von Dennis | 25.09.2011 | eingestellt unter: Allgemeines

Virenwarnung: TGN und CMON gehackt

Wie uns aus mehreren Quellen bestätigt wurde, sind die Server von Tabletop Gaming News und Cool Mini Or Not gehackt worden und sollen ungeschützte Rechner mit Trojanern und Viren infizieren.

Aktualisiert bitte eure Browser und Viren- bzw. Firewallprogramme (was man ohne hin tun sollte). Wer auf englischsprachige News nicht verzichten möchte, dem empfehlen wir TheMiniaturesPage oder BeastsofWar.

Wir drücken dem Team rund um Ross die Daumen, dass sie das Problem schnell in Griff kriegen und halten euch über Neuigkeiten in dem Bereich auf dem laufendem.

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Terrain / Gelände

Adventskalender: Tür 12

12.12.20172
  • Blood Bowl / Fantasy Football
  • Kickstarter

Santa CHAOS: Modulares Football Team

12.12.2017
  • Brettspiele
  • Kickstarter

HATE: Previews und Infos

11.12.201715

Kommentare

  • Das Privateer Press Forum ist auch betroffen, gestern oder vorgestern kamen Virenmeldungen, heute ist es zwar wieder erreichbar aber auf Grund technischer Probleme geschlossen.

  • so bitter das ist, das hobby kann sich einreihen in große namen, mastercard, npd und nun cmon… 😉 und da sagt einer, tabletop sei nische! ;D

    • Das hat wenig mit Nische oder nicht-Nische zu tun. Diese Verbrecher (was anderes sind es schlichtweg nicht) greifen weitestgehend ungeschützte oder nicht geschützte Ziele an ohne nach Zielgruppe der Informationen zu differenzieren. Ob die jetzt ein Forum für TTs, Blumenzüchter, Landschaftsgärtner oder eine Mitfahrzentrale hacken ist denen egal, hauptsache sie bekommen ihre Viren irgendwo untergejubelt.

      • Abgesehen davon dass die Aussage “Appleprodukte sind immun gegen jede Art von Wurmbefall” inzwischen ausreichend widerlegt wurde, haben Apple-User nur noch den Vorteil, dass es sich wegen ihrer geringen Zahl nicht lohnt den Aufwand zu betreiben extra Viren für MacOS zu schreiben. Quasi Security by Minority. Nur damit keiner auf die Idee kommt die Mär zu verbreiten MacOS wäre besonders sicher. 😉

  • Mich interessierte nicht, ob Mac-OS generell gegen Würmer und Viren anfällig sind, sondern ob dieser spezielle Fall ein Problem für Macintosh war.
    Anscheinend weiß hier aber auch niemand mehr.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen