von Dennis | 18.08.2011 | eingestellt unter: Veranstaltungen, Warhammer / Age of Sigmar, Warhammer 40.000

Warhammer: European Team Championship 2011

Kurz vor Beginn der offenen europäischen Teammeisterschaft.

Die “European Team Championship 2011” finden diese Woche vom 16. bis 21. August im Rahmen der World Expo 2011 in Montreux (Schweiz) statt. Die Swiss World Expo 2011 ist eine der größten Messen für historische Modelfiguren und Modellbau und somit ein großartiges Umfeld für die ETC dieses Jahr.

Die ETC umfasst eine Reihe von Veranstaltungen:

Am Mittwoch und Donnerstag finden die “European Single Championships” in Warhammer Fantasy und 40K statt. Dies ist ein Einzelturnier mit Teilnehmern aus aller Welt.

Am Freitag ist frei und die Spieler haben Zeit sich die Expo anzusehen. Am Abend starten dann inzwischen rituelle Späße wie die Warhammer Ashes – das ewige Duell zwischen England und Australien um Ruhm und Ehre.

Am Samstag und Sonntag findet dann das Teamturnier mit 60 Teams aus über 35 Ländern statt. Das ist nun das 6. Mal und alle Teilnehmer können den Start kaum noch erwarten. Wer dieses Jahr nach Dänemark (WHFB), Polen (40K) und Deutschland (Gesamt – das ETC-Schild) gewinnen wird, können nur die Würfelgötter wissen.

Es gibt eine Reihe an Möglichkeiten, um auf dem Laufenden zu bleiben:

* Die offizielle ETC-Seite via RankingsHQ, die eine Liveberichterstattung versprochen haben (http://rankingshq.com/etc/)

* Das offizielle (englische) ETC-Forum (http://warhammer.org.uk/phpBB/viewforum.php?f=33)

* Die ETC-Seite auf T³ (http://www.tabletoptournaments.net/etc/2011)

* Das Hashtag #ETC11 auf Twitter

Weiterhin könnt ihr die T³-Facebookseite oder den T³-Twitteraccount im Auge behalten. Dort wird es News live von der ETC geben, wenn die Zeit es hergibt.

Viel Spaß allen Teilnehmern und interessierten Spielern!

Wir waren letztes Jahr in Münster auf der ETC 2010 vor Ort. Gratulation an die Organisatoren für einen Beeindruckenden Event und vor allem Respekt an die vielen Nationen die zu Gast waren, teils mit immensen Anreisewegen.

Es hätte mich zwar gefreut, wenn ich den gleichen Respekt an die beiden deutschen Nationalteams aussprechen könnte, aber das Verhalten und Auftreten in Münster hat das nicht zu gelassen.

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Veranstaltungen

Szenario 2018: Noch wenige Wochen

09.12.20171
  • Veranstaltungen

Bitbox SüdWest: Dieses Wochenende

15.11.20172
  • Community
  • Veranstaltungen

Ad Arma Tabletop Convention 2018

14.11.20172

Kommentare

  • Es hätte uns zwar gefreut, wenn wir den gleichen Respekt an die beiden deutschen Nationalteams aussprechen könnten, aber das Verhalten und Auftreten in Münster hat das nicht zu gelassen.

    Na Klasse

  • Hab mit den Turnierbericht 2010 nochmal durchgelesen aber keinen Hinweis gefunden, was da schief lief.

    Bin ja schon lange nicht mehr mit 40K vertraut. Deshalb die Frage: spielt TAU eigentlich auf den Turnieren noch eine Rolle?

  • Hui…das kritische Kommentare gg. den BR einfach gelöscht werden hätt ich ja nicht gedacht. Das muss man sich irgendwo halt gefallen lassen, wenn man sich auch das Recht rausnimmt über andere schlecht zu reden.

    • Hab mich auch gerade schon gewundert wo der eine Post geblieben ist. Der war ja nun wirklich nicht beleidigend. Aber finds auch irgendwo Schade…hmmm

  • Ja so wird das leider sehr oft hier gehandhabt. Offen Meinungen sind halt nicht immer erwünscht besonders wenn es anscheinend gegen den BK geht was ich persönlich vollkommen in ordnung fand und kein bisschen unfair oder übertrieben, es war halt eine Meinung!

    Aber es ist ja nicht mehr das “unabhängige Portal” 😉

    Sehr schade, eine faire Äusserung währe angebrachter gewesen

  • Eigentlich kann ja nur der Umgang mit dem Brückenkopf gemeint sein oder?

    Finde den letzten Kommentar von Siam auch sehr seltsam, was will man damit erreichen, außer dass hier im Kommentatorenbereich nun Verwirrung herrscht?

    Aber die Redakteure hier sind ja auch nur Menschen und ich denke es ist bei keinem von uns das erste Mal, dass man über die Art wie etwas geschildert wird nicht zufrieden ist, von daher hoffen wir einfach mal auf ne Erklärung.

    • Eben sehe ich auch so,
      den letzten Satz hätte wenn man nicht absichtlich das ganze auf ein anderes Thema lenken wollte oder auch mal aktzeptieren muss selber Kritik dadruch ein zu stecken sparren können. Denn wenn man es auf den Pubkt bringt hat es auch nichts mit dem wirklichen Them zu tun hat. ETC Schweiz

  • Mal ein paar Punkte;

    – Während sich die anderen Nationen in der Pause miteinander austauschten, auch um sich mal die anderen Armeen anzuschauen. Die Deutschen marschieren auf die Tribüne um stocksteif die nächsten Paarungen vorzubereiten.

    – Vor Ort hatten wir wie oben geschrieben mit den verschiedenen Nationen in der Pause gesprochen. Als wir dass dann mit einem deutschen Spieler von 40k nachholen wollten, war dieser etwas irritiert dass wir nicht wussten wer er ist und brach daraufhin das Gespräch ab. Haben die neuerdings Promistatus, dass man das wissen muss? Erinnert mich an; http://www.youtube.com/watch?v=ebJfxXXcz_U

    – Der Termin ist lange im voraus bekannt, die Listenplanung ebenfalls und wenn dann zwischen beeindruckend umgebauten Armeen, zusammengeborgte Miniaturenansammlungen dabei sind um die metagamingoptimierte Liste umzusetzen, kann ich darüber nur den Kopf schütteln. Das ist nicht irgendein Wald- und Wiesenturnier bei dem man mal proxt, das ist die ETC …

    Aber zurück zur Orga, Hut ab vor dem Aufwand und dem Grad der Professionalität. Gerade an die Refs, die sich in mehreren Sprachen mit teils sehr anstrengenden Spielern rumschlagen durften.

    Anmerkung: Wir behalten es uns vor, hier Beiträge von Leuten zu löschen die anonym oder unter Fakenicks für Unruhe sorgen .

    • “- Während sich die anderen Nationen in der Pause miteinander austauschten, auch um sich mal die anderen Armeen anzuschauen. Die Deutschen marschieren auf die Tribüne um stocksteif die nächsten Paarungen vorzubereiten.”

      Der Deutsche ist halt strebsamer als alle anderen^^

      “- Vor Ort hatten wir wie oben geschrieben mit den verschiedenen Nationen in der Pause gesprochen. Als wir dass dann mit einem deutschen Spieler von 40k nachholen wollten, war dieser etwas irritiert dass wir nicht wussten wer er ist und brach daraufhin das Gespräch ab. Haben die neuerdings Promistatus, dass man das wissen muss? ”

      Deutscher Größenwahn

      “- Der Termin ist lange im voraus bekannt, die Listenplanung ebenfalls und wenn dann zwischen beeindruckend umgebauten Armeen, zusammengeborgte Miniaturenansammlungen dabei sind um die metagamingoptimierte Liste umzusetzen, kann ich darüber nur den Kopf schütteln. Das ist nicht irgendein Wald- und Wiesenturnier bei dem man mal proxt, das ist die ETC …”

      Typische deutsche Turnierpraxis

      Fazit: Ist halt die deutshe 40K-Nationalmannschaft^^

      • PS: Ich weiß allerdings echt nicht, warum die Sache ausgerechnet jetzt auf die Tapete kommt und nicht bereits vor einem Jahr thematisiert wurde? Den Kommentar zum Schluß des Artikels hätte man sich sparen können.


