebaut werden kann. Die genauen deutschen Namen der neuen Einheiten sind noch unklar.

Die Vorbestellungen samt besserer Bilder (und Preisen) werden für morgen erwartet. Weitere Plastikboxen wie neue Kerninfanterie wird es nicht geben, vermutlich aber wieder ein paar Blister mit Charakteren.

Quelle: Warseer

Stahly

Stahly, Hobbyredakteur und leidenschaftlicher Sammler und Bemaler. Seit 1997 im Hobby. Erstes Tabletop: Warhammer 40k. Aktuelle Projekte: Skaven, Eldar und Ultramarines. Zusammen mit Sigur und Garfy führt er den Projektblog: http://taleofpainters.blogspot.com/

Ähnliche Artikel
  • Blood Bowl / Fantasy Football
  • Necromunda
  • Warhammer / Age of Sigmar

Games Workshop: Wochenvorschau

23.04.201818
  • Warhammer / Age of Sigmar

Age of Sigmar: Weitere Idoneth Deepkin

21.04.201816
  • Reviews
  • Warhammer / Age of Sigmar

Review: Eidolon of Mathlann

20.04.201833

Kommentare

  • Die alten Skelette haben vor allem keine wirklich passenden Waffen. Anders als bei den Vampiren sind das ja nicht irgendwelche Leichen, die gerade da waren sondern eine Ordentlich ausgerüstete Armee, da gehört zumindest etwas Uniformes dazu, da hat nicht jeder einen anderen Speer. Von den Handwaffen fang ich gar nicht erst an. Den Stil der Schilde haben sie ja beibehalten, das ist schonmal positiv.
    Die neuen Sachen gefallen mir sehr gut, ich finde es passt alles zimlich gut zum bisherigen Sortiment. Gerade die Sphingen haben es mir angetan, Grabwächter sind bei mir allerdings nicht so eilig, ich hab noch 25 alte in der Warteschlange.

  • hm. die modelle gehen schon finde ich…zumindest bis auf die sphinx. aber dass die standart skelette und pferde nicht erneuert werden ist für mich ein ko kriterium. habe schon oft überlegt mit khemri anzufangen und jetzt mit neuem armeebuch wären die eventuell auch spielbar, aber mit den standart modellen….neeeeee
    weis nicht warum die nicht einfach die skelette neu gemacht haben, aus den gussrähmen der vampirskelette kann man etwa die hälfte in einem anähernd “khemristyle” bauen…das hätte man doch als grundlage nutzen können

  • Hi,

    Lese ich das Richtig:
    Die Stalkers können als monströse Kav aufgestellt werden – dann haben die Ritter Todesstoß und die Schlangen Gift (Aufgewertet können sie auf dem Spielfeld wie skorpione auftauchen)

    Als Stalker eingesetzt können die Schlangen aus dem Sand auftauchen aber auch “Gegner in den Sand runterziehen”???

    Hört sich nett an. Jetzt muss manmich nur noch überzeugen dass sie die Kampfphase nach Zuschlagen des Gegners auch noch überleben, dann sind sie gesetzt.

  • Tja… irgendwie geht mir das mit den Riesenmodellen langsam mächtig auf den Geist. Ich hoffe nicht, dass das Imperium auch noch sowas vor den Latz geknallt bekommt.
    Die sind ja ansich schön, aber irgendwie finde ich es doof. Erst wohnt in jedem Ententeich der Warhammerwelt irgendein Monster und jetzt bekommt auch noch jede Armee mindestens eins.

      • gut das nicht quasi jede armee schon vorher was fettes hatte oder irgendwann mal gehabt hat und bis jetzt hab ich noch keine kreatur gesehen, die thematisch unpassend war oder schlecht designt.

        anstatt sich über die bereicherung zu freuen, wenn mans net mag, einfach nicht selbst einsetzen.

        @modelle

        finde sie alle ziemlich gelungen, abgesehen von den schlangen, sind zwar nicht völlig daneben, aber irgednwie sagen sie mir nicht so zu.

      • Also, das Gerät passt auf eine Streitwagenbase und ist deutlich niedriger als diese neue Spinne, das Skavenungetüm oder ein HE-Drache. Das sehe ich jetzt nicht als so überdimensionales Modell an.

  • Ich muss sagen… ich bin sehr enttäuscht. Zum Einen dass es keine neue Kerneinheiten geben wird. Man kann die momenatnen Kerneinheiten mögen oder nicht (mir gefallen sie nicht), aber gemischt mit den neuen Einheiten sieht das absolut unpassend aus. Zweitens: Die Schlangen, geht so, die surfenden Reiter darauf wirken aber wirklich zu fragil. Was mir aber daran sauer aufstößt ist, dass mir diese Reiter für Skelette einfach zu “agil” rüberkommen. Ich hoffe man versteht was ich meine. Und was die Sphinx angeht… mein erster Gedanke dazu war: Himmel, ein ägyptischer Sci-fi Kampf-Mech! fehlt nur noch die Plasma- Kanone auf dem Rücken…*seufz*

  • Solange GW neue Regeln für Khemri + ein paar Plastikbausätze als potentielle Grundlage für Umbauten liefert (wobei diese natürlich nicht nötig sind, aber praktisch) bin ich glücklich, da die Armee so in ernstzunehmendem Zustand ins Spiel zurückkehrt. Und das ist der Fall 🙂 . Desweiteren find ich alle Modelle insgesamt in Ordnung. Die Garde sieht einfach klasse aus, die Sphinx scheint nette (optische) Optionen zu haben, wobei mich allerdings vor allem die starren Flügel stören, und die Schlangenritter sehen mit umgebauter Reitpose sicherlich gut aus, was zusammen mit den Plastikbausätzen wohl auch ein geringes Problem darstellt. Zum Thema Standard meine ich, dass die alten Skelette ein Defizit sind, aber neben den neuen Sachen nicht zu unangenehm auffallen werden, wenn man nicht zu kritisch ist. Bei anderen Armeen ist das ja auch der Fall (die DE Krieger sind einen Kopf kleiner wie alle anderen, haben ewig lange Arme, risiege Hände und Füße usw) und in der Praxis stört es keinen. Alles in allem bin ich sehr zufrieden.

  • ich denke da ähnlich wie viele vorgänger: an sich recht schick, nur zwanghaft jedem volk jetzt was riesiges aufzudrängen halte ich für schwachsinn und ein wenig lächerlich. manche völker, wie zb goblins, hat man doch grade als kleine wuselnde masse liebgewonnen, ebenso wie die skaven.
    zu den miniaturen an sich, die sphinx variante ohne aufbau finde ich recht gelungen, die schlangen ohne reiter sind auch ganz nett. die, ich nenne sie mal “surfer”, sind absolut lachhaft, glaube kaum, dass sich ein hirnloses skelett auf so etwas klammern und gleichzeitig noch kämpfen könnte. die garde geht so, die schilde sind schick, allerdings gefällt mir der kopfschmuck nicht.. aber eine nette variante für diejenigen, die sich nicht für teures geld 1 oder 2 regimenter voller metallwächter aneignen wollen.
    ansonsten alles im allen ganz ok, mit den ein oder anderen umbauten lässt sich aus allem sicher was schickes zaubern, und letztendlich gilt: wems nicht gefällt, der brauchts nicht kaufen 😉

  • Hoffentlich ersetzen diese Schlangen-Dinger nicht die Ushabti! Die Sphinx schreit geradezu: “Bau mich zu einem Shaggoth um!” Allgemein kommen mir da ein paar gute Umbauideen in den Sinn, wenn ich mir das so ansehe.^^

  • Also, ich spiele zwar kein Fantasy, steh aber total auf Ägytisches Zeug.
    Bis auf die Surfer find ich die Modelle recht gelungen. Khemri hat mich schon immer gereizt und wäre für mich immer noch ein potenzieller Kaufgrund, wenn die Standard Skellette nicht so kloppig wären. Die Wächter sind einfach nur klasse, und so stell ich mir schöne Skellette Modelle vor.

  • Naja, wer schon die aktuellen Grabwächter hat, der kann die neuen ja einfach als Skelette spielen. Dürfte nur halt recht ins Geld gehen.

    Mir wollen die neuen Monster nicht gefallen, da sie einfach nicht so recht ins Flair der alten Armee passen.

  • Ich finde auch, dass das Ägypten-Thema vor allem bei den beiden Sphinx-Varianten sehr gut eingefangen wird. Auch die Schlangen ohne Reiter kann man gut in dieses Thema einpassen, außerdem sind das ja eher Konstrukte und passt somit doch sehr gut in den etablierten Hintergrund von Khemri.
    Die Grabwächter sind auch ok, aus einer anderen Perspektive könnten die besser wirken – mal schauen, was GW im Endeffekt für das Zeug haben will…

  • Hat sich mal einer gefragt wie Skelett Musiker bitte Hörner blasen wollen ?…ich meine Trommeln jupp auf alle Fälle aber Hörner ?

    Die Sphinxen werden prima Umbauten für meine Pre Heresy Thousend Sons…und notfalls gibts nen riiiiesiegen Dämonenprinzen….*ggg*

    • Das mit den Hörnern erinnert mich an die Chaosritter-Musiker 🙂

      Die müssen auch erstmal das Visier hochklappen zum pusten….

      Aber so als Skelett wird das noch komplizierter ^.^

      • nun, in der regel nimmt man für den musiker auch nen kopf ohne helm, damit wäre das problem mit dem (meist an chaos helmen nicht vorhandenem) visier geklärt^^

    • Die Skelette können sich auch bewegen und kämpfen, ohne Muskeln und Sehnen zu haben. Wieso sollten sie dann kein Horn blasen können, auch wenn ihnen Lippen und Lungen fehlen?

      • Mal ehrlich:

        Würde ein Plattenverlieber Chaosritter ohne Helm in die Schlacht reiten nur um das dumme Horn blasen zu können?

  • Mir gefallen ausnahmslos alle Modelle.
    Auch wenn manche meinen, dass die Skellette einfach nicht auf den Schlangen reiten könnten. Ich finde das nicht so. Man muss halt seine “Fantasy” spielen lassen 😉
    Was ich auch ein wenig schade finde ist, das die Kerneinheiten bei GW deutlich vernachlässigt werden. Grade mit denen kann GW eigentlich Geld machen aber versucht es dann mit alten bald noch teureren Modellen und einigen wenigen Neuheiten den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehen. Naja. Bei GW´s 3Monatsspanne ein echt riskantes Geschäft…..
    Ob das so aufgeht bin ich mir nicht sicher.

  • Hm, also ich muss sagen, mir gefallen alle Modelle sehr gut – ok, die Gruftwächtermodelle sehen im vergleich zu den alten Modellen etwas einfach aus, die Sphinx steht ein wenig zu starr, aber ansonsten hat gw recht gute arbeit geleistet. was mir bloß ein wenig aufstößt ist die abbildung vom gruftkönig – iwie wirkt die pose viel, viel zu harmlos, der nach vorne deutende arm halb passiv eingeknickt, und die skarabäenlanze… ^^ der mund hätte auch viel weiter aufgerissen werden müssen, a la “die mumie”, die können es auch auch bis zur brust aufreißen, schade eig – macht den könig viel zu harmlos vom aussehen

    • meinte natürlich die Sphinx mit der Plattform, die andere sieht so meeegageil aus *.* kommt aber sicher drauf an wie man sie letztenendes zusammenbaut

  • schick schick, vergleicht man die mantic bilder von heute liegen da doch welten dazwischen…hätte mir zwar par schicke kerneinheiten gewünscht um sie für meine VC zu plündern, aber immerhin =)

  • Vorbestellung ist online. Preise von Gruftwache und Nekropolenreiter unter aller Sau, auch wenn mir die Modelle immer noch gefallen.
    Mit den neuen Bildern klären sich auch einige Ungereimtheiten: Die Schölangensurfer halten sich mit einem Haken am Rücken der Schlangen fest, sowas in der Art hatte ich schon vermutet, ist nur auf den unscharfen Bildern nicht klar zu erkennen gewesen. Auch der etwas seltsame Finder, der mich am Plastik-Gruftkönig gestört hat, sieht in scharf brauchbar aus.
    Das Cover des ABs geht eigentlich, auch wenn das Bild von hinten im einen WD schöner gewesen wäre.

  • Die neuen Minis sind meiner Meinung nach wirklich gut gelungen. Die Sphinx mit ihren Variationsmöglichkeiten schaut trotz ihrer Statik einfach mal gut aus. Selbst die Skelette auf den Schlangen gefallen mir. Und wer sagt das sich die Skelette nicht auf den Köpfen halten können. Schon im alten Ägypten gab es Kleber. Vielleicht benutzten sie ja UHU Alleskleber…
    Skelette können im übrigen recht agil sein. Man sehe sich mal die Gruftkönige oder die Verfluchten der Vamps an. Ich denk mal nicht das die so langsam wie Rudolf Scharping sind. Schließlich haben die Nekropolenritter und die Verfluchten gleichermaßen Todesstoß. Was meines er achtens schon eine gewissen Geschicklichkeit erfordert.

    Den einzigen Kritikpunkt der mir schon damals bei den neuen Skeletten der Vamps. aufgefiel ist die Haltung. Sie ist einfach zu limitiert. Es müssen nicht alle im Gleichschritt herumlaufen. Sieht nicht wirklich nach Untoten aus. Es schaut nur so aus als wenn sie sich einmal Basisbeine bauen und daran unterschiedlichen Klimbim setzen. Einfach oll…
    Außerdem ist das ne schlechte Basis für Umbauten.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen