von BK-Christian | 02.03.2011 | eingestellt unter: Fantasy

Wargames Factory: Gussrahmen der Amazonen

Ein Gusskonzept der anderen Art zeigen Wargames Factory.

Wargames Facory Amazon Sprues 1 Wargames Factory Amazon Sprues 2 Wargames Factory Amazon Sprues 3

Warum man im Jahr 2011 noch für nahezu jedes Teil einen einzelnen Gussrahmen erstellt, ist uns ebenso wenig klar wie die Frage, warum die Details schon wieder so einen verwaschenen Eindruck machen.

Naja, warten wir das Endergebnis ab.

Quelle: Wargames Factory

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Conquest

Conquest: Mimetic Assassin

17.12.2018
  • Fantasy

Alkemy: Neuheiten im Dezember

17.12.20182
  • Fantasy
  • Science-Fiction

Puppets War: Neue Köpfe

17.12.20181

Kommentare

  • WF hatte en neues Konzept angedacht, eben einzelne Teile in separaten Gussrahmen herzustellen, so dass der Käufer sich seine Gussrahmen in der Box selbst zusammenstellen kann. Finde ich nicht schlecht, so hat man viel Bitz Auswahl.

    • Mal abwarten, wie die zusammengebaut und bemalt dann aussehen. Ich zumindest erkenne auf den Bilder nicht genug, um schon über die finale Gussqualität zu urteilen.

    • Ich jedenfalls nicht.
      Zwar habe ich mich auf die Amazonen gefreut und hatte schon nicht mehr damit gerechnet, dass diese tatsächlich veröffentlicht werden, aber ich werde sie nur kaufen, wenn ich sie von einem Händler beziehen kann, der sie nachweislich auf Lager hat.
      Nach den Querelen bei Wargames Factory werde ich sicher nicht in Vorlage gehen, um dann zu bangen, ob ich das bestellte Produkt bekomme oder nicht.

  • Die Sache mit den Einzelgussrahmen ist schon etwas strange. Aber die Qualität sieht soweit recht gut aus. Ich würde halt gerne mal ein paar bemalte Amazonen sehen, da kann man das imho immer besser beurteilen…

  • Das ist so unfassbar altbacken gelöst. Games Workshop hat das Ende der 90er noch so umgesetzt, aber sich da lange von getrennt und das aus gutem Grund.

    Warum man in Zeiten neuer Technologien und vor allem „teurerer“ Materialien, derart verschwenderisch damit umgeht entzieht sich mir.

    • Im Vergleich zu einem größeren Gussrahmen dürften sich die Mehrkosten für das Material im einstelligen Cent-Bereich bewegen. Das ist also kaum der Rede wert.
      Vielleicht ist für die das Herstellen kleinerer Gussformen ja einfacher/billiger?
      Der einzige Nachteil, den ich für mich darin sehe, ist, dass es ziemlich nervig sein könnte, so viele kleine Gussrahmenteile als Müll zu haben.

    • Möglicherweise weil die Spritzgussmaschine nur eher kleine Rahmen zulässt.

      Kann auch sein, dass man lieber mit vielen kleinen als mit einer großen Form arbeitet. Wenn dann beim Fräsen der Form etwas schiefgeht (z.B. weil man noch wenig Erfahrung mit der perfekten Positionierung der 3D-Teile im 2D-Rahmen hat) ist das dann nicht ganz so tragisch.

  • Da dürfte eher der Hersteller der Gussrahmen einen guten Schnitt machen. Spricht nicht für eine Firma, wenn sie sich so ausnehmen lässt. Nebenbei sind die Einzelteile teils extremst verschwenderisch positioniert. Und bei den üblichen Produktionszahlen rappeln sich ein paar Cent schnell zu einigen Hundert Euro.

    • Hat nicht deren Gussrahmen-Hersteller Wargames Factory übernommen? Oder bringe ich da jetzt was durcheinander?

      Dass sich die Mehrkosten bei den Produktionszahlen auf einige hundert Euro belaufen werden, wird wohl so sein. Aber das sind dann trotzdem nur Peanuts.

  • Also meine Berührungspunkte mit WGF waren beschränken sich bis jetzt auf die Schock Trooper Modelle die ich für meine Imperiale Armee nutze. War vom der Preis Leistung her eigentlich sehr zufrieden. Würde aber nachdem was man so hört bei meinen Momentanen Bestellungen aber auch ehr auf Zwischenhändler zurückgreifen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.