    • Vor Ort hatten wir wie oben geschrieben mit den verschiedenen Nationen in der Pause gesprochen. Als wir dass dann mit einem deutschen Spieler von 40k nachholen wollten, war dieser etwas irritiert dass wir nicht wussten wer er ist und brach daraufhin das Gespräch ab.

      Vielleicht wusste der nicht, wer der Brückenkopf ist? Hat das dich irritiert? 😀

  • Moin

    Ich kann ja verstehen, dass es durchaus mal zu Komplikationen mit einigen der bekannten Turnierspieler kommen kann. Sehr sympathisch kommen nicht alle immer rüber, klare Sache. Ich würde es aber alles im allem nicht so eng sehen und nicht das ganze deutsche Team gleich über einem Kamm scheren. Das zeugt ebenfalls nicht von sehr viel Respekt und den sollte man auch noch wahren können, wenn man ihn selbst nicht von denjenigen erfährt. Und wenn da die ein oder andere Diva dabei ist, berichtet man eben genau das, z.B. auf humoristische Art und Weise und zeigt ihnen so, was sie davon haben.

    Ich wüsste aber beispielsweise nicht, was gegen LTT oder Amasec einzuwenden wäre. Beides sehr umgängliche Leute, die sicherlich gerne zu einem Gespräch bereit gewesen wären. VIP-User ist da als Teamcaptain ebenfalls positiv zu erwähnen, um nun nur kurz einige der 40k-Mannen zu erwähnen. Die anderen sind deswegen aber ebenfalls sicherlich nicht schlecht oder haben einen permanent schlechten Tag.

    Steht einfach drüber und zeigt somit Größe. Das ETC/ESC ist das TT-Event für GW-Spiele in Europa, wenn nicht auf der Welt. Eben weil aus der ganzen Welt Teams dorthin reisen und jede Menge Leute sehr viel Zeit und Mühen investieren, um dies möglich zu machen. Mich würden ausführliche Eventberichterstattungen wesentlich mehr interessieren, gerade von Redakteuren, die eventuell etwas kritischer sind, als jede neueste Veröffentlichung von MaxMini.

    Versteht mich bitte nicht falsch, ich schätze die Arbeit des Brückenkopf sehr und weiß eure Arbeit ebenfalls sehr zu schätzen. Wir sind natürlich alles nur Menschen und reagieren nicht immer vernünftig oder können über unseren Schatten springen. Dennoch würde ich es mir von einer freien Redaktion wünschen bzw. wünschte mir, ihr würdet mehr danach streben. 😉

  • Bin zwar nicht oft einer Meinung mit Siam aber ich gebe ich einfach mal Recht. Meine Erfahrungen mit den “Deutschen” auf Turnieren ist eine Katastrophe. Sind sind arrogant und denken nur ans gewinnen. Und sau unfreundlich. Während das z.b. in der Schweiz sehr viel angenehmer und deutlich entspannter ablief.

    • Ganz großes DITO

      Wollte ich auch erst in genau diesem Sinn schreiben als ich das ganz oben gelesen habe und den völlig sinnfreie Löschung des Kommentares das man sich mal selber and die Nase fasse sollte.

      Aber es war mir einfach zu viel, super da es aber einer gemacht hat

      • Ups, wohl falsche Antwort button erwischt gemeint is natürlich die Aussage von Black Fist !!

        Aber trotzdem zu dieser aussage von Senturix

        Sleber als Turnierveranstallter und Teilnehemer kann ich das bis jetzt nicht bestätigen, klar eins zwei sind immer etwas danneben aber nie in dem Masse das es einem als Katastophe durch geht!

  • ein deutscher spieler in einem deutschen team in seinem land (deutschland)

    was erwartet man von ihm? klischees gehören erfüllt 🙂

    @siamtiger:

    die ETC ist DAS turnier: was will man bei einem turnier: gewinnen! vollkommen egal, wie die minis aussehen – solange es keinen einfluss auf die gewinnchancen hat ist das doch egal…
    ein fußballspieler geht auch nicht extra vorm spiel zu frisör (wenn du weißt, was ich meine)

    • Stimmt, daher geben Fußballmanschaften ja auch kein einheitliches Bild ab und sehen sehr zusammengewürfelt aus. Nee halt, die sind ja nicht zusammengewürfelt sondern geben wirklich ein Einheitliches Bild ab.

      Tja und wenn andere Länder mit handwerklich gut ausgearbeiteten Armeen auftauchen ist es nun mal nicht positiv wenn ein Land da raus fällt.

  • Oh je, fängt das mit den Privatfehden wieder an? Ansonst kann ich mir den Schlußkommentar nicht erklären. Dabei war es in den letzten Wochen so schön ruhig…

    Wenn man was andeutet, braucht man sich nicht zu wundern, dass die Leute mehr wissen wollen.

    Außerdem hab ich bei jedem Turnier und jedem Volk Diven und nette Leute kennengelernt. Von daher ist so ein Schlußkommentar eher Banane und des BK nicht würdig.

    • Sehr richtig.

      Nichts für ungut, aber ein solches Nachkeilen nach einem Jahr (!) klingt doch sehr nach verletztem Ego, denn …

      “(…) Als wir dass dann mit einem deutschen Spieler von 40k nachholen wollten, war dieser etwas irritiert dass wir nicht wussten wer er ist und brach daraufhin das Gespräch ab. Haben die neuerdings Promistatus, dass man das wissen muss? (…)”

      … der Umkehrschluss lässt mich schon etwas schmunzeln. Habt den IHR Promi-Status, dass Euch jeder erkennen muss und natürlich zu einem Gespräch bereit sein hat? 😉

      • Ich glaube nicht, dass der BK fragt, weil die so geil drauf sind Fragen zu stellen, sondern weil sie vom Event berichten wollen / sollen…

      • “..… der Umkehrschluss lässt mich schon etwas schmunzeln. Habt den IHR Promi-Status, dass Euch jeder erkennen muss und natürlich zu einem Gespräch bereit sein hat?”

        Was für ein Unsinn, woher nimmst du die Annahme das der Redakteur sind nicht vorgestellt hat. Zumal auch nicht der Redakteur das Interview abgebrochen hat.

      • Natürlich hat der Redakteur sich vorgestellt. Ich habe nur den Verdacht, dass der ETC-Teilnehmer darauf nicht angemessen beeindruckt reagiert hat. 😉

        Nein, Spaß bei Seite. Die deutschen ETC’ler sind im letzten Jahr teilweise tatsächlich nicht durch auffällige Kommunikationsfreude aufgefallen, das ist völlig richtig – aner mit Betonung auf dem teilweise. Wer bei den 40kings mitliest, der weiß, welchem Typus viele Turnierfanatiker angehören. Auch das BK-Team fällt in Teilen nicht unbedingt durch sein überzahmes Ego auf. Das mag in beiden Fällen “zum Job” dazugehören, bietet aber natürlich bei direkter Konfrontation durchaus Potential zu Animositäten.

        Das diese noch nach einem Jahr (!), in einer Schlussbemerkung in sehr abwertender Weise thematisiert werden bestärkt mich hier sehr in meinem Eindruck, das es hier primär um verletzte Eitelkeit geht.

        Aus so etwas sollte künftig bitte verzichtet werden. Unsere Szene ist zu klein für Grabenkriege.

      • P.S.: Übrigens danke, dass mein Beitrag gerade moderiert durchgewunken wurde. Hatte halb damit gerechnet, dass er verschwindet.

        Es spricht für Euch, dass ihr diese Themen-Moderation nicht zur Meinungsselektion missbraucht. Danke dafür. 🙂

  • Ich sage es mal so, wenn mich wer nervt ignoriere ich ihn, So einfach…. oookkkkkk, an einem Turnier nicht ganz so einfach.

    Wir haben nun ein Jahr später und diesmal ist es in unserer netten kleinen Schweiz. 😉 Also seien wir alle lieb und nett , …
    … und haben viel Spass an diesem tollen Event.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen