von Dennis | 08.02.2011 | eingestellt unter: Warhammer 40.000

Warhammer 40.000: Malanleitung zum Stormraven

Games Workshop hat zum Blood Angels Stormraven eine Malanleitung veröffentlicht.

Warhammer 40.000 - Blood Angels Stormraven Landungsschiff

Link: Blood Angels: Stormraven Bemalanleitung

Link: Games Workshop

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Blood Bowl / Fantasy Football
  • Herr der Ringe
  • Warhammer 40.000

Forgeworld: Bilder vom Open Day

16.07.201820
  • Warhammer 40.000

40k Kill Team: Große Preview

06.07.201845
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

GW: Neue Golden Demon Season und Warhammer Horror

05.07.20187

Kommentare

  • Ich find es super das GW gerade für anfänger solche Bemalanleitungen ins netz stellt. Wenn man noch nicht lange beim Hobby ist, sind gerade solche großen Teile beängstigend zu bemalen.
    Da ist aber auch schon das Problem. Ich finde die Bemalanleitungen nicht unbedingt für Anfänger ausgelegt.
    Außerdem kommt es mir leider so vor als ob GW möglichst viele Farben in die Anleitungen quetscht.
    Der Gedanke ist gut, die Umsetzung leider nicht so.

  • Also die Anleitung ist so nicht schlecht. Vor allem die Tips mit dem Schattieren der äußeren Hülle und den Kratzern geben auch mir noch ein oder zwei gute Hinweise.

    Ich würde allerdings den Innenraum nicht so silbern bemalen wie dort gezeigt, sondern wenn eine helle matte Farbe auftragen. Mal schauen, mein Stormraven trifft erst noch ein.

  • Das größte Manko am Stormraven bleibt unerwähnt. Das Kanzeldach muss von innen eingeschoben werden um es anzukleben. Man kann also nicht das ganze bemalen und hinterher das Kanzeldach einkleben (naja, zumindest nicht ohne das Kanzeldach zurechtzuschnitzen). Zumal die Streben nicht wie bei den Eldar-Bausätzen angegossen sind sondern in der Tat seperate Teile, die aufgeklebt werden.
    Ansonsten habe ich jetzt schon zwei von den Dingern in der Hand gehabt und muss sagen, dass keines der offiziellen Bilder dem Modell gerecht wird. Es sieht „in echt“ wesentlich besser aus. Für meine Blood Angels und Grey Knights ist jeweils eines von den Dingern fest eingeplant. 😉

  • Ich werde bei meinem dann wohl etwas mit Magneten rumspielen. Bei den Flügeln könnte es denke ich nicht schaden, für einen besseren Halt zu sorgen und ich möchte die Landekufen zwischen den beiden Positionen austauschen können. Ich finde es sieht unmöglich aus, wenn das Teil auf der Flugbase befestigt ist und die Landekufen ausgefahren sind.

  • Ich werde den Waffenturm und den Lufteinzug auf dem Dach weglassen. Die Waffen werden dann vorne an der Unterseite des Rumpfes angebracht. Ich hoffe, dass das moeglich ist.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Tracking & Analyse):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies zur verbesserten Nutzung der Website zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück