von Dennis | 04.09.2011 | eingestellt unter: Clubs, Warhammer 40.000

Warhammer 40.000: 40k-Fanworld Vassalliga

Am 12. September startet die Vassalliga auf der 40k-Fanworld.

40k-Fanworld 40k-Fanworld

40k-Vassalliga auf der 40k Fanworld

Demnächst heißt es wieder Anpfiff für die 5. offizielle 40k-Vassalliga, die von der 40k-Fanworld ein Mal jährlich veranstaltet wird. Begeisterte Spieler der SF-Tabletop-Version von Games Workshop verabreden sich via Internet über mehrere Monate lang, um den Besten in ihrer Mitte in etlichen Schlachten zu bestimmen.

Am 12. September 2011 fällt der Startschuss und dieses Mal haben sich die Veranstalter etwas Besonderes ausgedacht, um etwas Abwechslung in den schnöden 40k-Alltag zu bringen. Durch die Inspiration eines unserer Teilnehmer, Wyrdboy, haben wir die Rahmenbedingungen für das Spiel, ähnlich wie seine Turnierregeln für das FeelNoPain-Turnier, gestaltet. Ihm kam nämlich vorab die Idee, die Gerüchte für die 6. Edition 40k auszuschlachten (die bekanntlich nächsten Sommer erscheinen soll) und sie in bestehende 40k-Regeln einzuarbeiten.

Ohne jetzt groß auf Details einzugehen, sei gesagt, dass wir die üblichen Spielrahmenbedingungen (Grundtaktiken, Reservearten, Missionsziele, etc.) abgeändert haben, um den Fokus auf mehr Strategie mit Standards zu legen, ohne auf die berühmt berüchtigten Killerkombos angewiesen zu sein. Man kann zwar nach wie vor nahezu alles spielen, aber es kann einem sehr leicht ein Stein in den Weg gelegt werden. Ob uns diese Veränderung gelungen ist, sei mal dahingestellt, aber zumindest ist für uns jede Menge mehr Spannung im Spiel und mit jedem Codex anwendbar. Keine alte Strategie funktioniert mehr tadellos nach altem Muster und die Teilnehmer müssen sich auf einige andere fiese Tricks gefasst machen. Wer sich über die Regeln informieren möchte, dem sei dieser Link (Regeln und Spielerliste zur Vassal-Liga 2011) zu unserem Vassalliga-Regelthread ans Herz gelegt.

Tja, jetzt stellen sich vielleicht einige die Frage: Was ist eigentlich Vassal40k? Leicht zu beantworten. Wer noch nicht die zahlreichen Berichte hier auf dem Brückenkopf zu dem Thema verfolgt hat, dem sei gesagt, dass es sich um eine auf Java-Script basierende 2D-Simulation der 40k-Spielplatte handelt, auf denen mit den entsprechenden 2D-animierten und spiel- sowie themenspezifischen Modellen 40k gespielt werden kann. 3D-Effekte gibt es dort natürlich dann nicht, aber diese werden (z.B. bei Sichtlinien) abstrahiert und so nah wie möglich an die reale Spielwelt ausgelegt.

Was muss man nun machen, um daran teilzunehmen? Ganz einfach, meldet euch bei der 40k Fanworld (http://www.40k-fanworld.net/wbb/index.php?page=Portal) an und anschließend im Anmeldethread für die Vassalliga (Anmeldethread der Vassal-Liga 2011). Das ist die halbe Miete. Dazu kommt dann ein einmaliges Startgeld von 3,- €, womit wir die Preise für die ersten drei Plätze finanzieren. Die Anmeldefrist ist zwar schon abgelaufen, aber für interessierte Spieler, die schnell schalten und walten, haben wir immer noch Möglichkeiten in petto, um euch teilnehmen zu lassen.

Danke für das Interesse.

Ein herzliches „Der Imperator beschützt“ von den Veranstaltern Bloodclaw und Black Fist.

Link: 40k-Fanworld

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Clubs

Club: Hammer und Schild München

11.09.201711
  • Clubs

Club: Wattwürfler Husum

14.07.20176
  • Clubs

Club: Café Nerd in Essen

12.07.2017

Kommentare

  • Hm, ist es nicht ein wenig grenzwertig bzw. gewagt, wenn man das so offen macht, obwohl GW juristisch (Urheberrecht usw.) dagegen (Vassal) vorgeht?

  • Das ist Vassals Problem, nicht das der 40k-FW, du wirst ja auch noch zB Cola trinken wenn dagegen jemand eine Klage erhebt, oder?

    • Naja, das Gemaule auf GW ist dann wieder groß, wenn das 40k-Forum Ärger bekommt bzw. hat. Mir solls egal sein, ich bin da ja nicht angemeldet. ^^

  • Warum sollte sie Ärger bekommen? Das musst du mir jetzt mal juristisch begründen.
    Dass GW gegen Vassal prozessiert sollte eben keine Auswirkungen haben.
    Und dass Menschen sich über GW Humbug-Klagen aufregen ist vollkommen zurecht, denn es hat nicht immer derjenige Recht, der eine eigene Rechtsabteilung beschäftigt.

    Kann über dieses Duckmäusertum nur den Kopf schütteln.

  • Wow,
    hier gibts aus der Community mal ein nettes Projekt wo jeder kostenlos mitmachen kann auf Kosten der Moderation des Forums.
    Und das Einzige worauf die Kommentare abzielen, ist das Vassal sich in einer Grauzone bewegt, wobei hier nichtmal ein Einziges Wort von GW benutzt wird, geschweige denn Regeln oder dergleichen veröffentlicht weres den.

    Ich habe zweimal mitgemacht und bin leider vor den Finalrunden rausgeflogen. Es macht unheimlich Spaß regelmäßig zu Spielen, jedoch frisst es Zeit und man sich wirklich regelmäßig jede Woche (10 Tage) zu einem Spiel treffen können.
    Diese Freizeit muß man auch haben…

  • Ich muss da unserem ehrenwerten 40k-fanworld-Mod SavageSkull (*schleim*^^) mal zustimmen. Vassal40k ist eine Grauzone, weswegen es GW ja auch so schwer fällt, gegen selbiges vorzugehen (hehe).
    Vassal40k macht mit den richtigen Leuten einen Heidenspaß, vor allem, wenn man wie einige aus unserem Club unter der Woche beim Bund aufm Stützpunkt ist. Da kann man dann nur per Internet mal ne neue Liste testen. Oder gleich mal ausprobieren, wie einem ne andere Armee gefallen würde.
    Und zum Ärger, den GW der 40k-fanworld machen soll…die Forenbetreiber sind nicht für die Themen verantwortlich. Und bis jetzt ist Vassal40k auch nicht verboten.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen