von BK-Christian | 21.09.2011 | eingestellt unter: Tabletop Insider

Tabletop Insider 06 ausgeliefert

Die ersten Abonnenten haben ihren aktuellen Tabletop Insider inzwischen erhalten und auch in vielen Hobbyläden kann man ihn ab sofort kaufen.

Cover TTI06 TTI Preview QSR Infinity

Das Heft sollte mittelfristig auch an größeren Bahnhofskiosken erhältlich sein und im Zweifelsfall bleibt immer noch die Bestellung im Onlineshop – natürlich portofrei.

Weitere News aus der Redaktion gibt es wie immer auf der Facebook-Seite des Tabletop Insiders.

Link: Tabletop Insider

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Tabletop Insider

Tabletop Insider: Neue Abodeals

20.11.20173
  • Tabletop Insider

Tabletop Insider: Ausgabe 21 in Druck

19.09.20176
  • Tabletop Insider

Tabletop Insider: Ausgabe 20 erhältlich

03.06.20176

Kommentare

  • Juhu, endlich! Ich freue mich schon auf das Heft. Na dann werde ich mich mal demnächst auf zu meinem Händler machen…

  • Bin aa schon sehr fipsig! Weiß jemand, ob sich das Abo automatisch verlängert? nach meiner Rechnung, müsste das die dritte abonnierte Ausgabe sein.

    Nach vier wäre Schluß? Oder gehts weiter?

    • Das Abo verlängert sich automatisch.
      Wenn du kündigen möchtest musst du jedoch eine dreimonatige Kündigungsfrist einhalten (1 Woche nach der 3. erhaltenen Ausgabe).

      • Danke, aber im Gegenteil, ich wollte nur fragen, dass es nicht auf 1 Jahr begrenzt ist, wie das bei manchen -geschäftsuntüchtigen 😉 – Abos ist.

        Werde es bestimmt so lange weiterlaufen lassen, wie ich Tabletop spiele.

        “Die Würfel müsst ihr meinen toten, kalten Händen entreissen!”

        Ich hoffe, das Heft gibts noch lange….

  • Ich habe meine Ausgabe vorgestern bekommen und mein Urteil ist zwiespältig.
    Ein Drittel des Heftes nimmt die Rubrik “Neuheiten” ein, in der aber vieles aufgegührt wird, was diesen Titel nicht verdient, weil es, bedingt durch den Erscheinungsrhythmus, einfach nicht mehr neu sondern bereits Monate alt ist. Nothing is older than yesterday’s news. Bei einer quartalsweise erscheinenden Zeitschrift halte ich deshalb diese Rubrik generell für fragwürdig.
    Einige der Artikel finde ich sehr interessant und sie sind auch ansprechend geschrieben, nur bleiben sie, da ihnen nur zwei oder drei Seiten eingeräumt wurden, die zudem noch reich bebildert sind, notwendig eher oberflächlich.
    Letztlich hat sich die Anschaffung für mich aber allein schon durch den ebenso einfachen wie genialen Tipp auf Seite 79 gelohnt.

    • Gebe ich Dir recht! Ist mir auch schon in alten Ausgaben aufgefallen, dass man den Neuerscheinungen etwas hinterherhinkt.

      Aber so nutze ich es eben die Artikel um mehr über Spielsysteme heraus zu finden, mit denen ich mich – so z.B. Infinity – noch nicht so befasst habe.

      Bin schon neugierig auf Seite 79, vielleicht liegt er heut abend shcon im Briefkasten!

      • Das mit den “Neuheiten” ist immer so eine Sache, das stimmt. Wir bemühen uns diese Rubrik immer als letztes fertigzustellen, aber der Volständigkeit halber packen wir beispielsweise bei Infinity, Eden und Spartan Games gerne alle Sachen rein, die seit der letzten Ausgabe erschienen sind. Das ganze ist dann weniger eine brandaktuelle Newssektion, sondern eine kompakte Übersicht über schicke Modelle der letzten Monate. Für viele Leser ist das erfahrungsgemäß durchaus interessant, weil eben nicht jeder täglich hier reinschaut.

        Wenn jemand einen besseren Namen für die Rubrik hat, werden wir den gerne diskutieren. 😉

      • Diesen Hintergrund der Vorgehensweise habe ich auch so verstanden und ist nachvollziehbar, wenn nur quartalsweise herauskommt.

        Ich wünsch Euch wirklich den Erfolg, dass es vllt. mal mit allen 2 Monaten oder besser monatlich klappt.

        Wie wärs mit der großen “Was-seit-der-letzten-Folge-passiert-ist:”-Rubrik? Als eine Art Rückblick. Inhaltlich würde es das gleich bleiben und es hieße dann nicht mehr Neuheiten.

        Aber da gibts bestimmt noch viel bessere Bezeichnungen XD

      • Ich würde die Rubrik von “Neuheiten” in “Neuerscheinungen seit der letzten Ausgabe” umbenennen. Für mich persönlich wäre es auch attaktiver, wenn der Umfang dieser Rubrik gekürzt würde, wenn dadurch mehr Platz für Reviews, Bastelanleitungen etc. da wäre. Aber ich sehe durchaus ein, dass andere Leser da andere Ansprüche haben.
        Gut fände ich auch, wenn es am Anfang der Rubrik einen deutlichen Hinweis gäbe nach dem Muster “Tagesaktuelle Berichterstattung über Neuheiten im Tabletop-Bereich gibt es auf http://www.brueckenkopf-online.com“. Da es ohnehin teilweise eine Doppelfunktion der Redakteure gibt, hat, denke ich, niemand etwas dagegen, wenn die verschiedenen Medien sich stärler gegenseitig ergänzen. Vielleicht gibt es den Hinweis ja auch schon und ich habe ihn nur übersehen.

      • Grundsätzlich eine gute Idee, es ist allerdings nach wie vor Erstaunlich wie viele Leute im Hobby “offline” unterwegs sind und davon gar nichts mitkriegen, weshalb die News durchaus ihre Berechtigung haben.

      • Kann ich so nur unterstützen. Reiche meine Hefte auch mal an meine Freunde (alles Gelegenheitszocker) weiter (für die sind das neue News). Vielleicht holt sich ja von denen auch noch mal einer ein Abo.

  • Mein TTI kam gestern an und mein Urteil lautet: Sehr gut. Die Artikel sind sehr interessant geschrieben und eigentlich hat mich bisher Nichts gestört. Ich habe bisher noch nicht allzu weit lesen können um ein qualifiziertesres Urteil abgeben zu können, aber die Artikel, die ich bisher gelesen habe, haben mir sehr gut gefallen. z.B. die Interviews mit Chicken und Mazk waren sehr interessant und die Mal/Basteltipps sind auch sehr hilfreich.
    Es wird Zeit, dass ihr kommerziell erfolgreich werdet. Die Qualität finde ich sehr gut und ich bin froh ein Abo zu haben.

    Beste Grüße

    Dhark

  • Ich fand das Heft auch sehr gut, nur sind mir ein paar Rechtschreibfehler aufgefallen, einmal fehlte anscheinend ein ganzes Wort. Das ist aber nicht weiter schlimm. Die Artikel ließen sich gut lesen und waren auch sehr interessant.
    Der Tip auf Seite 79 ist wirklich gold wert ;).

    Doch etwas muss ich ankreiden. Gerade wenn eine Regel erklärt wird, sollte das doch Fehlerfrei geschehen. So steht aber auf S. 51 oben zum neuen Moralsystem:
    “[…] Wenn die Summe kleiner ist als die erste Zahl, dann bleibt die Einheit standhaft. Wenn die Summe größer ist als das Wankend Limit, aber kleiner als die zweite Zahl ist, dann ist die Einheit wankend. Wenn die Summe größer ist als das Flucht Limit dann flieht die Einheit.”

    Nun folgendes: Was passiert wenn ich genau die erste oder zweite Zahl im Profil erwürfle? Das hättet Ihr dabei schreiben müssen.

    Aber sonsto Top! Weiter so!

    • Ich muss zugeben dass ich sobald das Heft bei mir ankommt zuerst meine eigenen Artikel nochmal lese. Ich ärgere mich dann immer wenn ich Tipp- oder sonstige Fehler entdecke.

      Andererseits wurde der jeweilige Artikel wirklich massiv und von verschiedenen Leuten gegengelesen. Ist halt einfach ab einer gewissen Textmenge so dass Fehler übersehen werden. Bevor ich selbst Artikel gechrieben habe, habe ich mich über jeden Fehler den ich in Zeitungen und Büchern (z.B. bin ich mit dem aktuellen W40K-Roman “Schlat um Helsreach” gerade mal halb durch, habe aber auch schon einige Fehler entdeckt. 😉 ) geärgert oder amüsiert. Nun sehe ich das etwas lockerer… außer bei meinen eigenen Fehlern natürlich. Da ärgere ich mich nach wie vor. 🙂

    • Das mit dem Moralsystem ist leider einer gewissen Hektik geschuldet, weil wir da ursprünglich die alte Liste drin hatten und diese dann kurzfristig noch einmal komplett ausgetauscht haben (die alte Liste wäre ja ansonsten innerhalb kürzester zeit überholt gewesen.

      Da passieren solche Fehler leider.

      Richtig ist:
      Ergebnis größer oder gleich dem Wankend-Limit: Einheit wankt
      Ergebnis größer oder gleich dem Flucht-Limit: Einheit flieht.

      Grüße!

      PS: Ja, ich hab auch schon ein paar dumme Fehler gefunden. Das ist immer wieder ärgerlich, aber da wir keine professionellen Lektoren beschäftigen passiert das leider manchmal. Wir wollen da mit jedem Heft besser werden, aber irgendwie klappt das nur bis zu einem gewissen Limit.

      • auch bei prof Lektoren bleiben Fehler

        schön das die meisten Leser die Zeitung so gut finden das ihnen diese Fehler auffallen und sich ggf. ermuntert sehen in anderen Quellen nachzuschlagen /fragen.

        Also weiter so

      • Ihr korrigiert euch also eure Artikel nur gegenseitig? Ok, das erklärt natürlich die (möglicherweise) erhöhte Fehlerzahl im Vergleich zu größeren Zeitschriften. Man wird einfach betriebsblind, wer schonmal selber ne Magister/Doktorarbeit korrigiert hat kennt das.
        Hatte mich nur gewundert, mir sind nämlich auf Anhieb einige Patzer (falsche Bildunterschrift, zwei drei Sätze verwurschtelt usw.) beim durchlesen aufgefallen. Aber unter den Voraussetzungen is das natürlich sogar noch mehr zu verzeihen (außerdem eh Jammern auf hohem Niveau).
        Nobody is perfect 😉

        Ich find die Ausgabe ein wenig oberflächlicher als z.B. Nummer 5, aber viel weiter gefächert. Da kann man verständlicherweise nicht wirklich tief in die Themen reingehen (außer man will das Magazin im Buchformat rausbringen). Mir gefällt die Ausgabe auf jeden Fall wieder richtig gut. Super Arbeit und auf jeden Fall weiter so!

      • Jepp, so ist es. Unsere Artikel werden innerhalb der Redaktion gegengelesen, in der Regeln vom Autor selbst und einem oder zwei Kollegen. Das funktioniert recht gut, ist aber nicht perfekt. So dumme Sachen wie eine falsche Bildunterschrift sollten aber dennoch nicht passieren, da müssen wir uns was einfallen lassen.

        Insgesamt merkt man halt immernoch an einigen Stellen, dass wir das Heft ausschließlich in unserer Freizeit herstellen. 🙂

  • Kann mir jemand sagen wie groß und informativ der Bericht über die Stadtkampfplatte ist. Bevor ich mich auf den Weg mache, ein Kiosk zu finden der eurer Zeitschrift vertreibt, möchte ich wissen, ob es sich lohnt:-)

  • Mein TTI ist leider immer noch nicht angekommen! 🙁
    Sind alle Abos am gleichen Tag in den Versand gegangen?
    Kann es schon nicht mehr erwarten die Ausgabe in die Finger zu bekommen. 🙂

    • Die Hefte sind zum Großteil letzten Mittwochabend eingeliefert worden, ein Teil Donnerstagmorgen. Das sollte aber in der Regel bei der Zustellung nicht viel ausmachen. Benachbartes Ausland, Übersse usw. dauern dann aber naturgemäß länger.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen