von BK-Thorsten | 28.01.2011 | eingestellt unter: Science-Fiction

Soda Pop: Squall in Farbe

Die moderne Magierin von Welt trägt bunt… und knapp. Soda Pop Miniatures haben ein Studiopaint von Squall Online gestellt.

 

Die Produkte von Soda Pop werden in Deutschland über Ulisses Spiele vertrieben und sind bei unserem Partner Tinbitz und Fantasy Warehouse erhältlich.

Quelle: Soda Pop

BK-Thorsten

Brückenkopf-Online Redakteur und Tabletop Insider stv. Chefredakteur. Spielt Infinity, SAGA, Freebooter's Fate, Kings of War, Warhammer 40k, Warzone Resurrection, Dropzone Commander, Deadzone, Dreadball, X-Wing, Konflikt '47, Bolt Action, Dead Man's Hand, Dracula's America, Beyond the Gates of Antares, Dropfleet Commander, Frostgrave, Collision, Bushido, Shadespire, Aristeia! und Warpath.

Ähnliche Artikel
  • Infinity
  • Reviews

Review: Advance Pack

17.10.20182
  • Warhammer 40.000

Speed Freeks: Regelpreviews

17.10.20186
  • Fantasy
  • Science-Fiction

Klukva Miniatures: Neue Preorders

17.10.20188

Kommentare

  • Das Gesicht scheint etwas lang geraden zu sein, bisher die schwächste Umsetzung des dazugehörigen Artworks, die Soda Pop abgeliefert hat, zumindest meiner Meinung nach.

      • Dass ich hier mal so eine Aussage lese hätte ich nicht gedacht, stimmt aber durchaus, es passt einfach nicht zum Stil.
        Ich hätte mich außerdem über den wehenden Umhabg und die Haare des Artworks gefreut, häte dem Modell einiges an Charakter und Dynamik verpasst.

      • Die Dinger sind nunmal lebendig gewordene Comicbildchen, und da passen smoothe blendings und realistische Schattierung einfach nicht SO gut. Da doch lieber kräftiges Blacklining und 3-Layer Style. Past einfach viel besser, imo. Wenn dann auch noch sculpt und artwork nicht passen = Desaster (dabei ist der Paintjob an sich natürlich erstklassig)

        Mag die Relic Knights Sachen aber eh nicht so, Super Dungeon Explore hat dieses SD-Mangaesque Besser hinbekommen.

  • Habt wohl irgendwie wohl recht. Ist nicht die Beste, aber Quali passt immer noch. Auch die dürfen sich Fehler leisten. Denke, die werden bestimmt nachbessern, wenn es an die nächsten Scuplts geht. Sieht ein bißchen arg mager aus. So als ob sie gleich zusammenbricht und wenig beschwipst. Mehr Haar und wehende Klamotten hätten es gebracht.

  • Ich will mir seit einiger Zeit eine Soda Pop-Mini holen um sie für mein Comic-Gestell zu bemalen. Aufgrund des Artworks hab ich auf Squall gewartet. Leider unterscheidet sich das Artwork zu sehr von der Mini und trifft meinen Geschmack nicht mehr.
    Werde mir also doch Fiametta holen.

    Sid

  • Muss mich den Vorrednern anschließen… Das Gesicht ist zu lange geworden. Die Dynamik ist zwar vorhanden, aber der Umhang wurde gegenüber dem Artwork stark gekürzt. Jedoch hätte ein Mantel genau wie in der Vorlage eher merkwürdig ausgesehen – sowas eignet sich nicht für 3D.

    @Aulbath
    Der Vergleich mit Dungeon Explorer hinkt ein wenig. Hier handelt es sich schließlich nicht um SD (SuperDeformed) sondern Anatomischen Vorbild der Mangas. SD ist nur ein Extrem des ganzen.

    • Wieso hinkt der Vergleich? Die einen Minis sind dem Artwork entsprechend (SDE), die anderen nicht (Squall). Das man entsprechend realistischere aber dennoch Manga-Proportionen sculpten kann beweisen diverse Gashapons die ich hier rumliegen habe.

  • Furchtbare Figur, die Studioversion hebt das nur noch mehr hervor. Das Gesicht ist eine Sache, aber diese deformierten Stelzen, die da als Beine durchgehen sollen, sind einfach nur mies…

  • Also, um mal eine Lanze zu brechen: Abgesehen von den Beinen gefällt mir die Figur richtig gut. Die Bemalung hat das ganze noch mal eine Stufe aufgewertet.

    Aber im Vergleich zum Artwork wirkt das ganze dann wieder „zu realistisch“, das stimmt wohl.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Tracking & Analyse):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies zur verbesserten Nutzung der Website zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück