von Dennis | 30.07.2011 | eingestellt unter: Warhammer 40.000

Warhammer 40.000: Path of the Eldar

Black Library spendiert dem neuesten Buch von Gav Thorpe einen Trailer.

The ancient eldar are a mysterious race and each devotes their life to a chosen path that will guide their actions and decide their fate. Thirianna abandons her simple existence to embark upon the mysterious Path of the Seer. She will tread a dark and dangerous road that leads her to the other realm of the warp, where daemons are made flesh and nightmares are manifest, for only there can she realise her psychic abilities. After unleashing her powers in battle and communing with the spirits of her craft world, Thirianna turns her skills to discerning the future amidst the myriad strands of fate. Her visions reveal a great threat descending on Alaitoc, and both the living and the dead will march to war to defend it.

Das Buch erscheint im September und wird 10,50 EUR kosten.

Quelle: Black Library

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Warhammer 40.000

Forge World: Space Marine Tank Doors

17.10.201715
  • Warhammer 40.000

Warhammer 40k: Codex Craftworlds Vorschau

16.10.201718
  • Warhammer 40.000
  • Watchdog

Weekly Watchdog: Iron Within, Iron Without!

15.10.201759

Kommentare

  • Naja, so lange die Heldin nicht so ne kurze Karriere vor sich hat wie ihr Freund in dem anderen Schmöker, der bei den Skorpionen “Karriere” machte … 🙂

    Für 6,- kann man es ich mal antun. Obwohl die Bücher ja nun leider nix mit dem aktuellen Codex gemein haben. *seufz*

  • Ich fand den ersten Teil recht gut, gab einen schönen Ausblick in den Hintergrund und die Lebensart der Eldar. Dass alles immer 100%ig nach Codex sein muss ist doch vollkommen wurst zumal sich der Hintergrund in den Codizes eh immer ändert…

  • Also ich muss sagen, dass ich diesen alten Haudegen echt immernoch ein wenig nachtrauer.

    Gav Thorpe,Tuomas Pirinen, Andy Chambers, etc. hatten immer tolle Ideen, sehr lesenswerte Artikel im White Dwarf (als er noch mehr war als ein Marketing-Katalog) und waren auch auf den Games Days immer sehr informativ und nett.

    Schade, dass die Company ihr Gesicht langsam verliert und nur noch auf Gewinnmaximierung aus ist.
    Werde es weiterhin spielen, aber ein bißchen Wehmut ist schon mit dabei, wenn ich von den “alten” Leuten höre.

    • Hmm, was Nostalgie so alles bewirken kann … ich erinner mich noch recht gut an “grillt GAV” Aufrufe, wenn er mal wieder was verbockt hatte (dass er das Dunkelelfen-AB überlebt hatte wundert mich immer noch 🙂 ). Und der Phantomlord hatte ihn an die Spitze der Abschussliste aller SM-Spieler gebracht. Aber kreativ war er, dass muss man ihm lassen.

      Aber stimmt, die “alte Garde” bestand meist noch aus Hobbyisten im Gegensatz zu dem, was da jetzt so bei GW rumzurennen scheint.

      Nix gegen Gewinnmaximierung, das hält ein Unternehmen am laufen. Aber bei GW gewinnt man laufen den Eindruck, dass sie ihre (alten) Kunden mit Gewalt verprellen will.

  • Ich hab den ersten Teil auf Englisch gelesen.
    Ist ganz nett. Diese Thirianna kam da auch schon vor.
    Aber aus irgendeinem Grund ist der erste für mich langweilig gewesen. :/
    Ich mag Weltenschiffeldar wohl nicht sonderlich.
    Da stehe ich doch mehr auf die Dark Eldar die im dritten Band kommen werden.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen